Wandfarbe um langweilige Einbauküche aufzupeppen

Anna94

Mitglied
Beiträge
6
Hey ihr Lieben,
ich bin Studentin und wohne nun seit einem halben Jahr in dieser WG hier. Zuvor hat diese WG nur aus Jungen bestanden was bedeutete, dass diese sich einen feuchten Kehricht darum geschert haben, wie die Wohnung aussieht. Da ich hier nun aber längere Zeit drin wohnen werde und mit mir auch weitere veränderungsfreudige Bewohner eingezogen sind, wollen wir nun die Küche etwas schöner gestalten. Unser Vermieter hat uns natürlich nun wirklich eine der hässlichsten, nichtssagendsden Einbauküchen vermacht und wir diskutieren gerade viel darüber, in welcher Farbe wir die Wände streichen wollen. Allerdings haben wir den Vorteil, dass wir prinzipiell freien Lauf haben in der Gestaltung und Umsetzung.
Normalerweise liegt es mir, etwas stilvoll einzurichten, nur hier stehe ich zur Zeit echt auf dem Schlauch - vielleicht auch, weil ich mich sehr hartnäckig und verbissen damit beschäftige.

Ich wäre überglücklich darüber, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

Ganz viele liebe Grüße,
Anna

P.S.: Unsere Küche ist ziemlich klein, wie man eventuell schon von den Bildern her erahnen kann.

Wandfarbe um langweilige Einbauküche aufzupeppen - 323323 - 15. Feb 2015 - 23:30
Wandfarbe um langweilige Einbauküche aufzupeppen - 323323 - 15. Feb 2015 - 23:30
Wandfarbe um langweilige Einbauküche aufzupeppen - 323323 - 15. Feb 2015 - 23:30
 
Beiträge
7.609
Mhm... welche Farbe hat der Fliesenspiegel? Auf meinem Bildschirm hat er ein Rosa-Stich. Dürft Ihr den Lackieren? Seid Ihr handwerklich begabt? Könnt Ihr etwas Geld in ein PVC für eine andere Bodenoptik? Was dürft Ihr mit den Möbeln anstellen? Tisch und Stühle müssen bleiben? Dürfen ggf. überarbeitet werden?
Was für ein Stil gefällt Euch?
 

Anna94

Mitglied
Beiträge
6
Die Fliesen sind leicht beige. An sich sind wir handwerklich begabt und hätten auch die Zeit dafür, allerdings wollen wir keine Unsummen an Geld ausgeben, da wir diese Wohnung sowieso in spätestens drei Jahren wieder verlassen.
Die Möbel dürften wir überarbeiten bzw. wir können natürlich auch neue kaufen (nach denen wir im Moment auch Ausschau halten.

Prinzipiell sind wir offen für viele Stile, am besten gefällt mir persönlich natürlich der Landhaus-Stil, den man hier allerdings definitiv nicht umsetzen kann...

Derzeit denken wir über eine relativ dunkelbraune Wandfarbe an der Seite der Küchenzeile nach. Die restlichen Wände würden dann heller werden, damit die Küche nicht zu klein wirkt.
Wir werden eventuell auch das wirklich sehr deplatzierte Regalbrett in die noch leere Küche neben die Tür hängen (dies würden wir mit Kordeln von oben herab an der Wand befestigen bzw. an die Wand hängen). Sonst sind wir allerdings noch nicht wirklich einen Schritt weiter... Mir persönlich fehlt dann leider immer noch etwas die Farbe im Raum.
 
Beiträge
7.609
Naja, wenn es nur um eine Wandfarbe geht, könnt Ihr eine App wie "paint my wall" oder "paint tester" herunterladen, die Küche abfotografieren und die gwünschte Wand virtuell anstreichen.

Ich würde die Wände in Fliesenfarbe anstreichen (damit die Fliesen weniger auffallen) und Akzente am Esseck setzen, aber eher mit Grau als mit Braun, es sieht mit Beige etwas moderner aus. Zu dieser Kombi würde dann Türkis als Farbtupfer sehr gut aussehen, evtl. ein Lack-Regal oder auch das etwas triste Holzregal in der Ecke. Ein PVC in Schieferoptik könnte gut dazu passen. Ich habe heute leider wirklich kaum Zeit, aber, wenn es Euch überhaupt zusagt, kann ich mal ein paar Visualisierungsbeispiele suchen.
 

Anna94

Mitglied
Beiträge
6
Also der Vorschlag mit der Wandfarbe in der Farbe der Fliesen und auch der Vorschlag von PVC in Schieferoptik gefällt mir sehr gut:-) Vielen Dank dafür.
Ich würde natürlich gerne ein paar farbliche Akzente setzen und das Holzregal rausschmeißen, allerdings sitzen meine Mitbewohnerin und ich da nicht ganz so im selben Boot.
Wir werden uns auf jeden Fall auch noch eine Grünpflanze in die Küche holen:-)
 

Anna94

Mitglied
Beiträge
6
Alles klar:-)
Habe mich vorhin mit dem Vermieter kurzgeschlossen. Er möchte nicht, dass wir PVC in der Küche verlegen, da es gesundheitsgefährdend ist. Mich ärgert das jetzt aber ziemlich, da wir dann mit nur diesem beige-Ton als Wandfarbe und diesen hässlichen Fußbodenfliesen irgendwie so ne Waschküchenathmosphäre haben und ich habe keine Ahnung wie wir die weg bekommen.
 
Beiträge
40
Ehm.. Solange ihr bei Auszug wieder die Fliesen im Ursprungszustand hinterlasst, kann eurem Vermieter doch egal sein, was ihr in eurer Küche auslegt - und wenn es der hässliche grüne Balkonrollrasen ist. :-)
 
Beiträge
6.854
Ich würde ja mit Fenster-Textilien anfangen. ;-)
Das nimmt automatisch die Waschküchenatmosphäre.

PS: Natürlich nicht so Scheibengardinen, sondern richtig Stoff.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.609
PVC habe ich deswegen vorgeschlagen, weil man kann den einfach ohne Kleben über die Fliesen legen und bei Auszug zusammenrollen und weg werfen. Der Vermieter muss nicht zustimmen, so lange Ihr sein Boden nicht kaputt macht.
 
Beiträge
7.609
...und die meisten Phtalate nehmen wir mit den Lebensmitteln auf... Euer Vermieter sollte davon absehen, Euer Bodenbelag zu lutschen, dann ist alles ok.
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Ich würde auch auf den Boden einfach einen dunkelgrauen PVC legen, der zur Arbeitsplate passt.
Da werden sich zwar mit der Zeit die Fugen vom Fliesenboden durchdrücken, aber das wäre mir wurscht. Bischen Doppelklebeband am Rand und dann püasst das schon und man kann es wieder entfernen.

Als Nächstes:
- mal gucken, ob dieses Wandabschlussprofil der Arbeitsplatte abnehmbar ist. Sollte es eigentlich, die Dinger sind normalerweise nur auf eine drunter festgeschraubte Halterung geclickt. Wenn diese nicht grade festsilikoniert ist, kann man die auch ganz easy abschrauben. Ansonsten halt abrupfen, ohne es kaputt such machen. Alles hinter der Sockelblende unter der Küchenzeile parken bis zum Auszug.
- Dann könntet Ihr rundrum über den Fliesenspiegel lange, ca. 1,5cm dicke Vierkantleisten anbringen. Für unten bischen was Dünneres, je nach Dicke des Fliesenspiegel. Mit paar Silikonpunkten auf den Fliesen festpappen. Geht wieder runter.
Auf diese Leisten dann mit Silikon oder Doppelklebenad dünne Spanplatten kleben bzw, schrauben. So dass die Platten den Fliesenspiegel verdecken und unten auf der Arbeitsplatte aufstehen.
Das kann man dann beliebig lackieren usw. Ist dann abwaschbar, Fuge unten dünn silikonieren.
Natürlich sollte die Befestigung immer so sein, dass es ohne große Beschädigungen entfernbar ist.
Auf der ganezn Länge der Zeile würde ich noch ein IKEA Lack Regal oder sowas anbringen in Weiß. Wenn der hintergrund unten z.B. mit Petrol und oben mit Türlis gestrichen wird (oder was anderes Klares), dann strahlt das Weiß schön raus.

Somit wären schonmal die häßlichen Fliesen weg und ein großer Farbtupfer drin.

Dann würde ich das Holzregal rausschmeißen und beim IKEA mindestens einen Hochschrank /Highboard, wenn möglich auch zwei (40+60cm oder 2 x 60cm) holen nd mit dem Rücken an die Fensterwand stellen. Ausgestattet mit Auszügen unten und Steckdose nach innen geführt oben kann das wahrscheinlich den halben Kücheninhalt aufnehmen und oben drin - ob mit oder ohne Türen - als Kaffeebar usw. gestaltet werden.

Dann sind da drüben auch schonmal viele Fliesen verdeckt. Für den Rest siehe oben.
 
Beiträge
7.609
Ich hatte auch überlegt, den Fliesenspiegel abzudecken, aber das nimmt Platz auf der APL und leider gehen hier die Fliesen weiter bis zur Wand ggü. der Zeile. Außerdem ist es auch jede Menge Arbeit...
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Naja, das würde sich bei meinem Plan auf max. 1,5cm beschränken. Die Wandabschlussleiste unten ist "dicker".
Klar, viel Arbeit, aber günstig realisierbar und würde einen großen Unterschied machen.
6er Dübelchen/Bohrloch oberhalb Fliesenspiegel ca. alle 100cm reicht gut. Unten Tupfer Silikon auf eine Fliese. Platte kann auch tapeziert werden und dann ggf. nur mit Klarlack oder Elefantenhaut gestrichen.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.715
Ich würde auf jeden Fall das Regal ersetzen. In einem Bauhaus bekommst du günstige Unterschränke. Oder zumindest da Regal drehen, so dass es neben dem Fenster steht.
Den Bodenbelag würde ich unverändert lassen. Mit Wndfarbe fällt er bestimmt nicht mehr so stark auf.
 
Beiträge
7.609
Es ist natürlich immer Ansichtssache - der Bodenbelag kann die Optik eines Raumes um 180° ändern - eine ruhigere, zur APL passendere Optik würde m.E. in diesem Raum echt was rausreissen, zumal Möbel und Fliesenspiegel bleiben.

Das offene Ikea -Regal ist ein must-have in jede Studentenküche, haben wir alle gehabt. Unser war in Lavendelblau lasiert... :cool: das sah nich mal soo schlecht aus...

@Anna94 - ich nehme an, die Möbelfronten dürft ihr nicht pimpen?
 

Mela

Premium
Beiträge
7.715
.. aber es muss doch nicht an so exponierter Stelle in der Küche stehen. ;-)

Das Geld für den Bodenbelag würde ich mir sparen sondern eher schauen, ob nicht die Großeltern irgendwo ein Küchenbuffet haben, welches sie nicht mehr benötigen.

Sorry, aber in mir sträubt sich alles, Geld für den Bodenbelag auszugeben, den ich später nicht mehr verwenden kann. Außerdem habe ich vor Augen, dass er sich verschiebt, wenn er nicht sachgerecht verlegt wird.
 

Anna94

Mitglied
Beiträge
6
@isabella Inwiefern hast du dir das pimpen denn vorgestellt?

Wir haben jetzt auch beschlossen, den Bodenbelag so zu belassen. Der Vermieter würde keinen Cent dazu zahlen und da gehen wir lieber mal ordentlich für feiern;-)
 
Beiträge
7.609
Anna, ich habe keine konkrete Idee, ich frage nur.

Zum Boden: Ich weiß nicht, was Ihr Euch vorstellt, aber im Baumarkt gibt es PVC für 8-9 EUR/m2 und mir kam die Küche nicht so riesig vor. Und, klar, der Vermieter beteiligt sich an sowas nicht, das ist auch nichts, was mit der Wohnung fest verbunden wäre.
Und nein, es verschiebt sich nicht, und es ist auch keine große Sache, etwas Doppelklebeband in den Ecken zu tun, wie Andrea meinte.
 

Ähnliche Beiträge

Oben