Ärger mit der Küche + Silestone vs Granit

gile

Mitglied
Beiträge
4
Ihr Lieben,

Ich habe mir einen Traum erfüllt und eine wunderschöne neue Küche gekauft, die mich gar nicht glücklich macht, weil zu viel noch ausgetauscht werden muss...

Das Hauptproblem sind die Arbeitsplatten! Ich habe mich für ein Quarzkomposit (Silestone ) entschieden, wegen der Herstellung, damit es keine Farbunterschiede gibt und auf Grund der Oberflächenverdichtung.

Diese Platten wurden aber mit "polierstreifen" geliefert. Die Nachlieferung kam direkt mit den gleichen Streifen!

Jetzt war gerade der Gutachter erneut hier und möchte mich von einer anderen Arbeitsplatte überzeugen. Er sagt der spanische Lieferant bekommt die Platten nicht hin und sie hätten sie bereits aus dem Programm genommen...

Ich habe die Arbeitsplatten Negro Tebas von Silestone und soll jetzt ausweichen auf Granit Nero Assoluto oder eine "satinierte" Varieante, die uneben und grauer ist.
Man sichert mir zu, dass es auch beim Granit keine Farbunterschiede gäbe, da es ein dunkler Stein sei.

Könnt Ihr mir bitte etwas zum Qualitätsunterschied und preislich sagen? Soll ich mich drauf einlassen?

Vielen lieben Dank!
GiLe
 
moebelprofis

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
3.541
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
bist du dir sicher, dass ein "Gutachter" dich vom Plattentausch überzeugen wollte?
Bei Silestone sind mir keine Probleme bekannt, aber vielleicht kann @racer was dazu sagen.

Den Tausch gegen eine Natursteinplatte würde ich nicht vornehmen, schließlich hast du dich auf Grund der Eigenschaften für Quarzkomposit entschieden, oder?
 

gile

Mitglied
Beiträge
4
Es war ein Gutachter/Qualitätsmanager vom Küchenstudio...

Die Streifen in den Platten sind echt nicht ohne, sieht teilweise aus, als hätte ich Lamellen am Fenster...
Ich versuche mal die Fotos hochzuladen...
 

Anhänge

kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.716
Du hast die Fragestellung erst heute eingestellt.
Hier sind alle nebenberuflich und freiwillig da.
Ein wenig Geduld ist da angebracht.
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.396
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
die Streifen habe ich so auch noch nicht gesehen.
Mit dem Silestone Dekor Negros Tebas in poliert hatten wir aber schon mal etwas Ärger, obwohl es nur für eine Sideboardauflage verwendet wurde. Fingerabdrücke, Schlieren, etc. etc. sind extrem gut sichtbar (ok, das liegt z.T. auch an schwarz+glänzend und hängt nicht unbedingt am Material) und lassen sich nicht gut entfernen. Mit einem speziellen Quarzsteinreiniger (Q-action) kriegt man die Oberfläche wieder hin, das muß aber ständig gemacht werden-alles in allem nicht sehr pflegeleicht.
Generell sind Quarzkomposite eben doch weicher, als harte Natursteine. Der Kunstharzanteil kann sich mit Folgen für die Oberflächenoptik verändern.
Schwarz glänzend empfehle ich daher grundsätzlich in Naturstein, am besten original Nero Assoluto. Der ist technisch in jeder Hinsicht gut geeignet.
Laß dich gut beraten! Es gibt div. Oberflächenvarianten, manche sind ebenfalls schwierig, z.B. matt poliert.
VG,
Jens
 

gile

Mitglied
Beiträge
4
Sorry! Ich will ja gar nicht so ungeduldig wirken....obwohl ich es bin...

Die Streifen sollen aus der Produktion kommen, sieht aus wie von der Maschine, die die Kanten poliert...

Die Küche wurde vor 10 Wochen eingebaut und die Platten haben alle diese Streifen! Es wurden bereits einmal neue Platten geliefert, die aber auch wieder die Streifen hatten! Deshalb will das Küchenstudio mich jetzt überzeugen, dass ich nicht noch ein drittes Mal diese Platten möchte, sondern auf Granit umsteige....

Die haben hier vor Ort mit sämtlichen Mittelchen versucht das rauszuholenden, ohne Erfolg!

Danke für Eure Hilfe!!!
 

Mitglieder online

  • suseonly
  • Puro
  • Helge D
  • Gernelila
  • elnino
  • Magnolia
  • Dhm
  • Tom1234
  • moebelprofis
  • tlsa
  • Rebecca83
  • Anke Stüber
  • SuseK
  • Jochen
  • Ulf55
  • Larnak
  • coja
  • fralud
  • SarahS89
  • bibi80

Neff Spezial

Blum Zonenplaner