Auswahl Einbaugeräte: Welche von Miele oder Alternativen?

Beiträge
13
Hallo Küchen-Geräte-experten,

ich bin gerade bei der Auswahl diverser Elektrogeräte für die Küche.

Dabei schwanke ich noch beim Backofen:
-
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
-
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
-
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Lässt man sich die Unterschiede bei Miele direkt anzeigen, sind diese nur marginal (v.a. zwischen den ersten beiden). Ist es dann den Aufpreis jeweils wert (100-200€)?
Was würdet ihr von diesen drei Geräten nehmen? Ist wohl die Einstiegsklasse bei Miele aber genügt für unsere Zwecke.

Beim Einbauspüler haben wir ebenfalls an ein Miele Gerät gedacht:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Gibt es dazu Meinungen? Seid ihr zufrieden oder sollte man etwas anderes in diesem P/L Bereich wählen?
Die XXL Variante wäre schon von Vorteil, ebenso wie der extra Besteckschuber bei Miele.
Zudem sollte er auch voll-integriert sein.

Mikrowelle: Hier sind wir noch komplett offen, muss aber kein Einbaugerät sein, daher sind wohl alle Optionen offen oder?

VG
 

Anett

Mitglied
Beiträge
231
Zu den Backöfen kann ich nicht viel sagen, da ich selbst nur einen DGC von Miele habe. Generell wird hier aber immer ein Ofen mit Pyrolyse, z.B. der hier
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
, empfohlen.

Zum Geschirrspüler:
Damit habe ich mich im Vorfeld eine Weile beschäftigt und festgestellt, dass Miele für meine Begriffe sehr teuer im Vergleich zu gleichwertigen Geräten anderer Hersteller ist. Das Gerät, welches du dir ausgesucht hast, hat z.B. keine flexibel verstellbaren Stacheln und auch keine Halterung für hohe Gläser. Bei uns ist es dann der hier geworden (wir haben aber auch bei einer Rückrufaktion unseres neuen Gerätes profitiert). Dieser war einiges günstiger als oben ausgewähltes Gerät, ich bekomme die hohen und langstieligen Gläser im Unterkorb sicher verstaut, habe die Restzeit auf dem Boden projiziert, einen XL-Raum, wo wirklich alles reingeht und eine XL-Besteckschublade, wo man auch höheres Kochbesteck reinbekommt.

Du musst also für dich entscheiden, welche Funktionen dir wichtig sind. Ich wollte sie so, wie ich sie jetzt habe und da war mir Miele in diesem Fall einfach zu teuer (außer die DAH von Berbel sind aber alle anderen Geräte von Miele, die mich auch überzeugt haben).
 
Beiträge
3.641
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
XXL Geräte und Besteckschubladen gibt es auch von anderen Herstellern. Und Anett hat schon Recht: beispielsweise bei Bosch (oder Neff) bekommt man ein vergleichbares Gerät günstiger.
Vollintegrierte Geräte gibt es von jedem Hersteller ;-)
 
Beiträge
13
danke für euer feedback
den aufpreis für pyrolyse ist es mir nicht wert, zumindest bei miele sind das gleich oft mal 50% :(
und ich hoffe, dass der ofen bei weniger nutzung auch so einigermaßen sauber zu halten ist

Beim miele kann ich den oberen auszug aber auch auf unterschiedliche weise einstellen, sodass damit m.W. auch hohe gläser im unteren korb kein problem darstellen

ok dann werde ich mir mal die geräte von neff und bosch näher ansehen
 
Beiträge
135
Also das mit de Pyrolyse würde ich mir gut überlegen. Ich habe zwischenzeitlich meinen zweiten Ofen mit Pyrolyse und wollte keinen anderen mehr.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.261
Wohnort
Barsinghausen
Der Unterschied zwischen Miele PerfectClean-Emaille (der Standardaustattung) und Pyrolyse ist nicht so groß wie bei allen anderen Herstellern zwischen wasweißich für eine Leichtreinigungsausrüstung und der Pyrolyse.

Wir haben Erfahrung sowohl mit PerfectClean- als auch Pyrolyse-Ausstattung. Der Komfort mit Pyrolyse ist schon größer, weil die Backmuffel nicht nach jedem Benutzen gereinigt werden muss. 12 Jahre "nur" PerfectClean haben uns aber gezeigt: mit der nötigen Disziplin kann so ein BO auch nach so langer Zeit (fast) wie neu innen aussehen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben