spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von SIR_ESME, 18. Mai 2013.

  1. SIR_ESME

    SIR_ESME Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    43

    Hallo liebe Küchenspezialisten!

    In unserer Küche soll u.a. ein als Vorratsschrank genutzter Schrank mit Drehtür und 6-7 Innenauszügen enthalten sein. Der Vorratsschrank soll 60 cm breit und 16 Raster hoch sein (208 cm). Einen festen Innenboden sollte es möglichst nicht geben und wenn aus statischen Gründen doch notwendig sollte sich dieser eher im oberen Bereich des Schrankes befinden. Die Innenauszügen sollten in variablen Abständen vor Ort nach Vorgabe des Bauherrn montiert werden.

    Beim heutigen Termin im Küchenstudio herrscht auf allen Seiten etwas Unsicherheit wie man das am günstigsten realisieren kann. Gefunden hat der KFB einen Schrank mit Innenauszügen und Fachböden. Fachböden möchten wir aber nicht. Und diese zu bezahlen um sie dann beiseite zu stellen ist sicherlich nicht optimal.
    Als Alternative schlug der KFB vor einen Besenschank zu bestellen und die Böden dann dort zu montieren. Ich habe aber grundsätzlich Furcht, daß wenn ein Besenschrank bestellt wird dann auch schon die entsprechen Löcher gebohrt sind und dann der Korpus etwas zerlöchert ist.
    Möglicherweise ist es ja aber auch günstiger den Schrank mit den Fachböden zu nehmen, die herauszunehmen und separat dazubestellte Innenauszüge zu ergänzen.

    Der KFB vertreibt erst seit kurzer Zeit Haecker und kennt sich mit der Firma wohl noch nicht so gut aus...auch wenn er grundsätzlich einen kompetenten Eindruck macht. Deshalb die Frage an die Experten: wie vorgehen? Welchen Schrank am besten aus Preis-Leistungssicht bestellen...Optimal wäre natürlich, wenn ich dem KFB gleich die Bestellnummer nennen könnte!?

    Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe!

    Viele Grüße und frohe Pfingsten


    Haiko
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2013
  2. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Hallo,

    der Besenschrank ohne Innenleben ist schon die richtige Wahl.

    Der Vorratsschrank mit Böden hat einen festen Boden auf 78 cm von unten. Beim Besenschrank sitzt er weiter oben.

    Ohne eingesetzten Konstruktionsböden wirst Du den Schrank m.M. nach nicht bekommen.

    Einen Geräteumbauschrank zu bestellen, ist sinnfrei.
     
  3. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Es gibt bei Häcker Systemat einen Hochschrank mit 5 Innenauszügen und den Rest mit Einlegeböden. Weitere Auszüge einfach hinzubestellen (IAZ60).


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Beim Besenschrank ist aber zu berücksichtigen, dass im Bereich der Türteilung dann kein Konstruktionsboden sitzt und der Spalt dadurch andersfarbig wirken kann. Das ist nämlich auch ein Sinn des Konstruktionsbodens.
    Da der Schrank voll Innenauszüge ist, stört ein Konstruktionsboden, wenn er an der richtigen Stelle sitzt, eigentlich garnicht.
    Wo er genau sitzt gibt das Frontenraster des Schrankes vor.
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Der Schrank mit Innenauszüge hat die Teilung auf der Oberkante der 78er Front. Mal ganz grob.

    Dieses ist ja nicht gewünscht, darum hinterfrage ich es auch nicht... verstehen werde ich es aber auch nicht. :cool:
     
  6. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat


    Hallo Haiko,

    wenn ich deinen Text oben richtig verstehe, möchtest Du nach Möglichkeit gar keine Fachböden und NUR Innen-Auszüge in diesem Schrank ?

    Wenn die Innenauszüge auch oben bei dem 208-cm-Schrank sind, kommst Du an die obersten Auszüge gar nicht mehr ran :cool: Also bei der Höhe des Schrankes würde ich auf alle Fälle oben 2 oder 3 Fachböden aus diesem Grund eben machen, so sind wenigsten die Dinge, die vorne auf dem Fachboden sind noch erreichbar.

    PS: Ich habe einen Schrank mit ca. 160 cm, da ist oben noch eine Innen-SCHUBLADE, da liegen Sets drin. Die Schublade kann ich gerade noch so mit 170 cm Körpergröße gut bedienen. Bei einem Auszug 2-rastrig wäre diese schwieriger zu bedienen, da man ja vorne über die Auszugsblende greifen muss.

    PPS: Oh, ... es waren nur Spezialisten gefragt,....sorry.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2013
  7. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Du hast schon Recht, Magnolia.
    Grundsätzlich macht ein IA über dem Kopf wenig Sinn.

    Dass die Innenauszüge "nach Vorgabe des Bauherrn" platziert werden sollen ist auch mit wesentlichen Einschränkungen verbunden. Wo die Scharniere sitzen geht nichts, auch wenn es so gewünscht ist.
    Somit passen in die untersten 78cm sowieso nur zwei Auszüge.
     
  8. SIR_ESME

    SIR_ESME Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    43
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Hallo!

    Vielen Dank erst einmal für die rege Beteiligung...auch von Dir Magnolia ;o) Ja, wir möchten in dem Schrank ausschließlich Innenauszüge.

    Das mit dem Konstruktionsboden können wir ja noch einmal ausmessen. Soweit ich das gesehen habe sind bei bauseits montieren Innenauszügen diese in einem Abstand montiert, so daß man darin, ich würde schätzen, 20-25 cm Stauhöhe hat. In diesem Schrank wollen wir im unteren Bereich (optimalerweise auf zwei Ebenen) aber Getränkepacks aufbewahren, deren Flaschen bis ca. 36 cm hoch sind. Da fürchte ich bei einem Konstruktionsboden auf 78 cm Höhe Probleme zu bekommen (Korpusstärke geht ja noch ab und die Innenauszüge haben ja auch eine gewisse Höhe). An die Scharniere hatte ich zugegebenermaßen nicht gedacht, guter Punkt. Vielleicht kann der KFB mir ja einen Skizze von dem Schrank besorgen.
    Ansonsten ist meine Frau 180cm und ich 190cm groß. Aktuell haben wir einen Vorratsschrank nur mit Fachböden. Der oberste ist komplett belegt, an die hinteren Dinge kommt man aber nicht heran ohne das ganze vordere Zeug auszuräumen. Wenn da ein Auszug wäre würde man zwar die Dinge die vorne stehen etwas weniger gut sehen, käme aber noch, wenn auch etwas umständlich, an die hinteren Sachen heran.
    Ansonsten soll der Schrank eine durchgehende Tür haben, mit angedeuteter Teilung. Ist ja dann nach meinem Verständnis nichts anderes als ein Schubkastenband und sollte optisch nicht störend sein.
    Dann werde ich also vorschlagen den Besenschrank ohne alles zu bestellen und die gewünschte Menge an Innenauszügen.
    Nur noch zwei letzte Fragen: Ist ein Besenschrank ohne Innenleben teurer als ein Besenschrank mit Innenleben (weil vielleicht der Fertigungsablauf aufwendig geändert werden muß). Und käme dann der Besenschrank ohne Innenleben mutmaßlich auch ohne die entsprechenden Bohrungen für das Innenleben (Hakenleiste etc.)?
    Sind ja eigentlich Fragen, die der KFB beantworten können sollte, aber wie gesagt muß er sich bei Haecker wohl noch etwas einarbeiten...

    Sorry für diese detaillierten Fragen :o(

    Gruss Haiko
     
  9. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Ich würde aber trotzdem nochmals überdenken, ob die oberen 2 Innenauszüge überhaupt praktikabel sind und dort nicht besser 2 Einlegeböden vorteilhafter sind, weil man da ja an die vorderen Sachen viel besser und einfacher ran kommt (kein Drüberheben über die Front des Innenauszugs), gerade weil ihr beide so groß seid.

    ein Auszug auf 190 cm Höhe + Front Innenauszug ist nur mit einer Trittleiter zu bedienen, wegen des Hebens. ;-)

    PS: Ich schrieb das jetzt nicht für dich sondern wegen späteren lesenden Küchensuchenden, die sonst evtl. meinen, dass Deine Lösung praktikabel sei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2013
  10. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Wichtig ist, dass dieser Schrank für Innenauszüge konzipiert ist. Ein Besenschrank ist das wegen der Scharnieranodnung nicht.
    Der unterste Innenauszug sollte auch direkt über dem Unterboden sitzen. Erst darüber darf das Scharnier kommen und anschließend der zweite Innenauszug. Darüber der Konstruktionsboden, der auch die Türteilung markiert (78cm).
    Oberhalb des Konstruktionsbodens geht es genauso weiter. Der IA muss direkt auf dem Boden sitzen und dann erst das Scharnier.

    Bei dieser Anordnung bekommst du auch die großen Tetras in die untersten Innenauszüge. Anders wird das nichts.

    Beim Besenschrank sitzt direkt über dem Unterboden das Scharnier und der Innenauszug könnte erst direkt darüber montiert werden. Das sind knapp 8cm Stauraumverlust. Da kann höchstens ein Backblech reingeschoben werden.
     
  11. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Hier mal eine Abbildung.
    Leider habe ich den untersten Teil nicht mit auf dem Bild. Aber man kann sehen, wie stark die Konzeption von der Scharnieranordnung abhängig ist.

    Rational verwendet hier 180°-Scharniere die Innenauzüge in voller Breite ermöglichen, weil die Tür beim Öffnen aus dem Innenbereich gedreht wird.
    Ohne diese geht es nur mit Distanzleisten auf der Scharnierseite = Stauraumverlust.
     

    Anhänge:

  12. SIR_ESME

    SIR_ESME Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    43
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Guten Abend und vielen Dank!

    Damit wird es dann also der Schrank mit den Innenauszügen und Fachböden werden, wobei wie letztere dann, unter Berücksichtigung der Schranieranordnung ebenfalls durch Innenauszüge ersetzen werden.

    Merci nochmals!

    Gruss Haiko
     
  13. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Du kannst den Hochschrank auch ohne montierte Innenauszüge und ohne gebohrte Schaniere bekommen. Dann steht dir alles offen.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
  14. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Häcker arbeitet mit normalen Scharnieren und hat rechts und links eine Distanzleiste.

    Somit kann der IA an jeder Position montiert werden und benötigt auch keinen Wandabstand zwecks Türöffnung.

    Ein kleiner Stauraumverlust ist gegeben aber planerisch ist es so schöner.
     
  15. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Ich glaube nicht, dass die Distanzleisten zur freien Positionierung der Auszüge beitragen. Im Scharnierbereich lassen sich die Auszugsschienen auch mit Distanzleisten nicht setzen.
    Falls doch, evtl. weil sie in der Tiefe gekürzt sind, müsste man zum ausrichten der Front die Auszugsschienen demontieren, da diese bis fast zur Korpusvorderkante reichen und das Scharnier abdecken würden.
     
  16. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Ach so meinst Du das.

    Natürlich nicht aber der erste beginnt über dem Unterboden.
     
  17. SIR_ESME

    SIR_ESME Mitglied

    Seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    43
    AW: spezielle Spezialfrage zu Haecker Systemat

    Hallo!

    Nur als zusammenfassung, weil ich jetzt doch ein klein wenig verunsichert bin. Vorab: die tuerscharniere moechte ich lieber nicht vor ort bohren lassen. Ich vermute, dass die auch in die tuer eingesetzt werden, sprich dann auch nochmal jemand mit der fraese ran muesste. Da sorge ich mich dann doch etwas um die passgenauigkeit und das erscheinungsbild.
    Ansonsten nehme ich aus der diskussion mit, das die position der scharniere beim besenschrank es nicht zuliesse den ersten auszug direkt auf den unterboden zu setzen. Das waere ja schlecht. Sowohl unmittelbar ueber der unterboden als auch ueber vorhandene konstruktionsboeden sollten sich auszuege montieren lassen. Alles andere waere ja platzverschwendung. Oder sind die scharniere beim besenschrank und beim auszugsschrank doch identisch? Cooki? Die einschraenkung Im bereich der scharniere selbst nichts montieren zu koennen haette man ja in beiden faellen.
    Dann waeren da nur noch die distanzleisten. Sind die eine "eigenschaft" des schrankes oder werden die mit dem innenauszug mitgeliefert bzw. Koennen ohne grossen aufwand separat montiert werden?
    Denn wenn
    1. Die position der scharniere bei beiden schranktypen identisch ist
    Und
    2. Die distanzleisten auch beim besenschrank montiert werden koennen
    Dann waere der besenschrank ja vielleicht doch die bessere wahl, oder?

    Sorry fuer die nachfrage...

    Gruss haiko
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Suche spezielle Abschlußleisten für APL/Küchenrückwand Teilaspekte zur Küchenplanung 19. Nov. 2015
Spezielles "Herd-Set" gesucht (Elektro Anschluß) Einbaugeräte 9. Aug. 2014
Spezieller Spezialfall Küchenplanung im Planungs-Board 29. Apr. 2014
Spezieller Unterschrank für Induktionskochfeld? Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Okt. 2013
Hersteller spezieller Sockelhalter / Sockelklemmen gesucht Montage-Details 4. Juli 2013
Spezielle Tritt-Sockel - Küche vom Schreiner/Tischler? Teilaspekte zur Küchenplanung 19. Nov. 2012
Spezielles zum DA Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 13. Juni 2009
spezielle küchenarmatur Teilaspekte zur Küchenplanung 9. Apr. 2009

Diese Seite empfehlen