1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von micha55, 27. Dez. 2009.

  1. micha55

    micha55 Mitglied

    Seit:
    26. Dez. 2009
    Beiträge:
    25

    Hallo liebe Küchenforumsgemeinde,

    nachdem ich mich über die Feiertage (weil viel Zeit) hier begeistert durchgelesen und mit dem Alno-Planer gespielt habe, möchte ich meine Planung hier auch vorstellen. Vielleicht springt ja noch die eine oder andere Idee von den vielen Experten und Laien dabei heraus.
    Noch kurz zur Geschichte der Küche:
    Die Wohnung, für die ich plane, hatte ich bis vor ca. 2 Jahren schon mal. Habe nun das Glück, genau diese Wohnung wieder mieten zu können. Ich hatte damals nur schweren Herzens gewechselt, war ein Kompromiss, wg. Partnerschaft, Zusammenzug usw. Hat aber letzlich nicht dauerhaft geklappt, nun wieder Single-linge-ling und froh, demnächst die geliebte 2-Zi unterm Dach wieder zu bekommen. In der Wohnung hatte ich damals eine Ikea-Küche eingebaut, komplett DIY. Bis auf die APL war alles von IKEA und ich war sehr zufrieden damit. Bei Auszug mußte ich die geliebte Küche (1,5 Jahre alt) leider verkaufen, weil Nachmieter nicht übernehmen wollte und in neuer Wohnung bereits Vermieterseitig eine vorhanden war. Mit einigen Details war ich damals auch noch gar nicht fertig, z.B. Sockel.

    Nun mache ich das Gleiche also nochmal und freue mich darauf. Im Prinzip möchte ich die Küche eigentlich wieder genau so bauen, nur bei den E-Geräten werde ich etwas ändern.
    Und ich will diesmal auch vorab recherchieren, was mich eine solche Küche kosten würde, wenn ich komplett machen lasse.
    Die neue IKEA-Version (siehe auch anhängende Bilder) hatte mich 2006 ca. 2.500-2.700 gekostet, inkl. E-Geräte und APL vom Bauhaus.
    Wichtig war und ist mir ein hochgebauter Backofen und eine 60-er Spülmaschine. Als Single würde zwar auch eine 45-er reichen, aber die sind mir im Vergleich schlicht zu teuer für den geringen Platz gegenüber einer Standard 60-er.
    Beides konnte ich in dieser winzigen Küche realisieren, wie man auch an den Planungen sieht.

    Das Budget für die E-Geräte möchte ich auf ca. 2.200,- halten, was nach Recherche im Netz durchaus machbar erscheint und mit meinen Wünschen Einkang zu bringen ist.
    Meine Wünsche bei den E-Geräten:
    -Kochfeld Induktion autark
    -SpüMa vollintegriert, leise
    -Backofen hoch, autark, integrierte MW
    -Kühlschrank ohne Gefrier, 88-er, sparsam A+
    -Kaminhaube f. Abluft (evtl. auch Flachhaube unter Schrank)

    Und diese Geräte habe ich derzeit im Auge:
    Kochfeld Amica KMI 1398 F, erhältlich für ca. 400 (ohne Versand)
    SpüMa Amica EGSP 1463 V, erhältlich für ca. 400 (ohne Versand)
    Backofen NEFF C67M70N0, erhältlich für ca. 620 (ohne Versand)
    Kühlschrank NEFF K1614X6, erhältlich für ca. 300 (ohne Versand)
    Ablufthaube noch nicht festgelegt, könnte auch wieder IKEA werden.

    In der damaligen Version hatte ich die Ecklösung mit dem 60/120-Eckschrank mit Rondell. Mit dem alternativen 90/90 Karusselschrank wäre ich auf der Herdseite zu nah an die Tür gekommen. Siehe auch Planung. Mit dem 120-er mußte ich allerdings den Spülenschrank auf 40 begrenzen, war sehr grenzwertig in der Montage, ging aber. Rechts der Spüle muß ich mit der SpüMa achten, das die Tür noch vor der Heizung aufschwenkt, deshalb dort in der Ecke das Ausgleichsregal.

    Auf der anderen Seite geht wegen der Schräge eh nur die Kombination 40/60/60. Mehr als die insgesamt 1,60 m gehen wegen Tür nicht. Und Höhe geht bei den beiden Halbhochschränken max 1,60m inkl. Sockel, Korpus und APL wegen der Schräge. Kommt gerade hin, wie man auf den bildern sieht.

    Im Alno-Planer habe ich da nun z.B. einen 105-er, der mir einen 60-er Spülenschrank ermöglicht und die SpüMa trotzdem noch paßt.

    Nun, dann bin ich mal gespannt auf die Resonanzen zu meiner Mini-Küche mit Schräge.
    Anbei Bilder, Grundriss, Screenshots des IKEA-Planers und aktuelle Dateien des Alno-Planers.

    Die Alno-Dateien reiche ich nach, muß erstmal noch lesen, welche 2 das waren.

    Micha
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 27. Dez. 2009
  2. micha55

    micha55 Mitglied

    Seit:
    26. Dez. 2009
    Beiträge:
    25
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Ich hab auch noch einen Grundriss der Wohnung gefunden, wo man die Lage der Küche sieht.
    So wie die Einrichtung in den 4,22 qm dort dargestellt ist (2-Zeiler gegenüber, geht es aber wegen der Heizung nicht. Oder wäre zumindest viel aufwändiger.
    Die Lage von Strom und Wasser ist in meinen Plänen exakt da, wo auch Spüle und Kochfeld eingeplant sind.

    Liebe Grüße
    Micha
     

    Anhänge:

  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Hallo und Willkommen im Forum, Micha ;D


    Danke für den Grundriss, das hilft weiter - wie schön, für Dich, dass Du wieder in "Deine" Whg ziehen kannst

    Kannst Du Dir vorstellen die Küchentüre auszuhängen und in den Keller zu stellen?

    Gibt es etwas, was Dich an Deiner ersten Küche gestört hat?

    Kochst Du regelmässig? Wie aufwändig? für Gäste?
     
  4. micha55

    micha55 Mitglied

    Seit:
    26. Dez. 2009
    Beiträge:
    25
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Hallo Vanessa,

    danke für das Willkommen und die Beschäftigung mit meinem Plan.

    Und Deine Fragen kann ich beantworten:

    Ja, die Türe könnte ich aushängen. Wobei ich da mal sehr gespannt bin, was Du damit bezwecken wirst. Weil, von der Lage her kann man da doch eh nichts machen, ob die da ist oder nicht? Ich hatte ja schon gezirkelt, das der quasi diagonale Durchgang in das Küchenviereck auch schon für Montage breit genug blieb, um z.B. die Geräte wie SpüMa oder Kühlschrank da durch zu bekommen, nachdem die Korpusse alle standen und verankert waren.
    Im Praxisbetrieb, also als ich dort wohnte, war die Tür oft ohnehin geöffnet. In dem schmalen verbliebenen Raum hinter der geöffneten Tür hatte ich z.B. Beutel für Werstoffsammlung (Altglas, Verpackung usw.) hängen, damit ich nicht für jedes zu entsorgende Teil um die Ecke in die Abstellkammer mußte, wo ich solche Sachen bis zur Entsorgung sammelte.
    Geschlossen habe ich die Tür meist beim Kochen oder Braten, damit trotz Ablufthaube keine Gerüche oder Schwaden zur Diele zogen.

    Naja, was hat mich an der ersten Version gestört? Der Spülenunterschrank war mit 40 etwas knapp, was aber mehr bei Montage als beim Betrieb gestört hatte. Nicht ganz so glücklich war in der Praxis der Hängeschrank im Eck. Aber da hat Ikea ja auch keine Alternative. Das würde ich jetzt evtl. anders lösen, siehe auch Planung. Das sieht dann glaube ich auch nicht mehr so wuchtig aus.

    Regelmäßig koche ich nicht, wenn eh nur am Wochenende. Wochentags ist Kantinenversorgung in Firma.
    Und aufwändig oder für mehrere Gäste kommt selten vor, aber kommt schon mal vor.
    Ich bin aber auch ein wenig Technikfreak und mit dem richtigen "Werkzeug" macht es mir mehr Spaß. Beispiel: Am Wochendende backe ich mir gerne die Brötchen frisch aus tiefgefrorenen Teiglingen. Da habe ich nach dem Aufstehen auf dem Weg zum Bad meinen IKEA-BO vorgeheizt, der mir dann mit Piepen meldete "Ich bin jetzt heiß, Schatz" dann die Brötchen rein und nach eingestellter Zeit ruft er mich wieder. Ich muß nicht dauernd auf die Uhr schielen. In der jetzigen Whg. bzw. Küche muß ich mich bücken, erst die Pfannen rausräumen und keinen Timer. Somit schon oft wenig Lust drauf.
    Oder Induktion: Ich hatte zwar ein prima Kochfeld, habe auch noch ein Solo-Induktionsfeld probiert (sieht man glaube ich auf einem Bild sogar noch auf dem Schrank liegen). Für meine geliebten Spaghettis und sonstige Teigware, wo man viel Wasser kochen muß, genial. Deshalb möchte ich jetzt das KF direkt als Induktion.
    Und BO mit eingebauter MW kannte ich aus unserer früheren Küche im EFH. Da hatten wir einen Siemens. Genial, Tasse mit Milch rein, kurz warten, Kakao rein, fertig. Ich trinke gerne heißen Kakao.

    So, nun weißt Du ein wenig mehr über meine Vorstellungen und hoffe, die Antworten können Dir für Deine Überlegungen weiterhelfen.

    Liebe Grüße
    Micha
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Hallo Micha,
    ich schiebe ja auch gerne in Miniküchen ... aber da war nicht soviel zu schieben ;-).

    Ich habe jetzt mal doch einen 80er unter das Kochfeld gepackt .. wird aber schon tüchtig eng am Eingang. Ich schätze max. 55 cm Durchgang. Deshalb APL dort gerundet. Ein 80er Schrank ist halt nicht viel teurer als ein 60er, besser nutzbar. Während so ein 15er Ausgleichsteil recht teuer ist und nur schlecht nutzbar ist.

    Als DAH würde ich evtl. sogar eine Flachschirmhaube im Schrank vorschlagen. Das wirkt ruhiger und ist vielleicht auch vom Eingang aus praktisch. Es ist ja Abluft. Ist da an der Herdposition das Abluftloch?

    Backofen kombiniert mit Mikrowelle *2daumenhoch* habe ich auch seit über 20 Jahren. Jetzt seit 4 Jahren das Siemensmodell mit Pyrolyse :p

    Die Gerätepreise aus dem Internet ... für eine Vergleichbarkeit mußt du aber schon mind. die Versandkosten dazurechnen und auch berücksichtigen, dass du für die Abfallentsorgung der Verpackung zuständig bist.

    Bei Spüle und Eckschrank könnte man auch überlegen, die Spüle in 50er Breite und dann einen 115er Eckschrank.

    Das Ausgleichs-15-er Schränkchen am Ende der Zeile ist auch ganz praktisch für ein Handtuch und evtl. mal ein Blech reinschieben, was man gerade nicht braucht.

    Aber, du kennst die Küche ja ;D

    In der Alno-Datei habe ich die Schräge noch angepaßt. Ich habe mal geschätzt, dass der Kniestock ca. 105 cm hat.

    Du willst doch jetzt mal los in ein oder zwei Küchenstudios? Oder?
     

    Anhänge:

  6. micha55

    micha55 Mitglied

    Seit:
    26. Dez. 2009
    Beiträge:
    25
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Hi Kerstin,

    danke*top*
    Das mit dem 80er unter dem Kochfeld gefällt mir eigentlich auch besser, da gebe ich Dir völlig recht. Macht auch den ganzen Frontverlauf auf der Seite, auch übers Eck ruhiger und homogener. Und ich liieebe Auszüge. Praktische Erfindung.
    Also das gefällt mir. Der Verlust beim Durchgang wäre im Betrieb sicher zu verschmerzen, muß aber mal schauen wie der geringere Platz sich bei Montage auswirkt.

    Klar, viel zu schieben ist da tatsächlich nicht. Auf der Hochschrankseite geht aufgrund der vorgegebenen Umgebung mit Tür und Schräge ja eigentlich nix anderes. Und höher als die halbhohen will ich da insgesamt nicht gehen, obwohl das beim BO-Schrank ja ginge. Würde aber zum einen wie eine Treppe aussehen und zum anderen den Raum erschlagen.

    DAH als Flachschirm unter Schrank habe ich ja auch schon dran gedacht. Bringt ausserdem nochmal etwas Stauraum, wovon man in so einer kleinen Küche ja nie genug haben kann.
    Das Abluftloch ist an der Wand über dem Eckschrank. Von da aus geht das Abluftrohr in der Wand zum entlüfter auf dem Dach.

    Bei Eckschrank und Spüle muß ich mal schauen. Mit dem 105-er im Eck habe ich eine Optik von ca. 45/60/60, beim 15-er wäre es ca. 55/50/60.
    Weil ich den Eckschrank nun bewußt nur mit Einlegeböden plane (nach hinten kommen die Dinge, die nur ab und zu mal genutzt werden), reicht das 45-er Loch, resp. Tür mir aus. Aber da spiel ich mal mit den Frontansichten.
    So langsam werde ich glaub ich warm mit dem Thema:-)

    Rischtisch. das Ausgleichregal an der Heizung nimmt die nicht im Gebrauch befindlichen Backbleche, große Schnippelbretter und Tabletts auf. Was anderes als was offenes geht da auch wegen der Heizung nicht.

    Ja und das mit den Geräten ist mir schon bewußt. Da hab ich mir ja auch erstmal nach Zusammenstellung meiner Wünsche die möglichen Kandidaten rausgepickt und im ersten Aufschlag geschaut, was der günstigste mögliche Preis wäre, der Budgetvorstellungen nahe kommen. Mir ist auch bewußt, das ich da evtl. noch die eine oder andere Feder lassen muß (oder auch nicht, mal schauen).
    Bei solchen Anschaffungen verbinde ich z.B. eine Fahrt in den Ruhrpott oder ins Hessische zwecks Selbstabholung mit Besuch bei Freunden oder Ausflug, um evtl. höhere Versandkosten zu sparen.

    Und wie Du schon richtig vermutest: Küchenstudiobesuche sind angesagt. wird eine meiner Beschäftigungen in den nächsten Wochen. Und kommt es bei E-Geräten letzlich auf den Gesamtpreis an. Da kommt dann vielleicht eine andere SpüMa oder Kühle günstiger, dafür der Ofen teurer oder so. Mal schauen, was dabei rauskommt.
    Nächste Woche ist Marquard dran und dann will ich noch das kleine Studio kontaktieren, bei dem wir damals unsere Küche fürs Reihenhaus haben planen und machen lassen. Ist ein Schreinerbetrieb.

    Liebe Grüße
    Micha
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Hallo Micha,
    ich hatte auch kurz überlegt, den Backofenschrank höher zu machen, das wirkt bei dem aber eh schon engem Durchgang dann wirklich wie eine Keule und muss vielleicht nicht sein.

    Lass dir in den Studios einen Preis mit und ohne Geräte machen. Und frag auch mal, wie sie es handhaben, ob sie anderes mitmontieren.

    Mein Küchenstudio war z. B. damals unschlagbar günstig für das Induktionskochfeld und die Spüma. Den von mir gewünschten Siemens-Kombibackofen hätten sie nur mit Umstand besorgen können und den von mir gewünschten Liebherr-Kühlschrank auch. Also waren wir uns einig, dass ich diese beiden Geräte besorge und sie sie mit aufstellen.

    Oft arbeiten Küchenstudios, die z. B. Schüller vertreiben mit Constructa zusammen. Auf deren Website findest du wenig, aber ich bin seit fast 4 Jahren sehr zufrieden mit meinem einfachen Induktionskochfeld.

    Einfach offen sein.
     
  8. micha55

    micha55 Mitglied

    Seit:
    26. Dez. 2009
    Beiträge:
    25
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    so, war heute im ersten Studio und hab mal für einen ersten Aufschlag rechnen lassen.
    Relativ neuer Laden bei uns im Ort, "dasküchendepot".
    Großartig zu planen war ja nichts, hauptsächlich meinen vorhandenen Grundriss und Planung in seinem Tool eintippern, die Vorstellungen stehen ja weitestgehend fest.
    Die Anregung von Kerstin mit dem 80-Auszug für Kochfeld habe übernommen, gefällt mir auch besser.
    Für die Ecklösung hat er nur einen kürzeren Korpus im Programm, der als "105-er" gestellt wird. Sichtseite wird dann eine 40-er Drehtüre.
    Dann folgt 60-er Spüle mit Auszug, 60-er SpüMa und am Schluß ein Ausgleichsregal in 20.
    Auf der Seite mit den Halbhochschränken für KS und BO hat er wegen der höheren Korpusse in seinem Programm Probleme an der Schräge. Konnten wir mit niedrigerem Sockel und ca. 5cm Versatz nach rechts auch erstmal lösen.
    Oberschrankbereich war auch nicht ganz einfach. Ich will ja evtl. DAH diesmal als Flachschirm. In 80 hatte er da aber nix. Vorschlag war dann wieder Kaminhaube. Geht aber bei mittiger Anordnung wieder nicht mit dem Eckschrank wegen den Türen.
    So haben wir erstmal eine Variante geplant, wo das Kochfeld nicht mittig plaziert wird sondern weiter links. Drüber dann eine 60-er Haube und zwischen Haube und Eck ein Regal.
    Erstmal so, wollte ja nun auch mal eine grobe preisliche Größenordnung haben.
    E-Geräte wären komplett von NEFF. Mein Wunschofen, ein kompakter mit MW, Kochfeled Induktion, SpüMa mit 5 Programmen und ein 88-er Einbaukühler.
    Summasumarum 6,5 TE inkl. Lieferung, Montage, Wasser- und E-Installation.
    Planungsunterlagen natürlich nix, habe ich aber auch nicht erwartet.
    Nur jeweils Gesamtpreis.
    Hatte ganz vergessen, zu erfragen, welche Nobilia-Front bzw. welches Material das ist. Habe die Nachfrage schon los geschickt.
    Ich hatte eine helle Hochglanz gewählt und als Kontrast eine dunkle AP mit Schieferdekor.
    Bei Lieferung und Montage nur Möbel liege ich bei dem bei 3,9 TE.
    Morgen habe ich Termin beim nächsten, Samstag bei Marquard und nächste Woche bei dem kleinen Schreiner und Innenausbauer, der damals unsere Familienküche gemacht hat.

    Bleibt also erstmal spannend.

    VG
    Micha
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Hallo Micha,
    wenn da nicht so ein Eckhängeschrank im Angebot ist, wie bei Alno:
    [​IMG]
    (Ecke rechts unten, Länge 80 cm), dann würde ich das Kochfeld aber nicht nach links auf dem 80er versetzen, sondern nach rechts. Deine Eingangssituation ist eh eng, da muss man nicht noch das Risiko eingehen, einen Kochtopf oder eine Pfanne runterzureißen, wenn man reinkommt.
    Dann also lieber Eckschrank - DAH - dann 20 cm Ausgleich.
     
  10. micha55

    micha55 Mitglied

    Seit:
    26. Dez. 2009
    Beiträge:
    25
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Hi Kerstin,

    also eigentlich gefällt mir die von Dir am 27.12. vorgeschlagene Lösung am besten. Gerade auch im Hängeschrankbereich. Gradlinig, schnörkellos und homogen.
    Eigentlich möchte ich das Kochfeld schon mittig im 80-er. Jeder Versatz stört eigentlich die harmonischen Linien.
    Und bei Deiner Variante komme ich im Hängeschrankbereich mit dem 60-er für die DAH ja auch mittig raus.
    Und es für den Eingangsbereich auch besser, wenn der Oberschrank an der Stelle nicht genau mit dem Unterschrank abschließt sondern etwas zurückspringt.

    Auf die Lösung werde ich drauf hinarbeiten.
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    ... ganz mittig ist es auch nicht. Es müßte 5 cm nach links versetzt sein. Deshalb habe ich ja auch unbedingt noch diesen kleinen Wurmansatz von APL drangehängt, damit das Kochfeld nicht zu nah am Rand ist.

    Denn der 80er Eckschrank gilt für die 65er Ecke und 15 cm vom 80er Unterschrank ... bleiben noch 65 cm vom 80er Unterschrank ... also, nicht ganz mittig.

    Und, wenn es nicht ganz paßt ... wie gesagt, halte ich es für besser, mit dem Kochfeld nach rechts zu gehen.

    Das nicht mittige Kochfeld über dem 80er Unterschrank wird dich vermutlich genau 8mal ;D;D stören, dann hast du dich dran gewöhnt.
     
  12. micha55

    micha55 Mitglied

    Seit:
    26. Dez. 2009
    Beiträge:
    25
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Na klar Kerstin, Du hast recht.
    Ich mußte mir das aber doch tatsächlich jetzt erstmal auf'm Millimeterpapier nachmalen, um zu begreifen, was, wo, welche Richtung. Manchmal steht man halt bißchen auf dem Schlauch.
    Aber jetzt hab ich's.
    Wie Du schon richtig sagst, steht der 60er mit der Haube 5cm nach links über.
    Um also das Feld mit der Haube zu fluchten, müßte es 5cm nach links aus der Mitte gesetzt werden.
    Das ginge und wär auch nicht so schlimm. Siehe meine Bilder von der ehemaligen Küche im Eingangsposting. Da war das 60er Feld in einem 60er Schrank.
    Mit der jetzt gedachten Lösung des Eckschrankes und dem 80er komme ich insgesamt mit dem Korpus 5cm näher an die Tür. Eben wegen der 5cm mehr an der Anstellseite des Eckschranks.

    Bei mittiger Plazierung des KF im 80-er habe ich links und rechts je 10cm, bei Versatz nach links habe ich links als immer noch 5cm, also immer noch mehr als im ehemaligen 60er.

    Die Frage ist jetzt eigentlich nur, was optisch mehr auffällt. Bei der engen Küche würde ich mal vermuten, das der Versatz zur DAH, also mittiger Einbau wahrscheinlich gar nicht wahrnehmbar ist, weil man gar nicht aus so großem Abstand gucken kann, um das zu sehen.
    Für die Wirkung des Dunstabzuges dürfte es wohl nichts ausmachen, wenn das Kochfeld gegenüber der Haube 5cm rechts versetzt ist.

    Ich muß mal schauen, die Alno-Lösung gefällt mir so eigentlich. Mit Ikea könnte ich das so eh nicht machen, weil die keine kleinere Eckschranklösung haben und schon gar nichts passendes für oben. Nur dieses Monster mit der Diagonneuür.

    Muß mir mal ein Studio mit Alno suchen.
    Wie liegt Alno eigentlich so im Preisbereich?

    Auf jeden Fall wird es, ich bin ganz guter Dinge dabei.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    ... Micha, nein, die DAH auf jeden Fall direkt über dem Kochfeld. Nur, auch bei der ALNO-Lösung wäre eben das Kochfeld/DAH nicht mittig im 80er, sondern 5 cm nach links versetzt. Das habe ich zugunsten des Stauraums in dem 80er Eckschrank in Kauf genommen.

    Wenn aber jemand nur einen 60er/65er Eckschrank (so eine richtige Ecke) anbietet, dann würde ich immer das Kochfeld eher rechts auf dem 80er Unterschrank positionieren. Denn so nah am Eingang ist schon Mist.

    EDIT: Muss ich das noch mit dem Alnoplaner zeichnen? ;-)
     
  14. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Da hat Kerstin wieder etwas schönes gebastelt, gell?

    Aber der Alnoplaner ist eigentlich nur stellvertretend für Küchenhersteller allgemein, denn diese Dinge wie tote Ecke oder 80er Auszüge haben alle Hersteller. Bei den preiswerteren Herstellern kommt zB auch Nobilia in Frage. Oder du schaust mal in das Herstellerranking um dir eine Vorstellung zu machen, wer günstig ist.

    Meine 90er Haube hängt über meinem 60er Feld übrigens auch nicht ganz mittig (links 18cm, rechts 14 cm Überstand, Feld echte 58cm) und es ist noch niiieee irgendjemandem aufgefallen.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Wie, Menorca, so eine "Unordnung" herrscht in deiner Küche? ;D*dance*
     
  16. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Das kommt von den schiefen Wänden im Altbau, wo die Hägeschränke dann vorne 2 cm Abstand haben, obwohl sie hinten bündig dran sind usw. Geplant war es auch anders ;D. Ich nenne das immer den "Charme" des Altbaus :p.
     
  17. micha55

    micha55 Mitglied

    Seit:
    26. Dez. 2009
    Beiträge:
    25
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Wow.
    War heute beim 2. Studio. Da bin ich gestern nach dem Besuch beim ersten auch noch vorbeigefahren und hatte einen Termin für heute erhalten.
    3 Stunden habe ich mit dem sehr freundlichen und ruhigen Inhaber dieses kleinen Küchenstudios an meiner Planung verbracht. Die haben übrigens auch eine sehr informative Homepage mit vielen Tipps und Erklärungen.
    Außer Nobilia, mit der wir dann auch geplant haben, hat er u.a. auch noch Häcker, Poggenpohl und SieMatic im Programm, auch Rempp und SachsenKüchen, die ich bis dato noch nicht kannte.
    Nobilia, weil klar war, das die Zielrichtung eher im unteren Preissegment liegen sollte, obwohl wir einig waren, das man in dieser kleiner Küche auch locker 5-stellige Summen versenken kann.
    Positiv: Keine Frage als erstes nach Limit oder Budget. Erstmal wurden meine mitgebrachten Bilder, Grundriss und Vorstellungen besprochen.
    Dann noch mit Kaffee versorgt und los. Raum im Compi anlegen und planen. Im wesentlichen konnte ich ja schon alles vorgeben, was ich wollte. Trotzdem haben wir jeden Schrank mit seinen möglichen Varianten und Gesamtwirkung durchgesprochen und gesetzt.

    Trotz der Tatsache, das wegen der bevorstehenden Aktualisierung in seinem Planer noch nicht alles aktuelle von Nobilia darstellbar war und er deshalb zusätzlich noch oft den dicken Ordner zu Rate ziehen mußte, haben wir ein rundes Bild machen können. Gerade auch im Hängeschrankbereich ist das für mich sehr zufrieden stellend ausgefallen.
    Ähnlich wie Kerstins Entwurf, nur mit dem Eckschrank anders rum.
    Das ist jetzt ein 80er Eckhänger mit Anbauplatte links, daran kommt ein 45er und daran der 60er DAH. Halb über der Spüle kommt noch ein 50er niedriger Glasschrank. Wenns wegen der Schräge noch geht, kommt da auch ein 60er hin.

    Die Halbhochschränke auf der Geräteseite haben höhere Korpusse als die früheren Ikea’s. Deshalb kommt da ein niedrigerer Sockel hin. Auch der 40er im Eck kommt mit höherem Korpus, was mehr Stauraum und ein homogenes Bild ergibt.

    Überhaupt wurde insgesamt auf homogene Flächenwirkung und Fugenbild geachtet. Z.B. ist die Front für den GSA auch zweigeteilt im Schubladenlook wie die nebenstehenden Schränke.

    Ich habe das mal im Nobilia-Onlineplaner nachgebaut. Da ist zwar auch nicht alles drin, was wir im Studio besprochen haben, aber zeigt die Frontansichten schon ganz gut. Ich habe von jeder Sicht mal einen Screenshot angehängt.

    OK, Möbel fertig, dann hat er erstmal gerechnet. Da seine Daten im Programm nicht aktuell waren, wofür er sich mehrmals entschuldigte, musste er jede Position im Ordner nachschlagen und listenartig aufschreiben. Bei den Zahlen, die ich ja teils direkt mitverfolgen konnte, wurden meine Schluckbeschwerden trotz Kaffee immer größer.

    Bisher waren wir ja nur bei Möbel.
    Ja, und dann kam die Gerätefrage. Da haben wir uns ganz offen drüber ausgetauscht. Ich habe meine Mindestwünsche dargelegt (Backofen mit MW und Induktionsfeld) und auch das von mir veranschlagte Budget für die E-Geräte, was ich auch in meinem Eingangsposting erwähnte.

    NEFF war er schon mal von angetan, hat aber auch Constructa ins Spiel gebracht. Da ich ja eigentlich nur beim Ofen fest mit dem NEFF „verdrahtet“ bin und es in jedem Fall ein Induktionsfeld sein sollte, konnte ich ihm bei den anderen Sachen freie Hand lassen. SpüMa wird eine leise (unter 45dba) und Kühlschrank wird ein mindestens A oder A+ für 88er Nische ohne Gefrierfach.

    Und dann kam er, der Preis. Mir wird angeboten:

    Eine Nobilia wie geplant, Fronten PG 1 (Ich werde Schichtstoff-Ausführung in hell wählen und dunklere AP als Kontrast),
    Korpus ohne Aufpreis in alternativen Dekors,
    Auszüge in Unter- und Hochschränken (Nur im Eckschrank Drehtüre)
    Schubladen und Auszüge mit Dämpfung und Selbsteinzug
    Niedrigerer Sockel und höherer Korpus auf Geräteseite.
    Meinen Wunschofen NEFF C67M70N0
    Induktionskochfeld
    Vollintegrierte 60er SpüMa
    88er Einbaukühler
    60er Flachschirmhaube

    Komplett inklusive Lieferung und Montage, alle E-Geräte, AP, Ausschnitte usw. für 5 TE.

    Mein Ofen macht alleine ein Fünftel aus.
    Klar, der Preis liegt über meinem ursprünglich veranschlagten Budget, aber ich hatte ja schon irgendwo geschrieben, das ich bestimmt noch irgendwo Federn lassen muß.

    Die Variante ohne Geräte, also nur Möbel liefern und montieren, inkl. AP, Spüle und Ausschnitte läge bei 2,5 TE. Rechne ich da mal den dann selbst zu besorgenden Gerätepark dazu, den ich dann auch selbst montieren müsste, hätte ich also nicht viel gewonnen.

    Da bin ich jetzt mal gespannt auf die beiden nächsten. Der hier liegt momentan schon mal gut im Rennen.
     

    Anhänge:

  18. micha55

    micha55 Mitglied

    Seit:
    26. Dez. 2009
    Beiträge:
    25
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Oje, ich habe den Text in Word verfaßt und dann hier reinkopiert.
    wie kriege ich diese Hinweise auf die Schrift da weg?
    Hilfeeee
     
  19. micha55

    micha55 Mitglied

    Seit:
    26. Dez. 2009
    Beiträge:
    25
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    ok, erledigt, ich habs reparieren können
     
  20. micha55

    micha55 Mitglied

    Seit:
    26. Dez. 2009
    Beiträge:
    25
    AW: Miniküche mit Dachschräge zum 2. Mal

    Jaaa, es geht weiter.
    Gestern war Marquard dran.
    Auch hier von der Möblierung her meine Vorgaben übernommen (zum alternativen schieben ist ja wirklich nix).
    Geplant hat auch er für Nobilia, Preis gilt für Fronten bis PG 4. Inkl. Spüle, Armatur und Laminat-APL (Granit will ich nicht, würde eh deutlich über Limit liegen, was ohnehin schon überschritten ist)
    Im Gesamtpreis (inkl. Lief. Montage usw.) lag M. etwa einen halben Tausender über dem kleinen Studio, bei dem ich am Silvestertag war.

    Folgende Geräteausstattung wurde angeboten:

    HB54K552, Siemens Einbau-BO mit MW, compakt45
    SN66M053EU, Siemens vollintegr. SpüMa 60cm
    Santo K7 88 03-6 i, AEG Einbaukühler 88er
    DF6160-ML, AEG Flachschirmhaube 60er, Edelstahl
    GKST60i4 Basic, TEKA Induktionsfeld 60er

    Mit meinem favorisierten NEFF-Backofen würde es hier nochmal ca. 300 - 400 teuerer.

    Ich also wieder zum kleinen Studio. Der freundliche und ruhige Herr K. hat auch wieder Zeit, und so haben wir weitere 2 Stunden mit Geräten verbracht.
    In seinem Angebot ist nun enthalten:
    C67M70N0, NEFF Mega CM6770 Kompakt-BO mit MW
    S52N63X0EU, NEFF SX63M Großraum SpüMa 60cm vollintegr.
    K1614X6, NEFF K234A Einbaukühler 88er
    alternativ CE61242 von Constructa
    DF6160-ML, AEG Flachschirmhaube
    CA422350, Constructa Induktionskochfeld 60er
    ebenso Spüle inkl. Einhebelarmatur m. hohem Auslauf.

    Ich fühle mich dort sehr gut aufgehoben und glaube, das er es werden wird.

    Einen muß ich aber vor Entscheidung noch, und da bin ich jetzt mal sehr gespannt auf den letzten anstehenden Besuch des schon erwähnten Studios mit Schreinerei und Innenausbau in der kommenden Woche. Die führen Allmilmö und Geba. Mit Geba haben die damals unsere deckenhoch gebaute U-Küche im Reihenhaus umgesetzt.
    Bauchgefühlmäßig glaube ich nicht, dass das Angebot von BiM noch zu toppen wäre, aber man weiß ja nie.

    VG
    Micha
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Miniküche mit schlimmer Dachschräge, was tun? Küchenplanung im Planungs-Board 24. Apr. 2014
Fertig mit Bildern Miniküche mit Dachschrägen Küchenplanung im Planungs-Board 5. Jan. 2014
Unbeendet Planungshilfe für verzwickte Miniküche erwünscht :) Küchenplanung im Planungs-Board 28. Okt. 2015
Warten Miniküche im schlichten Landhausstil in Wochenendhaus gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 21. Apr. 2015
neue Miniküche Küchenplanung im Planungs-Board 12. März 2015
Fertig mit Bildern Miniküche 7qm für Singlehaushalt Küchenplanung im Planungs-Board 3. März 2015
Unbeendet Miniküche für Bungalow Küchenplanung im Planungs-Board 26. Feb. 2015
Miniküche braucht Feinschliff Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2014

Diese Seite empfehlen