Neu Küche mit leichter Grundrissänderung (viel Freiheit in der Planung)

happy

Mitglied

Beiträge
5
Neu Küche mit leichter Grundrissänderung (viel Freiheit in der Planung)

Guten Tag zusammen,

wir möchten unsere Küche zur Wohnküche ändern. Das ganze soll zum Ende dieses oder nächstem Jahr geschehen. Aktuell beschäfftigen wir uns mir der Fenstermodernisierung und möchten die Gelgenheit nutzen eventuelle Änderung dort zu berücksichtigen. Hier geht es speziell um das Fenster in der Speisekammer (roter Kreis im Grundriss), dort nimmt das Fenster aktuell die gesammte Raumbreite ein. Die restlichen zwei Fenster sollten nach möglichkeit nicht geändert werden. (Könnten aber wenn dadurch die Traum-Küche entsteht)

Alle Anschlüsse können frei geplant werden!!! Unter der Küche ist der Haus-Anschluss-Raum, somit könnten auch Anschlüsse durch den Boden kommen.

Bei der neuen Küche können die beiden Wänder die im Grundrissplan mit dem rotem Pfeil markiert sind weichen.

In unserer Idee ist die linke Wand komplett raus um das Esszimmer in die Küche zu integrieren. Aktuell steht unser Esstisch im Wohnzimmer und das Esszimmer ist zum ungenutztem Raum geworden. Die rechte Wand bleibt zum teil an der alten Position. Wir würden diese in Trockenbauform dort neu stellen um leichter alle Installation zu tätigen.

Die Vorratskammer würden wir gerne erhalten, auch wenn die Größe geändert werden kann. Bei 5 Personen im Haushalt und Besuch ist man froh mal schnell etwas bei Seite zu stellen.

Das Fenster im Esszimmer ist bodentief, das rechte 1/3 ist per Schiebetür zu öffen. Vor dem restlichem 2/3 steht eine Heizung, aktuell würden wir dies auch so lassen.

Im aktuellem Plan würden wir die jetztige Kücheneingangstür verschwinden lassen.

Unseren Esstisch würden wir mit eine Höhe von ca. 100 cm aufbauen. Somit erhält man einen Tischhöhe zwischen normalem Esstisch und Theke. Hatten das in einem Möbelhaus und in der Gastro gesehen und finden es echt praktisch. Auf die linke Seite des Küschen U (zum Esszimemer hin) sollen eine tiefe Theke entstehen. Ducrh den hohen Tisch und die tiefe Theke können die Stühle/Hocker an beiden Dinge genutzten werden. Dadurch würden die Sthühe/Hocker im Alltag am Tisch stehen und wenn Besuch mitkocht an der Theke.
Die Arbeitsplatte der Küche hätten wir gerne in Stein. Welchen wissen wir noch nicht, aber was dunkler. Die beschriebene Theke in Holz, dieses sollte sich in der Küche wieder finden und der Tisch soll im gleichem Holz sein.

Wir haben uns sehr an der aktuell vorhandenen Küchenaufteileiung orientiert. Sind aber für alles offen.
Eine grosse Kücheninsel wäre auch schön ,habe da aber keine gute Aufteilungen gefunden. Sowie ein hoch gebauter Geschirspüler.

Freu mich auf eure Ideen und Anregungen.

Gruß
Marcus

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 5
Davon Kinder: 3
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 165 / 185
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91 (ist die aktuelle, kommen damit gut zurecht)

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): kann angepasst werden
Fensterhöhe (in cm): kann angepasst werden
Raumhöhe in cm: 255
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfgarer mit Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 8 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 180 x 180 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Zum Essen, treffen mit Freunden, Hausaufgaben der Kinder

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir kochen idR mit frischen Zutaten, keine bzw. kaum Fertiggerichte. Hier von der Alltagsküche bis zum Menü. Ich arbeite im Lebensmittelgrosshandel, daher kommen wir an fast alle Lebensmittel drann und probieren gerne.

Am Wochende wird ebfalls gebacken von Kuchen über Brot.

Würde unsere Küche als frisch / gesund / abwechselnd beschreiben

Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Im Alltag kochen wir mit 1-2 Personen. Am WE gerne mit Freunden, diese bereiten dann am Rand Kleinigkeiten vor. Hier geht es mir um das zusammen sein.

Spülen und Müll
Spülenform: N. a.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein (hatten in der Vergangheit eine Nolte und waren sehr zufrieden)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Nur das Esszimmer und Küche getrennt sind. Ess soll eine wirkliche Wohnküche werden.
Preisvorstellung (Budget): 25.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Ansicht 2.JPG
    Ansicht 2.JPG
    64,1 KB · Aufrufe: 194
  • Ansicht 1.JPG
    Ansicht 1.JPG
    79,5 KB · Aufrufe: 184
  • Erste Idee.JPG
    Erste Idee.JPG
    75 KB · Aufrufe: 181
  • Eingemessen aktuell.JPG
    Eingemessen aktuell.JPG
    49 KB · Aufrufe: 184
  • Plan ohne Kammer verändern.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 20
  • Plan ohne Kammer verändern.POS
    9,7 KB · Aufrufe: 19
  • GRUNDRISS MIT Änderung.jpg
    GRUNDRISS MIT Änderung.jpg
    310,9 KB · Aufrufe: 186

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
746
Hallo und :welcome: , bevor du auf Seite 2 (und im Nirwana :-) ) verschwindest.
Verstehe ich eure erste Idee richtig, dass ihr die Speisekammer als halboffen hinter der Wand (an gleicher Stelle) geplant habt? Und die Hochschränke wandern einfach nur Richtung Speisekammer, um mehr aus dem Weg zu sein?
So richtig flüssig finde ich die Aufteilung nicht, eher verwinkelt und verworren. Eine bessere fällt mir auf die Schnelle auch nicht ein, aber dazu gibts das Forum.
Wieviel Stauraum-Bedarf habt ihr? Die Planung finde ich sehr sehr großzügig, braucht ihr das alles?
Das „eingemessen.jpg“ kann ich nicht richtig deuten, ist das der komplette (dann offene) Raum?
 

charli

Mitglied

Beiträge
284
Auch von mir willkommen!

Zum Plan fällt mir grad noch nichts gescheites ein.

Das mit dem erhöhten Esstisch habe ich mal in USA gesehen, fand ich nett mal als Abwechslung zum üblichen, aber gemütlich zum langen sitzen und klönen finde ich es nicht. Und das Format steht auch schon fest? Das ist sehr ungewönlich und auch nicht sehr kommunikativ. Man hat ja gar kein Gegenüber.

Von einer aufgesetzten Theke würde ich Abstand nehmen, das behindert eher am gemeinsamen arbeiten, da es die Arbeitsfläche unterbricht. Lieber die Arbeitsplatte einfach überstehen lassen, bzw. die Insel entsprechend planen.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
51.943
@happy ... nettes Projekt ... Idee ist ja nicht ganz schlecht, die Stühle von der Kochsitzgelegenheit auch am Tisch zu verwenden. Da halte ich aber höhenverstellbare Stühle für die bessere Lösung, denn ich finde auch, dass man gewöhnlicherweise am Esstisch in "Normalhöhe" besser sitzt. Irgendwann hat man sonst Probleme mit den Beinen/Füßen.

Jetzt mal ein anderer Ansatz ... denn ich denke, dass das U kontraproduktiv ist. Der Durchgang in die Küche vom Essbereich ist eng, der Weg zur Terrassentür immer durch diese Engstelle und ein 180x180 Tisch sehe ich in der aktuellen Planung auch so richtig nicht.

Leider hast du nicht ausgeführt, wofür du den Stauraum brauchst.

Jetzt mit Minikommentaren:
  • Kochfeldzeile am Fenster
  • Spüleninsel mit Sitzplätzen
  • Kaffeenische mit kleinem Spülbecken in der planrechten Tür, die auch eine Beule in den Flur bekommt
  • Nur noch eine Tür in die Essküche, nach außen aufschlagend, idealerweise Glastür
  • unten rechts nach dem SbS-Umbau eine kleine Speisekammer, darin 2 Hochschränke mit Innenauszügen, ich würde sie ohne Türen wählen. Planunten in der Kammer ein 20 cm tiefes Regal für alle möglichen Vorräte (Küchenrollen, Klopapier usw), links davon könnte Schrubber, Besen etc. an der Wand hängen.
  • Tischgröße 130x220 m. ca. 160 cm Polsterbank links an der Wand. Und, wie gesagt 2 höhenverstellbare Stühle an der Insel, die dann noch an den Tisch mit gestellt werden können. Wären dann insgesamt 10 Sitzplätze.
 

Anhänge

  • happy_20210416_kb1_20b_Grundriss.jpg
    happy_20210416_kb1_20b_Grundriss.jpg
    63,9 KB · Aufrufe: 85
  • happy_20210416_kb1_20b.POS
    14,5 KB · Aufrufe: 11
  • happy_20210416_kb1_20b.KPL
    3,4 KB · Aufrufe: 15
  • happy_20210416_kb1_20b_Ansicht4.jpg
    happy_20210416_kb1_20b_Ansicht4.jpg
    36,4 KB · Aufrufe: 84
  • happy_20210416_kb1_20b_Ansicht3.jpg
    happy_20210416_kb1_20b_Ansicht3.jpg
    50,8 KB · Aufrufe: 78
  • happy_20210416_kb1_20b_Ansicht2.jpg
    happy_20210416_kb1_20b_Ansicht2.jpg
    52 KB · Aufrufe: 78
  • happy_20210416_kb1_20b_Ansicht1.jpg
    happy_20210416_kb1_20b_Ansicht1.jpg
    37 KB · Aufrufe: 89

happy

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Einen schönen guten Abend zusammen,

erst einmal vielen Dank für die freundliche Aufnahme und die Gedanken die ihr euch bereits gemacht habt. Entschuldigt bitte die späte Reaktion von meiner Seite, mit 3 Kindern im Homeschooling und Job alles nicht ganz einfach.

@maria_kocht : Ich habe einen "schöneren" Plan der Gegebenheiten beigefügt. Die Frage, wie viel Stauraum brauchen wir wirklich, ist gar nicht so leicht. Die aktuelle Küche ist von unseren Hausvorbesitzen. Irgendwie passt die Aufteilung nicht und die Schränke werden nicht richtig genutzt.
In unserem alten Haus hatten wir bedeuten weniger Stauraum in der Küche. Es waren aber alles Auszugschränke und wir sind gut zurechtgekommen.
Raum eingemessen.JPG

Wie gesagt, die beiden Wände in der Mitte könne raus. Fenster können auch innerhalb der Position verändert (natürlich nur verkleinert) werden. Am liebsten wäre aber, wenn bei Bedarf nur das rechte Fenster verändert wird.

@charli : Danke für den Hinweis. Haben das mit dem Tisch lange diskutiert. Unsere gesamte Küchenplanung einmal auf den Kopf gestellt und einen neuen Ansatz.

@KerstinB : Danke für deine Zeit und Gedanken. Aber irgendwie, gefällt uns dein Ansatz nicht. Die Idee mit dem Abstellraum finde ich echt gut, aber es gefällt einfach nicht.
Hinzu kommt das der alte Türdurchgang nicht in den Flur vergrößert werden kann. Dieser würde dann wie ein Knubel im Flur stehen.

Habe weiter viele Küchenplanung im Forum studiert und schöne Lösungen gefunden. Bei unserem neuen Ansatz haben wir uns auch Gedanken um unseren Stauraumbedarf gemacht, aber noch keine Antwort gefunden.

Das wäre unser neuer Ansatz
Kuche mit Insel Ansicht.JPG

Kuche mit Insel.JPG
Plan links würden wir den Ess/Sitzbereich einrichten. Hier mit einer Eckbank die zum klönen und sitzenbleiben einlädt.
Mittig eine großzügige Kücheninsel 380 x 135. Wir hätten dann Plan oben einen Durchgang von ca. 100 cm und Plan unten von 110 cm. Ich denke das passt.
Plan rechts die Hochschränke mit Geräten und Kühlschrank. Welche Geräte es mal werden da haben wir uns noch überhaupt keine Gedanken gemacht. Uns geht es im ertsen Schritt um die Anordnung aufgrund der eventuellen Fensteränderungen. In diesem Fall hätten wir das rechte Fenster bodentief, aber schlanker gemacht.

Gedanken machen wir und hier um den Stauraum.

Meine Frau hatte aufgrund der Stauraumfrage die Idee, Kücheninsel auf 380 x 100. Plan rechts die Hochschränke werden solche die in der Mitte ein APL haben die mit einem Rollo zugezogen werden könnte. Hier steht dann die KitchAid Kaffeemaschine usw.
Plan unten kommen dann die Hochschränke hin. Dadurch wären die Durchgänge oben ca. 90 und unten ca. 100. Reichen die Durchgänge? Wirkt das dann nicht wie rein gequatscht? Hatte leider noch keine Zeit das nachzustellen. Werde ich die tage aber machen.

Wie seht ihr diesen Ansatz im Grundsatz? Ideen was vergessen wurde oder besser gemacht werden kann?

Wie groß sollten die Durchgänge sein, wenn die Insel fast 4 m lang ist? Hier steht oft das 90 cm ausreichend sind, aber auch auf der Läge?

Schönen start in die Woche euch und danke für die Unterstützung auf dem Weg zu unserer neuen Küche.
 

Anhänge

  • Küche Neu mit Insel 2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 16
  • Küche Neu mit Insel 2.POS
    8,2 KB · Aufrufe: 18
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
15.212
Wohnort
Perth, Australien
das ist eine Monsterinsel mit 380 x 135cm Größe, wovon ein merklicher Teil zumindest keinen zusätzlichen Stauraum bietet sondern nur Fläche. Meine Insel ist 120cm tief, 110cm würde besser aussehen, es ist schon mächtig. Das mag in Ordnung sein, wenn die Insel freistehend in einem offenen, großen Wohnraum steht. Andere, die eine 120cm tiefe Insel haben teilweise auch schon angemerkt, dass 110cm Tiefe optisch ansprechender wirkt.

Der SBS ist verschwunden?

Der Weg zum KS ist weit. Angenommen, er steht eher planunten in der HS Zeile, laufen alle an der arbeitender Person vorbei.

Wo wäre der Spüler in deiner Planung?

In einem 5 Personenhaushalt wollte ich die Wege kurz halten. Auch mag ich den Gedanken nicht, dass es eben nur diese Insel gibt, auf der sich alles türmt. Ich finde es immer sinnvoller, wenn eine Küche in Bereiche eingeteilt werden kann, dass man nicht unbedingt bei jedem Happen, den man einnimmt, das Küchenchaos auf Jahre täglich sieht.

Es gibt Geräte in der Küche, die werden sehr viel häufiger genutzt als andere. Und da würde ich eben versuchen so zu planen, dass alle an diese Geräte (Spüle, Spüler, Müll und KS) einfacher rankommen. Ein Kochfeld und BO interessiert nur wenige der 5 Personen.

Im Moment tendiere ich eher für so eine Lösung

happy1.jpg

eine Speise, die links vom Fenster endet, ca 130cm tief. Das reicht für 30-40cm tiefe Regale/US/HS. Ein TK hätte darin Platz, vor dem Fenster könnte man einen 80er Auszugsschrank stellen, usw.

Das Kochfeld würde ich separat "operieren", die Insel 270x ca 90cm groß plus Deckseiten und 2 großen Becken. Müll rechts neben der Spüle gegenüber GSP.

Planunten ab Tür
KS
GSP erhöht
120cm Abstellfläche
2 x HS für BOs

Von Grifflos würde ich in einem 5 Personen Haushalt absehen zugunsten von mehr und besseren Stauraum. ZB 78er Korpus mit Raster 1-1-2-2, 2-2-2, 1-2-3 mit Innenschublade unten, 3-3. Nolte bietet das nicht.
 

Anhänge

  • happy-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 13
  • happy-PLAN1.POS
    11,3 KB · Aufrufe: 13

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
51.943
Evelin sehr schön .. ich würde allerdings in dieser Lösung das Kochfeld planunten in die Wandzeile setzen, denn der Laufweg Spüle/Kochfeld immer um die Inselecke herum gefällt mir nicht.

Deshalb hatte ich ja planoben die Zeile gewählt, weil die eben noch zusätzlich Fensterplätze bietet.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
15.212
Wohnort
Perth, Australien
mir wäre das Licht von den Fenstern wichtig beim Kochfeld, so habe ich es und finde das schön. Aber, ist ja nur eine Idee.
 

happy

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo zusammen,

@Evelin . Danke für die Einwände bei der Monster-Kücheninsel. Diese Befürchtungen hatten wir ebenfalls.
Deinen Ansatz mit der kleinen Kammer finde ich sehr gut. Irgendwie haben wir sie liebgewonnen, wenn z.B Besuch da ist mal schnell etwas "Ordnung" zu schaffen oder einfach mal das ein oder andere zu parken.
Wo dann Spüle / Kochfeld usw. ist probiere ich mit deinem Plan mal aus. Tendiere im ersten aber auch zu @KerstinB Spüle und Kochfeld näher zusammen zu bringen.

Den Esstisch würden wir gerne vergrößen. Unser aktueller Tisch ist 100x200 und gefühlt immer zu klein. Wenn wir 5 am Tisch mit Besuch sitzen ist es oft zu eng. Na ja, aktuell Corona bedingt nicht, das wird sich aber hoffentlich mal wieder ändern.

Es ist aktuell nur schwer sich den neuen Raum vorzustellen. Wenn wir die Möglichkeit hätten würden wir am liebsten erst die Küche in den Rohbau setzten und dann schauen, wo, was, wie am besten steht.

Ich setzte mich heute / morgen an den Plan von Evelin und schiebe (Kochen / Spüle ) und melde mich.

Nochmals vielen Dank für eure Hilfe.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
51.943
Großen Tisch kann ich verstehen, deshalb hatte ich mit 220x120/130 geplant. Bei 120/130 könnten auch mal je 2 Leute an den Kopfenden sitzen.

Leider fehlen ja genaue Maße für das große Fenster? BRH? Höhe der Fensternische? Wieviel Platz ist über dem Fenster bis zur Decke ... evtl. auch mal ein Foto.
 

happy

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo zusammen,
ich denke die Speisekammer haben wir abgeschrieben. Je länger wir in den Räumen stehen und die Dinge im Küchenplaner anschauen, möchten wir den Raum/Räume größer haben. Gefühlt haben wir dadurch am besten unseren Wunsch einer Küche die Mittelpunkt des Hauses werden soll erreicht.

Die Insel in der Mitte finden wir ebenfalls gut. So können unsere 3 Jungs oder Besuch mitmachen und der Koch für den Abend ist nicht allein.

Anbei zwei Ideen. Diese unterscheiden sich im wesentlichem in der Position des GSP. Ob es dann neben dem SbS halbe HS kommen schauen wir noch.

Hier erst einmal die Gemeinsamkeiten
  • Plan rechts kommen die HS mit BO und eventuell DG (später entscheiden ob DG oder DGC). Ich finde es besser, wenn die Geräte nicht hinter einem sind, zum einem wegen dem oft beschriebenen Luftzug und man hat auch beim kochen mal schnell zur Seite geschaut.
  • Plan unten kommt die Spüle. So ist sie näher am Kochfeld. Weiterhin kann man hier auch mal etwas Spüle stehen lassen, wenn nicht alles in den GSP gepasst hat und die Insel ist trotzdem aufgeräumt.
  • In die Insel und an der Spüle würden wir ein MULP einplanen, Auf der Insel in 40cm US direkt links vom Kochfeld. Bei der Spüle in 60CM US.
  • Der Abstand im Arbeitsbereich, zwischen Herd und Spüle würde wir mit 100-110 einplanen
  • Der Abstand zwischen Insel und Außenwand mit 85-95 (Plan oben)
  • Auf der nicht Arbeitsseite der Insel kommen 80er US, in schmal. Somit sind die Türen zum öffnen nur 40cm. Was man nicht alles bedenkt, wenn man dieses Forum studiert und die Erfahrung der Mitglieder aus ihren fertigen Küchen.
  • Jetzt ist auch wieder Platz für den SbS, dieser kommt Plan unten, dort in der Zeile links das erste Objekt. Meine Frau freut sich schon jetzt:-[. Diesen würden wir zum teil in den alten Kücheneingang setzten (auf die Idee bin ich gekommen wegen der Kaffee-Nische von @KerstinB , danke nochmal !!!!!) Von der breite passt ein ca. 91 SbS, dieser kann dann ca. 20 cm in die alte Tür geschoben werden. Somit ragt dieser nicht soweit in den Raum
  • Das rechte Fenster, würden wir dann auf ein bodentiefes ändern. Auf eine Breite von 80/100 cm mit einem Abstand zur Plan rechten Außenwand von 70/90 cm. Somit passen dann gut die HS an die Seite Plan rechts.
  • Die Insel ist somit 320x110
  • Plan links entsteht der Sitzbereich. Die Größe des Tischs kann dort unabhängig geplant werden.
Wenn jetzt nicht jemand eine totale Katastrophe im Planungsgrundsatz aufzeigt würden wir so mit unseren Fenstern starten. Das war ja im ersten der Grund, um mit der Küchenplanung zu beginnen. Diese sollten dann in 6-8 Monaten eingebaut sein.

Jetzt zu den GSP Varianten.

Variante 1
Hier kommt der GSP Plan unten in die halb hohen HS, dann eine 80US für Spüle und dann eine 60 MULP. Vorteil, der GSP ist sehr zentral und alles ist beim ausräumen schnell eingeräumt. Nachteil, der Gang bei geöffnetem GSP ist ca.40cm breit.
Kücheninsel GSP1.JPG


Variante 2
Hier würden wir den GSP in die HS-Zeile Plan rechts einbauen. Plan unten von rechts nach links 2 x 80 US dann 60 MULP. Hier ist der Vorteil das der geöffnet GSP am wenigsten stört. Nachteil, er ist am ende der Küche. Den Abstand zwischen offenem GSP und MULP ca. 100cm sollte okay sein.
Kücheninsel GSP2.JPG



Sieht jemand eine Planungskatastrophe? Abstände zwischen deinen Zeilen oder so.

Wie seht ihr die Varianten der GSP?

Wenn die Fenster in 6-8 Monaten kommen. Sollten wir und zum glück auch ihr:trost:, uns schon jetzt mit den Geräten und der Auswahl des eigentlichem Küchenhersteller beschäftigen? Lieferzeiten aktuell?


Ein paar Bild sind im Anhang sowie die Planungsdateie.
 

Anhänge

  • IMG_0306.jpg
    IMG_0306.jpg
    145,2 KB · Aufrufe: 57
  • Ansicht 20_04_04.JPG
    Ansicht 20_04_04.JPG
    44,3 KB · Aufrufe: 58
  • Ansicht 20_04_01.JPG
    Ansicht 20_04_01.JPG
    79,8 KB · Aufrufe: 59
  • Ansicht 20_04_03.JPG
    Ansicht 20_04_03.JPG
    72,6 KB · Aufrufe: 57
  • Ansicht 20_04_02.JPG
    Ansicht 20_04_02.JPG
    42,6 KB · Aufrufe: 55
Zuletzt bearbeitet:

happy

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
da ist was verloren gegangen
 

Anhänge

  • Kücheninsel GSP1.POS
    8,8 KB · Aufrufe: 20
  • Kücheninsel GSP1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 15
  • Kücheninsel GSP2.POS
    8,8 KB · Aufrufe: 14
  • Kücheninsel GSP2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 13
Beiträge
1.490
Mir persönlich würde dieser Treppenaufgang optisch überhaupt nicht gefallen. Zu viele unterschiedliche Höhen auf einer Wand.
 

Anhänge

  • 2558A1C2-0AFD-4BD9-A1B6-AE434818F9B9.jpeg
    2558A1C2-0AFD-4BD9-A1B6-AE434818F9B9.jpeg
    110,3 KB · Aufrufe: 29
Zuletzt bearbeitet:

Melanie 75

Premium
Beiträge
497
Ich persönlich würde den Geschirrspüler wie in der 2. Variante stellen- es ist sehr nervig wenn der Geschirrspüler mitten im Weg ist - auch hast du nicht viel Platz zwischen Zeile und Insel, wenn der GS geöffnet ist
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
51.943
GSP würde ich auch in die Hochschrankzeile integrieren.

Und in der Spülenzeile auf jede Art von Hochschränken verzichten. Dann hätte gleich neben dem SbS auch die Kaffeestation Platz ... gut erreichbar auch vom Tisch, selbst wenn die Kochaktionen in vollem Gang sind. Von daher ist die Türlaibung auch eine gute SbS (oder Frenchdoor)-Position.

Gang Kochfeld/Spüle eher auf 100 bis 105 cm, Insel ca. 110 cm Tiefe und die Rückseite mit tiefenreduziertern Auszugsunterschränken. 80er Breite sollte immer noch reichen, um überall ranzukommen.

Kochfeld .. würde ich wohl 80 cm zum planrechten Rand setzen. Evtl. wg. Schrankplanung auch nur 60, also von rechts 60-100 Kochfeld - 80er * Samy-Schrank * wg. MUPL und nochmal 80er.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben