Küche kaufen ohne...

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Senf, 4. Juni 2008.

  1. Senf

    Senf Gast


    Hallo,
    wer Erfahrungen beim Küchenkauf ohne E-Geräte ?

    Gruß Senf
     
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Senf,

    benötigt ihr keinen Kühlschrank oder Herd in der Küche? ( Ist ziemlich warm im Moment ;-) )
    Habt ihr die Geräte schon?
    Oder wollt ihr die Geräte woanders kaufen? (Internet)

    Was für Erfahrungen suchst Du genau?
     
  3. Senf

    Senf Gast

    Hallo Michael,
    es geht darum , ob es viel günstiger wird, wenn man die Geräte extra kauft.

    Wir würden die Geräte dann übers Internet beziehen.

    Und nätürlich brauchen wir einen Herd und erst recht einen Kühlschrank *2daumenhoch*

    gruß Senf
     
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    Ahso...

    in dem Fall solltet ihr dem Händler der euch die Küche schliesslich montiert, zugestehen einen gewissen Obulus für die Montage der Geräte zusätzlich zu berechnen. Das ist nur fair und so wollt ihr ja auch behandelt werden.

    Am besten signalisiert ihr dem Händler, dass die Geräte schon vorhanden sind und erwähnt den Internetkauf nicht.
     
  5. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Hi Senf,

    habe heute gerade gehört, dass demnächst einige Internethändler die Segel streichen werden. Jetzt erwischt es - und ich sehe dies mit Freude - die Typen, die offensichtlich nur das schnelle Geld verdienen wollten und sich gegenseitig unterboten haben. *top* *top* *top*

    Wenn du das Risiko magst, schick dein Geld ruhig vorher hin.
     
  6. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    @Senf
    Du merkst, das ist ein heikles Thema.
    Mein Verkäufer war auch nicht erbaut, als ich einen 2. Preis ohne Elektrogeräte haben wollte.
    Hmmm, ob das nur am erneuten Nachrechnen lag, wage ich zu bezweifeln. ;-)

    Wenn Du patout eigene Geräte einsetzen willst, weil z.B. dein Schwager bei Bosch arbeitet, dann sag das dem Verkäufer besser frühzeitig. Und dein Schwager ist doch bei Bosch, ODER?? ;-)

    "Internethändler" ist nun mal ein Reizwort und belastet das Geschäftsklima.
    Für alle anderen Gründe haben die Verkäufer vor Ort eher einen Draht.

    Das Risiko, daß die Geräte funktionieren trägt aber dann natürlich nicht mehr der Küchenverkäufer.
    Das müßtest Du dann im Falle eines Defektes mit Deinen Quellen selber klären.

    Ich habe deshalb meinem Verkäufer die 40 oder 50 Euro pro Gerät, die sie mehr als im Internet kosten, gegönnt.

    Eine meiner Lieblingsfloskeln tröstet mich dabei über den Verlust der Piepen hinweg:
    "Das letzte Hemd hat keine Taschen" ::-)
     
  7. Küchenchef

    Küchenchef Spezialist

    Seit:
    20. Feb. 2008
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Oldenburg
    @ Klaus, dass ist doch mal eine gute Nachricht..........
     
  8. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    Klar, das Motto "Jeder ist sich selbst der Nächste" gilt sowohl für Käufer als auch Verkäufer.
     
  9. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Küche kaufen ohne...

    hallochen Senf

    als erstes, klar geht das bei jedem Händler. teilweise freuen die Händler sich sogar da an Geräten meist nichts verdient wird, damit man mit Konkurrenzpreisen mithalten kann. Der Einbau von Fremdgeräten sollte natürlich bezahlt werden. Aber glaube nicht dass der Händler diese dann auch anschliesst. wir tun das auch nicht, wohl wegen der gewährleistung.

    was klaus aber schon ansprach ist sicherlich auch zu bedenken: die Internetler sind oft schneller weg, als man "kieken" kann. aber wieso nicht einfach ehrlich sein zum Verkäufer? die Masche mit MEIN SCHWAGER ARBEITET BEI xyz. das glaubt doch kein Verkäufer mehr :-) zumal grade mitarbeiter der BSH-Gruppe nicht wirklich gut wegkommen, wenn sie die Geräte beim Cheffe kaufen ;-) habe eine Kundin, deren sohn wirklich da arbeitet und der riet ihr sogar, die Geräte bei uns zu kaufen *LOL* Er wollte ntürlich die Geräteauflistung haben, da er ja die Wohnung mal erbt :p
     
  10. Kleopatra64

    Kleopatra64 Mitglied

    Seit:
    26. Aug. 2008
    Beiträge:
    30
    AW: Küche kaufen ohne...

    Hallo zusammen,
    also wir haben uns über die Elektrogeräte, die wir haben wollen, auch im Internet über die Anbieterhomepages informiert und um überhaupt eine Preisvorstellung zu bekommen, bei g*nstiger.de nach den Preisen geschaut und kam insgesamt auf ca. 4750 € (Durchschnittspreise)
    Bei unseren Preisverhandlungen mit dem Küchenhaus werde ich sicherlich nach den Gerätepreisen separat fragen, um zu sehen, ob man uns da ein realistisches Angbot macht. Nach Möglichkeit möchte ich schon alles aus einer Hand haben, auch wenn im Reklamationsfall eh nicht das Küchenhaus, sondern der jeweilige Kundendienst mein Ansprechpartner wäre. Bin gespannt, ob es starke Abweichungen gibt...
    Nicht missverstehen, wenn es um ein Paar euros ginge, würde ich mir den Stress mit selbst besorgten Geräten nicht antun, und wenn doch bekäme das Küchenhaus den Einbau der "Fremdgeräte" natürlich bezahlt.
    Viele Grüße
    Kleopatra 64
     
  11. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Küche kaufen ohne...

    Hallo Kleopatra,

    bitte einen fairen Preis Vergleich machen.

    Wenn du z.B. bei Elektro Wagner ALLE Kosten zusammenrechnest, dann sind
    die so günstig nicht.

    Die rechnen so :
    Preis + Transport ( bis Bordsteinkante ) + Reinbringen + Montage + Anschluß

    Durch die nicht gerade günstigen Preise für die Serviceleistungen relativiert sich
    der anscheinend günstige Preis sehr schnell.
     
  12. Kleopatra64

    Kleopatra64 Mitglied

    Seit:
    26. Aug. 2008
    Beiträge:
    30
    AW: Küche kaufen ohne...

    Hallo Küchen Klaus,
    so habe ich das auch gemeint. Wenn ich vergleichen will, muss ich die Zusatzkosten bei der Internetbestellung (Lieferung etc.) natürlich mitberechnen. Ich hatte ja schon die Durchschnittspreise pro Gerät kalkuliert und nicht überall den günstigsten Anbieter. Nur wenn ich z. B. auf der Neff-Homepage die Verkaufspreise anschaue, liegen die extrem über den Internetangeboten. Ich will einfach sicherstellen, dass wir einen angemessenen Preis bezahlen.
    Viele Grüße
    Kleopatra64
     
  13. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Küche kaufen ohne...


    Hallo Kleopatra,

    ich füge noch hinzu:

    Entsorung der (nicht unerheblichen) Verpackung

    und

    wenn irgendwas nicht stimmt, dann bist du gefordert. Du musst beweisen, dass die 'Macke' schon da war u.s.w.u.s.f. Selbst wenn dann der Umtauscht ohne Murren gemacht wird, die Arbeit und die anderen Umstände hast du.

    Also mit mit "Aufknopfdrücken" und das Kochen kann beginnen, isses nix.

    Gruß Kuhea
     
  14. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Küche kaufen ohne...

    diese Preise immer übersehen. Die UVPs sind ja echt mehr ausgedachte Preise. Ein Händler, der mit diesen Preisen rangeht an ein Verkaufsgespräch, hat entweder "nichtgute" Machenschaften vor, und/oder verspricht dir massive Rabatte, oder er is nich ganz helle ;D
     
  15. Kleopatra64

    Kleopatra64 Mitglied

    Seit:
    26. Aug. 2008
    Beiträge:
    30
    AW: Küche kaufen ohne...

    @ Tinolino
    Hallo, genau das meinte ich mit Preisüberblick verschaffen um das erkennen zu können!
    Es geht mir nicht darum, eventuell 50 oder 100 € den Preis nach unten zu drücken.
    Viele Grüße
    Kleopatra64
     
  16. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Küche kaufen ohne...

    Hallo Kleopatra,

    wenn Du gute Geräte willst, und nicht das Gefühl haben willst, das Du mehr bezahlst als andere, da die Hersteller oder die Händler mit Mondpreisen argumentieren, bzw. mit abenteuerlichen Rabatten um sich werfen, dann nimm

    MIELE..

    faire Preise, faire UVP´s, sehr gute Produkte... und auch nicht teurer wie Siemens und Co....

    mfg

    Racer

    Denn eines ist klar, bei den Händlern macht auch die Maße den Preis. Und wenn Du ihnen die Geräte wegnimmst, müssen die Möbel teurer werden...

    mfg

    Racer
     
  17. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Küche kaufen ohne...

    schaue einfach nach reelen Preisen, und bedenkehalt, wie lange wird es den einen oder anderen Internethändler geben, was wenm was nicht stimmt etc. aber ein Küchenverkäufer sollte sich nicht daran stören, auch deine Küche ohne Geräte zu verkaufen. wers nicht tut ist ein bekannter mit abgekürzt zwei Buchstaben :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Nolte-Küche erweitern / Teile nachkaufen Tipps und Tricks 15. Juli 2016
Worauf muss man achten beim Küchen kaufen Teilaspekte zur Küchenplanung 23. März 2016
Wie ich eine Küche kaufen werde Teilaspekte zur Küchenplanung 4. März 2016
Sollte man die Küche online kaufen ? Haustechnik 23. Jan. 2016
Küche kaufen in Bremen und Umzu Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Dez. 2015
Küche in Österreich kaufen? -> viel günstiger? problembehaftet? Küchenmöbel 23. Aug. 2015
Haus kaufen? Die Küche entscheidet ;) Küchenplanung im Planungs-Board 22. Aug. 2014
Forumshilfe vs Buch "Clever Küchen kaufen" Teilaspekte zur Küchenplanung 30. Juni 2014

Diese Seite empfehlen