Unterschiede Sockelheizungen

Kitchenfreak

Mitglied

Beiträge
2
Guten Morgen,

in unserer neuen Kueche soll der Heizkoerper unterm Fenster entfernt werden, weil aus der jetzigen 2-zeiligen Kueche eine U-Kueche werden soll.

Als Ersatz fuer den Heizkoerper wollen wir eine Sockelheizung einbauen lassen. Der Kuechenbauer hat angeboten Naber Kickspace KS500, der Installateur Space Saver 7-Mk5, SS7-RVS.

Lt. Kuechenbauerangebot soll die Kickspace inkl. Einbau und Abdeckgitter (aber ohne Anschluss an den Heizkreislauf) 648 EUR kosten.

Lt. Angebot Installateur soll die Space Saver inkl. Montage (was aber wohl nicht ein Einbau in den Kuechensockel beinhaltet) 1.568 EUR kosten.

Klar, dass wir zum Kuechenbauerangebot tendieren (auch wenn dort der Anschluss an den Heizkreis noch zugerechnet werden muss, aber 900 EUR wird der sicher nicht betragen).

Nun aber meine Fragen: gibt es nennenswerte Unterschiede zwischen den beiden Heizgeraeten? Wenn ja, welche? Und welche wuerdet Ihr empfehlen zu nehmen (und warum)?

Danke + Gruss
 

Snow

Spezialist
Beiträge
4.714
Wohnort
78655 Dunningen
Bei Kickspace ist in zu lesen:
- für Räume bis zu 12m²
- Sockelhöhe mind. 125 mm

Bei Space Saver
- für Räume bis zu 26m²
- Sockelhöhe mid. 100mm

soweit, was mir aufgefallen ist. Ihr könntet allerdings prüfen, ob überhaupt eine Heizung in der Küche erforderlich ist. Wir haben zwar einen Heizkörper, wird aber nie benutzt.
 

Thorfinn

Mitglied

Beiträge
82
"für Räume bis 12 m2" sagt gar nix.
Das ist Marketinggeschwafel. Heizkörper müssen nach den Wärmeverlusten ausgelegt werden. Butter Bei die Fische: In Deutschland gibt es die DIN 442.

Der bestehende Heizkörper kann als Anhaltspunkt der benötigten Leistung dienen.

Heizkörper (und auch solche Konvektoren) müssen eine CE Kennzeichnung haben und des muss eine Leistungserklärung des Herstellers vorliegen. vgl. EN 442-01:1995 Anhang ZA

Welche Vorlauf- Rücklauftemperaturen sind im Heizkreis? 70-55 oder 55-30 oder oder oder?
Welcher Druck ist im Heizkreis?
Nach Montage ist natürlich ein neuer hydraulischer Abgleich des Heizkreis notwendig.

Wenn der Raum wenig Wärmeverlust hat (geringer Aussenwandanteil, geringer Wärmedurchgang) kann man evt. auf einen Heizkörper in der Küche verzichten weil:
- das Aktivitetesniveau (1,5-1,8 met) höher ist
- es andere konstante interne Wärmequellen gibt (Kühlschrank)

Beim Preisvergleich bitte nicht Äpfel und Birnen vergleichen.
- Geräte verschiedener Hersteller kann man vergleichen, bei gleicher Leistung.
- Unbedingt gleiche Arbeitsleistungen vergleichen.

Mein Grosshändler bietet den Myson kickspace 500 für ca. 160 EUR ex MWSt. an. Dann muss ich den aber selber abholen, vertragen, einbauen, elektrisch und hydraulisch verbinden, Heizkreis abgleichen.
"Fernsteuerung mit Termostat" etwa 30 EUR (m.M. nach ein MUST have)
Abdeckung in Verchromt oder Edelstahl (statt Pulverlack weiss): ca. 40 EUR.
 

Kitchenfreak

Mitglied

Beiträge
2
Erstmal Danke fuer Eure Antworten (auch wenn ich noch zu keinem Ergebnis gekommen bin ;-) ).

Auf Heizung in der Kueche verzichten wollen wir auf keinen Fall. Zum Kochen und Backen brauche ich eigentlich auch im Winter keine Heizung. Ausloeser fuer die Entscheidung "neue Kueche" ist aber (neben das Tatsache, dass die alte bereits 20 Jahre auf dem Buckel hat und man ihr das auch ansieht), dass wir gerne einen Sitzplatz in der Kueche haetten. Und im Sitzen kann es im Winter durchaus ohne Heizung sicherlich ungemuetlich werden.

Die Kueche ist 10,5 qm gross, hat kaum Aussenwand, nur an der schmalen Fensterseite. Laengsseite grenzt an das Nebenhaus, andere Laengsseite an den Flur, 2. Schmalseite ans Wohnzimmer, wo direkt der Kaminofen steht. Der Kamin, an den der Ofen angeschlossen ist, ist in der Kueche und da soll auch der Sitzplatz hin.

Verstehe ich Eure Beitraege richtig dahingehend, dass ich nicht einfach das nehmen soll, was der Kuechenbauer anbietet, sondern mich auf den Fachmann in Sachen Heizung verlassen soll? Die SpaceSaver, die er angeboten hat, kostet 442 EUR + Raumthermostat 91 + Form/Verbindungsstuecke etc. 145 + Montage 640 + MwSt. Einbau in den Kuechensockel kommt, wie schon gesagt, noch hinzu (wenn die Kuechenleute das nicht "einfach so" mitmachen).

Abgesprochen ist mit den Kuechenbauern jetzt, dass die Kickspace vorab geliefert wird, der Installateur den Heizkoerper abbaut und die Sockelheizung anschliesst und die Kuechenmonteure dann die Kueche "drumherum" bauen. Erschien mir sinnvoll so.

Mir ging es mit meiner Frage darum, ob es qualitative Unterschiede zwischen den beiden Modellen gibt.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.994
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich denke der Unterschied ist auch ein kaufmännischer.
Die Montage wird bei dem Kickspace im Prinzip durch die Küchenmontage subventioniert.
Würdest du diesen ohne Küche separat im Stundennachweis einbauen käme ein anderer Preis heraus.
Ich hatte übrigens noch nie Probleme mit dem Gerät,ist seit über 10 Jahren am Markt und so etwa alle 1-2 Jahre wird es von uns verbaut.
 

KüchenOlli

Mitglied

Beiträge
496
Jetz mal ganz ehrlich: Lass es. Das ist nur rausgeschmissenes Geld.

Ich hab mir mal von beiden Geräten die Datenblätter angesehen. Im realen Betrieb an einer normalen Heizanlage mit üblichen Vorlauftemperaturen kommen da nicht mehr als 300-400 Watt Heizleistung raus.

Wobei der Spacesaver von den beiden noch die höhere Leistung bietet, der Kickspace KS500 ist das kleinste Modell aus der Reihe. Wenn du da eine vergleichbar großen nimmst, sinkt auch die Preisdifferenz.

Nach den Unterlagen benötigen beide mehr als 10cm Sockelhöhe.

Oliver
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben