Status offen Bitte um Hilfe für Küchenplanung im Neubau

Beiträge
4
Hallo Zusammen,

ich würde euch bitten mir bei der Küchenplanung zu helfen. Ich komme auf keine andere Lösung wie die hochgeladene ( wahrscheinlich schon zu festgefahren). Wundert euch nicht wegen den 2 Backöfen in den Hochschränken einer davon soll den Einbaukaffevollautomaten darstellen (gibts ja leider nicht beim Alno Planer). Die Anschlüsse sind noch frei planbar. Als DAH habe ich einen Deckenlüfter geplant.

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt und Ihr könnt mit meinen angehängten Dateien was anfangen.

Vielen Dank schon mal,
Viele Grüße,
Bubabaer

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 und 182 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): geplant 86 cm
Fensterhöhe (in cm): 120 cm
Raumhöhe in cm: 250 cm
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80 cm
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaukaffeeautomat, Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 200 x 100 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: zum Vorbereiten manchma zum Kaffee trinken
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90 cm damit kommen wir beide seit Jahren gut zurecht
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alles was man so essen kann :-)
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: unterschiedlich
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Alno
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens oder Bosch
Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-
 

Anhänge

Breezy

Mitglied
Beiträge
739
Ich kann im Büro leider den Alno-Planer nicht öffnen - aber wäre eine planoben angedockte Insel machbar vom Platzangebot? Mit Hochschränken planrechts wie in Deiner Planung?
 

Breezy

Mitglied
Beiträge
739
Ich meine, dass man sämtliche Unterschränke zu einer Insel anordnet und sie oben am Fenster an die Wand andockt. Bin jetzt am privaten Laptop, aber ich kann die Datei nicht öffnen,weil wir wohl unterschiedliche Versionen verwenden.
 

Anhänge

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Ja würde auch eine Insel vorschlagen parallel zur Hochschrankwand, dann noch die Schiebetür anpassen und vielleicht noch eine Fenstertür Richtung Westen oder ist im Westen keine Terasse möglich?
 
Beiträge
4
Im westen ist leider keine Terasse moeglich und die Schiebetuere kann ich auch nicht verschieben. Muss man bei so einer Insel nicht staendig aussenrum laufen wenn man was braucht? Wo sollte denn dann der hochgebaute GSP hin? Bin auch nicht mehr der juengste.
 

Breezy

Mitglied
Beiträge
739
Den hochgebauten Geschirrpüler könnte man u.U. in die Hochschrankwand integrieren.

Bei der Insel müsste man halt gut planen, was wo gelagert werden soll - z.B. das "gute" Geschirr und Besteck, selten benötigte Elektrogeräte, selten verwendete Lebensmittelvorräte nach hinten, häufig benötigte Dinge nach vorne.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Warum wurde die Küche so gross gewählt? wohl oder übel wird es Lauferei geben.

Hier mal grob ohne Blenden und andere Details, wie man den Raum füllen kann. Schöner wäre die Insel solo, aber da reicht der Platz nicht ganz oder eben nur knapp, müsste man probieren. Diese Halbinsel ist ohne Theke 320cm lang und 100cm breit.

Die grüne Fläche ist die Tür des erhöhten GSP in der HS Wand.

Für die täglichen Arbeiten ist alles zusammen, SBS, Kochen, Spülen, GSP, Kaffee, BO.

Auf der planlinken Seite kann man sich dann austoben, Getränkekisten, Geschirr für den speziellen Anlass, Geräte, Vorräte usw.

Bitte um Hilfe für Küchenplanung im Neubau - 378084 - 8. Apr 2016 - 10:56

Wenn man eine Zeile planoben macht und eine Halbinsel querstellt, muss man mehr laufen. Auch wäre die untere Hälfte des Raums ziemlich leer.
 
Beiträge
4
Die Küche wurde so groß gewählt weil wir in unserer jetzigen Küche immer viel zu wenig Arbeitsfläche hatten und wenn wir zu dritt gekocht haben uns immer gegenseitig behindert haben.Meistens waren dann auch noch unsere 2 Hunde mit dabei und dann wurde es auf 10m2 schon sehr eng.
 
Beiträge
392
Meist entscheidet aber nicht ausschließlich die Quadratmeter-Zahl einer Küche über Praktikabilität und Enge oder Weite. Vornehmlich ist es die Form sowie die Anordnung der Schränke. Diesbezüglich würde ich eine solche Form wie im 1. Post eher überhaupt nicht wählen, da hier der viele Raum in der Mitte zwar vorhanden aber kaum nutzbar ist. Ausserdem würde ich mich darin eingesperrt und fast schon umzingelt fühlen.
Evelins Planung dagegen holt viel mehr aus dem Raum heraus.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
@bubabaer ... wie endgültig ist der Plan denn?
kueche-eg-jpg.210106


Ich würde den Kamin ändern (OG-Plan?) und die Küche dorthin planen, wo jetzt das Wohnzimmer ist.

Das Wohnzimmer dann in den Küchenbereich. So hat man auch den schnellen Zugang zur Terrasse von der Küche aus.

Außerdem könnte die Tür vom Flur in den Raum planunten so gesetzt werden, dass sie im Gangbereich liegt und der Bereich an der Treppe kann noch sinnvoll genutzt werden.

Im Wohnbereich = neue Küche könnte man dann planoben oder planrechts eine schöne Wand a la Johaenes Küche setzen, davor eine Spülen/Arbeitsinsel, an der man auch toll mit mehreren Leuten arbeiten kann. Warum muss es unbedingt ein SbS sein?
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben