Schubkasten Innenhöhe

Beiträge
7.456
Wohnort
Schorndorf
AW: Schubkasten Innenhöhe

Hallo Polytalent ;-)
ich halte es für nicht machbar, eine Zarge aus Holz zu bauen, die auf der für Metallzargen gedachten Schiene (Auszug) funktioniert.
Du müsstes Dir die Innenkonstruktion der Zarge quasi nachbauen lassen, oder... falls das geht... eine Metallzarge von der Ummantelung befreien und nur das Innenleben der Metallzarge verwenden... ich prüfe nicht nach, ob das funktionieren kann:-\
Es fehlen die teilweise sehr exakt auszuführenden Halterungen Zarge/Auszug,
die für den Sitz der Zarge, das einrasten und das lösen der Zarge verantwortlich sind.

Bei Tip-On brauchst Du auch einiges an Platz hinter der Zarge, die Bohranweisungen dafür sind im halben Millimeter-Bereich.

Es gibt Tip-On von Grass auch für Holz-Schubläden, aber da wird eben zwangsweise unten Platz verbraten.
Anzumerken ist, dass es Tip-On NICHT mit Einzugsdämpfung gibt, die Auszüge müssen bewusst reingeschoben und eingerastet werden. Man gewöhnt sich schnell daran, aber man muss es wissen.

Wenn nun mal dein Herz an der 10cm -Front hängt, müsstest Du deine Zarge so bauen, dass sie innen an den Schienen vorbeiläuft.
Dazu müsstest Du auf den Adapter verzichten, der die Lade auf dem Auszug hält und die Lade dann *irgendwie* auf dem Auszug befestigen.
Meiner Meinung nach ein teures Experiment mit sehr ungewissem Ausgang... speziell bei Tip-On.

Nochmal der von Jostertag bereits vorgetragene Einwand...
bei so niedrigem Auszug oben einen BODEN rein, nicht nur eine Traverse, wegen dem Verkanten von Schubladen-Inhalten !

*winke*
Samy
mag irgendwie die Beharrlichkeit dieses ... wasweissichTalents;-)
 
Beiträge
7.456
Wohnort
Schorndorf
AW: Schubkasten Innenhöhe

und hier die wichtigsten Maße eines Grass Auszuges für Holz-Laden
Auszug-Grass.jpg
Der Abstand Zarge /Möbelseite bei Metallzargen von Grass beträgt ca. 4mm
der Abstand Schiene Möbelwand knapp 10 mm
 

Laurentianer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
AW: Schubkasten Innenhöhe

Hallo Samy,

Danke für die schnelle Antwort.

Nach meiner Kenntnis ist die Unterseite jeder Arbeitsplatte eine ebene Fläche. Setze ich beide Quertraversen unter die erste (oberste) Schublade kann nach meinem Verständnis Schubladeninhalt mit nichts kollidieren. Habe ich nur hinten direkt unter der Arbeitsplatte eine Traverse, die vordere Traverse aber unter der Schublade, dann kann beim Einschieben etwas in der Schublade mit der hinteren Traverse kollidieren. Verhaken, wie an einerr vorderen Traverse unter der Arbeitsplatte, dürfte ausgeschlossen sein.

Die Grass Metallzargen verlangen leider einen 16 mm starken Boden. Genau den wollte ich vermeiden. Ich wollte nur die Auszugsschienen für die Metallzargen verwenden. Diese sind separat erhältlich, soweit ich die Kataloge der Beschlaghändler richtig lese.

Unabhängig davon, ob ich Auszugsschienen für Holzschubkästen verwende oder für Metallzargen, präzises Bohren ist unerlässlich. Oder darf bei den Schienen für Holzzargen-Schuladen geschludert werden, ohne Folgen?


Bei meiner Frage ging es mir darum zu erfahren, wie stark das Holzteil sein darf, das zwischen Beschlag an der Seitenwand und Auszugsschiene als Teil der Schubkastenseite aus dem Korpus heraus- und hineingeschoben wird.

Im Handel gibt es Holzzargen für die Metallauszugsschienen, allerdings ist für diese ein Boden von 16 mm nötig. Außerdem werden die Zargen nach meiner Erinnerung nur lackiert angeboten. Ich will aber eine Vollholz- geölte Küche produzieren.

Außerdem möchte ich die Zarge in der selben Holztönung wie die Seiten der Korpen.
Ich finde es ästhetisch ein Armutszeugnis für die Produzenten von Vollholzküchen, dass die Schubkästen aus einer anderen Holzart gefertigt werden, als die Seiten der Korpen. Das Ergebnis sind drei Holzarten an einem Korpus, wenn für die Front ein anderes, meist edleres Material verwendet wird als für die Korpen.

Es sind also zwei Gründe, die mich dieses Frage erörtern lassen:
ein ästhetischer und ein technischer (optimale Nutzung der Schubladeninnenhöhe).

Nochmals Danke für Deine Hilfe, auch wenn meine Frage noch nicht vollständig beantwortet ist.

Gruß

Laurentianer
 
Beiträge
7.456
Wohnort
Schorndorf
AW: Schubkasten Innenhöhe

Hallo Samy,

Nach meiner Kenntnis ist die Unterseite jeder Arbeitsplatte eine ebene Fläche. Setze ich beide Quertraversen unter die erste (oberste) Schublade kann nach meinem Verständnis Schubladeninhalt mit nichts kollidieren. Habe ich nur hinten direkt unter der Arbeitsplatte eine Traverse, die vordere Traverse aber unter der Schublade, dann kann beim Einschieben etwas in der Schublade mit der hinteren Traverse kollidieren. Verhaken, wie an einerr vorderen Traverse unter der Arbeitsplatte, dürfte ausgeschlossen sein.
Klar, so gehts auch, dann nimmt die Traverse eben Platz in der Schublade unter der ersten weg, das dürfte aber unproblematischer sein

Die Grass Metallzargen verlangen leider einen 16 mm starken Boden. Genau den wollte ich vermeiden. Ich wollte nur die Auszugsschienen für die Metallzargen verwenden. Diese sind separat erhältlich, soweit ich die Kataloge der Beschlaghändler richtig lese.

Ja, aber es ist m.M. nicht, bzw nur mit irrem Aufwand und unsicherem Ergebnis realisierbar. Schienen für Metallzargen sind nun mal Spezialschienen für Metallzargen

Unabhängig davon, ob ich Auszugsschienen für Holzschubkästen verwende oder für Metallzargen, präzises Bohren ist unerlässlich. Oder darf bei den Schienen für Holzzargen-Schuladen geschludert werden, ohne Folgen?
Beschläge OHNE P2O Ausstattung, können auch mal 1mm mehr im Korpus stecken, als speziell die "Kardanwelle" für paralleles Auslösen
Bei meiner Frage ging es mir darum zu erfahren, wie stark das Holzteil sein darf, das zwischen Beschlag an der Seitenwand und Auszugsschiene als Teil der Schubkastenseite aus dem Korpus heraus- und hineingeschoben wird.

Habe ich oben doch klar gemacht... bei Holzzargenbeschlägen sind es maximal 21 mm bis Innenkante Holzzarge, wenn diese unten ausgeklinkt wird... ohne ist das System auf 16mm ausgelegt.

Bei Metallzargen würde ich knapp 10mm ansetzen, evtl abzgl 1-2 mm Luft zur Korpusseite

Im Handel gibt es Holzzargen für die Metallauszugsschienen, allerdings ist für diese ein Boden von 16 mm nötig. Außerdem werden die Zargen nach meiner Erinnerung nur lackiert angeboten. Ich will aber eine Vollholz- geölte Küche produzieren.

Dann solltest Du dich darauf einstellen, entweder ganz andere als "Küchenübliche Auszüge zu verwenden, oder eben diese 100mm Front mit kaum nutzbaren Schubkästen zu bezahlen

Außerdem möchte ich die Zarge in der selben Holztönung wie die Seiten der Korpen.
Ich finde es ästhetisch ein Armutszeugnis für die Produzenten von Vollholzküchen, dass die Schubkästen aus einer anderen Holzart gefertigt werden, als die Seiten der Korpen. Das Ergebnis sind drei Holzarten an einem Korpus, wenn für die Front ein anderes, meist edleres Material verwendet wird als für die Korpen.
Jeder Schreiner macht Dir Holzschubladen in der Holzart, die Du willst.
Ob aber bspw. Weichhölzer sinnvoll sind ist dabei eine andere Frage.

Es sind also zwei Gründe, die mich dieses Frage erörtern lassen:
ein ästhetischer und ein technischer (optimale Nutzung der Schubladeninnenhöhe).
schon klar
*winke*
Samy
 
Beiträge
7.456
Wohnort
Schorndorf
AW: Schubkasten Innenhöhe

falls grifflose Front, reicht das.
Ich würde das Eckstück aber wohl winkelhalbierend machen.
Samy
 

Laurentianer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
AW: Schubkasten Innenhöhe

Hallo Sam,

Danke für die schnelle Antwort.

In der Küche soll jeder Schubkasten und jede Tür grifflos werden, ausgenommen
Elektrogeräte, wie Backofen, Wärmeschublade, Kühl- und Tiefkühlschrank.

Ich habe eine Rundung gewählt, um die Ungleichmäßigkeit der Fronten zu umgehen.
Denkbar wäre auch noch eine Rundung nach innen.

Was meinst Du mit Winkelteilung? Die Fronten bilden einen Winkel von 135 Grad.

Gruß

Laurentianer
 
Beiträge
7.456
Wohnort
Schorndorf
AW: Schubkasten Innenhöhe

...in der Zeichnung sieht es so aus, als würde das Rundungsprofil nicht winkelmittig zwischen den Eckteilen sitzen...?
Eine Hohlkehle fände ich auch chic, sieht zur APL wahrscheinlich besser aus.

*winke*
Samy
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben