1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Neuer Versuch: Küche in ehemaligen Wohnzimmer

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von luli, 18. Sep. 2016.

  1. luli

    luli Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2013
    Beiträge:
    23

    Hallo!

    Wir versuchen es neu, der Plan: eine Küche mit Essbereich im ehemaligen Wohnzimmer. Eigentlich ist relativ viel Platz, wir haben schon einige Ideen durch, aber mir fehlt noch die "zündende" Idee.
    Wichtig ist uns viel Stauraum (ein wenig können wir im Hauswirtschaftsraum unterbringen, Getränkekästen, etc.) und dass Küchenmaschine, Sodasprudler, Kaffeemaschine (noch eine Padmaschine soll aber durch einen Vollautomaten ersetzt werden) und Wasserkocher gut zugänglich sind. Toaster, Mixstab etc. können in einem Schrank o.ä. untergebracht werden, da nicht so oft genutzt.

    Geplant war zuerst ein U, evtl mit Aufsatzschränken und extra tiefen Unterschränken gegenüber der Türe (hatten wir so in einem Einrichtungshaus gesehen und hat uns angesprochen. Dann kam die Idee auf, eine Insellösung zu nehmen. Der Vorteil ist, dass es zum Esstisch hin offener ist und man sich eine Ecke spart, der Nachteil, dass es einen relativ engen Durchgang zum Esstisch ergibt.

    Die Türe wird eine Schiebetüre.

    Ihr seht, so ganz glücklich sind wir noch nicht. Es würde mich freuen, wenn der ein oder andere noch einen Vorschlag oder eine Idee hätte, die uns vielleicht auf neue Pfade führt.

    Vielen Dank schonmal fürs Lesen.

    Susanne

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 178 und 180
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    248
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe:
    noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube:
    Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?:
    Kochfeldart:
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
    gern möglichst breit
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 8 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: Tisch soll evtl bleiben, wir wollen auf jedem Fall wieder einen großen Tisch. Momentane Größe: 200 (290)x100 cm plus Sitzgelegenheit an der Küche/Kücheninsel (Barhocker)
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Tisch für alles (inkl. Familienfeiern), Platz an der Küche für Kaffeetrinken, kleines Frühstück, mithelfen der Kinder etc.
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca 100 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, zwischendurch auch mal für mehrere Personen, wird viel gebacken.
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine, mit den Kindern, für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Arbeitsfläche, schlecht genutzer Stauraum (wenig Schubläden, hoher Sockel etc.)
    Viel Stauraum und Arbeitsfläche, größerer Herd, verbindung von Küche und Essen

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Miele bevorzugt
    Preisvorstellung (Budget):
    -----------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    Küchenskizze in (in Alnoplan-Ausrichtung gedreht)
    Thema: Neuer Versuch: Küche in ehemaligen Wohnzimmer - 399985 -  von luli - luli_201609_Kueche.jpg

    Gesamtübersicht als Skizze (in Alnoplan-Ausrichtung gedreht)
    Thema: Neuer Versuch: Küche in ehemaligen Wohnzimmer - 399985 -  von luli - luli_201609_Uebersicht.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Sep. 2016
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    @luli ... ist es noch dasselbe Objekt wie in
    https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/neue-kueche-in-neuem-raum.22139/page-2? Dann hänge ich diesen Thread dort ran.

    Dann bitte dort fortsetzen. Leider ist aktuell nicht mal erkennbar, wie der Raum in das Haus einzuordnen ist. Sollte es ein anderes Objekt sein, dann bitte Gesamtgrundriss, BRH der Fenster, Raumhöhe usw. ausfüllen bzw. in einem Beitrag hier anfügen. Ich ergänze es dann in der Checkliste.

    Was ist mit dem Kühlschrank? Es sollte im anderen Thread ein 120 cm breiter Side by Side sein?

    Was ist mit den Gedanken von Raumabtrennung, zumindestens von einigen Sichtbereichen usw.?

    Und, von einer Alnoplanung IMMER Ansichten und Grundriss als Screenshot einfügen.
     
  3. luli

    luli Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2013
    Beiträge:
    23
    Hallo!

    Nein, anderer Raum, anderer Plan ;-) Gesamtgrundriss muss ich mir erst wieder besorgen, deshalb fehlt der noch, Raumhöhe müsste da stehen, BRH Fenster ist erstmal zweitrangig, da die neu gemacht werden (vermutlich Bodentief), Kühlschrank etc. hat sich geändert, da ein zusätzlicher (kleiner) im HWR untergebracht werden kann. Wir mussten leider komplett alles Umwerfen ....
    Die Alno Sachen kommen noch, sorry, mein Fehler, hab ich vergessen :-(
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Äh, aber dasselbe Objekt - oder?

    Und, Gesamtgrundriss ist wichtig, BRH und Raumhöhe auch.
     
  5. luli

    luli Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2013
    Beiträge:
    23
    Hier noch Grundriss und Ansichten
     

    Anhänge:

  6. luli

    luli Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2013
    Beiträge:
    23
    Raumhöhe steht doch da? 248cm Höhe Fensterbrett im Moment 70 cm, angedacht: Bodentief. Hat nichts mehr mit der vorherigen Planung zu tun, da unsere Pläne durchkreuzt wurden.

    Grundriss als Skizze: Thema: Neuer Versuch: Küche in ehemaligen Wohnzimmer - 399996 -  von luli - luli_201609_Uebersicht.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Sep. 2016
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Die Raumhöhe habe ich eben noch nicht gesehen .. egal.

    Die Gesamtskizze und die Küchenskizze habe ich mal entsprechend der Ausrichtung des Alnoplans gedreht (es waren 3 verschiedene Ausrichtungen *skeptisch*)... bitte immer dran halten, man verliert aufgrund der Vielzahl der Threads sonst die Übersicht.

    Es ist also ein neues Objekt, dann ist ein neuer Thread auch gut.
    --------------
    Zum Küchenplan:
    [​IMG]

    Es soll der einzige Esstisch bleiben?

    Du siehst, es wird sehr eng. Wenn da aktuell links die BRH 70 cm ist, warum willst du bodentief werden, wenn da eh eine Sitzgelegenheit davor steht? Und warum noch 3 Thekenplätze?

    Im Alnoplan immer besser mit Einzeltisch und Stühlen (notfalls mit F4 auf Bankmasse anpassen) arbeiten. Man sieht Durchgangsverhältnisse viel besser.

    Es wäre außerdem geschickt, deine Planung ein wenig zu erläutern. Was wo usw.. z. B. Kühlen/TK usw. Warum Eckrondell?
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Gibt es in etwa Vorstellungen zum Volumen? Also z. B. großer hoher Kühlschrank und TK mit 4 Schubladen oder so?

    Auch schon mal über einen Dampfbackofen nachgedacht?
    Ein reiner Dampfgarer ist von seinen Anwendungsmöglichkeiten sehr beschränkt und am ehesten mit den Dampfgar-Einsätzen für Töpfe vergleichbar. Die bessere Wahl ist ein sogenannter DGC, also eine Kombination aus Dampfgarer und Backofen. Er beherrscht die klassischen Funktionen beider Geräte, was ihn aber wirklich interessant macht, ist der Kombi-Betrieb von beidem. Dadurch kann man Speisen so zubereiten, wie es Profi-Küchen mit Konvektomaten machen.
    Zusammen mit einem Backofen, der noch eine integrierte Mikrowelle hat, hat man dann sämtliche Nutzungskombinationen zur Verfügung:
    [​IMG]
    ----------------------------
    Arbeitshöhe wirklich 100 cm? Ist die Höhe erprobt?

    Es sind keine Budgetangaben vorhanden .. in welcher Region habt ihr denn Ausgaben angedacht?
     
  9. luli

    luli Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2013
    Beiträge:
    23
    Danke erstmal für deine Bemühungen :-)


    "Es soll der einzige Esstisch bleiben?"

    In wie fern einzig? Wir haben dann kein seperates Esszimmer mehr, falls das gemeint ist.

    "Du siehst, es wird sehr eng. Wenn da aktuell links die BRH 70 cm ist, warum willst du bodentief werden, wenn da eh eine Sitzgelegenheit davor steht? Und warum noch 3 Thekenplätze?"

    Das Bodentiefe hat mit der Hausansicht zu tun und den ganzen Genehmigungen.

    Thekenplätze 1. wegen der Kinder, die wollen oben mit dabei sein und nicht am Esstisch sitzten 2. ist es im Moment der beliebteste Platz zum Frühstücken, Kaffeetrinken etc. den keiner missen möchte - wir denken das wird trotz Esstisch im Raum so bleiben..

    "Im Alnoplan immer besser mit Einzeltisch und Stühlen (notfalls mit F4 auf Bankmasse anpassen) arbeiten. Man sieht Durchgangsverhältnisse viel besser."

    Was die Durchgänge angeht haben wir das ausprobiert, es geht, großzügig ist es natürlich nicht. Leider steht kein größerer Raum zur Verfügung und Küche seperat und Wohn/Esszimmer versuchen wir ja gerade ab zu schaffen....

    "Es wäre außerdem geschickt, deine Planung ein wenig zu erläutern. Was wo usw.. z. B. Kühlen/TK usw. Warum Eckrondell?"

    Planlinks:
    60er Hochschrank mit Kühlen/Gefrieren (Einbaugerät)
    60er Hochschrank Vorrat/Küchengeräte
    60er Hochschrank Backofen/Microwellen

    Der Rest ist jetzt noch nicht 100% ausgetüftelt. Ja ich mag die Eckschränke - zumindest wenn es um den einen geht (auch wenn sie hier unbeliebt sind) Es geht im Moment noch mehr um die grundsätzliche Frage ob mit Insel, wo kommt der Herd und wo die Spüle hin etc. Das ist die Lösung, die im Moment am realistischten Erscheint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Sep. 2016
  10. luli

    luli Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2013
    Beiträge:
    23
    Dampfgarer war gar nicht angedacht?
    ----------------------------
    Arbeitshöhe haben wir jetzt 98 cm und es sollte eher mehr werden. Wir haben das mit Brettchen etc. schon etliche male simuliert.

    Budget ist erstmal zweitrangig. Die Küche die wir jetzt haben wurde nach "es muss möglichst günstig sein" gekauft, jetzt hätte ich gern mal was, was wirklich passt und gefällt. Soll natürlich nicht heißen, dass ich das Geld zum Fenster raus werfen will ;-)
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Luli ... du mußt nicht zitieren, und wenn dann bitte so, dass man es lesen und verstehen kann und nicht wie in Beitrag 9 ;-) ;-)
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Na ja, mit Tresenplätzen in der jetzt angedachten Variante und Schiebetür in der Küche laufen (die ja auch Platz nimmt), wird es schon eng.

    Und doch ... über so etwas wie ein Karrussel sollte man sich Gedanken machen .. z. B., was dort unterbringen ;-)

    Und, ja, ihr habt bisher noch nichts zu DGC geschrieben, aber die genannten Kombinationen von mir wäre eine Möglichkeit 2 Heißgeräte, die ihr ja jetzt auch in Planung habt, vielfältig nutzbar unterzubringen. Und daher auch die Frage nach Budget-Größenordnung. Ist nämlich ein Unterschied, ob 8000 oder 20000.
     
  13. luli

    luli Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2013
    Beiträge:
    23
    Wenn sie 8000 kostet ist natürlich klasse*2daumenhoch* , realistisch gesehen kommen die 20000 wohl eher hin. Wenns 25 sind und alles passt ist es auch ok. Microwelle wäre eine vorhanden, von daher reicht mir ein normaler Backofen. Aber ich werd mal darüber nachdenken :-).
    Im Eckkarussell würde ich gerne unsere ganzen Töpfe unterbringen. Da wir welche haben, die praktisch täglich im Einsatz sind und welche die wir selten benutzen finde ich das recht praktisch (meine Eltern haben eines, kennen tu ich das Systhem). Aber ich bin auch für andere Lösungen offen.
    Was den Kühlschrank anbelangt, hatte ich mir so eine Einbaukombi in möglichst groß vorgestellt (also wie es halt in einen 60er Hochschrank rein passt).

    PS: das mit dem Zitat hab ich geändert
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    @luli, also, Tresenplätze halte ich ja in dieser Küche für so überflüssig wie einen Kropf *kiss*
    [​IMG]
    Du hast Unterschränke von Inselrückseite eingeplant und darüber ein Tresenbrett? Wie willst du denn diese Schränke nutzen?

    Nach rechts hast du 240 cm Platz gelassen. Finde ich auch zu wenig.

    Stauraum sollte eigentlich immer da sein, wo die Sachen auch gebraucht werden, also Kochtöpfe in Auszügen unter dem Kochfeld. Da hat man dann den Auszug auf und den kompletten Überblick über die möglichen Töpfe ;-) .. im Karussel sieht man vorne immer nur gerade den ersten Topf.

    Daher jetzt mal meinen Plan ;-) .. eine Spülen- und Arbeitsinsel. Da können dann wirklich alle rundum mithelfen. Außerdem hat man mit seitlichem Blick fast den ganzen Tisch im Blick und damit auch den Kontakt. Zumal man nach planrechts hin arbeiten würde.
    Thema: Neuer Versuch: Küche in ehemaligen Wohnzimmer - 400016 -  von KerstinB - luli_20160918_kb1-12b_Grundriss.jpg
    Dann links die ganze Wand mit Hochschränken und einer Abstellnische genutzt.

    Kochen am Kochblock planoben, da geht dann auch problemlos eine DAH, z. B. eine Berbel kopffrei. Abluft könnte auch realisiert werden, direkter hinter der DAH das Abluftloch. Keine Verkleidung von Abluftrohren etc. notwendig.

    Hochschrankblock von links nach rechts:
    • 60er Hochschrank mit Innenauszügen, insbesondere Vorräte. Die Tür würde ich teilen und auch ein Zwischenfach einziehen. Dann kann in Höhe des Backofens daneben auch mal noch ein zweites Heißgerät eingebaut werden, die entsprechende Tür wird dann einfach entfernt. Im unteren Bereich könnte statt Drehtür z. B. auch ein TK-Gerät mit 3 Schubladen stehen.
    • 60er Hochschrank, unten entweder Auszüge wie eingeplant, alternativ Drehtür mit Innenauszügen. Dann Backofen
    • 60er Hochschrank mit Kühl-TK-Kombination. Diese Geräte haben 178 cm. Dafür, dass ihr zunächst noch den 120er Side-by-Side Kühlschrank wolltet, denke ich, dass euch der Platz zu eng werden wird. Daher hier evtl. ein reines Kühlgerät und TK wie schon geschrieben im ersten Hochschrank mit rein.
    • 60er Hochschrank für erhöhte GSP, darüber eine Klappe für vorhandene Standmikrowelle
    • 100er Auszugsunterschrank als Platz für KVA und Küchenmaschine. Nah zur Spüle, trotzdem aber frei erreichbar, auch wenn intensiv vorbereitet/gekocht wird.
    • 50er (evtl. paßt noch ein 60er Schrank) mit Innenauszügen für alles mögliche
    Kochblock aus 50-100-100 für Gewürze den 50er, Kochbesteck, Töpfe, Pfannen unter dem Kochfeld, dann vielleicht Backzubehör etc. im zweiten 100er Auszugsunterschrank.

    Vorbereitungsinsel:
    • 100er Spülenunterschrank mit z. B. BLANCO AXIA II 8 | BLANCO .. da kann mal etwas abtropfen oder auch etwas versteckt abgestellt werden. Im oberen Auszug werden wg. Siphon etc. gerade noch Putzmittel etc. passen. Im unteren Auszug höhere Sachen, oder Altglas/Altpapiersammelbehälter usw.
    • 40er * MUPL *, oben Bio/Rest/Gelber Sack Müll, im unteren Auszug z. B. Körbe mit Kartoffeln, Zwiebeln etc. Muss man vorbereiten, stellt man sich so einen Korb auf die APL, schält direkt in den MUPL und stellt den Korb dann wieder runter.
    • 60er Auszugsunterschrank insbesonder Küchenhelfer, Messer und alles, was man so zum Vorbereiten braucht.
      So sind jetzt je nachdem, wie man die 80er Spüle einbaut ca. 110 bis 115 cm breite und 120 cm tiefe APL am Stück vorhanden. Ideal beim Backen
    • Inselrückseite 2x100er Auszugsunterschrank, hier insbesondere Geschirr, Tassen, Alltagsgläser, Besteck. Aber auch Serviergeschirr, evtl. Frühstückszeug nah zum Tisch, Servietten, Tischsets usw.
    Für die guten Gläser planunten eine schlanke Glasvitrine an der Wand ... ca. 25 max. 30 cm tief.

    Diese Planung erfodert 2 Wasseranschlüsse, symbolisiert durch die blauen Kästchen im Grundriss. Außerdem mal die geöffnete GSP-Klappe und der geöffnete MUPL skizziert.

    Tisch ist jetzt mit 100x200 eingezeichnet, Banktiefe 55 cm.

    Ich sehe hier überhaupt keinen Grund, planrechts ein bodentiefes Fenster zu setzen. Eher würde ich die Brüstungshöhe auf 80 bis 90 cm anheben.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 18. Sep. 2016
  15. luli

    luli Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2013
    Beiträge:
    23
    Danke! Da sind auf jeden Fall einige Elemente drin, die wir überdenken sollten. Im Moment kann ich mich nicht so recht mit der "leeren Ecke" zwischen Hochschränken und Kochblock anfreunden, aber vielleicht kommt das noch;-), das mit dem seperaten Kochbereich gefällt mir nämlich eigentlich sehr gut*2daumenhoch*.
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Du hast auf diese Art APL-Abschnitte, wo man auch problemlos nahtlose Varianten von Granit, Dekton, Silestone, Keramik bekommen sollte. Das ist bei längeren Zeilen oft problematisch, Ecken müssen eh angedockt werden.

    Ich finde auch, dass man solche Nischen in der Hochschrankwand immer gut gestalten kann und sie sind eben auch gut ansteuerbar von allen Ecken des Raumes.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    @luli ... geht es hier noch weiter?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neuer Versuche....nur Verfeinerung.. Teilaspekte zur Küchenplanung 22. Aug. 2016
Neuer Versuch die Planung zu laden Küchenplanung im Planungs-Board 11. Sep. 2012
Planung neuer Elektrogeräte - Hilfe, Tipps Einbaugeräte 25. Okt. 2016
Neuer Herd Einbaugeräte 18. Okt. 2016
Neuer Kühlschrank und nun Probleme mit den Fronten Montage-Details 12. Sep. 2016
Neuer BO: Neff, Siemens, Bosch? Einbaugeräte 28. Juni 2016
kratzer auf neuer hochglanzfront Mängel und Lösungen 23. Apr. 2016
Neuer Bosch Muldenlüfter Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 9. März 2016

Diese Seite empfehlen