Ärger steht ins Haus

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von daggro, 17. Dez. 2008.

  1. daggro

    daggro Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Melle

    Hallo an alle,

    die Küche ist da und der Ärger geht los. Bei der Anlieferung stellte sich heraus, dass die Granit-APL gebrochen ist. Laut den Anlieferern war das schon so, als sie die APL abgeholt haben. Der Küchenmonteur wollte dann wissen, ob ich auf die Küche bis nächstes Jahr verzichten kann. Natürlich nicht, da ja Weihnachten droht. Also hat er die defekte APL aufgeklebt, murrend, da er jetzt extra noch einmal wieder kommen muss.
    Dann kam der nächste Ärger, die Glasrückwand ist in der falschen Farbe, so eine Art grün, wir haben aber magnolie bestellt. Anruf bei der Küchenfirma, die Farbe wäre richtig lt. Auftrag, da steht Glas Mattglas. Wir wissen aber genau, dass wir immer von Magnolie gesprochen haben. Wir hatten damals noch ein anderes Angebot, da war die Glaswand in magnolie und haben dem Küchenberater gesagt, so wollen wir es haben. Als Kunde und Laie sagt uns das auch nichts, wenn dort Mattglas steht.


    Der nächste Ärger, die Auszüge sind alle nicht mit Rutschmatten ausgestattet. Der Küchenberater sagte uns, wäre nicht mit im Auftrag. Wir wissen aber genau, dass wir das mitbestellt haben, weil wir nicht diese Einteilungen in den Auszügen haben wollten. Als Kunde und Laie sind wir darüber nicht gestolpert, wir sind davon ausgegangen, die sind in den Auszügen drin.


    Als der Küchenmonteur gegangen ist und ich die Küche saubermachen wollte, stellte ich fest, dass am 1. Schrank, gleich wenn man die Küche betritt, ganz in der Ecke, die Fliese kaputt ist. Es sah so aus, als wenn jemandem etwas unten an die Wand gefallen ist, da ist ein Loch in der Wand, und dann auf die Fliese gefallen. Die Fliese ist direkt am Sockel kaputt, das geht unter den Schrank. Will jetzt natürlich keiner gewesen sein.

    An diesem Tag habe ich sehr oft mit dem Küchenverkäufer gesprochen, weil ja wirklich ärgerliche Sachen passiert sind. Er wurde sehr pampig und sagte, ich würde wohl, weil wir uns soviel Zeit mit der Küchenbestellung gelassen haben, einiges durcheinanderbringen und ich sollte nicht unfair sein. Das fand ich jetzt sehr unfair, weil wir ihm ja ein Angebot gezeigt hatten (ohne Namen) und ihm gesagt haben, genauso wollen wir ein Angebot von ihm haben.



    Heute kam ein Schreiben der Küchenfirma, Mehrkosten für die Glasrückwand in magnolie plus die zusätzlichen Anti-Rutschmatten 320 Euro. Außerdem wurde uns jetzt freundlich mitgeteilt, wir hätten ja eine Plana Pro, da wäre diese Matte nur gegen Aufpreis zu bekommen, nur die Plana Top wäre serienmäßig damit ausgestattet.

    Wir haben die Küche jetzt nicht ganz bezahlt (22.000 Euro, davon 20.000 Euro gezahlt), da ja die Granit-APL kaputt ist.

    Ich vergaß noch zu erwähnen, dass die Küchenfirma uns 2x den Schlauch für die Abzugshaube verkehrt geliefert hat, mein Mann musste 2 x 50 km fahren um den zu tauschen.

    Ach und noch was, nur so am Rande. Ein Topfset gabs auch nicht zum Siemens Induktions-Kochfeld, das würde es bei Plana nicht geben.
    Ich muss allerdings dazu sagen, wurde auch nicht fest versprochen, die Aussage war immer nur, wir versuchen es.
    Ich stehe jetzt ohne Töpfe da, weil meine nicht induktionstauglich sind und muss heute noch los um welche zu besorgen.





    Die Frage stellt sich jetzt, müssen wir die Mehrkosten tragen?



    Mir ist natürlich klar, dass das Kind in den Brunnen gefallen ist, aber irgendwie fühlen wir uns jetzt etwas angeschmiert.



    Ich hoffe, ihr könnte mich etwas beruhigen:-).

    Danke
    Dagmar
     
  2. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    AW: Ärger steht ins Haus

    Hallo Dagmar,

    ohjeeeeeeeeeee..... das liest sich ja gar nicht gut. Geliefert muss nur werden, was auch im Kaufvertrag steht. Allerdings so zu reagieren, wie dein Küchenverkäufer. :knuppel:

    Also die Antirutschmatten müssten schon alleine als Zugabe sein, weil du über Weihnachten mit dieser kaputten Arbeitsplatte da sitzen musst.

    Da hilft es wohl nur nochmal ein ernstes Wort mit besagtem Menschen zu sprechen. :rolleyes: Frag ihn mal ob er das Wort *Kundendienst* kennt. ;D Und rück bloß das restliche Geld nicht raus, bevor alles zu deiner Zufriedenheit erledigt ist.
     
  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Ärger steht ins Haus

    Hallo Dagmar,

    dass eine Steinplatte bricht, passiert immer wieder mal, trotz größter Vorsicht. Ist ärgerlich und für den Lieferanten auch teuer. Die Frage des Monteurs, ob Du bis nächstes Jahr auf die Küche verzichten kannst, ist so kurz vor Weihnachten schon hammerhart. Er hätte Dich fragen müssen, wieviel Provisorium für Dich erträglich ist. Warum klebt er die kaputte Platte auf? Die Demontage macht unnötig viel Arbeit und es besteht die Gefahr, dass dabei die Schränke beschädigt werden. Warum holt er nicht aus dem Baumarkt eine billige Platte und macht damit die Küche funktionsfähig?

    Zur Glasrückwand kann ich nicht viel sagen, weil ich nicht weiß, was in Eurem Auftrag explizit steht. Allerdings sollte der Kunde seine Auftragsbestätigung (die habt Ihr doch hoffentlich bekommen) genau studieren. Wenn dann da was von Mattglas steht statt Magnolie, sollte das doch stutzig machen und in einer Nachfrage beim Studio führen. Auch Küchenverkäufer sind nur Menschen und können Fehler bei der Eingabe der Daten machen. Aber sie sollten für ihre Fehler auch geradestehen.

    Wenn Ihr Antirutschmatten haben wolltet, dann hätte Euch der Verkäufer darauf aufmerksam machen sollen, dass diese bei dem von Euch gewählten Programm gesondert bestellt werden müssen. Meine persönliche Meinung: nach dem Schlamassel jetzt sollten die Matten gar nichts mehr kosten.

    Schaden an Wand und Boden, welchem Monteur ist das noch nicht passiert? Dagegen kann sich der Monteur versichern. Ist er's nicht, muss er halt selber löhnen. Ich hätte da keinen Aufstand gemacht, sondern dafür gesorgt, dass der Schaden in Ordnung gebracht wird.

    Warum der Verkäufer unfreundlich wurde, kann ich schlecht beurteilen. Ich war bei den Gesprächen nicht dabei. Gerade jetzt vor Weihnachten sind viele Verkäufer und Monteure sehr im Stress. Das führt schon mal zu "dünnhäutigen" Reaktionen.

    Dein Einbehalt von 2000 Euronen ist moderat (und berechtigt). Du solltest ein persönliches Gespräch mit Deinem Berater führen und eine einvernehmliche Lösung suchen. Mach das bitte nach Weihnachten. Da haben alle mehr Ruhe und Deine Chancen sind besser.
     
  4. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Ärger steht ins Haus

    hallo Daggro, tut mir ja leid, dass dein Küchenkauf so enden musste.
    das mit der APL kann passieren, dass er dir erstmal die defekte drauftut oder eine Übergangsplatte/Leihplatte ist ja wohl das mindeste.
    zur Nischenrückwand kann ich nur sagen, ich danke unserer lästigen Checkliste (Vertragsbestandteile und Nebenabsprachen) da immer, weil da expliziet nochmal Farben abgesprochen werden. da kommen auch solche Punkte wie Antirutschmatten rein.
    mit dem Topfset verstehe ich nicht ganz. was hat Plana mit den Kochtöpfen für Siemensgeräten zu tun?
    und bei 22000 die Sachen zu richten sollte ja nicht wehtun, dem Hädnler schonmal gar nicht, weil er ja nicht die 320 Eur Mehrpreis vollzahlen muss ;-) zumal dein Mann sich ja auch um die Abluft selber gekümmert hat

    Drück dir die Daumen dass das neue Jahr für euch und eure neue Küche mehr glück bereit hält
     
  5. daggro

    daggro Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Melle
    AW: Ärger steht ins Haus

    Hallo Peerless, hallo Martin,

    für mich als Kunde sagt die Bezeichnung Mattglas überhaupt nichts ???.
    Ich sollte vielleicht mal erklären, wie der Kaufvertrag zustande gekommen ist. Wir haben alles in einem persönlichen Gespräch abgesprochen unter Vorlage eines anderen Angebots, da waren unsere Wünsche enthalten, wie Glasrückwand magnolie und Antirutschmatten. Wir bekamen daraufhin den Gesamtpreis genannt und nickten und unterschrieben. Die Auftragsbestätigung kam ja erst viel später. Da stolper ich nicht drüber, wenn da Mattglas steht und ich geh auch davon aus, dass Antirutschmatten in den Auszügen sind.

    Die defekte APL ist geklebt, an der einen Schrankseite ist dem Monteur (der alleine war) nämlich noch der Kleber runter gelaufen, den hab ich mühsam entfernen können, ging aber ohne Schäden. Er sagte uns auch noch, dass es wohl sehr schwierig ist, die APL ins Fenster rein laufen zu lassen. Das kann aber doch nicht unser Problem sein, da hätte uns doch der Küchenverkäufer darauf aufmerksam machen müssen.

    Es ist natürlich ärgerlich über Weihnachten mit einer an mehren Stellen gebrochenen und geklebten Arbeitsplatte, wir sind 12 Personen und hätten gerne unsere neue Küche, auf die wir uns sehr gefreut haben, vorgeführt.

    Was mir eben sehr sauer aufgestossen ist, war der Ton des Küchenverkäufers. Und überhaupt keine Kulanz zeigen, weil wir ja doch eine Menge Ärger haben und Plana ja immer mit ihrem 10 Punkte Programm wirbt und sie wären, wenn was nicht funktioniert, immer für einen da;D.

    Wir haben z.B. noch eine ziemlich teure Deckenleuchte bei Plana bestellt, die sollte inklusive Leuchtmittel sein, ist so eine spezielle Tageslichtleuchte, die hat mein Mann auch selber abgeholt, der Elektriker war da und natürlich war die Leuchte ohne Leuchtmittel. Wir konnten erst am nächsten Tag (wohne auf dem Land) diese speziellen Leuchtröhren holen.

    Ich werde heute noch versuchen, mit dem Küchenverkäufer zu sprechen.

    Vielen Dank an euch, wenn die Küche richtig fertig ist, mit neuer APL und der richtigen Glasrückwand, stelle ich sie ein.

    Es grüsst
    Dagmar
     
  6. daggro

    daggro Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Melle
    AW: Ärger steht ins Haus

    Hallo Tino,

    gibt es einen Unterschied, wenn in der einen Auftragsbestätigung Mattglas steht und in der anderen Milchglas?

    Danke Dagmar
     
  7. daggro

    daggro Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Melle
    AW: Ärger steht ins Haus

    ups, ich weiß nicht, warum der eine Beitrag zweimal erscheint:-[
     
  8. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    AW: Ärger steht ins Haus

    zwischen Mattglas und Milchglas gibt es keinen Unterschied.

    Vergleichsangebote sind mir ja immer soon bissel ein Dorn im Auge. Denn sie sind nur möglich wenn genau das gleiche Programm, sprich Hersteller, genau die gleichen Schränke und E-Geräte und Zubehör angeboten wird.

    Sonst weder für Küchenlaien und selbst für uns Spezis nicht vergleichbar.

    Stand im 1. Angebot dann irgendwo die Farbe magnolie für die Glasrückwand? Wenn ja, solltet ihr das ja noch haben und das würd ich dem Küchenberater doch noch mal unter die Nase halten. Ein Versuch ist das alle Mal wert.
     
  9. daggro

    daggro Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Melle
    AW: Ärger steht ins Haus

    Hallo Peerless,

    die Angebote der anderen Firma und Plana waren identisch. Es war beides eine Häcker-Küche. Auch der Preis war nicht ausschlaggebend, da tat sich nichts. Das einzige was vielleicht bei Plana besser war, war die 5-Jahres Garantie. Wir sind da bei der Entscheidung nach Sympathie;D gegangen.

    Und als Kunde kenne ich den Unterscheid nicht zwischen Milchglas, Mattglas. Wenn sowas in der Auftragsbestätigung steht und wir magnolie abgesprochen haben, gehe ich davon aus, dass es magnolie ist. Wir können uns sogar noch daran erinnern, dass der Küchenverkäufer uns diese Farbe auf dem Computer nicht anzeigen konnte, da er diese Farbe nicht hatte. Und die Rutschmatten hat er selber bei den Gesprächen mit aufgelistet, da er nichts von den Einteilungen in den Auszügen hält.

    Wir versuchen jetzt heute nochmals mit dem Küchenverkäufer zu sprechen. Ich halte euch auf dem Laufenden.

    Es grüsst
    Dagmar
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Ärger steht ins Haus

    Liebe peerless, Du irrst.

    Milchglas ist ein weißliches Glas (wie dünne Milch eben). Das gibt's matt und glänzend. Mattglas ist wie der Name schon sagt mindestens einseitig matt, meist geätzt, gibt's aber z.B. auch sandgestrahlt.
     
  11. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    AW: Ärger steht ins Haus

    :-\ hmm.... war eigentlich auch jetzt auf diese Küche bezogen und da dürfte doch wohl das gleiche gemeint sein?

    Sonst nehm ich alles zurück! :-)

    Welche Hersteller verkaufen eigentlich Milchglas *denk*
     
  12. daggro

    daggro Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Melle
    AW: Ärger steht ins Haus

    Hallo Peerless,

    die Angebote der anderen Firma und Plana waren identisch. Es war beides eine Häcker-Küche. Auch der Preis war nicht ausschlaggebend, da tat sich nichts. Das einzige was vielleicht bei Plana besser war, war die 5-Jahres Garantie. Wir sind da bei der Entscheidung nach Sympathie;D gegangen.

    Und als Kunde kenne ich den Unterscheid nicht zwischen Milchglas, Mattglas. Wenn sowas in der Auftragsbestätigung steht und wir magnolie abgesprochen haben, gehe ich davon aus, dass es magnolie ist. Wir können uns sogar noch daran erinnern, dass der Küchenverkäufer uns diese Farbe auf dem Computer nicht anzeigen konnte, da er diese Farbe nicht hatte. Und die Rutschmatten hat er selber bei den Gesprächen mit aufgelistet, da er nichts von den Einteilungen in den Auszügen hält.

    Wir versuchen jetzt heute nochmals mit dem Küchenverkäufer zu sprechen. Ich halte euch auf dem Laufenden.

    Es grüsst
    Dagmar
     
  13. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Ärger steht ins Haus

    Irgendein Unternehmen der Scholl-Gruppe.- Ich bekomme meine Glaswände vom örtlichen Glaser. Und wenn's mal nicht passt, hat der die A...-Karte, weil er immer selber noch mal nachmißt. Außerdem ist's deutlich preisgünstiger als beim Plattenhandel. Nur wenn denn mal ein großes Bild hinter das Glas soll brauch ich den Lieferanten aus Papenburg.
     
  14. thorsten

    thorsten Mitglied

    Seit:
    17. Dez. 2008
    Beiträge:
    1
    AW: Ärger steht ins Haus

    Hallo Dagmar,

    ich dachte soeben, dass ich deinen Text hier geschrieben hätte. Eine ähnlich Geschichte mit den Nicht-gelieferten aber erwarteten Waren/Teilen haben wir genau so erlebt. Ist es bei Euch auch eine SieMatic_Küche??? Denn bei unserer Simatic-Küche war ein Topf-Set enthalten. Warscheinlich haben die bei uns nur vergessen die Töpfe raus zu nehmen:-X, um sie anschließend nochmal zu berechnen oder die Marge damit zu erhöhen. Ich denke das mit der künstlichen Margenerhöhung war auch in deinem Fall so, indem die Rutschmatten entweder raus genommen wurden oder einafch vergessen wurden. Wenn es auch nicht absichtlich passiert ist, sondern ein Missgeschick vom Verkäufer, dann denke ich sollte der Küchenlieferant die Kosten dafür übernehmen. Wenn es eine SieMatic Küche ist würde ich den Geschäftführer von SieMatic anschreiben und denen auch von unserer Reklamation berichten. Etwas Gruppenzwang kann nicht schaden. Die sollten doch nicht mit allen so rum springen.

    Melde dich doch mal wie es weiter geht!

    Gruß
    Thorsten
     
  15. daggro

    daggro Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Melle
    AW: Ärger steht ins Haus

    Hallo Martin,

    also in unserer Auftragsbestätigung steht Milchglas. Es ist aber kein weißliches Glas sondern eindeutig grünlich;D. Haben wir jetzt (hoffentlich), das falsche Glas bekommen?

    Hallo Torsten,

    es ist eine Häcker-Küche. Geschäftsführer kann ich nicht anschreiben, da unsere Küche bei Plana bestellt wurde und das ist ein Franchise Unternehmen.

    Gruß Dagmar
     
  16. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Ärger steht ins Haus

    Milchglas als Floatglas schimmert immer grün, es sei denn du hast Weißglas geätzt oder sandgestrahlt, dann sind die Grünanteile raus und das Glas sieht milchig, satiniert oder wie auch immer genannt aus.

    Ob Plana nun ein Franchise Unternehmen ist oder nicht, er ist und bleibt dein Vertragspartner, und nicht Häcker. ;-)
     
  17. daggro

    daggro Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Melle
    AW: Ärger steht ins Haus

    Hallo Cooki,

    ich habe jetzt endlich den Computerausdruck gefunden, den wir von der Küchenfirma bekommen haben. Da ist das Glas der Oberschränke grünlich und die Glasrückwand ist magnolie wie die Küche auch. Und aufgrund dieser Zeichnung haben wir die Küche unterschrieben. Danach waren wir noch bei dem Verkäufer und hatten unsere Zeichnung nicht gefunden. Er druckte dann eine neue aus und sagte, er würde die Farbe im Moment nicht finden, das wäre aber nicht schlimm. Auf dieser neuen Zeichnung ist die Küche in einer anderen Farbe. Kann ich jetzt darauf bestehen, dass die Glasrückwände kostenlos getauscht werden, weil wir ja aufgrund einer ganz anderen Zeichnung unterschrieben haben??

    Es grüsst Dagmar
     
  18. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Ärger steht ins Haus

    Wie Cooki schon schrieb, hat Milchglas (sofern kein Floatglas) einen leichten Grünschimmer, besonders bei seitlich einfallendem Licht. Wieviel Grün zu sehen ist, hängt ganz wesentlich von der Glasqualität ab. Bei minderwertigen Gläsern kann's reichlich grün schimmern.
     
  19. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Ärger steht ins Haus

    Dann würde ich den Verkäufer doch mal mit dieser Skizze konfrontieren.

    Eigentlich hat er dann keine andere Möglichkeit, als die Rückwand zu tauschen.

    Ich drück die Daumen !!! :-)
     
  20. daggro

    daggro Mitglied

    Seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Melle
    AW: Ärger steht ins Haus

    Hallo Martin,

    wir haben eindeutig kein grünliches Glas bestellt;D.

    Hallo Cooki,

    wir werden auch darauf bestehen, Glasrückwand tauschen und die Antirutschmatten. Wie wir zwischenzeitlich festgestellt haben, da wir zum Glück die Zeichnung wiedergefunden haben, sehen auch die Oberschränke auf der Zeichnung ganz anders aus, als die gelieferten. Da wird es jetzt auch noch Stress geben, da mein Mann mir mittlerweile mitteilte, dass er die jetzigen Oberschränke gar nicht so schön findet.

    Morgen berichte ich weiter, da der zuständige Verkäufer heute nicht da ist.

    Es grüsst euch
    Dagmar
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ärger mit der Küche + Silestone vs Granit Herstellerfehler 1. Sep. 2016
Material ohne Ärger ? Küchenmöbel 12. Okt. 2014
Ärger mit Küchenarbeitplatte Mängel und Lösungen 21. Feb. 2014
Riesenärger mit GSP AEG FAV50EIMOP Mängel und Lösungen 22. Jan. 2013
ich ärgere mich schwarz Planungsfehler 4. Jan. 2013
Küchenhöhe falsch geplant und nur Ärger beim Aufbau Mängel und Lösungen 17. Okt. 2012
Ärger mit dem Küchenberater Mängel und Lösungen 22. Juni 2012
Ärger mit Küchen aktuell Braunschweig Mängel und Lösungen 16. März 2012

Diese Seite empfehlen