Küchenplanung Beratung Küche Neubau

Fritzi001

Mitglied

Beiträge
25
Beratung Küche Neubau

Hallo liebe Forumsgemeinde,

meine Freundin und ich beschäftigen uns gerade intensiv mit der Planung einer neuen Küche für unsere zukünftige Eigentumswohnung.
Baustart erfolgt wahrscheinlich Ende März. Ist noch ein wenig Zeit bis wir einziehen werden aber je früher die Küche geplant ist umso besser.
Leider kommen wir bei der Konzeptentscheidung nicht wirklich voran.

Aber nun mal zurück zu den bekannten Informationen
Die Abmessungen sind im folgenden Bild ersichtlich. Der Zugang zum Wohn/Essbereich erfolgt über eine Schiebetür auf der rechten Seite. Diese kann aber noch nach belieben verschoben werden.
Im Raum befinden sich eine Schiebetür nach Süden und ein Fenster auf der linken Seite (PH=100cm, lässt sicher aber verändern)
1582385666968.png



Zusammen sind es ca. 38m², welche uns für Küche/Wohnen und Essen zur Verfügung stehen. Wir finden es trotz dieser Dimensionen extrem schwierige diese sinnvoll zu planen. Nach mehreren Überlegungen sind wir aber schon mal zu verschiedenen Konzepte gekommen.

Die geplanten Fakten der Küche:
eine matte Oberfläche mit einer dunklen Arbeitfläche
Griffe sind okay, Oberschränke ohne Griffe

beinhalten sollte die Küche:
1 HS Kühl-Gefrier-Kombi
1 HS Backofen erhöht, darüber Fach für Mikrowelle oder Einbaumirkowelle
1 Geschirrspüler erhöht
1 Kochfeld Induktion 80cm, Umluft Dunstabzug
50cm breite Spüle
und sonst jede Menge Stauraum, das Stauraumkonzept erstellen wir gerade

Konzept 1 ("Linien Konzept"):
Küche gleich beim Betreten des Raumes
2 Zeile (1. Zeile 60, Gang 100, 2. Zeile 100, In Summe 60-100-100 = 260)
Als Gang zum Durchgehen bleiben aktuell 120cm
Unten stehen 4 Hochschränke, 1x Kühl/Gefrierschrank, 1x Backrohr+ Mirkowelle, 1x Vorratsschrank, 1x Glasschrank (hier sind wir uns noch nicht sicher ob der so bleiben soll)
Vom Platz her füllt das ziemlich genau die 2,6mx4m aus.

1582383327783.png

1582384697369.png


Im Anschluss an die Insel würden wir den Tisch setzen (wie im folgenden Bild ersichtlich, Küche ist noch nicht der Letztstand, muss ich noch im ALNO Planer anpassen)
Wir scheitern aktuell daran, wie wir Sofa und den Fernseher geschickt unterbringen ohne die Schiebetüre komplett zu verbauen.
1582385473366.png


Vorteile: recht kompakte Küche mit geringen Wegen

Nachteil:
keine Idee, wie man das Wohnzimmer sinnvoll gestalten könnte ohne die Couch vor die Schiebetüre zu stellen
kleinerer Tisch, würde aber zu 99% ausreichen.
Wir haben sicherlich einen größeren Terrassentisch, welchen wir bei Bedarf rein ins Wohnzimmer stellen können

Konzept 2 ("L-Form"):
Eine L Form (linke und obere Wand)
Ecken sind blind.
1582383403082.png

1582384626050.png


Vorteil:
der Tisch ist das Zentrum des Raumes
Wohnzimmer ist in einem Bereich wo man nicht verdunkeln muss beim Fernsehen

Nachteil:
weitere Wege in der Küche
Kühlschrank-Herd ist doch ein Weg
Essen müsste durch das ganze Wohnzimmer getragen werden (stört mich aber nicht so)

Konzept 3 ("U-Form")
hier fraglich, ob es nach unten nicht zu gedrängt wirkt und zwischen Wohnzimmer und Küche ein großer toter Bereich entsteht.

1582383780838.png


Herd würden wir auf die linke Seite des Raumes geben, Spüle nach oben
1582384117543.png


Hier bleibt von den 5,1m Raum (bei 60-120-60, nur mehr 270cm nach unten übrig für den Tisch
Mit einer Bank auf einer Seite würde das eventuell funktionieren.

Würde man den Herd auf den Bereich der raussteht (Herd option) geben, würde das bedeuten, dass man hier 60-100-100 machen sollte.
Damit wären nur noch 250 für den Tisch mit Stühle übrig. Viel Platz ist das nicht.

schwer zu sagen ob das sinnvoll ist. Was sagt ihr dazu?
Wie sind eure Erfahrungen, wieviel Platz man für einen Tisch benötigt?

eine Abwandlung davon wäre 2 Linien wie beim 1. Konzept halt nur in dieser Ecke.
Ich vermute aber, das wir das gleiche Problem wie beim der U-Form haben, dass nach unten nicht viel Platz bleibt.

Unsere Fragen:
Für welches Konzept würdet ihr euch entscheiden?
Was würdet ihr unbedingt ändern?

Wir freuen uns sehr über jeden Input und sagen jetzt schon mal danke im Voraus.
Lukas&Sabine

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 180 und 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: schwer zu sagen, sollten wir wahrscheinlich mal messen

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 100 lässt sicher aber noch anpassen
Fensterhöhe (in cm): Schiebetüre 230 und Fenster 130
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 200x100
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Essen und Zusammensitzen
schön wäre ein 2x1m Tisch oder so, aber in 99% der Fälle wird es was kleineres auch tun


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist alleine oder zu zweit, selten bis gar nicht mit Gäste

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll, Metall total getrennt

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Aktuelle Küche ist ein L. Herd und Spüle in der grenzen in der Ecke aneinander

Unterm Herd ist das Backrohr, welches ebenfalls den Zugang zum Müll blockiert, jedoch ist das Backrohr selten über längere Zeit offen
Praktisch wenn man alleine kocht.
Wenn man aber zu zweit arbeitet blockiert jemand am Herd die Spüle und umgekehrt
Kühlschrank hinter der Tür: wenn der Kühlschrank offen ist, dann kommt man nicht in die Küche (dieses Problem hätte man mit einer Schiebetüre nicht)


Preisvorstellung (Budget): 15000

Angehängte Dateien
1582384117543.png
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Fritzi001

Mitglied

Beiträge
25
Auf Grunddessen, dass man nur 10 Dateien hochladen darf hier in einem extra Post die ALNO Dateien für Konzept 1 und 2

und um es noch schwieriger zu machen hab ich noch ein Bild aus der Musterwohnung.
Größe des Raumes ist vergleichbar.
Nur die Türe im Bild gerade aus, ist bei uns ein Fenster.
Die Küchengeräte an dieser Wand sind eingelassen, dies würde bei uns nicht gehen.
Diese würden uns 60cm entgegenkommen.
aber das wäre auch eine Variante
Musterwohnung.jpg
 

Anhänge

Fritzi001

Mitglied

Beiträge
25
Ich habe mich nochmal an die Planung herangewagt.
Wir bevorzugen mitlerweile die Version, in der sich die Küche direkt beim Betreten des Raumes befindet.

Die Details der Planung:
geplant habe ich 2 Zeilen und Hochschränke (von der rechten Wand, Kühlschrank, Geräteschrank, Vorratsschrank) an der Wand.
Die Halbinsel habe ich als 60cm Schränke + 40er Schränke von der anderen Seite geplant.
Vom Kochfeld kann ich mir ein 80cm Kochfeld mit Abzug nach unten recht gut vorstellen. Damit sollte noch genügend Platz zum Schnippel rübrig bleiben oder was meint ihr
Neben dem Geschirrspüler findet sich die Spüle an der Wand (50cm breit ohne Abtropfbereich) Leider gibt es dazu keine Darstellung im Planer

Was sagt ihr dazu?
Macht es Sinn für die Halbinsel Schränke mit Übertiefe zu nehmen und dafür die Schränke auf der anderen Seite schmäler zu gestalten?
Habt ihr Verbesserungsvorschläge oder Anmerkungen?
Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen.

Das L-Konzept (siehe Post 1) gefällt uns deswegen nicht so ganz, da uns hier Wege zu weit sind.
zb Herd - Kühlschrank 3m
Hat ihr eventuell jemand eine Idee, wie man das verbessern könnte?
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
11.029
Hallo und ein herzliches :welcome:im Küchenforum!

Schön, dass Du Dich bereits so gut im Alno eingearbeitet hast und Dir auch so viele Gedanken darüber gemacht hast! Verständlicher wäre es, wenn alle Grundrisse die selbe Ausrichtung hätten - achte bitte darauf :rose:

Die Grundform gefällt mir, die Position in Terrassennähe auch, ich weiß nur nicht, ob ich mich für den erhöhten GSP an der Stelle begeistern kann. Es bleibt sehr wenig Arbeitsfläche in Spülennähe übrig und das ist die wichtigste Fläche in der Küche.

Das Kochfeld auf der Insel erfordert eine sehr gute Dunstabzugslösung, zumal der mitten im Wohnraum stehen würde, allen Luftströmungen schutzlos ausgesetzt ;-)

Wie soll ich das sagen... ich würde die Küche in diesem Fall und für diesen Raum doch planoben links sehen, und dann eine Kochzeile planoben und davor in etwa 1 m Abstand, eine Halbinsel, planlinks angedockt, mit Spüle, wie in dieser Küche: Vorschläge für unsere neue TRAUMKÜCHE - Fertig mit Bildern -

Den Esstisch dann parallel zur Halbinsel und der Sofa planoben rechts.

In der Checkliste hast Du das Thema Arbeitshöhe angesprochen: Hier Faustregeln zur Bestimmung. Evtl. ließen sich Zeile und Halbinsel unterschiedlich hoch gestalten, so dass jeder ein angenehmen Arbeitsbereich bekommt.
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.624
Wohnort
Perth, Australien
alle Achtung Fritzi, du bist der ultimative Schnellerner, well done.

Ich habe dir deine letzte Planung etwas zurechtgerückt, mit Blenden und so. Ignoriere die Farben.

fritzi1.PNG fritzi2.PNG

ich habe die Insel mit 45-90-90er US bestückt, damit es auf der Rückseite schöner aussieht, 5 x 45er Türen. Die stehen geöffnet auch nicht so sehr in den Raum als wie 60er Türen.

Auch hast du so auf einer Seite des Kochfeldes etwas mehr Platz. Eigentlich ist es besser, wenn Kochfeld und Spüle etwas versetzt eingebaut sind, das ist hier aber schlecht möglich.

Der US hinter dem Kochfeld ist ca 10cm weniger tief wegen dem Kanal des Muldenlüfters. Vielleicht möchtest du an der Stelle auf der Rückseite lieber ein offenes Regal wegen der Mindertiefe.
 

Anhänge

Fritzi001

Mitglied

Beiträge
25
Schön, dass Du Dich bereits so gut im Alno eingearbeitet hast und Dir auch so viele Gedanken darüber gemacht hast! Verständlicher wäre es, wenn alle Grundrisse die selbe Ausrichtung hätten - achte bitte darauf
mach ich

Die Grundform gefällt mir, die Position in Terrassennähe auch, ich weiß nur nicht, ob ich mich für den erhöhten GSP an der Stelle begeistern kann. Es bleibt sehr wenig Arbeitsfläche in Spülennähe übrig und das ist die wichtigste Fläche in der Küche.

Das Kochfeld auf der Insel erfordert eine sehr gute Dunstabzugslösung, zumal der mitten im Wohnraum stehen würde, allen Luftströmungen schutzlos ausgesetzt ;-)
Für dieses Problem haben wir uns zuerst einen aus der Arbeitsplatte hochfahrenden Abzug vorgestellt. Die dazugehörigen Testberichte waren aber eher, wie soll ich sagen, vernichtend.
Jetzt würden wir eher zu einem Kochfeld mit Muldenlüfter tendieren.
Diesbezüglich muss ich mich im Forum noch schlau machen
Meine Freundin möchte gerne einen Hochgestellten GSP haben und sonst haben wir den nirgends untergebracht.
Eine Idee wäre es den GSP auf der unteren Seite in den Hochschränken unterzubringen.
Jedoch würde der GSP, wenn er beim Einräumen offen steht den halben Durchgang verstellen, was auch nicht so praktisch ist.
Gleiches gilt leider für alle Schränke.
Das ist auch irgendwie der Grund wieso uns immer mehr zweifel an dieser Variante kommen.

Wie soll ich das sagen... ich würde die Küche in diesem Fall und für diesen Raum doch planoben links sehen, und dann eine Kochzeile planoben und davor in etwa 1 m Abstand, eine Halbinsel, planlinks angedockt, mit Spüle, wie in dieser Küche: Vorschläge für unsere neue TRAUMKÜCHE - Fertig mit Bildern -

Den Esstisch dann parallel zur Halbinsel und der Sofa planoben rechts.
Danke für den Tipp und den Link zu der anderen Küche.
Diese Variante hatten wir uns auch schon überlegt gehabt aber sie nach dem ersten Gespräch mit dem Küchenplaner verworfen.
Dieser meinte, dass bei dieser Variante von oben nach unten 60-100-100 (eventuell 90) nur mehr 2,5m für den Essbreich übrig bleiben und dies zu wenig sei.
Wir waren gestern bei einem befreundeten Paar, welches eine sehr große Wohnküche hatte und dort konnten wir diese Idee nachstellen.
Mit einer Eckbank und nur auf einer Seite Stühle fanden wir, dass ausreichend Platz da ist.
Wie sind hier eure Empfehlungen?
Mir macht eher noch sorgen, dass die Raummaße noch um +/- 3% schwanken können, da wahrscheinlich Putz usw.
Werde mich mal die Tage mal zum Rechner setzen und die Küche für diese Varinate umzuplanen.

Jetzt stehen wir nur noch vor dem Problem Spüle oder Kochfeld auf die Insel.
Gestern bekamen wir Tipp, die Spüle nicht auf die Insel zu geben, da das Wasser immer mal wieder in alle Richtungen spritzt.
Gleiches gilt wahrscheinlich für das Kochfeld. Wobei hier das Thema Dunstabzug eher eine große Rolle spielt.
Niemand will einen Dunstabzug oben über der Insel und ein Muldenlüfter saugt nicht alles auf und ein Teil geht immer nach oben weg,
Scheint so ein "Glaubenskrieg" zu sein mit Spüle oder Kochfeld oder beides auf der Insel.
Beides hat Vorteile und Nachteile.

In der Checkliste hast Du das Thema Arbeitshöhe angesprochen: Hier Faustregeln zur Bestimmung. Evtl. ließen sich Zeile und Halbinsel unterschiedlich hoch gestalten, so dass jeder ein angenehmen Arbeitsbereich bekommt.
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
Danke für den Tipp

alle Achtung Fritzi, du bist der ultimative Schnellerner, well done.
danke,
dadurch, dass ich aber auch in der Arbeit mit Konstruktionsprogramme arbeite, war die Einarbeitung leichter. ;-)

Ich habe dir deine letzte Planung etwas zurechtgerückt, mit Blenden und so. Ignoriere die Farben.

ich habe die Insel mit 45-90-90er US bestückt, damit es auf der Rückseite schöner aussieht, 5 x 45er Türen. Die stehen geöffnet auch nicht so sehr in den Raum als wie 60er Türen.
Danke dafür, das wirkt schon um einiges stimmiger. Auch der Verbau der Seitenkästen gefällt mir

Auch hast du so auf einer Seite des Kochfeldes etwas mehr Platz. Eigentlich ist es besser, wenn Kochfeld und Spüle etwas versetzt eingebaut sind, das ist hier aber schlecht möglich.
danke für den Hinweis, das haben wir bis jetzt noch nicht bedacht.
Das wird, wie du sagst ,schwer umzusetzen sein bei dieser Variante.

Der US hinter dem Kochfeld ist ca 10cm weniger tief wegen dem Kanal des Muldenlüfters. Vielleicht möchtest du an der Stelle auf der Rückseite lieber ein offenes Regal wegen der Mindertiefe.
Wir tendieren stark zu einem Muldenlüfter und die Idee mit einem offenen Regal auf der anderen Seite lässt die Küche sicher offener wirken. Muss ich mir mal anschauen.
Mit welcher ALNO Version arbeitest du? :think:
Ich verwende die 0.99a Sortiment 2011 aus dem Forum.
Ich konnte leider deine Dateien leider nicht öffnen und bekam folgende Fehlermeldung
1582964577629.png


Hat jemand einen Tipp?
 

Fritzi001

Mitglied

Beiträge
25
ich habe mich nochmal mit der Idee die Küche planoben links und Küchenhalbinsel davor versucht

Hier das Ergebnis:
Anmerkung 2020-03-03 184731.png Anmerkung 2020-03-03 184730.png

Von Oben 60-100-95

hintere Zeile
60er HS mit Geschirrspülter
60er HS mit Vorräte
30er US für Öl und sonstige Flachen
90er US mit 80er Kochfeld
60er US
60er HS mit Backrohr /Mirkowelle
60er HS mit Kühlschrank
in Summe 4,2m

im OS Dunstabzug

1m Abstand zw. den Zeilen

95 Breite Halbinsel
50er US
60er US mit 50er Spüle
80er US
60er US
50er US
in Summe 3m

dann würde ~260 für die Esstischgruppe übrig bleiben
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.029
Anders herum wie in der verlinkten Küche geht nicht? Der Link war nicht so wie ich wollte, hier direkt zu dem Beitrag mit den Fotos: Neue Küchen in unseren entstehenden Traumhaus - Fertig mit Bildern -

Der Zeilenabstand ginge auch mit 90, wir haben hier Userin @KerstinB die mit dem Abstand in Ihrer Küche sogar Kochevents veranstaltet.

Habt Ihr den Tisch schon? Wenn nicht, könnte man ein verlängerbarer Tisch kaufen, den man nur dann auszieht, wenn Gäste da sind.

Ich mag keine Eckbänke, die sind umständlich, wenn man in der Mitte sitzt und kurz raus möchte, müssen alle mögliche andere Leute aufstehen...
 

mirimi

Mitglied

Beiträge
107
Wir haben ziemlich ähnliche Abstände, bei uns sind es auch 100cm zwischen den Zeilen und 2,60m bis zur Wand von der Kante der Halbinsel (die 110cm tief wird). Wir haben uns es auch noch offen gelassen, ob wir Eckbank, Bank oder nur Sessel wollen.

Ich finde die Spülenhalbinsel super, genug Platz zum Arbeiten, aber auch Wäsche zusammenfalten, Buffet aufbauen etc :kiss:
 

Fritzi001

Mitglied

Beiträge
25
@isabella
so etwas hast du gemeinst oder?
die 3 Stühle sollen eine Bank simulieren
1583265050035.png


die Schränke auf der Rückseite der Insel wären somit hinfällig.

Wir haben noch keine Einrichtungsgegenstände und sind noch vollkommen frei bei der Entscheidung

Ich habe gestern beim Durstöbern vom Forum das Konzept eines Flugzeugträgers gefunden, jedoch bekomme ich dabei Platzprobleme zum Sofa hin
ich glaube damit kann ich diese Konzept verwerfen

Spalt HS und Insel 90cm
Insellänge 290cm
Sofabreite 290cm
Spalt Sofa - Insel 70cm (zu wenig)

1583265704188.png
 

mirimi

Mitglied

Beiträge
107
So herum hättest du wenig Platz zum Sesselrücken, das fände ich zuwenig. Wenn, dann stellen wir den Esstisch so, orthogonal zur Insel. Mit Eckbank wäre der Sessel nahe der Insel (wo man mit Rücken zur Insel sitzt) auch eher "verwaist" und nur für Gäste in Verwendung.
 

Fritzi001

Mitglied

Beiträge
25
@mirimi danke für dein Kommentar,
ich schau mir gerade deine Thread an. Auf die Idee den Tisch um 90cm zu drehen und nur 4 Plätze vorzusehen macht Sinn und von alleine wäre ich darauf nicht gekommen. Das sollte auch für 99,9% der Zeit ausreichen.
vl kann ich mir ja noch die eine oder andere Idee abschauen :cool:
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.029
Ja, so hatte ich es gemeint. Man könnte dann die vordere Schränke übertief machen, dann wäre der Platz gut genutzt. Nur so eine Idee.
 

mirimi

Mitglied

Beiträge
107
Der Vollständigkeit halber erwähne ich noch, was mir auffällt: die Küche im planlinken Teil ("hinten") bedeutet, dass man wenn man in den Raum kommt, an der Couch vorbei auf die Küche zumarschiert.
Eine Trennung des offenen Bereiches ist bei Evelins Planung (#5) eher gegeben, überlegt euch, wie ihr lebt, und ob ihr "in die Küche reinsehen" oder "gleich direkt an ihr vorbeigehen" wollt.

Unsere Überlegung war: Gäste gerne am Esstisch (rein an der Küche vorbei) - aber die Couch/Fernsehecke bleibt etwas "privater" und somit "weiter hinten" im Raum. Ausserdem ist es Hauptausgang in den Garten, der sollte freibleiben weil Räder und Co durch den Raum geschoben werden ;D Hoffe das hilft bei den Überlegungen :-)
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.264
Mir würde quasi Variante 1 in der Ecke oben links am besten gefallen ;-)..

Erhöhte GSP dann in der Hochschrankwand, darüber entweder geschlossenes Fach oder evtl. offener Ausziehboden für Kaffeemaschine oder so.

DAH als eine Decken-DAH ... etwas "industrial" gestaltet.
1583270710725.png


1583270741414.png

1583270794202.png


1583270953018.png


Lilia-blau = geöffnete GSP-Klappe
grün= * MUPL *
Blau = Positionen für Wasseranschlüsse

Alno-Dateien habe ich mit Version 12b bearbeitet.
-------------------------

Was du allerdings dringend klären solltest, ist, wie variabel du bezüglich der Wasseranschlüsse wirklich bist.
Als Hinweis ... so kann die Wasserverlegung beispielhaft aussehen, vor verlegen von Dämmung und FBH-Schleifen sowie anschließendem Estrich:

(aus der Küche von Landmadl).
 

Anhänge

Fritzi001

Mitglied

Beiträge
25
Mir würde quasi Variante 1 in der Ecke oben links am besten gefallen ;-)..

Erhöhte GSP dann in der Hochschrankwand, darüber entweder geschlossenes Fach oder evtl. offener Ausziehboden für Kaffeemaschine oder so.

DAH als eine Decken-DAH ... etwas "industrial" gestaltet.
Hallo Kerstin, danke für deinen Entwurf. Wir sind davon sehr angetan.
Ich habe deinen Entwurf ein wenig angepasst.
bzgl Dunstabzug sind wir eher die Klassischen, mit Dunstabzug (ohne Edelstahlrohr nach oben) und Oberschränken gewohnt.
Wir könnten uns das ganze so ungefähr vorstellen.
Küche mattweiß mit schwarzer Oberfläche
2020.03.15_1.png




2020.03.15_2.png



Ich habe auch wenig die Länge der Insel+Zeile verlänger, 2,25 ->2,4
Somit an der Wand 3x80cm. Mittig das Kochfeld
2020.03.15_3.png
Und die Insel wäre:
30cm
80cm (Spülenschrank)
80cm
50cm
2020.03.15_5.png

und der Hochschrank : 4x60cm
2020.03.15_4.png

Abstände aktuell 90cm den Elementen (Gangbreite) eventuell zu wenig, oder was findet ihr.

Wir haben uns auch über die Stauraumplanung gedanken gemacht.
Irgendwie ist verdammt viel Platz in dieser Küche und noch einiges leer, aber ich denke da findet sich schon noch etwas, da ja auch die sonstigen Möglichkeiten im Raum etwas zu verstauen in Grenzen halten.
Oder was meint ihr?
Eventuell die Insel verkleinern?
2,4 -> 2,15?

Insel:
1584268815682.png


Kochzeile (Zeile an der Wand)
1584268837418.png


Hochschränke
60cm Kühl Gefrierkombo
60cm hochgesteller Geschirrspüler, darüber Kaffemaschine, darüber Schrank
60cm Elektroschrank (Backrohr + Mirkowelle)
60cm Vorratsschrank mit 5 Schubladen und darüber 2 Fächer
1584268873333.png


Eine erste Planung (vito Küche) ergab bei einem Küchenplaner einen Preis von rund 13k für die Küche (ohne Geräte)
lackierte Front, Malamin Arbeitsplatte.
mit einer beschichtete Front (Melamin+Lasercut) lies den Preis um rund 1k sinken.
Geräte aktuell 4,4k

so könnte Sie aussehen.
20200313_115248.jpg

Was sagt ihr dazu?

-------------------------
Was du allerdings dringend klären solltest, ist, wie variabel du bezüglich der Wasseranschlüsse wirklich bist.
Danke für den Hinweis, bin ich gerade dabei
 

Fritzi001

Mitglied

Beiträge
25
Ich muss den Beitrag nochmal aus der Versenkung holen, da sich in der Zwischenzeit einige Fragen/Bedenken ergeben haben. Auf Grund der aktuellen Situation hat man ja gerade viel Zeit sich Gedanken zu machen :-)

Das mit den Wasseranschlüssen habe ich geklärt. Alle Varianten sind umsetzbar.
Bedenken habe ich jetzt aber noch beim Abstand zwischen den beiden Zeilen,
Aktuell ist dieser mit 90cm geplant, das könnte doch ein wenig knapp werden, dieser sollte wahrscheinlich besser 100cm sein, oder was meint ihr?

Dabei ergibt sich ein neues Problem:
60cm (Zeile oben)
100cm Abstand
95cm Insel (60+35)
=255cm

wenn ich die 4 Hochkästen á60cm zusammennehme erhalten ich mit den beiden Platten Seitenplatten nur 250cm

damit hätte ich dann einen Versatz von ca. 5cm zwischen Hochschränke und Insel.
Sehr ihr das als Problem?
Wenn ich einen durchgehenden Boden habe, wahrscheinlich nicht oder?
Da ich aber überlege den Bereich der Küche zu verfließen fällt dieser Versatz dann wahrscheinlich sehr auf oder was meint ihr?
Schöner ist wahrscheinlich ein durchgehender Boden.
Praktischer zu Putzen sind wahrscheinlich Fliesen. Mhhh.

Macht es Sinn die Tiefe der Insel zu verkleinern? Sagen wir von 95 auf 85cm?
Dafür müsste man die 35cm Kästen auf 25cm zu kürzen
Der Küchenplaner meinte hier mal, dass dies teuer wäre. Die Frage um wieviel habe ich leider vergessen zu stellen
Wisst ihr zufällig wieviel das ungefähr ausmacht?
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
577
Wohnort
Frankfurt
Die HS müssen eh mit etwas Puffer an die Wand gestellt werden, also kannst du eine 5cm Blende einplanen und es passt.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben