Küchenplanung Offene Miniküche in Ferienwohnung - Kind statt Küche :)

eppentorf

Mitglied
Beiträge
2
Offene Miniküche in Ferienwohnung - Kind statt Küche :-)

Hallo Forum,

nachdem ich hier schon viel gelernt habe, melde ich mich auch.

Es geht um eine kleine Ferien-Eigentumswohnung, die nicht vermietet und daher nur an Wochenenden und Schulferien genutzt wird. Die Küche ist momentan in einem eigenen Raum. Wir wollen jedoch lieber ein Kinderzimmer, daher soll die Küche ins Wohnzimmer weichen. Der Platz ist recht begrenzt, daher sind kreative Lösungen gefragt :-) Im Flur ist ein riesiger Wandschrank, in den man Vorräte u.Ä. gut auslagern kann. Geschirr sollte trotzdem in der Küche sein.

Die Sanitär-Anschlüsse werden (Aufputz, da Aussenwand und Gemeinschaftseigentum) ins Wohnzimmer verlängert (und im Kinderzimmer verkleidet). Das sind nur knapp über 2 Meter und sollte problemlos gehen. Damit ist auch schon klar, dass die Spüle recht nah an die Ecke/Wand zum Kinderzimmer muss.

In die Nische am linken Fenster werde ich wohl eine Sitzgruppe mit Tisch einpassen. Eventuell sogar mit Metod oder Besta (nur 40 cm tief) Unterschrank und als Sitzfläche das gleiche Holz der Küchenarbeitsplatte. Dann integriert sich die Küche optisch besser in den Raum. Den Esstisch könnte man dann beim Kochen als Arbeitsfläche heranziehen.

Auf der rechten Raumseite muss leider ein Schlafsofa stehen, falls Besuch kommt. Das braucht natürlich mehr Platz als einfach 2-3 Einzelsessel. Für eine Insel ist wahrscheinlich auch nicht ausreichend Platz.

Sonstige Planung:
  • 45cm GS reicht
  • Kleiner Ofen (am Besten mit integrierter Mikro) reicht
  • Lieber ein 4 Flammen Herd als nur 2, aber das könte man auch überlegen
  • Arbeitsfläche wird wohl zwangsläufig knapp, aber man kann auf den Tisch ausweichen
  • Dunstabzug bin ich wirklich am Überlegen, die Umluft von Ikea daheim lönnte man auch einfach weglassen. Zudem kann man den Raum sehr gut Lüften
  • Kühlschrank: ein 3 Sterne Gefrierfach für Eis im Sommer wäre nett. Und mehr als 2 Fächer auch. Theoretisch würde man sicher auch mit einem Gerät unter der Arbeitsplatte auskommen, aber dann muss man immer Tetris spielen wenn man in den Ferien länger da ist :-) Auf der anderen Seite stört der massive Hochschrank in der Planung natürlich schon etwas die Optik und nimmt 60cm Arbeitsfläche weg

Ich habe jetzt schon mit dem Metod Planer rumgespielt (da Mac) und verschieden Optionen probiert: Eckküche. Nur an der Aussenwand. Nur an der Innenwand. Und nichts will uns so richtig Gefallen. Bin auch am Überlegen, ob ich die Küche zur Essecke hin lieber offenlasse, oder mit einem schmalen Schrank zum Kochfeld hin abgrenze (wie auf den Screenshots unten).

Hat jemand von Euch noch Tipps, Ideen, Anregungen? Ich habe auch eine Sketchup Datei vom Grundriss, wenn das hilft...

Vom Stil her bevorzugen wir minimalistisch / skandinavisch. Auch weil wir gerne die offenen Flächen (=> Staub) minimieren wollen.

Danke, Alex

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
237
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm):

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 120x60 ausziehbar
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Abseiten in Dachschrägen

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist zu dritt

Spülen und Müll

Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Gelber Sack Müll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea oder vergleichbar günstig
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Den kleinen Raum sollte die Küche nicht dominieren.
Preisvorstellung (Budget): offen, aber nicht zu teuer da "nur" Ferienwohnung

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss klein.jpg
    Grundriss klein.jpg
    153,3 KB · Aufrufe: 106
  • Screenshot 2021-02-02 at 17.04.37.jpg
    Screenshot 2021-02-02 at 17.04.37.jpg
    87,8 KB · Aufrufe: 104
  • Screenshot 2021-02-02 at 17.04.44.jpg
    Screenshot 2021-02-02 at 17.04.44.jpg
    66,4 KB · Aufrufe: 103
Zuletzt bearbeitet:

Kühli

Mitglied
Beiträge
23
Ich hab nur ein Smartphone zum bearbeiten, aber ich habe mal kurz eingezeichnet was ich meine.

Variante 1: Ich würde die Küche über Eck setzen. So kann man mit Hochschränken arbeiten, hat viel Stauraum und kann die Arbeitsplatte als Verlängerung nutzen und einen großen Essplatz einrichten. So kann man in die Nische am Fenster noch einen Sessel mit Beitisch stellen und es gemütlich machen. Das Sofa auf der anderen Seite sehe ich überhaupt nicht als Problem. Es gibt tolle Schlafsofas. Das würde ich dann näher an die Fenster stellen und hinter die Tür eine hübsche beleuchtete Vitrine.

Variante 2: Ihr baut eine massive Küchenwand an der Wand zum Kinderzimmer und habt dann ganz normal Platz für eine Essecke. Die Nische bringt dann nochmals Platz, damit man hinter den Stühlen gut vorbeikommt.
 

Anhänge

  • 20210202_181343.jpg
    20210202_181343.jpg
    97,5 KB · Aufrufe: 52

eppentorf

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2
Danke! Auch eine gute Idee, das wäre dann ungefähr so wie unten. Dann ist die Küche natürlich der zentrale Ort im Raum und in der Mitte ist weniger Platz, z.b. zum Spielen. Aber die Ecknische ist gemütlich.

Für die Nische hatte ich ja eigentlich gedacht, die Fensterbank mit einer Sitzfläche zu integrieren, so dass man sowohl vor dem Fenster an der Wand angelehnt sitzen kann als auch auf der Sitzfläche am Tisch (s. Bild, nur kurz hingepfuscht in Sketchup). Aber mit Sessel auch ne gute Option bzw wenn man den wegschiebt auch eine kleine Spielfläche
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-02-02 at 20.24.13.jpg
    Screenshot 2021-02-02 at 20.24.13.jpg
    62,1 KB · Aufrufe: 60
  • Screenshot 2021-02-02 at 20.24.01.jpg
    Screenshot 2021-02-02 at 20.24.01.jpg
    102 KB · Aufrufe: 58
  • Screenshot 2021-02-02 at 20.38.20.jpg
    Screenshot 2021-02-02 at 20.38.20.jpg
    104,5 KB · Aufrufe: 60

Kühli

Mitglied
Beiträge
23
Ja, genau. Man kann ja trotzdem eine Art Bank direkt ans Fenster bauen. Zum drauf sitzen. Dann kann man diese als Fußteil für den Sessel nutzen.

Die Oberschränke würde ich der Optik wegen noch über dem Esstisch verlängern.

Oder eben Variante 2.
 

Anhänge

  • 20210202_213559.jpg
    20210202_213559.jpg
    97 KB · Aufrufe: 34
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben