NEFF Neff Induktionskochfeld Twistpad reagiert nicht

Christian0P

Hallo Community,

wir haben nun seit fast einem Jahr ein Neff Induktionskochfeld TBT4660N, kurz nach dem ersten Einbau zeigte sich schnell, dass das Twistpad oft nicht reagiert. Bei diesem Twistpad Flat muss dies mit dem Finger antippen, um die Kochzone zu aktivieren und genau das funktioniert oft nicht.

Sehr ärgerlich, wenn gerade etwas droht über zu kochen.

Nun waren bereits 2mal die Techniker im Haus, einmal wurde die komplette Glasscheibe und ein anderes Mal die Steuereinheit komplett getauscht.

Und nun ärgert sich meine Frau vermehrt, dass das Problem noch immer auftritt.

Gibt es hier Gleichgesinnte? Gibt es hierfür eine Lösung?

Vielen Dank schon einmal für Eure Zeit ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Snow

Spezialist
Beiträge
5.162
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Ist den ausgeschlossen worden, dass es am Pad liegen könnte?
 

Christian0P

Themenersteller:in
Hallo,

sagen wir mal so, es wurde wie genannt das Glasfeld und die Steuereinheit getauscht. Es liegen 3 Pads vor und bei allen ist das gleiche Spiel zu sehen.
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
616
Wohnort
Der echte Norden
Es gibt Menschen, die sind "leitfähiger" als andere. Entsprechend funktioniert die Touch-Bedienung bei den Geräten unterschiedlich gut.
Merke ich immer wieder im vergleich zu meinem Vater. Er kann den Full-Touch BO von Neff ohne Probleme bedienen, bei mir hakt es immer. Mit dem Twistpad habe ich allerdings keine Probleme...

Nach einigen Versuchen klappt es jetzt immer einwandfrei. Finger flächig auf die Stelle der Kochstelle auf dem Twistpad legen, ca. 1/2 Sekunde warten und die Zone ist aktiviert.
Habt Ihr mal versucht, dass in irgendeiner Ausstellung zu bedienen? Klappt es da? Wenn ja, würde ich darauf bestehen, dass mein Kochfeld getauscht wird. Sollte es da nicht funktionieren, ist das vielleicht nicht die richtige Steuerung für Euch?
 

Christian0P

Themenersteller:in
Was zu beobachten ist, dass das Twistpad bis zu einer best. Temperatur leichtgängig per Touch reagiert. Erreicht jedoch die Kochzone eine höhere Temperatur (ausgewählt Stufe 7), lässt die Touchfunktion arg nach und man bekommt Probleme, dass Kochfeld zu regeln - siehe Erklärung "Überkochen".

Also wenn das Twistpad bei höheren Temp. die Touchfunktion einstellt, liegt wohl ein Mangel vor. Die Frage ist nur - wie kann dieser "abgestellt" werden.
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
616
Wohnort
Der echte Norden
Das klingt mindestens spannend.
Das Kochfeld heizt sich ja nicht in dem Maße auf, wie ein Ceranfeld. Das einzige ist die Rückstrahlung der Töpfe.

Dann würde ich mal ausprobieren, nur die hinteren Kochstellen zu verwenden und gucken, ob es dann auch so ist. Dann könnte die Rückstrahlungshitze fast ausgeschlossen werden.

Gibt es unter dem Kochfeld einen Hitzeschutzboden, der ggf. zu nah am Kochfeld verbaut ist, so dass die Wärme der Elektronik nicht abgeleitet werden kann? Ich meine, du brauchst zwischen Kochfeld und Boden 20mm Luft, die auch zirkulieren kann? Das kann aber einer der Montageprofis genauer sagen.
 

Christian0P

Themenersteller:in
Die Induktionsplatte hat zum Backofen ausreichend Platz, in der Anleitung sind hierzu Maßangaben genannt. Die Bisherigen Monteure von Neff haben dies bzgl. auch noch nichts gesagt. Aber das mit der Rückstrahlungshitze klingt interessant - das werde ich mal probieren.
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.368
Wohnort
Oberschwaben
Ich hänge mich jetzt einfach in diesen Thread mit an.

Unser Kochfeld hat am vergangenen Sonntag sein Leben ausgehaucht. Plötzlich, während dem Kochen, ging das Kochfeld aus. Sicherungen hat es kein rausgehauen. Nun war heute endlich ein Servicetechniker da und meinte, dass Bedienteil ist defekt (hatte leider aber auch kein Ersatzteil dabei, muss nachbestellt werden, ist im Rückstand und wird erst nächste Woche Dienstag geliefert). Das Problem ist in dieser Baureihe (mein Kochfeld ist das T68TT60N0) bekannt, bei den neueren Bedienteilen ist das Problem behoben worden.

Ich habe dann direkt angesprochen, dass ich auch das Problem habe, dass ich manchmal mehrmals das TwistPad antippen muss, bis ich endlich das entsprechende Kochfeld angewählt bekomme (bei mir ist dies fast immer hinten links). Der Techniker meinte, dass es durchaus auch mit dem Problem im Bedienteil zusammenhängen und mit dem neuen Bedienteil behoben sein könnte.
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.368
Wohnort
Oberschwaben
Rechnungs- und Lieferdatum ist der 19.01.2017 - also alt ist es wirklich noch nicht. Das Bedienteil wird ausgebessert, ist ja noch in der Garantie . Und selbst wenn die Garantiezeit vorbei wäre, würde Neff es aus Kulanz austauschen.
Aber es ist halt echt richtig ärgerlich, weil ich anderthalb Wochen nichts kochen kann. Und das gerade mitten in der Erntesaison. Das Gewächshaus hängt mit Tomaten voll, die platzen schon auf und teilweise fangen sie schon an zu schimmeln. Ich mag schon gar nicht mehr ins Gewächshaus reingehen, weil ich das gar nicht sehen möchte. Denn ohne Kochfeld bringt es mir nichts, sie zu ernten. Und seit Sonntag steht hier auch ein 20l-Eimer mit Falläpfeln. Und die Zwetschgenbäume hängen auch voll. Mich gribbelt es in den Fingern, ich will unbedingt weiter meine Ernte verarbeiten können.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.819
Die Tomaten kannst Du im BO trocknen, Zwetschgenmuß auch im BO. Wenn Ihr die Möglichkeit habt, Feuer im Garten zu machen, kann man Tomaten auch dort verarbeiten. Die schlechteste Option wäre, die Ernte wegzuwerfen...
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.506
Wohnort
Berlin
Vielleicht eine mobile Kochplatte kaufen? :( Dauert zwar alles länger, aber wegwerfen wäre schlimm...
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.368
Wohnort
Oberschwaben
Huch, warum hab ich eure Antworten nicht gesehen? Ganz lieben Dank für eure Tipps! Das ist echt lieb von euch!
Von netten Nachbarn habe ich nun zwei mobile Induktionsplatten bekommen, aber es ist halt trotzdem bei weitem nicht wie ein herkömmliches Kochfeld und vor allem will ich die auch nicht über Gebühr strapazieren.

Jetzt muss ich aber noch meinen Frust und Unmut loswerden! :stocksauer::stocksauer::stocksauer::stocksauer:
Mein Kochfeld ging am 02. September kaputt. Das Problem liegt im Bedienteil, ein Problem, welches Neff bekannt ist. Am Donnerstag 06. September kam der Techniker, aber leider ohne Ersatzteil. Er sagte, es ist im Rückstand und würde heute, am 11. September geliefert werden. Da ich aber bis jetzt keinen Rückruf erhalten habe, habe ich selbst nochmals angerufen und habe soeben erfahren, dass das Ersatzteil weiterhin im Rückstand ist und erst am 21. September geliefert wird!!
Ich habe Verständnis, wenn ein Ersatzteil einige Tage benötigt, aber ich habe kein Verständnis mehr, wenn man Kunden fast 3 Wochen (!!) ohne funktionierendes Kochfeld im Stich lässt. Zumal das Problem ja bekannt ist - da fragt man sich natürlich, warum hält man nicht ein paar Bedienteile auf Lager?
Ich bin gerade echt extrem angesäuert! :stocksauer::stocksauer::stocksauer: Ich weiß nicht, wie sich Neff das vorstellt??
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.368
Wohnort
Oberschwaben
Gerade rief mich der Neff Kundendienst an. Das Ersatzteil ist nun angekommen und er könne mir
.
.
.
.
.
.
.
.
.
einen Termin am 01. Oktober anbieten.
Ich konnte mir nicht verkneifen zu fragen, ob das sein Ernst wäre. Ich bin echt nicht bereit, noch weitere knapp 2 Wochen darauf zu warten, bis mein Kochfeld wieder einsatzbereit ist. Er hält jetzt nochmals Rücksprache und meldet sich dann bei mir nochmals.

Ich bin mal echt, echt, echt gefrustet!

Ich war übrigens so überzeugt von dem Neff Kochfeld, war total begeistert. Mittlerweile sinkt meine Begeisterung gegen Null.
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.368
Wohnort
Oberschwaben
Rückruf erhalten - jetzt ging es doch tatsächlich, dass am Freitag jemand kommt und das Kochfeld repariert.
Sprich, ich kann am Wochenende endlich wieder richtig kochen! :dance:
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.368
Wohnort
Oberschwaben
@Bodybiene
ganz lieben Dank! Ich hoffe auch, dass am Freitag alles gut läuft. Ich will endlich wieder richtig kochen können.
Diese Erfahrung hat mir aber gezeigt, dass - wenn mein Wasserkocher irgendwann (hoffentlich noch lange nicht) kaputt sein sollte - ich definitiv, obwohl ich das eigentlich vor hatte, keinen Wasserkessel für das Kochfeld zu kaufen, sondern wieder einen Wasserkocher. Gerade in den ersten Tagen ohne jegliche andere Kochmöglichkeit wäre das echt hart gewesen (keinen Tee, keinen schnellen Kaffee zum Aufbrühen, keine heißen Würstchen etc.)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.819
Andrea, hast Du keine Mikrowelle? Ich hab’ mein Wasserkocher 4 Jahre im Schrank gelagert und just letztes WE entsorgt...
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.368
Wohnort
Oberschwaben
Doch Mikrowelle habe ich auch noch. Aber gerade was das erhitzen von Wasser angeht, nehme ich nur den Wasserkocher her (und der ist bei uns mehrmals täglich im Einsatz). Ich bin kein so großer Mikrowellen-Fan, nutze sie nur zum Auftauen und Erwärmen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben