Preisvorstellung

frontloop

Mitglied
Beiträge
43
Hi,

ich hab hier ein Angebot vom Küchenstudio, das mir so (Design/Aufteilung der Schränke etc) recht gut gefällt.
Nur hab ich keine Ahnung, ob der Preis fair ist:

Küchenhersteller ist Häcker .
Das genaue Modell kenne ich nicht, aber nachdem die Oberfläche "lichtgrau" ist und keine Lackoberfläche, bleiben nur folgende Modelle übrig:
UNO und AV 1080.

Die Arbeitsplatte ist Granit, schwarz, matt.

Küchengeräte sind AEG und da eher im oberen Preissegment.
Also Kühl-Gefrierkombination
Geschirrspüler
Herd (ohne Pyrolyse)
Induktionskochfeld
Dunstabzugshaube (nicht im Plan dargestellt)

Griffe sind abweichend zum Alno-Plan keine angeschraubten Griffe sondern diese Griffleisten, die oben auf die Schubläden aufgesetzt sind.

Mehr Details habe ich leider nicht.

Design wie hier im Anhang:
Die Spüle ist abweichend zum Plan nicht separat/Edelstahl sondern aus Granit in die Arbeitsplatte eingelassen.

Frage ist jetzt:
In welcher Preisklasse darf/sollte diese Küche sein?
< 10.000 € ?
10 - 15 k€?
über 15 k€?

Kann mir da jemand weiterhelfen?
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.883
Zuerst ist zu sagen, dass wir uns hier nicht als Preisauskunft verstehen und als "Rate mal mit Rosenthal" verstehen wir uns hier auch nicht. Also, nenne den Preis. Wenn es zum Preis kommt, dann kann man schon Aussagen treffen wie "zu teuer", "ok" mit Alternative nichts zu sagen oder "echtes Schnäppchen". Für mehr wirst du hier niemanden finden. Eine Küche ist immer auch ein individuelles Kalkulationsobjekt.
Faktoren wie

  • Kosten des Studioinhabers (unterschiedliche hohe Mieten, Lohn usw., z. B. wg. der Region)
  • Entfernung Montageort
  • Vorrätigkeit, evtl. Auslaufmodelle etc. oder auch Konditionen für Geräteeinkauf
spielen eine Rolle, die hier niemand beurteilen kann.
Damit wir überhaupt etwas zum Preis sagen können benötigen wir folgende Infos:

  1. Aussagekräftige Planungsbilder, oder im Alno-Planer genau nachgebildet und als Bilder eingestellt, damit nicht jeder die Alnodateien herunterladen muss, den Alnoplaner starten muss um mal einen Blick auf deine Planung zu werfen.
  2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras
  3. wenn Stein- APL : Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish
  4. mit/ohne Lieferung & Montage
Ausserdem:
  1. ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus ca. €100 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle , Armaturen).
  2. Verlinke die Geräte / Armaturen / Spüle auf die jeweilige Herstellerseite, wenn wir die Auswahl kommentieren sollen.

Und dann bietet es sich immer an, das ganze so darzustellen:

Bilder der Planung: xx
Gesamtpreis: xxx
davon ermittelter Internetpreis Geräte: xxx
Hersteller / Serie: xxx
Korpushöhe: xxx
Frontmaterial: xxx
Wangenmaterial: xxx
APL-Material: xxx
Das wäre dann übersichtlich.
-
 

frontloop

Mitglied
Beiträge
43
ok. Sorry.


Bilder der Planung: siehe Anhang
Gesamtpreis: ca. 18.000 €
davon ermittelter Internetpreis Geräte: keine Ahnung. Ca. 3.000 - 5.000 €
Hersteller / Serie: Häcker - Serie: Keine Ahnung
Korpushöhe: 86cm Schrank + Sockel, Arbeitsplattenhöhe dann ca. 94 cm
Frontmaterial: Kunstoff/Melamin
Wangenmaterial: keine Ahnung
APL-Material: Granit. Welcher: Keine Ahnung

Preis inkl. Lieferung und Montage.
Mehr Details habe ich leider nicht.
 

Anhänge

kloni

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Das ist schade das du nicht weißt welcher Granit, das Problem die Steine kosten sehr unterschiedlich. Von nem Meterpreis von 100€ bis mehr als 800€ gibts da alles je nachdem wie begehrt und verfügbar der Stein ist. Mich würde auch ärgern nicht zu wissen welche Geräte ich eigentlich in die Küche bekomme, ginge mir sehr gegen den Strich.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.883
Und, wenn du schon nur diese Details hast, wer soll dann irgendetwas zum Preis sagen? Gefühlsmäßig zu teuer für die Planung.

Wenn das die Planung ist, .... hmm, ... kein einziger Auszugsunterschrank, der breiter als 60 cm ist.

86 cm das ist NICHT die Korpushöhe, die gibt es bei Häcker nicht. Korpushöhe wird wohl entweder 71,5 oder 78 (Systemat) oder 72 (Classic) sein.

Innenausstattung der Hochschränke? Warum überhaupt soviele Hochschränke, wenn da noch nicht mal Backofen oder GSP erhöht werden?
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
... würdest Du ein Auto kaufen, bei dem Du sowenig Ahnung hast?

Das nächste Mal schreibe die genauen Gerätebezeichnungen mit, und kläre bei der Planung die offenen Fragen ab - dann können auch wir in eine Himmelsrichtung deuten - so bleibt echt nur die Kristallkugel.
 

frontloop

Mitglied
Beiträge
43
okok.

Wie ist das denn überhaupt allgemein:

Worin unterscheidet sich ein normaler Schrank (also ohne spezielle, herstellerspezifische Gimmicks) einem günstigen und einem teuren Küchenhersteller?
Oder andersrum: wenn ich z.B. keine speziellen Gimmicks haben will und der günstige Hersteller eine schöne Front im Angebot hat, warum sollte ich dann einen teureren Hersteller nehmen?

Rein optisch ist ja kaum ein Unterschied feststellbar
 
jemo_kuechen

jemo_kuechen

Spezialist
Beiträge
2.720
Wohnort
50126 BERGHEIM
Es gibt auch noch den Begriff Qualität und damit verbundene Langlebigkeit. Zum Glück gibt es noch Menschen die darauf Wert legen und dies zu schätzen wissen.
Ansonsten hätten wir nur noch Kik, Tedi, 1 € Läden und Co.
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.679
Ich würde, unabhängig vom preis, denn davon habe ich keine Ahnung, vorschlagen, die Kücher zuerst hier mit uns zusammen zu planen und dann an die presifrage zu gehen. Wo willst du bei dieser Planung arbeiten? Du hast jeweils nur 60 cm Arbeitsfläche, was ich eindeutig zu wenig finde.
 
kloni

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Mal abgesehen davon das die Planung nicht sonderlich Ideal ist, wie Mela ja schon schrieb.
Mal auf deine Frage eingehen:
Gibt da mehrere Punkte klar muss die Front gefallen, aber wenn man z.B. die Auszüge hässlich findet hilft das ja auch nicht weiter, dann gibt es noch große Spaltmaße die die schönste Front verschandeln können und wenn dir nach 5 Jahren die Schränke auseinanderfallen oder sich z.B. eine Folienfront löst ärgert man sich auch total. Dann kommt eben auchnoch hinzu wieviel Stauraum und Stauebenen so ein Auzugschrank hat, das sollte zu dem passen was du unterbringen willst, wenn du z.b. nur Tellerstapel und ähnliches hast was nicht über 20cm ist brauchst du z.b. keinen 3 Rastrigen Auszug (mal abgesehen von Mupl und den Öl/Essig und co die man darunter unterbringen kann).
 

Mitglieder online

  • Tanita1975
  • Michael
  • coja
  • Snow
  • shenja
  • Jabu92

Neff Spezial

Blum Zonenplaner