Küchenplanung Planung für IKEA-Küche in Mietwohnung

Merlinius

Mitglied

Beiträge
10
Planung für IKEA -Küche in Mietwohnung

Hallo liebes Küchen-Forum,

wir planen aktuell eine IKEA-Küche für unsere neue Mietwohnung. Da wir nicht wissen, wie lange wir dort wohnen werden, haben wir auch ein Auge auf das Budget und den Zeitaufwand. Wir streben auch nicht absolute Perfektion an, da kein Wohneigentum.

Wir besitzen bereits einen Stand-Alone Kühlschrank 60 cm (soll möglichst durch 90 cm ersetzt werden) und eine 60 cm Spülmaschine. (Nicht-Einbau-)Mikrowelle haben wir auch.

Probleme/offene Fragen/Überlegungen:
- Ich hätte gerne eine zweite Arbeitsfläche, die ich im Plan durch zwei Ausziehschränke planunten realisiert habe. Leider wird es dadurch etwas eng auf der Seite. Die Fensterbank ragt 9 cm in den Raum hinein. Alternative: ein Tisch in der Ecke planobenrechts mit 1-2 Stühlen, wo man im Sitzen etwas Gemüse schneiden kann? Wie gesagt: muss nicht perfekt sein.

- Wir hätten gerne einen erhöhten Ofen. Die einzige Möglichkeit hierzu sehe ich wie in meinem Entwurf. Allerdings gefällt mir dabei nicht, dass der Blick vom Eingang in den Raum so verengt ist und dass man versehentlich möglicherweise direkt an einen heißen(?) Ofen fassen könnte, wenn man den Raum betritt. Lieber besser den Ofen direkt unter das Kochfeld?

- Sieht das Konzept grundsätzlich sinnvoll aus? Oder hat vielleicht jemand einen Vorschlag der in eine ganz andere Richtung geht?

Danke im Voraus!

VG

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 190, 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 84
Fensterhöhe (in cm): 79 (Unterkante des Balkens unter der Fensterbank)
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist alleine

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein, teilweise Geräte vorhanden, teilweise woanders zusammengekauft
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Soll: Kühlschrank Stand-Alone, Mülleimer auch.
Preisvorstellung (Budget): ca. 4000 EUR zzgl. Geräte und Aufbau

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küchenplaner von oben.jpg
    Küchenplaner von oben.jpg
    54,1 KB · Aufrufe: 95
  • Küchenplaner 3d.jpg
    Küchenplaner 3d.jpg
    70,9 KB · Aufrufe: 95
  • Aufmaß Grundriss 1.jpg
    Aufmaß Grundriss 1.jpg
    36,1 KB · Aufrufe: 89
  • Aufmaß Orientierung 2D.jpg
    Aufmaß Orientierung 2D.jpg
    29,5 KB · Aufrufe: 76
  • Aufmaß 3D.jpg
    Aufmaß 3D.jpg
    86 KB · Aufrufe: 72
  • Wand planlinks.jpg
    Wand planlinks.jpg
    77 KB · Aufrufe: 73
  • Wand planunten.png
    Wand planunten.png
    27,3 KB · Aufrufe: 63
  • Wand planrechts.jpg
    Wand planrechts.jpg
    100,6 KB · Aufrufe: 62
  • Wand planoben.jpg
    Wand planoben.jpg
    75,6 KB · Aufrufe: 67
  • Fronten, Griffe, Arbeitsplatte.jpg
    Fronten, Griffe, Arbeitsplatte.jpg
    21,6 KB · Aufrufe: 78

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
746
Wohnort
Oberfranken
Ich finde das so in Ordnung. Einzig der linke Türanschlag des Hängeschrankes rechts oben neben der Haube sollte auf rechtsanschlag geändert werden, weil die Tür sonst dauernd gegen die Haube schlägt.

Leider sind die Aufmaße schlecht lesbar, was ist das da hinter dem Kochfeld? Ein Wasseranschluss oder Gas? Ausserdem sind da noch mehre "Verteilerdinger" eingezeichnet. Was ist das? Bitte nochmal genau prüfen.

Was soll das für ein Ofen sein, der aussen heiß wird? Ein halbwegs aktueller Ofen hat an der Frontscheibe selten mehr als 60°. Gibt es bei IKEA keine Highbordhöhe für den Backofen? Wir wäre das auch etwas zu Wuchtig. Also überm Backofen nichts weiter als einen Abdeckboden.

Der Abwasseranschluss sitzt sehr hoch. Das könnte Verstopfungen nach sich ziehen. Ideal wäre 10 cm tiefer. Das geht aber zur Not so.

Für den Kühlschrank sehe ich keine Steckdose
 
Zuletzt bearbeitet:

Merlinius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hi, super, vielen Dank für Deine Antwort.

Guter Tipp mit dem Anschlag, werde ich auf jeden Fall beherzigen.

Hinter dem Kochfeld ist ein zugeschmierter Wasserabfluss. Hier ein Foto.

1621527867409.jpg


Unten links sieht man auch einen der drei "Verteiler". Einfach mit weißer Abdeckung, es steht nichts heraus. Der Aufmaß-Dienstleister hat es als 3x Elektro-Verteiler aufgelistet. Muss ich noch mehr dazu wissen?

Die Idee mit dem Highboard ist auch super. Auf die Idee war ich nicht gekommen, genau dafür bin ich hier. Dann vielleicht mit einem Stück APL drauf? Ich finde gerade nichts unter dem Begriff Abdeckboden.

1621529344890.jpg


Dass mit der Steckdose für den Kühlschrank ist auch ein guter Punkt. Direkt am Fenster ist ja eine Steckdose an derselben Wand. Da ich wegen der Fensterhöhe sowieso eine Lücke in der Ecke direkt hinter der Fensterbank habe, könnte ich einfach ein Verlängerungskabel hinter die Ausziehschränke legen, oder?
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
746
Wohnort
Oberfranken
Keine Ahnung wie Abdeckböden bei Ikea heißen. Arbeitsplatte ist von unten nicht beschichtet und du kannst von unten gegen die Pappe gucken. Abdeckböden sind überall beschichtet und in der Regel auch etwas dünner.

Da fällt mir noch auf, dieser schräge Eckhängeschrank lässt sich mit so einer Haube auch nicht öffnen. Wenn der Anschlag andersrum ist, geht die Tür zwar etwas auf, schlägt aber wieder gegen die Haube. Eckige Eckschränke helfen da leider auch nicht. Tür weglassen und dann hast du ein offenes Eckregal. Das muss man aber auch mögen. Oder du brauchst eine Haube, die nicht vor der Möbelkante steht.

Eine im Schrank integrierte Flachschirmhaube oder eine Kopffreihaube. Oder es muss links und rechts mindestens 5 cm Platz geschaffen werden, damit die Haube frei hängt und nicht zwischen die Schrankseiten gequetscht ist.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.015
Wohnort
Berlin
Wenn keine Echtholzplatte geplant ist, wäre in diesem Fall eine Maßarbeitsplatte nötig. Aber ich würde ja eigentlich eher den Backofen zum Kühlschrank tun und keinen Turm in die Hauptzeile bringen - was ist der Gedanke dahinter? Die "zweite Arbeitsfläche" wird ziemlich sicher nur als Stellfläche für Zeug genutzt werden. ;-) Oder soll hier eine zweite Arbeitshöhe realisiert werden?

Ich würde auf jeden Fall die Spüle drehen, Abtropffläche nach reechts. Warum sind keine Auszüge unter der Spüle geplant?
 

Merlinius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Keine Ahnung wie Abdeckböden bei Ikea heißen. Arbeitsplatte ist von unten nicht beschichtet und du kannst von unten gegen die Pappe gucken. Abdeckböden sind überall beschichtet und in der Regel auch etwas dünner.

Da fällt mir noch auf, dieser schräge Eckhängeschrank lässt sich mit so einer Haube auch nicht öffnen. Wenn der Anschlag andersrum ist, geht die Tür zwar etwas auf, schlägt aber wieder gegen die Haube. Eckige Eckschränke helfen da leider auch nicht. Tür weglassen und dann hast du ein offenes Eckregal. Das muss man aber auch mögen. Oder du brauchst eine Haube, die nicht vor der Möbelkante steht.

Eine im Schrank integrierte Flachschirmhaube oder eine Kopffreihaube. Oder es muss links und rechts mindestens 5 cm Platz geschaffen werden, damit die Haube frei hängt und nicht zwischen die Schrankseiten gequetscht ist.

Vielen Dank für alle Punkte. Dann werde ich noch einmal nach einer Alternative zur APL schauen, hoffentlich einen Abdeckboden. Und mit der Dunstabzugshaube muss ich mir auch nochmal Gedanken machen...
 

Merlinius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Wenn keine Echtholzplatte geplant ist, wäre in diesem Fall eine Maßarbeitsplatte nötig. Aber ich würde ja eigentlich eher den Backofen zum Kühlschrank tun und keinen Turm in die Hauptzeile bringen - was ist der Gedanke dahinter? Die "zweite Arbeitsfläche" wird ziemlich sicher nur als Stellfläche für Zeug genutzt werden. ;-) Oder soll hier eine zweite Arbeitshöhe realisiert werden?

Ich würde auf jeden Fall die Spüle drehen, Abtropffläche nach reechts. Warum sind keine Auszüge unter der Spüle geplant?

Also der Gedanke, warum wir den Ofen gerne höher platzieren wollen, ist Kindersicherheit (Kleinkind kann nicht die Knöpfe erreichen) + zum Teil Komfort. Den Ofen auf die andere Seite zu setzen ist eine interessante Idee. Ich denke da nochmal darüber nach.

Ich wollte die Spüle zwar von woanders kaufen, aber zumindest im Ikea Küchenplaner hat selbst die kleine Spüle mit Abtropffläche (70 cm) nicht gepasst, wenn man die Abtropffläche nach rechts verlegt. Das Spülbecken wurde stets mittig platziert und dann war rechts zu wenig Platz. Ist es nur eine Schwäche des Planers? In meiner aktuellen Küche ist das Spülbecken jedenfalls auch mittig und die Positionierung Herd - Spülmaschine - Abtropffläche identisch zu meinem Entwurf, womit ich immer gut zurecht kam.

Was den Schranktyp angeht: In der Küche ist kein Warmwasser, daher wollte ich ein Untertischgerät in den Spülschrank setzen. Ich dachte, dazu eignet sich der Schrank mit Einlegeböden ganz gut.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.015
Wohnort
Berlin
Das Spülbecken wurde stets mittig platziert und dann war rechts zu wenig Platz. Ist es nur eine Schwäche des Planers?
Ja, ist es. Du kannst Becken im Aufbau dann frei im Schrank plazieren. Und Untertischgeräte sollten trotzdem noch die 37cm tiefen Schubladen erlauben, das könnt ihr dann ja prüfen.

Meine Frage war nicht, wieso der Ofen oben sein soll, sondern wieso ihr diese zweite Arbeitsfläche da in der Ecke wollt, was ihr euch davon versprochen habt. Sie ist ja ziemlich weit weg von Wasser und "Feuer".
 

Merlinius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Meine Frage war nicht, wieso der Ofen oben sein soll, sondern wieso ihr diese zweite Arbeitsfläche da in der Ecke wollt, was ihr euch davon versprochen habt. Sie ist ja ziemlich weit weg von Wasser und "Feuer".
Das ist ein guter Punkt. Im Prinzip aus Mangel an Alternativen und weil ich das Gefühl hatte, es sei bisher zu wenig Arbeitsfläche. Insbesondere wenn jemand vor dem Herd steht, ist fast alles dicht. Aber vielleicht war es auch ein blöder Gedanke...

Wie genau wäre denn Dein Vorschlag für den Ofen auf der anderen Seite?

Wenn ich den Ofen im Highboard auf die andere Seite baue, wo aktuell der 60 cm Ausziehschrank ist, dann wäre daneben nur noch platz für den 40 cm Ausziehschrank, den man sich mitsamt Arbeitsfläche dann eigentlich sparen könnte. Aber den Ofen verwaist alleine auf die andere Seite stellen, während die gesamte Küche abzüglich des Stand-Alone Kühlschranks auf der anderen Seite ist, scheint mir auch ungewöhnlich, oder?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.015
Wohnort
Berlin
Ein 40er Hochschrank mit Innenauszügen ist ideal für Vorräte. ;-) Persönlich finde ich den Kühlschrank ja unangenehm weit weg, aber das geht halt vielleicht nicht anders.

Aber bevor ich weiter grüble, eine Frage: ist planunten denn eine eigens abgesicherte Steckdose, an die ein Backofen angeschlossen werden kann?
 

Merlinius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
An der Seite ist eine ganz normale Steckdose. Hier ein Ausschnitt aus einer Panoramaaufnahme:

1621773808126.jpg


Mein Verständnis war, dass ein autarker Backofen ohne Kochfeld einfach an die Steckdose kann. Aber dann wahrscheinlich nicht gleichzeitig mit dem Kühlschrank? Das Problem wäre auch, dass der rechte Fensterflügel nicht mehr aufginge mit einem angrenzenden 40 cm Hochschrank . Würde mich selbst zwar nicht stören, aber wenn ich die Küche mal an den Nachmieter weiterverkaufen wollte, könnte das ein Manko sein.

Schwierig...
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.015
Wohnort
Berlin
Ok, hatte verstanden, das wäre auch mit dem Unterschrank so und somit egal. Aber dann würde ich wohl dort eine Stellfläche einplanen für Toaster, Mikrowelle und so, und den Schrank 10cm (eine Schublade) in der Höhe kürzen.

Ein Backofen muss an eine Steckdose mit eigener Sicherung. Ist das am anderen Standort gegeben? Ansonsten kann er dort vermutlich auch über die Herdsteckdose laufen.
 

Merlinius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Oh okay, das wusste ich nicht mit der Sicherung. Ich gehe davon aus, dass diese keine eigene Sicherung hat. Der Sicherungskasten hat u.a. folgende Beschriftungen: Heißwassergerät, Spülmaschine, 3x E-Herd, 3x Durchlauferhitzer. Ich müsste es noch einmal in der Wohnung testen, aber ich gehe davon aus, dass bestenfalls die Steckdosen planoben eigens gesichert sind.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.015
Wohnort
Berlin
Dann sollte der Backofen über die Herdsteckdose laufen. Elektriker*innen kriegen das hin! :-) Der Geschirrspüler braucht ebenfalls eine eigene, aber die ist ja immerhin vorhanden.
 

Merlinius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Ich habe gerade erfahren, dass die meisten von den Ikea Arbeitsplatten , zumindest auch die, die ich mir ausgesucht habe, von oben und unten beschichtet sind, dann entfällt das Problem mit dem nicht vorhandenen Abdeckboden, so dass ich einfach die APL drauftun kann
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.015
Wohnort
Berlin
Trifft eigentlich nur auf die Echtholzplatten zu. Welche wollt ihr denn?
 

Merlinius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Ich denke diese:

KARLBY Arbeitsplatte, Eiche/Furnier, 246x3.8 cm - IKEA Deutschland

Ich werde das nochmal mit dem IKEA-Berater besprechen. Ich weiß aber, dass eine Freundin auch eine IKEA-APL hat, die dieser sehr ähnlich ist (SKOGSÅ Maßarbeitsplatte, Eiche/Furnier, 45.1-63.5x3.8 cm - IKEA Deutschland) und bei ihr ist sie definitiv beidseitig beschichtet, auch wenn die Unterseite leicht matter wirkt. Das weiß ich, weil ein Bekannter sie damals falschherum eingebaut hat.

Aktuell hänge ich noch etwas an der Dunstabzugshaubenfrage. Wir wollten nun doch gerne ein 80er Kochfeld, aber jetzt lese ich, dass ich dann eine noch größere DAH brauche, die dann nicht in die 80er Lücke passen würde. Eine Unterbauhaube wäre noch möglich, aber eigentlich möchte ich nicht noch einen Wandschrank über dem Herd, da mir das schon jetzt fast zu viele Schränke sind. Den Eckschrank entfernen und den Schrank über der Spülmaschine zu kürzen, scheint mir nicht besonders ästhetisch bzw. ist mir zu unsymmetrisch. Wirklich kompliziert alles :-)
 

Merlinius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Das mit der Dunstabzugshaube ist wirklich komplizierter als ich gedacht habe.

Der Eck-Wandschrank scheint mir absolut nicht kompatibel mit einer angrenzenden DAH, da die Tür ja im Winkel öffnet.

Nachdem ich mich hier durch unzählige Threads geklickt habe und auch noch viel mehr gegooglet, sehe ich eigentlich nur eine ästhetische Lösung:

Über den Herd einen 80x60 Wandschrank anbringen und in diesen dann die folgende DAH einbauen:

NEFF - D49ED52X1 - Flachschirmhaube

Das Problem wäre, dass die DAH eigentlich explizit für einen 60 cm Wandschrank ausgelegt ist und man daher wahrscheinlich basteln muss, um diese in den 80er Schrank zu bekommen. Die Montageanleitung ist ohnehin extrem knapp.

Ansonsten sehe ich keine Lösung, die nicht darin besteht, den Eckschrank zu entfernen und den Wandschrank rechts vom Herd auch zu kürzen oder zu entfernen...
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben