Fertig mit Bildern Beratung Küche Neubau

isabella

Mitglied
Beiträge
14.533
Die HS müssen nicht bündig mit der Insel enden, bzw. wenn man das will, kann man mit Blenden oder mit Trockenbau die passende Länge erzeugen.

Oder auch bei der Übergang zwischen den Bodenbelägen kreativ sein, wie, z.B. hier:
Fußboden Fliesen in sechseckiger Form und das „Tex“ Design | Floor design, Flooring, Tile design
Carreaux de ciment et tomettes grises à Barcelone - PLANETE DECO a homes world
oder wie ein Teppich „einbetten“, dann darf man über die Möbelgrenzen gehen: Genial, die Kombi aus Fliesen und Parkett Mehr | Fliesenfarbe, Offene küchen ideen, Küchenboden
 

Fritzi001

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Die HS müssen eh mit etwas Puffer an die Wand gestellt werden, also kannst du eine 5cm Blende einplanen und es passt.
Aktuell habe ich 5cm auf beiden Seiten der Hochschränke vorgesehen somit komme ich auf die 250cm

könnt ihr noch etwas zum Korpuskürzen von 35cm auf 25cm Tiefe sagen?
Eventuell lässt sichs auch so planen, dass der Sockel mit den Hochkästen in einer Linie ist
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.533
Die Schränken zu verkleinern und Stauraum so zu vernichten wegen der Schrankausrichtung empfinde ich persönlich als die bei Weitem schlechtere Option.
 

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Da hab ich wohl 4x60 falsch zusammengerechnet :huch: Zur Wand hin kannst du eine Blende setzen. Wie stellst du dir aber eine 5cm Blende zur offenen Seite vor? Einfachste Variante, die mir einfällt, wäre die Blende dementsprechend zu vergrößern, sodass alles auf einer Linie steht. Ich würde mir das mit den verschiedenen Bodenbelägen aber überlegen, ob das den Raum nicht zu unruhig wirken lässt. Du hättest ja dann in einem Raum zweimal Wechsel, oder?
 

Fritzi001

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Verstehe, danke für eure Einschätzung
Die aktuellen Umstände und die damit verbundene viele Zeit zu hause lässt meine Gedanken leider zu sehr kreisen.
Die Sorge, welche mich plagt ist, dass ich vl zu wenig Platz nach unten haben könnte.

Der Raum ist am Plan rund 510cm (Abstand oben nach unten). Dieses Maß kann aber lt. Baubeschreibung noch +-3% schwanken.
Dies wäre im schlechtesten Fall dann nur mehr 495cm. Abzüglich der Küchentiefe blieben dann nur noch 240cm übrig für Tisch usw.
Deswegen versuche ich die Küche so kompakt wie möglich aufzubauen und cm zu schinden.

Eventuell macht es SInn den Bauträger zu kontaktieren und den Raum größer bauen zu lassen.
Wird aber wahrscheinlich nur schwer umsetzbar sein. :think:
 

Fritzi001

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Da hab ich wohl 4x60 falsch zusammengerechnet :huch: Zur Wand hin kannst du eine Blende setzen. Wie stellst du dir aber eine 5cm Blende zur offenen Seite vor? Einfachste Variante, die mir einfällt, wäre die Blende dementsprechend zu vergrößern, sodass alles auf einer Linie steht.

Ich habe mir gedacht ich mache die gesamte Einheit der Hochschränke symetrisch.
Exeplarischer Ausschnitt:
1586244207827.png


die Idee mit einer größeren Blende und die offene Seite ohne Blende werd ich mir noch anschauen. danke für den Tipp

Ich würde mir das mit den verschiedenen Bodenbelägen aber überlegen, ob das den Raum nicht zu unruhig wirken lässt. Du hättest ja dann in einem Raum zweimal Wechsel, oder?

so ungefähr hätte ich mir das vorgestellt.
Der grüne Bereich wäre gefließt
1586243968681.png


aber du hast sicher recht, es ist wahrscheinlich besser einfach einen durchgehenden Boden zu nehmen, der pflegeleicht ist

Ich habe mir dazu nochmal die verschiedenen Ansichten durchgesehen und vorallem wenn man seitlich auf die Küche raufschaut, sieht man die unterschiedlichen Längen nicht wirklich
1586244415482.png

1586244432898.png

1586244690415.png


Was ist eure Meinung zu den 3 Varianten?
Bin mir nämlich nicht sicher ob es mit den dunklen Blenden die Küche zu sehr abdunkelt.
Auch die Wand zwischen Ober- und Unterschrank säuft bei den beiden oberen Varianten eher ab. Habt ihr Ideen wie man das eventuell besser lösen könnte?
 

Anhänge

  • 1586244078033.png
    1586244078033.png
    461,2 KB · Aufrufe: 41

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Ich glaube, bei dir sind keine Blenden zu sehen, sondern Deckseiten/Wangen.
 

Fritzi001

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Da muss ich scheinbar etwas verwechselt haben, danke fürs richtig stellen.
Sehe ich das Richtig, dass ich eine Blende nehme um einen Abstand herzustellen, dahinter ist ein Hohlraum und bei einer Wange wir einfach eine Platte an den Korpus befestigt?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.533
Ja, so ist es. Dem entsprechend ist eine Wange um ein Vielfaches teuerer als eine Blende. Die Idee mit dem Trockenbau hat Dich offensichtlich nicht überzeugt. Eine andere Idee, um die HS-Wand zu verbreiten, so dass es bündig zur Insel endet, ein schmales, zum Essbereich offenes Regal an Stelle einer dicken Wange einzuplanen. Das könnte man dann mit Deko versehen und könnte sehr schön sein.
Übertreibe nicht mit der Symmetrie, sie lässt das ganze sehr starr aussehen und bringt kein Mehrwert, weder optisch, noch in der Nutzung.
 

Alwa

Mitglied
Beiträge
118
Übertreibe nicht mit der Symmetrie, sie lässt das ganze sehr starr aussehen und bringt kein Mehrwert, weder optisch, noch in der Nutzung.

Lass Dir nix einreden. So eine Wange als Abschluss sieht sehr hochwertig aus und passt in Deinem Fall hervorragend. Übertriebene Symmetrie ist nicht vorhanden, da Deine Schrankeinteilung nicht symmetrisch ist.

Hättest Du von Dir aus vorgeschlagen, ein Regal am Rand zu machen, hättest Du als Kommentar bekommen, dass das nur zustaubt und eh nur zugemüllt wird.
 

Fritzi001

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Die Idee ist prinzipiell gut, jedoch bin ich eher ein Abstaubmuffel und versuche so etwas zu vermeiden.
Wobei dann sollte ich die Hochschränke auch mit einem Trockenbau verbauen :huch:
Aber da werde ich nochmal meine Freundin fragen, was sie dazu sagt.

Gegen den Verbau der Hochschränke habe ich mich deshalb entschlossen, da so der Raum größer wirken sollte.

Hab heute mit den Bauträger gesprochen. Er meint das im schlechtesten Fall 508cm (Oben-Unten) übrig bleiben sollten nach dem Verputzen. Rohbaumaß 512cm
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.533
Wenn die HS in Trockenbau eingefasst sind, stehen sie optisch nicht mehr hervor und lassen der Raum größer wirken. Und vielleicht eine beleuchtete Nische in der Trockenbauwand zum Esszimmer für eine schöne Vase oder zwei drei Fotorahmen...
 

Fritzi001

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Ich hab mir mal 3 Varianten im Alno Planer mit/ohne Trockenbau gebastelt

1.Trockenbau nur HS:
wirkt stimmig, und wie isabella sagt bekomme ich nicht das Gefühl das es mich erdrückt.
Insel im HS Trockenbau.jpg
Insel im HS Trockenbau 1.jpg



2.Trockenbau HS + Küchenfläche:
lässt Küche als eigenen Raum wirken. Erdrückt einem nicht vl die Decke?
Deckenhöhe ist 260cm.
Um wieivel cm würde man solch eine Decke abhängen?
Damit wäre wahrscheinlich auch die Installation von Led Spots in der Küche einfacher.
Insel mit abgehängter Decke.jpg

Insel mit abgehängter Decke 1.jpg

Grundriss.jpg


3.ohne Trockenbau:
je länger ich mir die Bilder anschaue, umso mehr tendiere ich weg von dieser Variante
Insel ohne abgehängter Decke.jpg

Insel ohne abgehängter Decke 1.jpg


Was ist denn eure Meinung dazu?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.533
Ich würde die Decke nicht abhängen, finde Spots auch ziemlich abtörnend. Über die Spüleninsel würde(n) eine oder mehrere Hängeleuchte(n) oder eine ansprechende Deckenleuchte sehr gut passen und das Ambiente wohnlicher machen. Und wenn Du die Hängeschränke als Stauraum nicht brauchst, würde ich sie auch weglassen, die sehen ein wenig aus wie Elefantenohren und machen das Putzen der DAH-Seiten schwieriger. Dort würden allerdings Wandleuchten gut passen. Es gibt so viele schöne Beispiele auf Houzz, Instagram, Pinterest...
 

Fritzi001

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Danke isabelle für deine Tipps.
Gegen das Decke abhängen spricht auch noch, dass wir eine Deckenkühlung haben werden.
Somit würde dies wie eine zusätzliche Isolationsschicht wirken und der Effekt dadurch gemindert werden.
Die Idee wäre über der Insel Lampen herunter hängen zu lassen. LED Leisten unter den Oberkästen + Licht vom Dunstabzug sollten die Arbeitsflächen beleuchten.
Mit dem restlichen Raumlicht muss ich mich noch näher Beschäftigen.

Zum Thema Hängeschränke:
Ich hätte sehr gerne Hängeschränke, da ich mir nicht vorstellen kann, Gläser und Tassen in Schubladen zu verstauen.
Und du hast Recht die aktuelle Lösung schaut irgendwie komisch aus.
Würde es Sinn machen den Dunstabzug in einem Oberkasten verschwinden zu lassen?
20cm Regal. 60cm OS, 80cm OS mit Dunstabzug, 60cm OS, 20cm Regal
Eventuell die Regele zur Seite hin offen, das bekomme ich leider auf die Schnelle aber nicht hin

Auf den ersten Blick wirkt es irgendwie stimmiger.
Was ist eure Meinung dazu?
Oberschränke1.jpg

Oberschränke2.jpg

Ich habe auch nochmal die aktuelle Version aus dem Alno Planer angehängt

Irgendwie bin ich bei klassisch weiß mit dunkler Arbeitsfläche hängen geblieben.
Am ehesten noch Beton Optik für die Fronten, kombiniert mit einer dunklen Arbeitsfläche.
Aber seht ihr eventuell noch andere Möglichkeiten? Mir fehlt hier leider ein wenig die Kreativität um Akzente zu setzen.
Über Vorschläge diesbezüglich wäre ich sehr dankbar.
 

Anhänge

  • Insel 2020.04.09 OS.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 28
  • Insel 2020.04.09 OS.POS
    8,1 KB · Aufrufe: 28

Fritzi001

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
@isabella, danke für den Link zu dieser Küche, du hast recht dort sind einige feine Details umgesetzt, welche auch uns gefallen.
iIch habe auch noch ein wenig weiter im Forum geschmöckert und mir viele Küchen angesehen.
Es wird jetzt wahrscheinlich eine Glasrückwand zwischen Ober und Unterschrank werden.
Dunstabzug werden wir im Oberschrank verstecken.
Und entweder die Hochschränke, oder die Insel werden einen anderen Farbton erhalten.
Am kommenden Donnerstag habe ich einen Termin beim KPL erhalten dann werden wir uns das im Detail anschauen.

Ein wenig habe ich mir auch Gedanke bzgl. der Lichtsetzung gemacht. Notgedrungener weise. Der Bauträger war während den Ausgangsbeschränkungen fleißig und es steht bereits der Keller des Hauses. Die nächsten Wochen soll das Erdgeschoss und somit unsere Wohnung gemauert werden. Im Anschluss wird die Decke mit Deckenkühlung betoniert. Dafür ist es notwendig alle Lichtauslässe fix zu definieren, da nachträgliche Löcher in der Decke nur mehr schwer bis gar nicht umsetzbar sind.

Meine Idee:

Lichtkonzept.jpg

Beleuchtung hintere Arbeitsfläche
Licht unter den Oberschränken (orange)
Licht Dunstabzug (rot)

Küche allgemein und InseL:
Spots in der Decke (grün)
Lichtauslass Insel (blau)

Beleuchtung Esstisch
2 Spots (rot)
eventuell 3 damit zur Küche passend.

Bleuchtung Wohnzimmer
Spots (violett)

jede Farbe getrennt schaltbar

Wahrscheinlich ist die Beleuchtung vom Esstisch nicht ideal, ich wüsste aber aktuell nicht wie ich es besser machen könnte, da wir hier aber noch nicht so genau wissen, wie er stehen soll lässt sich eine abgehängte Leuchte schwer realisieren.
Meint ihr das ist zuviel oder zu wenig Licht?
Hängt wahrscheinlich von den Verwendeten Lampen ab oder?
Welche Einbauöffnung für Spots ist denn eigentlich Standard?
Habt ihr eventuell andere Ideen oder Vorschläge?
 

Anhänge

  • Insel.png
    Insel.png
    182,8 KB · Aufrufe: 38

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Puh, ich glaube, dass sind viel zu viele Spots. Beispiel Esstisch: braucht man nicht besser eine Lampe direkt über dem Tisch anstatt über den Stühlen?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben