Unbeendet Beratung für Küche in ETW in einem denkmalgeschütztem Gebäude

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2023-06-03 um 23.00.59.jpg
    Bildschirmfoto 2023-06-03 um 23.00.59.jpg
    36 KB · Aufrufe: 59
Links von der Spüle ist er sehr unpraktisch.. und du hast eigentlich fast keinen stauraum in der Küche. Das reicht kaum für eine Ferienwohnung, geschweige denn für eine familienkueche.

Du kannst eigentlich nur die Wasserzeile links stellen und rechts, gegenüber den HS eine lange Kochzeile mit ca 100- 120 Abstand zur Spülenzeile

so würde es passen
Screenshot 2023-06-04 084048.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey Evelin,
Vielen lieben Dank für deine Gedanken. Dazu meine Kommentare/ Fragen:

- Warum ist der GSP links unpraktisch?
- Stauraum: Wir sind mal durch unsere aktuelle Küche gegangen und meinen eigentlich, dass wir mit deutlich weniger als o.g. auskommen könnten- das ist halt sicher Typ- und situationsabhängig
- Du hast an der rechten Wand bewusst etwas „Luft“ gelassen damit am Schacht noch ein 40er Schrank passt, oder?
- Ich denke die anstelle der 4x 80er würden wir es da bei 2x 80 belassen und das Kochfeld doch eher wieder nach links ziehen und daraus ein L machen: das finde ich deutlich harmonischer (s, Reform- Planung)
- Wie stehst du in einer solchen Planung zu Oberschränken?
 
Was genau verstehst du denn unter "harmonisch ".?
Die Planung von Evelin fasst die bisherige Planung aus dem L und zusätzlichem Stauraum zu einem Gesamtkonzept zusammen.
Jetzt gibt es reichlich Arbeitsfläche und Stauraum,egal ob mit oder ohne Hängeschränken.
 
man kann ja spartanisch leben, aber trotzdem gehe ich davon aus, dass ihr große und kleine Teller, Gläser, Tassen, Besteck, Kochbesteck, ein paar Schälchen, Schüsseln, Sieb, Topf, Pfanne, Deckel, Folie, Brettchen und dazu noch ein paar Vorräte habt, Auch wenn man nicht hortet, haben die meisten doch etwas Reis, Nudeln, Zwiebeln, Brot, Kekse, Schokolade, Zucker, Gewürze, Öl, Tomatendose, Papierrolle, usw.

Unter dem Kochfeld sind die beiden oberen Auszüge wegen dem Muldenlüfter weg, der Rest ist für Kochgeschirr.

Planung_Reform01.jpg
das Eck ist dann eure ganze Arbeits- und Abstellfläche? Ok, die Kaffeemaschine steht auf dem kleinen US rechts vom Schacht. Aus dem Eingangspost entnehme ich, dass ihr nicht backen werdet und bei Kochgewohnheiten hast du nur mit N/A. Daraus entnehme ich, dass ihr nicht jeden Tag kocht.

Trotz alledem, weiß ich nicht, wie ihr mit dem Eck zurechtkommt und ich zT auch nicht verstehe, welche Schränke in dem Eck stehen.

Auch wenn man aus Kostengründen einsparen will/muss, dann nehme ich einen günstigeren Hersteller als Reform.
 
Hi,
abgesehen von den praktischen Einwänden gegen das L wäre die Reform-Planung für mich auch aus optischen Gründen nichts: Sie wirkt - auf mich, das ist natürlich ganz subjektiv - zu gedrungen für den hohen Raum. Der Hochschrankblock nimmt viel Leichtigkeit, die Schränke drücken die Fenster in den Hintergrund und lassen sie niedriger wirken als sie sind.

Mein Ansatz wäre deshalb eine Variation von Evelins #22. Spülenzeile kann eh nicht anders aussehen, anders als Evelin würde ich aber die Hochschränke (bzw nur zwei davon) mit in die Kochfeldzeile packen, unsichtbar vom Wohnbereich. Für den Fall, dass der Weg durch die Küche der einzige Zugang zum Wohn-/Essbereich ist, hab ich die Halbinsel kürzer gehalten für mehr Durchgangsbreite.

Das ist insgesamt weniger Stauraum als Evelins Planung, aber wenns nicht reicht, gibts ja noch die Fensterwand. Wobei ich zwischen die Fenster nichts stellen würde, was über normale US-Höhe rausgeht. Eigentlich auch nichts aus dem Küchenprogramm, sondern eher ein kontrastierendes Einzelstück (stimmt so auch nicht: _ich_ würde dort ein zierliches Sofa o.Ä. platzieren :-[). Oder doch Küchenschränke, mit niedrigen Elementen als Sitzbank unterm Fenster fortgeführt …
 

Anhänge

  • tlo_var1_ansicht2.jpeg
    tlo_var1_ansicht2.jpeg
    36,9 KB · Aufrufe: 78
  • tlo_var2_ansicht2.jpeg
    tlo_var2_ansicht2.jpeg
    35,6 KB · Aufrufe: 78
  • tlo_var1_ansicht1.jpeg
    tlo_var1_ansicht1.jpeg
    36,2 KB · Aufrufe: 77
  • tlo_reform_ansicht2.jpeg
    tlo_reform_ansicht2.jpeg
    30,3 KB · Aufrufe: 78
  • tlo_reform_ansicht1.jpeg
    tlo_reform_ansicht1.jpeg
    30,3 KB · Aufrufe: 210
und daraus ein L machen: das finde ich deutlich harmonischer
und wenn ich mir dazu die Illustration von Taylor anschaue, wo ist hier die Harmonie?
tlo_reform_ansicht1-jpeg.375284

Wobei ich nicht verstehe, was du mit Harmonie in Bezug zur Küche meinst. Die meisten schreiben von Symmetrie ...

Taylor's Vorschlag finde ich sehr gut.
 
@taylor, stell die HS mal planoben wie im Originalvorschlag, anschließend eine Sitzbank. Sieht glaube ich "harmonischer" aus, wenn man reinkommt.

@tlo, planunten ist das nur ein Fenster oder eine Balkontür?
 
und wenn ich mir dazu die Illustration von Taylor anschaue, wo ist hier die Harmonie?
tlo_reform_ansicht1-jpeg.375284

Wobei ich nicht verstehe, was du mit Harmonie in Bezug zur Küche meinst. Die meisten schreiben von Symmetrie ...

Taylor's Vorschlag finde ich sehr gut.
Ich finde das sowas sehr im Auge des Betrachters liegt: ich finde es aus Sicht des Wohnbereichs schöner, dort die Insel zu haben also auf der Gegenseite
 
@Evelin, stimmt, von der Flurtür gesehen nimmt eine Sitzbank dem Hochschrankblock schon etwas von seiner Wuchtigkeit - obwohl ich ihn jetzt auch so hoch gemacht habe wie im Reform-Plan. Aber vom Wohnbereich aus ist der Anblick immer noch ... nicht meins. :-[

@tlo, natürlich ist auch Harmonie subjektiv. Für mich ist grad vom Wohnbereich gesehen nicht harmonisch, wenn die Balkontür einerseits von den sehr hohen Hochschränken optisch erdrückt und gleichzeitig von der L-Insel halb verdeckt wird.
 

Anhänge

  • tlo_reform_mitsitzbank.jpeg
    tlo_reform_mitsitzbank.jpeg
    35,1 KB · Aufrufe: 64
  • tlo_reform_mitsitzbank2.jpeg
    tlo_reform_mitsitzbank2.jpeg
    32,6 KB · Aufrufe: 62
@Evelin, stimmt, von der Flurtür gesehen nimmt eine Sitzbank dem Hochschrankblock schon etwas von seiner Wuchtigkeit - obwohl ich ihn jetzt auch so hoch gemacht habe wie im Reform-Plan. Aber vom Wohnbereich aus ist der Anblick immer noch ... nicht meins. :-[

@tlo, natürlich ist auch Harmonie subjektiv. Für mich ist grad vom Wohnbereich gesehen nicht harmonisch, wenn die Balkontür einerseits von den sehr hohen Hochschränken optisch erdrückt und gleichzeitig von der L-Insel halb verdeckt wird.
Moin Taylor,

sorry für die späte Rückmeldung- vielen Dank für die Idee mit dem Sitzmöbel. Ein Aspekt den ich so nicht erwähnt habe: Sowohl Balkontür als auch Fenster sind sehr hoch, d.h. überragen sogar noch den hohen Küchencluster. Das macht sicherlich auch noch etwas bei der Gestaltung aus.

Drei Fragen zum Thema Elektrik in die Runde, hier habe ich vom Küchenstudio bzw. Elektrikern unterschiedliche Meinungen gehört:
1.) Der Starkstromanschluss für das Kochfeld kann ja denke ich ohne Probleme an die Wand rechts neben dem Kochfeld- ist eine bestimmte Höhe notwendig? Dort entsteht eh ein Hohlraum der gut dafür genutzt werden könnte
2.) Bei der Höhe des Korpus für den Kühlschrank wäre eine Platzierung in der Leiste wohl am sinnvollsten, oder? Wie hoch muss da die Steckdose mindestens vom Boden aus sitzen?
3.) Bei dem Anschluss für den Backofen hätte ich die Steckdose (BSH -Gerät) im unteren drittel des Backofens selbst gesetzt (so gibt es die Anleitung her), Meinung von einem Küchenverkäufer war aber, dass er die gerne etwas darunter setzt- gibt es hier einen Konsens dazu?

Danke euch vielmals für die wertvollen Tips!
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben