Mängel in der Planung

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von acardi, 28. Nov. 2014.

  1. acardi

    acardi Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2014
    Beiträge:
    48

    Guten Tag,

    ich habe keinen Baumangel, sondern einen Mangel in der Planung wenn man so will. Ich bräuchte jetzt mal die Einschätzung eines Außenstehenden. Ich habe eine immer gleiche Küche bei verschiedenen Küchenstudios geplant und mich aufgrund eines sehr sehr guten Preises für ein Küchenstudio entschieden. Als ich vor Ort den Abschluss machen wollte, hieß es plötzlich, wir hätten keinen Wasserhahn eingeplant (was wir natürlich haben, wie immer ...). Ich habe ihn eingeplant und draufgezahlt. Dann ist mir zu Hause aufgefallen, dass ein kleiner Mini-Kühlschrank eingeplant war (meine Freundin und ich haben natürlich immer große Kühlschränke verplant), nach Diskussion wurde der Kaufvertrag neu aufgesetzt und ich habe wieder draufgezahlt.

    Nun war der Küchenplaner auf dem Bau und hat mir erzählt, er hätte bemerkt, es gäbe ein Problem, denn die Seitenwangen gäbe es nicht in der Farbe der Front in Hochglanz und ich sollte dringend drüber nachdenken eine andere Farbe zu nehmen (normales statt premiumweiß - übrigens auch günstiger. Das hat er mir aber natürlich nicht gesagt, weiß ich von anderen Planungen). Das ist für mich No-Go. Jetzt soll ich wieder draufzahlen, um die Wange in der Frontfarbe zu bekommen. Das sollte der Verkäufer als geschulter Profi doch wohl wirklich wissen, wenn er schon das Diplom von dem Küchenproduzenten an der Wand hängen hat. Im Vertrag steht bei Korpusfarbe Weiß glanz und es war NATÜRLICH immer die Rede von dem gleichen weiß, wie die Front.

    Was soll ich nun machen? So langsam reicht es mir mit ständig draufzahlen, ich möchte aber auch keine Küche mit einem gelblichen weiß an den Seiten und schneeweiß bei den Fronten. Welche Möglichkeiten habe ich? Kann ich womöglich aufgrund dieser Eskapade vom Kaufvertrag zurücktreten?

    Danke im voraus für Hilfen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Nov. 2014
  2. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.153
    Hi,
    wenn man sich aufgrund eines sehr guten Preises für ein Küchstudio entscheidet...sollte dies trotzdem geliefert haben: Planung, Vertrag, Auftragsbestätigung.
    Freigabe erfolgt durch Unterschrift des Kunden.
    In Deinem Fall scheint es diesbezüglich Mißverständnisse gegeben zu haben.
    Hm, ein Mitbewerber hat augenscheinlich sauberer geplant; Stichwort Wangen. Der billigere hats verbaselt und fordert jetzt nach....Was stand denn jetzt in der AB?
     
  3. acardi

    acardi Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2014
    Beiträge:
    48
    Hey, genau das hat es letztendlich auch geliefert, aber unzufriedenstellend. Es wirkt auf mich so, als wurde ich ins Studio gelockt, indem gewisse Positionen abgeändert und dadurch ein super Preis angeboten wurde. Und wenn man schon da ist, dann zahlt man eben ein bisschen schnell drauf und kauft es eben dort, der Verkäufer ist ja so nett ..... Aber das steht nur im Raum und kann natürlich nicht belegt werden. Ist auch egal, die zwei Aufpreise habe ich getragen und das ist auch OK für mich.

    Aber das nun plötzlich Wangenaufpreise gezahlt werden müssen, finde ich frech ... das hätte man mir direkt im Gespräch sagen müssen (der Verkäufer hat es heute so verkauft, dass er seine private Küche ja auch abändern musste und total traurig deswegen ist ...). Wie kann man sowas als Küchenplaner nicht wissen? Genau für sowas gehe ich in eine Küchenplanung, denn ich als "dummer" Kunde kenne mich nicht gut genug damit aus.

    Was ist mit AB gemeint? Falls es der Kaufvertrag ist .... Fronten Premiumweiß Ultrahochglanz und Korpus Weiß Glanz. Ich bin natürlich davon ausgegangen, es sei das Selbe und die gängige Herstellerbezeichnung (anfangs stand nichtmal Premiumweiß bei den Fronten, das habe ich dann angesprochen, als es mir mit dem Kühlschrank spanisch vorkam. Antwort: Doch doch das weiß ist es, ich schreibe aber extra nochmal Premium davor). Tja, war wohl ein Fehler es nicht auch bei dem Korpus anzusprechen. Aber wozu geht man denn zu einem Profi?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Nov. 2014
  4. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.153
    Die Auftragsbestätigung ist "Nachtrag" zum Kaufvertrag. Ist ein Packen Papier den es auch für den Kunden durchzuarbeiten gilt. Quasi die "letzte Chance" Unstimmigkeiten aus dem Weg zu räumen.
    Alltagsprobleme: " ich dachte, ich bin davon ausgegangen, das sollte doch klar sein etc.etc."
    Fehler passieren natürlich, Mißverständnisse auch....endgültig ist die AB. Ist die unterschrieben, ist jedes upgrade aufpreispflichtig.
     
  5. acardi

    acardi Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2014
    Beiträge:
    48
    Ich habe hier nur den Kaufvertrag liegen. Anzahlung ist auch schon gemacht. Da sollte nun noch etwas kommen und ich könnte bei Nichtunterschreiben zurücktreten und die Anzahlung zurückerhalten?

    Wäre es angebracht, mit dem Abteilungsleiter zu sprechen und ihm meine Situation darzulegen oder ist das übertrieben ggü. dem Verkäufer? Ich habe nun 2x Aufpreis gezahlt und mir wurde unterstellt, ich hätte die Patzer verursacht (obwohl ich mit Zeugin vor Ort was anderes entschieden hatte). Im Verlauf zeigen wollte er mir das auch nicht. Nun schon wieder Aufpreis zahlen, weil der VK vermasselt, mit mir darüber zu sprechen .... möchte ich aus Prinzip allein nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Nov. 2014
  6. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    Hallo, was im Vertrag steht, zählt. Die AB ist ein betriebsinternes Dokument. Wenn ein Kunde darauf besteht, zeige ich es her, sonst nicht.

    Wenn im Vertrag steht: Korpus weiss glänzend, muß es auch so sein. Mir ist es auch einmal passiert, dass ich mich als Verkäufer auf dieselbe Art vertan habe. Das war nicht die Schuld des Kunden und ich habe beim Hersteller Sichtseiten in glänzend weiss bestellt. Der Kunde hätte eigentlich ca. 300 Euro mehr zahlen müssen, aber ich wollte dass er zufrieden ist und weil es mein Fehler war habe ich kein Geld von ihm gefordert. Dann verdient das Küchenstudio halt etwas weniger.

    Daher finde ich das Verhalten des Verkäufers in Deinem Fall unseriös. Er will Dich für seine Fehler zahlen lassen. Ich würde mich genieren.

    Was den Kühlschrank angeht: Es gehört in den Vertrag, was das für ein Gerät ist. Ich gebe meinen Käufern Kopien aus den Katalogen mit und lasse mir bei der Abbildung und Produktbeschreibung eine Unterschrift geben, und natürlich unterschreib ich es auch selbst.

    Grüße
     
  7. acardi

    acardi Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2014
    Beiträge:
    48
    Danke für deine Verkäufersicht. Leider ist mein Verkäufer nicht so und lässt mich für alles zahlen, was bei dem Wasserhahn und dem Kühlschrank auch für mich OK ist. Wobei ich es schon komisch finde, dass mir unterstellt wird, ich hätte den kleinen genommen, man es mir in den früheren Planungen aber nicht belegen möchte.

    Im Vertrag stand auch, was für ein Gerät es ist. Das war mein Fehler, es nicht direkt als ich dort saß zu überprüfen.

    Aber die Seitenfläche ist nicht mein Fehler und nun legt mir mein Verkäufer es seit kurzem so aus, als hätte ich bewusst die Seite in anderer Farbe bewilligt. Klar, es steht auch korrekt im Vertrag, aber wenn mir der Verkäufer nicht sagt, dass es unterschiedliche Weißtöne sind, weiß ich das als Kunde doch nicht. Es ist zum Mäuse melken und ich werde wohl doch in den Sauren Apfel beißen und den zusätzlichen Preis in Kauf nehmen. Immerhin habe ich kein vergleichbares Angebot und kaum noch Zeit, weil die Pläne hermüssen. Echt schade, dass sich die Küchenbranche so selbst runterzieht .....
     
  8. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    Ich würde auf keinen Fall draufzahlen. Du hast doch einen Vertrag über eine Küche mit "korpus weiss glänzend" zu irgendeinem Preis X, von beiden Seiten unterschrieben. Also muß das so realisiert werden.

    Thema Armatur (Wasserhahn): Du bist nicht gezwungen, den Wasserhahn beim Küchenhändler zu kaufen.

    Thema Kühlschrank: Für einen größeren Kühlschrank brauchst Du einen größeren Umbauschrank (Seitenschrank). Hier hast Du tatsächlich schlechtere Karten weil Du für das nicht gewollte Gerät unterschrieben hast. Ein seriöser Händler wird Dir hier aber entgegenkommen. Sprich mit dem Verkäufer, wenn der sich stur stellt, verlang den Geschäftsführer. Der Händler wird keine Reklamationen wollen und daher sehr entgegenkommend sein. Viel Erfolg.
     
  9. acardi

    acardi Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2014
    Beiträge:
    48
    Das stimmt aber das Problem ist, dass es unterschiedliche Weißtöne sind. Für mich war immer klar, es muss Premiumweiß sein. Das stand erst im Kaufvertrag nicht drin, sondern weiß glanz. Ich habe dann - als ich wegen des Kühlschranks misstrauisch wurde - das Thema angesprochen. Um meinen Misstrauen zu nehmen hat der VK dann gesagt "kein Ding, das ist premiumweiß, ich schreibe extra nochmal ein premium davor". Für mich war damit die Sache getan, nun habe ich im KV aber bei den Fronten das korrekte Premiumweiß stehen und bei den Korpusfarben "weiß glänzen", ein anderes weiß. Das sieht natürlich scheiße zusammen aus. Es war aber immer klar, dass es premiumweiß sein soll, welcher Kunde möchte denn zwei unterschiedliche Weißtöne. Nun kann ich premiumweiß nehmen, aber in matt. Das möchte ich natürlich auch nicht zum Wohnzimmer hin haben. Die entsprechend korrekte Wange kostet halt extra.

    Dank dir! Das mit dem Wasserhahn und co. ist nun auch alles geregelt, er kam mir entgegen in Form von günstigeren Aufpreise. Naja ... es wirkt alles mehr und mehr unseriös und ich komme mir als Kunde verarscht vor. Wenn der VK drei Mal nachbessern muss, weil ich als Kunde angeblich was falsch gemacht habe ....
     
  10. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    So dann sagst Du uns jetzt vielleicht noch was es für ein Hersteller ist und welche Front, dann kann Dir sicher jemand sagen, ob es die Wange gibt oder nicht. Vielleicht stellst Du auch die Planung mal online und erklärst, um welche Teile es geht.
     
  11. acardi

    acardi Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2014
    Beiträge:
    48
    Die Wange gibt es, habe da heute schon angerufen, weil ich eben skeptisch war und dachte mich will der VK auf eine günstigere Front runterstimmen. Ist Nobilia.
     
  12. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    JA UND WELCHE???? Gloss? Lux? Focus?
     
  13. acardi

    acardi Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2014
    Beiträge:
    48
    Focus.

    Der VK hat mir übrigens verschwiegen, dass es so eine Wange gibt...er sagte nur andere Frontfarbe, matt premiumweiß, hochglanz in anderem weiß oder eben Arbeitsplatte.
     
  14. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    Ok. Es gibt bei Nobilia Wangen in 16, 25 und 50 mm Stärke. Es gibt nicht alle Farben in jeder Stärke und nicht alles lackiert. Grundsätzlich muß der Händler liefern, was im Vertrag steht. Wenn im Vertrag etwas steht, was es nicht gibt, ist das nicht Deine Schuld. Ohne Deinen Küchenplan zu kennen und die genauen Vertragsbestandteile, kann ich nichts mehr beitragen.
     
  15. acardi

    acardi Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2014
    Beiträge:
    48
    Im Vertrag steht: Weiß Glanz bei dem Korpus und Premiumweiß Ultrahochglanz bei den Fronten. Sogesehen liefert er korrekt. Dass das unterschiedliche Weißtöne sind, hat er aber niemals gesagt und wusste es bis vor kurzem lt. seiner Aussage auch nicht. Welcher Kunde bestellt sich schon Korpus und Front in unterschiedlichen Weißtönen?! Für die 16 mm Wange in Premiumweiß ultra-hochglanz soll ich nun 134€ abdrücken.
     
  16. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    Hmh, es geht um 134.-€ ?...
     
  17. acardi

    acardi Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2014
    Beiträge:
    48
    Es geht nicht "nur" um 134€, es geht um einen Preis der genannt wurde, zu dem ich zugestimmt habe und im Laufe der Zeit kam ein Wasserhahn, ein großer Kühlschrank und nun diese Wange dazu.
     
  18. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    Ja, das habe ich verstanden. Es geht jetzt nur noch um 134.-... das der Verkäufer wegen der Summe so ein Faß aufmacht verstehe ich nicht.
    Kundenfreundlichkeit sieht wohl anders aus.
    Ich würde mal mit dem Chef vom Verkäufer sprechen.
     
  19. acardi

    acardi Mitglied

    Seit:
    13. Okt. 2014
    Beiträge:
    48
    Achso, verstehe. Der Punkt ist dass der VK mir unterstellt, ich habe bei allen drei Sachen (Wasserhahn, Kühlschrank, Wange) bewusst was anderes gewählt und er ist nun das Opfer. Ich war mit meiner Freundin bei den Planungen und habe aber immer alles korrekt ausgewählt.

    Meine Vermutung ist, dass der VK damals verballert hat, dass Premiumweiß Hochglanz teurer ist, daher war das Angebot so gut. Nun merkt er bei Auftragsbestätigung, dass es teurer ist (er hat ja auch manuell per Hand Premiumweiß bei den Fronten noch hingesetzt) und versucht mir von der Front abzuraten. Belegen kann ich sowas aber natürlich nicht, im Vertrag steht es sogesehen ja auch korrekt.

    Im Prinzip habe ich doch jetzt nur noch die Möglichkeit, beim Chef Alarm zu machen und wenn der sagt: Friss oder Stirb .... halt draufzuzahlen.
     
  20. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    Lass Dir auch mal den Katalog von Nobilia zeigen. Vorn bei den Fronten steht eine Beschreibung der Focus und die möglichen Farben. Seht Euch dort die Empfehlungen zu Korpus, Griff etc. genau an.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
kleine Küche in ELW mit Platzmangel Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016
mangelhafte DAH montiert - Hersteller soll reparieren Montagefehler 8. Aug. 2016
Mängel bei Küchenaufbau Mängel und Lösungen 24. Mai 2016
Küche nicht nach Plan eingebaut; Armatur blockiert Fenster/zu nah an Steckdosen. Weitere Mängel. Mängel und Lösungen 7. Mai 2016
Platzmangel*wir brauchen noch einen Schrank Planungsfehler 11. Nov. 2015
Lichtmangel bei Dunstabzugshaube Tipps und Tricks 25. Okt. 2015
Wie lange kann ich Mängel geltend machen? Mängel und Lösungen 17. Sep. 2015
Mängel nachträglich anzeigen? Montagefehler 4. Aug. 2015

Diese Seite empfehlen