Nobilia Küchenplanung, Fragen zur Machbarkeit

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Bollek, 16. Juni 2013.

  1. Bollek

    Bollek Mitglied

    Seit:
    11. Juni 2013
    Beiträge:
    1

    Hallo Zusammen,
    wir stehen kurz vor dem Kauf einer individuell (von zwei Küchenstudios) geplanten Nobilia-Küche mit Pura Hochglanzfronten.
    Die Küche hat eine U-Form, wobei der Wasser/Abwasser Anschluss vor Kopf ist und der Starkstromanschluss links auf der einen Seite.
    Ich habe noch ein paar Fragen dazu:

    1. Frage: Qualität Pura Hochglanz
    Ich hab im Forum schon einiges zum Thema Hochglanz und Haltbarkeit gelesen. Trotzdem hätte ich gerne noch mal eine Einschätzung von euch zu der Front.
    Ist die hochwertig und haben wir da mit zwei normalen Kinden mindestens ein Jahrzehnt spass dran? Oder lieber irgendeine Kunststoffoberfläche?

    2. Frage: Verlegen des Wasseranschlusses möglich?

    Die Küche wurde so geplant, dass Geschirrspüler und Spüle nicht entsprechend der Lage der Wasseranschlüsse vor Kopf sondern auf die rechte Seite wandern. Planungstechnisch macht das absolut Sinn und steht auch nicht zur Debatte. Allerdings muss Wasser und Abwasser jetzt auf Putz (weil Mietshaus) ums Eck ca. 2,30 Meter auf die andere Seite gezogen werden. Laut beider Küchestudios kein Problem, macht ein Klempner für ca. 300 Euro. Meine einzige Frage: Stimmt das? oder machen die mir was vor.

    3. Frage: Anzahl der Stromanschlüsse ausreichend?
    Wir haben 4 Stromquellen für die Einbaugeräte zu Verfügung.
    - 1 Steckdose für Kühlschrank
    - 1 Steckdose für die DAH
    - 1 Steckdose für Geschirrspüler
    - 1 Starkstromanschluss
    Zusätzlich 5 Dosen auf dem schon gemachten Fliesenspiegel (Für Einbaugeräte / LEDs nicht zu nutzen)

    Folgende Geräte brauchen Strom aus diesen Quellen:
    - Kühlgefrierkombi
    - DAH
    - Backofen
    - Mirkowelle
    - Geschirrspüler
    - 8 LEDs
    - 1 zusätzliche Dreiersteckdose

    An der Stelle wurde es jetzt richtig interessant. beide VErkäufer haben nämlich die Geräte einfach mal munter reingepackt aber nie nach Strom gefragt. Irgendwann ist mir dann nach ca. 4 Stunden gespräch bei nummer zwei die Frage gekommen, wo der Strom eigentlich her kommt. Da ist dem Verkäufer richtig die Flatter gegangen. Die erste Reaktion nach einer lange Pause war dann: Das geht dann gar nicht. Dann hat er einen Katalog rausgezogen und uns einen Powersplitter für den Starkstrom angepriesen. Für 150 Euro Aufpreis sei dann alles geritzt. Er hat mir dann noch die VErteilung der Geräte auf die Anschlüsse erklärt - da bin ich dann aber ausgestiegen (nach insgesamt 10 Stunden Küchenberatung an einem Tag).

    Von daher die Frage: Passt das wie von ihm gesagt. Und ist es machbar das Kochfeld im U vor Kopf anzuschliessen, wenn der Starkstromanschluss auf der linken Seite liegt?

    4. Frage:
    Die Geschichte mit dem Strom hat mich extrem skeptisch gemacht, was nachträgliche KOsten angeht. Weil der Punkt wäre spätestens nach Unterschrift bei Vermessung aufgefallen und wir hätten draufgezahlt. Ich habe beide Verkäufer gefragt, was nach Vermessen noch an KOsten kommen kann. Beide haben mir gesagt, dass da nichts passieren kann, wenn ich mich nicht komplett vermessen habe.
    Habt Ihr noch Tipps, was ich vorher auf jeden Fall noch klären sollte?

    Danke schon mal vorab.
     
  2. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Nobilia Küchenplanung, Fragen zur Machbarkeit

    Habt ihr die Pura auch getestet, wie sie sich öffnen lässt?
    Insbesondere Kühlschrank und Geschirrspüler.
    Für den elektrischen Anschluss der Geräte ist es nicht, in erster Linie wichtig, ob dort Steckdosen vorhanden sind, sondern ob diese auch einzeln abgesichert sind.
    Diesen Splitter kann man sich sparen. Sollte jeder Elektriker selber realisieren können.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Nobilia Küchenplanung, Fragen zur Machbarkeit

    Kochfeld an der Schmalseite vom U ist nur bei einem SEHR weiten U erstrebenswert ... dann ist aber auch das U nicht mehrerstrebenswert. Wie breit ist euer Küche?

    Im Zweifel ist ein gut geplanter 2-Zeiler IMMER ergonomischer, bei einer U-Küche schaffst Du nur teure Ecklösungen. Wenn die Küche breit genug ist, empfehle ich übertiefe Arbeitszeile (75-90cm halte ich für ideal).


    BTW
    Jeder Küche ist individuell geplant, ausser Du nimmst so eine Prospekt-Standart-Zeile ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung Nobilia Lux Küchenmöbel 30. Apr. 2016
Küchenplanung Poco (Nobilia Küche) Küchenplanung im Planungs-Board 12. Nov. 2015
Küchenplanung - Nobilia 2012 - 555 Lux Küchenmöbel 27. Juni 2012
Fertig mit Bildern Küchenplanung Nobilia Campo Küchenplanung im Planungs-Board 9. Juli 2011
Unbeendet Küchenplanung Nobilia, Preisgestaltung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Dez. 2008
Frontendschungel Häcker, Nobilia, Matt oder Glänzend Küchenmöbel Montag um 01:35 Uhr
Nobilia Apotherkerschrank Selbsteinzug Montage-Details 11. Nov. 2016
Nobilia vs Nolte Teilaspekte zur Küchenplanung 2. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen