Pyrolyse-BO & DGC - optimale Geräte für CH

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.687
Wohnort
Schweiz
Ihr Lieben

Bitte helft mir bei der optimalen Geräte-Zusammenstellung für eine junge Familie in der CH; sie kennen natürlich meine Küche und Geräte und orientieren sich da schon etwas dran

Da wir die V-Zug-Geräte für 50% Listenpreis bekommen können, steht diese Marke natürlich an erster Stelle; inwieweit sind das Top-Gerät mit Miele , Siemens /Bosch , Gaggenau zu verleichen? Wo seht ihr die jeweiligen Stärken?

DGC gerne mit Festwasseranschluss - wer kann das noch ausser Miele & Gaggenau? V-Zug schonmal nicht.

Backöfen mit Pyrolyse
  • V-Zug
  • Miele
  • Gaggenau mit Backstein (toll für Pizza & Brot)
  • Bosch/Siemens
Vielen Dank für eure Unterstützung
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
683
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Hallo Vanessa,
V-ZUG gibts schon mit Festwasseranschluss, aber nur in 45 cm hoch: Combi-Steam XSL Festwasseranschluss

Als wir uns für einen DGC entschieden haben, habe ich mich mit der Thematik beschäftigt. Ich kann daher was zu V-Zug und Miele beitragen, denn wir wollten immer einen Festwasseranschluss und die Gaggenau -Öfen gefallen uns nicht. Andere als die 3 gibt es meines Wissens nicht mit Festwasseranschluss.

Lange war der V-Zug mein absolutes Traumgerät, vor allem die Bedienung mit dem Dreh-Drück-Steller hat uns sehr zugesagt. Ich war sowohl bei einem V-Zug- als auch bei einem Miele-Abend, wo man selbst gekocht hat, die Geräte testen und Fragen stellen konnte. Am Ende ist die Wahl dann doch auf Miele gefallen. Warum, habe ich hier in meinem Planungsthread zusammengefasst. Aber die Bedienung finde ich beim V-Zug nach wie vor noch besser. Im Endeffekt sind beides Spitzengeräte, denke ich.

(Wir bekommen nun einen Miele DGC der neueren Generation, den DGC 7645. Ich sehe gerade, den gibt es in der Schweiz gar nicht. Ist der "kleinere Bruder" vom DGC 7845, einzige Unterschiede sind, dass er ein kleineres Display hat und ein Speisenthermometer mit Kabel statt kabellos, sonst ist alles komplett identisch. Dafür kostet der aber gleich 500 Euro weniger. Erfahrungen kann ich dann erst in ein paar Monaten mitteilen :-[)
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Themenersteller:in
Beiträge
20.687
Wohnort
Schweiz
Danke, das sind doch mal aktuelle Auskünfte! Ja, das Bedienkonzept gefällt mir bei V-Zug auch gut - mal sehen wofür sich die Jungen am Ende entscheiden. Ich bin sicher, man kann mit jedem der Geräte glücklich werden.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Themenersteller:in
Beiträge
20.687
Wohnort
Schweiz
Im Moment interessieren sie sich primär für Gaggenaugeräte.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Themenersteller:in
Beiträge
20.687
Wohnort
Schweiz
Wie beurteilt ihr den praktischen Aspekt der Gaggenau -Türen, wenn die Geräte nicht auf der optimalen Höhe eingebaut sind? sprich übereinander?
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Themenersteller:in
Beiträge
20.687
Wohnort
Schweiz
naja, wenn ich beim unteren Gerät ein heisses Blech entnehme.. ich habe immer Angst mit der Pfote an die Türe zu kommen.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.925
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Du siehst schon an meiner Nachfrage, ich sehe das Problem nicht ;-)
Die Tür ist ja nur innen heiß, außen (Gaggenau hat im Gegensatz zu den meisten Herstellern bei der Serie400 einen richtigen Rand um die Tür) und vorne nicht.
Die Gefahr sich zu verbrennen ist m.M.n. nicht höher als bei einem normale Backofen - so der Türanschlag richtig ausgewählt wurde.
 

Peter Unlustig

Mitglied

Beiträge
37
Wir stehen vor der gleichen Entscheidung und werden Miele nehmen.
Vzug ist zwar hier in der Schweiz sehr populär und wird sehr wertgeschätzt, kann aber nicht die Funktionalitäten bieten wie der Miele DGC ( DG und diverse Backofenprogramme in einem Gerät...). Der Combisteamer von VZug kann leider nur Heißluft - Landmadl hat es sehr schön beschrieben.
Weiter sind bei Miele die Bleche / Gitter fürDGC und BO kompatibel und können untereinander getauscht werden, für die GN Behälter gibt es "Adapterbleche" was ich sehr praktisch finde.
Bei Gaggenau bin ich mir nicht sicher ob der Kombidampfgarer auch Ober-Unterhitzte hat, und und die Bleche / Gitter kompatibel sind.

Grüße Peter
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Themenersteller:in
Beiträge
20.687
Wohnort
Schweiz
.. ich bin ja auch Miele -Fan - aber man muss es auch bezahle können - und hier in der CH ist ja bekanntlich alles ein bisschen teurer ;-)
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
683
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Aber Gaggenau ist doch auch kein Schnäppchen? Hier in DE sind die Dampfbacköfen mit Festwasseranschluss von Gaggenau ein Gutes teurer als die von Miele (auf die Schnelle im Internet nachgeschaut). Einen Miele bekommt man hierzulande für ca. 4000 Euro, während man für Gaggenau zwischen 4700 und 5800 Euro hinlegen muss... wie gesagt, nur auf die Schnelle nachgeschaut, nicht exakt Funktionen verglichen. Wobei ich denke, dass die Festwassermodelle bei beiden Herstellern in der höheren Komfortklasse spielen.

Was mir noch eingefallen ist zu meinem Vergleich Miele/V-Zug: der V-Zug hatte NUR Automatikprogramme, während man bei Miele auch manuell einstellen kann, wieviel % Dampf man z. B. will.
 

Peter Unlustig

Mitglied

Beiträge
37
Meiner Erfahrung nach sind in der CH die Gaggenau Geräte etwas teurer als Miele - genau wie in Deutschland.
Meiner rein subjektiven Empfindung nach ist man hier Meinung das die besten Geräte aus Zug kommen....
Gaggenaui wird in der Schweiz als sehr hochwertiges Luxussegment wahrgenommenen - Miele hingegen als "normale" Geräte.

Gruss

Peter
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben