Vor- und Nachteile von flächenbündigen Gaskochfeldern?

weilli

Mitglied
Beiträge
15
Wohnort
Dreieich-Offenthal
Hallo zusammen,
wir wägen gerade ab, Standard-Gaskochfeld oder flächenbündig. Es kommt ein neues Mobilheim, d.h., wenig Platz in der Küche, 3-flammig wäre ausreichend. Das Gaskochfeld soll auch als Arbeitsfläche benutz werden. Hersteller für flächenbündigen Einbau gibt es ja einige, aber wer von Euch hat damit schon Erfahrungen gesammelt?
Würde mich über einen Erfahrungsaustausch und/oder Tips freuen.
Muß noch erwähnen, seit 35 Jahren kochen wir elektrisch, also überhaupt keine "Gas-Erfahrung".

Gruss weilli
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
713
Wohnort
Der echte Norden
Was wird das für eine Arbeitsplatte ?
Welche(s) Kochfeld(er) ist geplant? (Bitte zur Herstellerseite verlinken)
Wie willst Du das Gaskochfeld als Arbeitsfläche nutzen? Das geht mit seinen Aufbauten doch eh nicht gut und Du musst etwas drüberlegen. Dann kannst Du auch gleich ein Auflagekochfeld nehmen.
 

weilli

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Dreieich-Offenthal
Standard 38mm
Hersteller steht noch aus
Arbeitsfläche durch flächenbündigen Einbau ist niedriger

Fragen wir doch mal anders herum: Wer hat ein flächenbündiges Gaskochfeld?
 

memeqri

Miele hat Gaskochfelder für den flächenbündigen Einbau. Allerdings handelt es sich dabei um Dominofelder mit max. 2 Brennern
 

weilli

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Dreieich-Offenthal
...die Antworten betreffen eigentlich nicht meine Frage, aber trotzdem danke dafür.

Mit diesem Thread dachte ich eigentlich mehr an die Erfahrungen mit flachbündigen Gaskochfeldern beim kochen oder händeln mit Töpfen usw.usw.

Sollte das hier das falsche Unterforum sein, dann wäre es gut zu wissen, in welchem Forum ich diesen Thread nochmals eröffnen oder wohin der Admin ihn verschieben könnte.

Dankeschön.
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
713
Wohnort
Der echte Norden
Ich kann Dir mit Gas kaum Erfahrungen nennen, verkaufe ca. ein Gaskochfeld alle 2 Jahre. Meine Kunden wollen Induktion .
Das ist aber sowohl regional als auch je nach Verkäufer unterschiedlich.

In eine Standard 38mm Schichtstoffplatte wirst Du eh Probleme bekommen, jemanden zu finden der dir das Ding da flächenbündig reinzaubert.
Wie in meinem ersten Posting hast Du bei Gaskochfeldern doch eh immer die Brenner obenauf, etc. Da gewinnst Du durch das flächenbündige doch kaum etwas.

Und wenn ich richtig lese, willst Du das auch noch in einen Camper einbauen. Gibt es da nicht auch spezielle Geräte/Vorschriften o.ä., die man einhalten muss.
Vielleicht kann Dir da in einem Camperforum besser geholfen werden?
 

weilli

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Dreieich-Offenthal
...Camper ist es nicht, schau mal unten, so in etwa mußt Du Dir das vorstellen.

Der Küchenbauer der unsere Küche liefert hat ständig mit Gaskochfeldern zu tun, er befindet sich in Nordrhein-Westfalen. Er baut uns auch nach allen Richtlinien ein angeliefertes Teil fachgerecht ein.

Welche Arbeitsplatten oder Materialien er dafür verwendet muß ich nicht hinterfragen.

Wie gesagt, es geht mir schlicht und einfach nur darum, mich mit den Leuten hier im Forum mal auszutauschen, die 1. ein Gaskochfeld benutzen und 2. vielleicht auch schon ein flächenbündiges benutzen, damit ich Vor- und Nachteile abwägen kann.
 

Anhänge

  • Mobilheim1.jpg
    Mobilheim1.jpg
    81,2 KB · Aufrufe: 89

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713

weilli

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Dreieich-Offenthal
Arbeitsfläche: habe ich ein flächenbündiges Kochfeld, dürfte die Arbeitsplatte /Abdeckung evtl. 10mm max. hoch sein. habe ich ein Standard Kochfeld, dürfte die Arbeitsplatte/Abdeckung evtl. 30mm hoch sein. Die Abdeckung dient lediglich als zusätlicher Arbeitsbereich und da ist uns die geringste Höhe sehr willkommen.

Ist die Vorarbeit beendet, wird die Abdeckung entfernt und es geht jetzt ans Ganze.
Und da sind wir eigentlich jetzt wieder bei meiner Frage..............
"welche Vor- bzw. Nachteile hat ein flächenbündiges Gaskochfeld"? beim Kochen oder Braten.
Egal von welchem Hersteller, hier ist die Praxis gefragt.
 

weilli

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Dreieich-Offenthal
es geht um ein Kochfeld dieser Art.
 

Anhänge

  • flächenbündig1.jpg
    flächenbündig1.jpg
    84 KB · Aufrufe: 75

Boschibär

Spezialist
Beiträge
713
Wohnort
Der echte Norden
Ok, ich verstehe langsam, was Du willst, kann aber Mangels erfahrung leider keine Infos geben. Aus dem Bauch heraus hast Du aber natürlich mehr Möglichkeiten, wenn das auf diese Art flächenbündig verbaut ist. Kostentechnisch wird Dich das vermutlich deutlich mehr kosten als ein einfaches Einbaufeld. Aber auch da habe ich keine Erfahrungen.

Kollegen Richtung Niederlande dürften da mehr Wissen haben. Da ist Gas deutlich verbreiteter.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
Es kommt ein neues Mobilheim, d.h., wenig Platz in der Küche, 3-flammig wäre ausreichend.
Wenig Platz ... Gaskochfeld quasi so versenkt einbauen, heißt aber auch, das in jedem Fall vom Unterschrankstauraum etwas verlorengeht. Und, weitere Frage dazu: ist Gas evtl. nur über Flasche möglich? Das wäre weiterer Stauraum.

Elektrokochfeld wäre z. B. auch möglich als ein 2flammiges Dominofeld und eine variabel dazu stellbare Einzelplatte, die bei Nichtbedarf in einem beliebigen Stauraum verschwinden kann.
 

Michael

Admin
Beiträge
16.725
"welche Vor- bzw. Nachteile hat ein flächenbündiges Gaskochfeld"? beim Kochen oder Braten.

Beim Kochen oder Braten hat ein flächenbündiges Kochfeld weder Vor- noch Nachteile. Der Pfanne ist es egal ob das Kochfeld flächenbündig ist oder nicht.

Einziger Nachteil wäre, dass du nicht frei in der Materialauswahl der Arbeitsplatte bist. Aber das willst du nicht hören. :so-what:

es geht um ein Kochfeld dieser Art.

Das ist nicht flächenbündig sondern hat einen Rahmen.
 

weilli

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Dreieich-Offenthal
@Boschibär - Mehrkosten für ein flächenbündiges sind schon eingeplant. Die Holländer bieten überwiegend Camper-Modelle (für Gasflaschen) an.

@KerstinB - Der Stauraum wurde schon berücksichtigt. Das Grundstück ist voll erschlossen, Wasser, Kanal, Strom, Gas, Glasfaser. Dominofelder kommen nicht in Frage.

@Land_Frau - Die Camper-Modelle entsprechen nicht unseren Vorstellungen. Hier geht es um eine Küche mit höherem Standard, da bin ich in einem Camper-Forum nicht fündig. Der Camper an sich, ist von Hause aus schon sehr spartanisch geprägt und ich habe mir schon einige direkt auf den Plätzen angeschaut................nicht unser Ding.
Ich brauch die Erfahrung von Einbau- und Wohnküchen.
 

weilli

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Dreieich-Offenthal
@Michael - stimmt, der Pfanne oder dem Topf dürfte das egal sein. Das ich die Materialauswahl der Arbeitsplatte nicht hören will stimmt nicht so ganz. Das wäre für mich dann erstmal einer der nächsten Schritte und da ist ja noch das Gespräch mit dem Küchenbauer notwendig. Vorher will ich eben nur abwägen können, Standard oder flächenbündig.
Das gezeigte Kochfeld hat also einen Rahmen, der vermutlich auf der Arbeitsplatte aufliegt. Kann man das so annehmen? Dann wären ja vermutlich die Brenner versenkt oder?
 

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Wieso soll es denn überhaupt ein Gaskochfeld sein? Bei Induktion lässt sich das doch einfacher lösen.
 

weilli

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Dreieich-Offenthal
@Mewtu - bei Induktion müssen wir ja das gesamte Kochgeschirr austauschen ;-) diesen Aufpreis wollten wir in ein flächenbündiges Kochfeld investieren ;-)

@Michael - Du hast es verstanden :-)
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben