Neubau RMH mit kleiner Küche sucht Beratung/Planung

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
Sorry, hab mich vertan, 120cm zwischen den Ecken stimmt schon.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.527
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Jetzt nochmal ein wenig geschoben. Schüller Targa L587 Stahl 6er Raster, Sockel 10cm, Korpushöhe 78cm, Platte beschichtet 3,8cm, ergibt eine Arbeitshöhe ~92cm.

Was das Budget betrifft, würde ich was höher rechnen. Die Front liegt in PG 3 UV-Lackfront. So etwa 15-19 T Euro, wenn nicht etwas mehr wäre meine persönliche Einschätzung, auch je nach Ausführung der Geräte, Arbeitsplatte u.s.w.
Küche Ansicht.PNG


Fensterzeile von links nach rechts:
totes Eck; 60iger US mit 2 Auszügen (oben MUPL , unten z. B. Esiig Öle......); 60iger US Spülenschrank (Spüle 50cm mit Einhängekorb als kleine Abtropffläche); totes Eck

Küche Fensterzeile.PNGKüche Fensterzeile1.PNG


Zeile Planlinks von links nach rechts:
45iger US; 90iger US; 90iger US (mit Kochfeld); totes Eck
Küche Zeile links.PNGKüche Zeile links1.PNG


Zeile Planrechts von links nach rechts:
totes Eck, darüber 50iger OS Anschlag links; 45iger US, darüber 50iger OS Anschlag links; 60iger HS mit Spülmaschine (nicht hochgebaut) darüber 60iger Schrank (für Reinigungsutensilien); 60iger HS mit Backofen und Mikro hinter Hochlifttür, 60iger HS Kühl/Gefrierkombination.

Eine Alternative wäre den Geschirrspüler um 2 Raster zu erhöhen und den darüber liegenden Schrank für Vorrat zu nutzen, was natürlich auch hier der Vorteil wäre. Persönlich würde ich für Besen, Staubsauger und Co einen anderen Platz wählen. Auch der Optik wegen würde ich den vorhandenen Stand-Alone KS in den Keller stellen und ein Einbaukühlschrank wähle. Platz hätte dort natürlich auch der vorhanden KS.
Küche Zeile rechts.PNGKüche Zeile rechts1.PNG


Ansichten:
Ansicht1.PNGAnsicht2.PNG
 

Anhänge

  • Küche Ansicht aus Essbereich1.PNG
    Küche Ansicht aus Essbereich1.PNG
    430,7 KB · Aufrufe: 91
Zuletzt bearbeitet:

Souljah

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Danke für die Arbeit. Besen, Staubsauger und anderes Putzzeug müssen definitiv in der Küche bleiben. Die einzige Alternative vom Platz her wäre der Keller und das geht leider garnicht, da man nicht mal eben darauf zugreifen kann, falls benötigt. 120cm Schränke sind verworfen.
15000-20000+ ist leider definitiv zuviel, da müsste ich dann auf einen günstigeren Anbieter zurückgreifen. 15000 wäre evtl. noch irgendwie machbar.
Gibt es einen Grund wieso die Kochplatte in deiner Planung so weit hinten ist?
Ich habe nochmal ein paar Überlegungen angestellt, dabei sind mir zwei Sachen aufgefallen:
- Wir haben eine ganz wichtige Sache bei der Planung übersehen... unseren Zwergpudel, der ebenfalls essen und trinken möchte.
- Zweizeiler wird für mich unpraktisch, da entweder a) Spüle und GSP beide links in die Zeile müssen oder b) beide rechts. Bei a) wird die Arbeitsfläche links zwischen Kochfeld und Spüle zu klein und bei b) befindet sich Arbeitsfläche und Kochfeld nicht auf einer Seite mit der Spüle.
Hier ein dritter Versuch von mir:
- planlinks: Standalone Kühlschrank, US 90cm (Besteck, Kochbesteck, Schüsseln, Pfannen,Töpfe), US 30cm Apotheker (Gewürze und Öl usw.), US 40cm Mupl (oben Bio unten Gelb), US 60cm (Vorräte), Oberschrank 90cm (Geschir und Gläser), Oberschrank 60 cm (zusätzlicher Stauraum),tote Ecke
- Fensterseite links: tote Ecke , Spülenschrank 60cm (unentschlossen ob 1 oder 2 Becken), US 60cm (Stauraum oder GSP), tote Ecke
-planrechts: US 60cm (Stauraum oder GSP),Oberschrank 60cm , Seitenschrank 60cm (Backofen,Mikrowelle, unten Platz für Backblech,Backformen usw.), Besenschrank 45cm, Essensplatz für den Hund.

Bei dieser Aufteilung könnte eine Person am Kochfeld sein, eine zweite rechts daneben an der APL. Man könnte gleichzeitig arbeiten/kochen und den GSP ausräumen. Bei offenem GSP kommt man an die Spüle und den Backofen an das Kochfeld und den Mupl. Man könnte mit zwei Personen arbeiten, eine links an der Fläche , eine rechts an der Fläche am Reiskocher. Beide kommen an die Spüle.
Der Reiskocher (dampft,deswegen nicht unter einem Schrank) und die Kaffemaschine würden hinten rechts hinkommen.
Der Kühlschrank ragt ins Esszimmer, jedoch nur 60cm und wäre für jeden gut erreichbar, man müsste nicht immer in die Küche rein um an ihn dranzukommen.
Die Küche hätte, glaube ich genug Stauraum und wirkt trotzdem nicht überladen.
Wichtige Frage am Ende: Wird der kleine US Apotheker genauso kritisch gesehen wie der große? Beim großen kann ich es nachvollziehen, den kleinen fand ich bei Bekannten immer praktisch.

Grüße
Michael
 

Anhänge

  • soul1.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 53
  • soul1.POS
    9,8 KB · Aufrufe: 50
  • soul1.png
    soul1.png
    527 KB · Aufrufe: 122
  • soul1b.png
    soul1b.png
    639,7 KB · Aufrufe: 117
  • soul1c.png
    soul1c.png
    567,6 KB · Aufrufe: 118

Snow

Spezialist
Beiträge
5.527
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Gibt es einen Grund wieso die Kochplatte in deiner Planung so weit hinten ist?
Dein Einwand, dass zuviel Arbeitsfläche an einem Stück verloren gehen. Kein Problem ist das Kochfeld mittig über 2 US zu setzen, was dann die Arbeitsfläche zw. Spüle und Kochfeld vergrößert.
In deiner Planung ist das Kochfeld nicht ideal platziert, zu nahe am KS. Zudem wolltest du doch den Blick vom Essplatz frei haben.
Die Argumentation dass man bei offenstehenden GSP arbeiten muß, kann ich so ganz nicht nachvollziehen. Bei uns steht der nur offen, wenn was eingeräumt wird.
Zu zweit arbeiten geht auch prima in meinem Vorschlag, wenn das KF mehr zur Mitte rückt.
Was den Vierbeiner betrifft, so meine Ich, dass sich da immer ein Fressplätzchen findet.
Wir hatten auch mal ein Reihenhaus, allerdings ein REH wo die Küche so wie von mir dargestellt immer noch drin ist.
Als die Kinder ihre eigene Wege gegangen sind, haben wir es wieder verkauft weil es a. für 2 zu groß wurde und b. über 3 Etagen zu umständlich geworden ist. Daher kann ich gut verstehen, nicht wegen jedem Dingens in den Keller rennen zu wollen. Kaufen würde ich auf keinen Fall mehr eines und um ehrlich zu sein schon gar kein RMH.
Letzendlich müsst ihr mit der Küche zufrieden sein. Daher ist es sicher gut, verschiedene Vorschläge aufzuzeigen. Zum kleinen Apotheker, ich finde den nicht praktikabel.
 

Souljah

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Bei dem GSP gings nur darum, dass man drum rum arbeiten kann, falls den einer mal gerade einräumt. So weit sind wir ja garnicht auseinander. Das kochfeld kam nur so weit, weil ich das nicht anders mit dem Planer hinbekommen habe. Ansich sollte es weiter rechts, damit ein Abstand zum ks bleibt. Ich mach mir mal nachher Gedanken drum. Danke. Bei den heutigen Preisen ist leider nur ein RMH drin oder eine Mietwohnung :-).

Grüße
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
Hier ein dritter Versuch von mir:
- planlinks: Standalone Kühlschrank, US 90cm (Besteck, Kochbesteck, Schüsseln, Pfannen,Töpfe), US 30cm Apotheker (Gewürze und Öl usw.), US 40cm Mupl (oben Bio unten Gelb), US 60cm (Vorräte), tote Ecke
...und das 90er Kochfeld auf dem 90er US direkt neben dem Kühlschrank? In Realität wird diese Küche nicht funktionieren.
 

Souljah

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Ich habe doch bereits geschrieben, auch snow hat das geschrieben, dass es weiter Richtung Fenster muss, damit ein Abstand zum Kühlschrank da ist. Es wäre auch nett, wenn du begründen würdest, an welchen Stellen, deiner Meinung nach, diese Küche in der Realität nicht funktionieren würde. Wie geschrieben, das kochfeld müsste ein Stück Richtung Fenster, das ist klar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Snow

Spezialist
Beiträge
5.527
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Darf ich mal noch nach den Maßen (HxBxT) deines vorhandenen Kühlschrank (Modell) fragen?
 

AurelieS

Mitglied
Beiträge
125
Hallo Michael,

herzlichen Glückwunsch zum Eigenheim! Euer Häuschen ist recht ähnlich zu unserem, das wir gerade erworben haben. Bei eurem Grundriss finde ich den Übergang vom Flur in das Wohnzimmer besser gelöst (bei uns ist das so komisch im Raum geplant), das werden wir zu eurem angleichen. Sehr schmal dagegen finde ich eure Garderobe, ein Kinderwagen hat da vermutlich keinen Platz. Könnt ihr den auch wo anders unterbringen?

Wo geht es bei euch denn in den Keller?

Nachtrag zum Putzplatzbedarf in eurer Küche:
Früher hatten wir auch mal einen riesen Putzschrank. Mittlerweile steht der Staubsaugerroboter unter einem Regal im Wohnzimmer und der kleine Dyson Handsauger, der noch immer parat sein muss, nimmt kaum Platz weg. Wischer und großen Besen benutzen wir nicht täglich, daher können die auch im Keller stehen.

Ich möchte damit sagen: Ihr habt ein Haus gekauft, das ist eine Entscheidung für etliche Jahre. Einige eurer jetzigen Gewohnheiten werden sich ändern. Natürlich ist es schwierig absehbar, wie dies geschieht. Es schadet aber auch nicht, das im Hinterkopf zu behalten und manches Gewohnte in Frage zu stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
ich verstehe deine Gedankengänge nicht und ebenso wie, dass es dir nicht "passt", wenn Kochfeld und Spüle nicht in Reihe sind. Du hast keine Küche, die sooo breit ist, dass man mehrere Schritte von einer Seite zur anderen machen muss. Und was das Kochenselbst betrifft, so ist das meist eine eimalige, relativ kurze Aktivität und man kocht meist nicht täglich auf dem Kochfeld ein Mehrgängemenü.

Ein schmale Küche mit 2 Ecken ist ein Kompromiss, denn man steht sich sehr viel öfter im Weg. Beispiel

soul211.jpg

planlinks nach totem Eck
80er US
45er US mit MUPL
90er US mit Kochfeld
60er US

ist jemand an der Spüle, kann niemand an den linken 80er Auszug ohne wegzutreten. Dh in diesen Auszug muss man Dinge verstauen, an die man nicht oft ran muss wie Pfannen, Töpfe, usw.

Steht der GSP offen, kann man planrechts in den US und OS nichts direkt verstauen, man muss es erst auf der AP abstellen.

Man kann das endlos weiterspinnen, wie ZB, wenn GSP offen,kann die Person nicht mehr an den Müll, weil jemand links steht und schneidet.

wogegen hier, ist das alles sehr viel praktischer. Der GSP spielt keine Rolle, man kann alles gut ausräumen.

soul1.JPG

planlinks von palnoben beginnend

60er GSP
60er SPüle
30er MUPL

60er US
60er US
KS

Planrechts
60er US
90er Kochfeld
30er US
HS
HS
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.187
Wohnort
Berlin
Muss die linke Zeile denn dort enden, wo sie grad endet? Selbst wenn ja, wäre Evelins Zeile ja auch möglich mit
GSP 60
US 50 Spüle
US 30 MUPL
US 80-90
US 100 KF rechtsbündig
ggf. Plattenüberstand oder kleiner Apotheker für Öl etc. (bisschen mehr Abstand zwischen FK und Boden

Und wenn etwas länger und/oder übertief, dann bequemer.

Gegenüber planunten KS, dann zwei Hochschränke, dann Stellfläche für Geräte.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
sie soll nicht länger als 340cm lang sein Nörgli, hatte sie auch schon länger gehabt, hat nicht gefallen.

Bei 100er US ist das 90er Kochfeld auch nur 10cm vom Rand. Später sollen auch Kinder im Haushalt leben, vielleicht nicht so ideal dann
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.187
Wohnort
Berlin
Diese Länge käme bei meinem Vorschlag ja hin, und wegen Kochfeld eben der Überstand oder ein Apotheker von 15cm (das wären 25cm Abstand zum Boden). Oder nur 90er US für Kochfeld und links daneben ein 20-25 tiefes Regal für Kochbücher, gedreht Richtung Esstisch. Spülenschrank je nach Becken auch nur 45er.

Ich persönlich wäre halt auch froh, Spüle und Kochfeld auf einer Seite zu haben, daher kann ich dieses Bedürfnis nachvollziehen, zumal es hier ja umsetzbar wäre und Geräte auf der Arbeitsplatte gegenüber statt im Weg stehen könnten. Dort wäre außerdem Platz für zwei breite Hochschränke plus Kühlschrank, und die Zeile würde viel ruhiger enden ohne den Kühlschrank daneben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Souljah

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Danke für die Glückwünsche. Es ist ja noch garnichts gekauft oder bestellt, d. h. Ich lasse mich beraten und mache mir Gedanken. Durch die Erfahrung weiß ich, wie viel Arbeitsfläche wir brauchen. Wir kochen jeden Abend und dann mehrere Gerichte (meine Frau ist Chinesin und braucht das :-)). Die meiste Zeit verbringen wir bei der Vorbereitung, das Kochen ansich geht relativ schnell. Spüle, Arbeitsfläche und Kochfeld möchten wir in Reihe, da die Sachen gewaschen und dann geschnitten werden. Wäre die Spüle auf der anderen Seite, würde es danach immer auf den Boden Tropfen, wenn wir das Schneidgut auf die andere Seite zum bearbeiten bringen. Ist die Spüle in Reihe, so tropft es auf die APL und ist einfacher zu beseitigen. Der Kühlschrank ist 60cm breit. Danke für die rege Beteiligung.

Grüße
Michael
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.804
Schön, dass Du das Kochen so beschreibst, ich predige immer, dass beim Kochen die meiste Arbeit in der Vorbereitung in Spülennähe stattfindet. Deswegen versuchen wir öfter mal anzuregen, viel Arbeitsfläche in Spülennähe mit MUPL drunter zu planen, damit die mise en place bequem funktioniert. Da ich kein Schloß habe, ist bei mir das Kochfeld in der Zeile ggü der Spüle: Ich bereite alles vor, drapiere meine Schälchen um das Kochfeld und fange dann an zu kochen. Gerade sieht es bei mir so aus (ansonsten glaubt es mir Keiner):
image.jpg
und die Spülenzeile ist sauber und aufgeräumt.
 

CarryFlag

Mitglied
Beiträge
485
Der Ablauf ist doch so: Gemüse waschen, trocknen, schälen, schneiden,... Was immer auch nötig ist, damit es in Topf oder Pfanne kommt. All diese Dinge passieren (zumindest bei uns) in unmittelbarer Nähe der Spüle. Wenn das fix und fertig vorbereitete Gemüse etc. dann zum Herd gebracht wird, ist es doch nicht mehr triefnass? Wir füllen die Dinge immer in Schälchen oder Tiefe Teller, um sie zum Herd zu transportieren. Da tropft unten auch nichts raus ;-) bei Induktion muss auch alles schon fertig vorbereitet sein bevor der Herd angemacht wird.
Bei uns ist die Anordnung Spül-Insel und Herd an der Wand, also auch nicht in einer Zeile. Da gibt's wie oben beschrieben kein Problem mit Wasser auf dem Boden...
 

Souljah

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Wir schütteln das Gemüse meistens einfach nur einmal ab und verarbeiten es dann, ohne zu trocknen. Mit abtrocknen würde es uns zulange dauern oder wir sind einfach zu faul dafür ;-). Die Spüle in einer Zeile hat ebenfalls den Vorteil, dass man einfach alles ins Waschbecken wischen kann. Ich stelle mir Schälchen hin, wasche alles und lege es neben die Schalen, dann wird geschnitten, alles kommt in die Schälchen und ich kann kochen. Dabei ist es halt angenehm, wenn ich das Gemüse abschütteln kann und dann direkt auf die Arbeitsfläche legen kann.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben