1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche für Neubauwohnung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Stormdan, 27. Aug. 2013.

  1. Stormdan

    Stormdan Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2013
    Beiträge:
    6

    Hallo,

    nachdem ich nun schon einige Zeit hier im Forum eifrig mitlese und auch schon viele nützliche Tipps aufgenommen habe (z.B. Stichwort: tote Ecke), möchte ich nun mein Küchenvorhaben vorstellen.

    Ein bißchen zum Hintergrund:

    Es handelt sich um eine Neubauwohnung im 1. OG, die erst noch gebaut werden muß, der Bauträger verlangt aber sehr zeitnah schon die Installationspläne. Der beigefügte Grundriss der Wohnung ist von mir in einem tweilwiese etwas beschränkten Programm eingearbeitet worden, dadurch ist nicht alles wirklich perfekt. Ich bitte um Nachsicht! (Da wir viel umgeplant haben, habe ich auch noch keinen aktuellen Plan vom Bauträger). Der Grundriss der Wohnung ist nicht ganz einfach und ich muß dazu sagen, daß die Küche vom Bauträger auch nicht für eine Küche vorgesehen war.



    Dadurch ergeben sich ein paar Besonderheiten:

    - die Fenster sind beide bodentief und schränken dadurch die Planung etwas ein; der Abstand vom Fenster zur Wand unten rechts beträgt 25 cm (man kann also nicht mit der Küchenzeile ohne weiteres bis ganz nach unten); zwischen den beiden Fenstern ist noch eine Wandstütze eingezeichnet, diese wird aber noch entfallen (aber ein Kunststoffrahmen von den Fenstertüren wird dennoch bleiben)
    - der Wasseranschluß muß zwingend von rechts aus dem WC von der Dusche her kommen; von oben (aus Richtung Toilette) ist nicht möglich
    - die Tür zum Wohnzimmer ist prinzipiell zwar verschiebbar, aber die aktuelle Lösung ermöglicht es im Wohnzimmer genug Platz für den Eßtisch und ein Sideboard auf der rechten Seite zu haben. Ein Verschieben ist daher aus unserer Sicht nur wenig sinnvoll.

    Wir haben lange überlegt und schon viele Varianten ausprobiert (auch mit anderer Türposition). Entweder war alles viel zu voll oder es wurde sehr viel Platz verschenkt. Lange Zeit hatten wir auch die Grundannahme, daß beide Fenster zu 90° geöffnet werden können sollen. Nun haben wir uns aber dazu entschlossen, daß zumindest das rechte Fenster nur soweit geöffnet werden können muß, daß man es noch putzen kann. Hinsichtlich des linken Fensters wissen wir noch nicht genau, ob wir es wirklich zu 90° öffnen können wollen oder ob auch kleinerer Winkel reicht.

    Aktuell haben wir zwei Planungsvarianten in der engeren Auswahl und würden diese gerne zur Diskussion stellen.

    Variante 1 hat auf der linken Seite eine komplett geschlossene Front und nur rechts Arbeitsplatte. Links befindet sich der Backofen, Dampfgarer sowie Kühl/Gefrierschrank. Die anderen Seitenschränke sollen sehr viele Innenauszüge haben. Variante 2 hat in der linken oberen Ecke hingegen noch etwas Arbeitsplatte, wobei ich hier noch keine Idee für eine optisch ansprechende Oberschranklösung habe. Beide Varianten haben eine kleine Insel, welche auf der rechten Seite ein Element mit Auszügen haben soll (Richtung der Auszüge ist noch unklar)und links nur eine Platte, welche man sowohl zum Arbeiten als auch zum dran sitzen nutzen kann. (Um auch etwas von den zwei großen Fenstern zu haben!) Der Abstand zwischen Insel und rechter Seite (Kochfeld, GSP) wäre in beiden Varianten 90cm und zur linken 80 cm, wobei in Variante 1 der Backofen und Kühlschrank vollkommen frei zugänglich wäre.

    Bisher ging es noch nicht sonderlich um Farb- oder Materialwahl, die Küche soll aber eher modern aussehen, aber mit Farben an denen man sich nicht nach wenigen Jahren satt gesehen hat. Eher etwas helleres, da eine dunkle Front mit Sicherheiten den Raum kleiner wirken lassen dürfte.

    Materialien: beim Fußboden schwanken wir z.Z. noch zwischen Parkett und Fliesen. Für die APL überlegen wir ob Granit oder ganz normal eine Laminatplatte. Die Wahl der Front hängt nachher mit Sicherheit sehr stark dann vom Verhältnis Budget-Preis ab ;-) Leicht zu reinigen soll es sein und nicht zu anfällig. Wenn ich alles richtig gelesen habe, fällt Acryl/Glas damit aus und es dürfte sich zwischen Schichtstoff unf Lackierter MDF entscheiden, oder?

    Geräte: GSP (hoch gebaut dürfte bei dem Grundriss nicht machbar sein), Backofen (hoch), Dampfgarer, Induktionsfeld (gerne 80er, wobei in Kombination mit einem Dampfgarer wohl auch ein 60er reichen dürfte), Kühl/Gefrierkombi; zur DAH (Umluft) habe ich direkt eine Frage: im Küchenstudio haben wir in die Oberschränke integrierte Varianten gesehehn, die uns sehr gut gefallen haben, von früher habe ich aber in Erinnerung, daß solche Lösungen nicht getaugt haben. Ist das immer noch so?

    zum Hersteller der Geräte: Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung... Es ist nur so, daß das Küchenstudio bei welchem wir uns bisher mit Abstand am Besten aufgehoben fühlen, nur Miele Geräte führt... das belastet das Budget natürlich etwas... Daher auch die Frage: Sind Miele Geräte wirklich soooo gut (bzw soviel besser bzw ihr Geld wirklich wert)???

    Über Anmerkungen, Anregungen und Kommentare würde ich mich sehr freuen!!! Wenn ich noch Informationen nachreichen soll, bitte einfach melden!

    LG und herzlichen Dank!!!


    P.S.: Mehr als 10 Dateien konnte ich nicht einstellen... die fehlenden Dateien zu Variante 2 kommen gleich noch hinterher!



    Checkliste zur Küchenplanung von Stormdan

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 175, 185
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : bodentief
    Fensterhöhe (in cm) : Fenstertüren, Höhe im Moment nicht bekannt
    Raumhöhe in cm: : 265
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : wenn es geht 80
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : kein Tisch in Küche
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : schnelles Frühstück; dem Koch Gesellschaft leisten ;-)
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Messerblock, Allesschneider
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : unter der Woche wird nur sehr wenig gekocht; am Wochenende gibt es eine große Bandbreite: manchmal nur Snacks, aber auch gerne mal Aufwendigeres; in Zukunft (dank neuer Küche) auch gerne mal für Gäste
    Wie häufig wird gekocht? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine oder zu zweit, gelegentlich für (aber nicht mit) Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : bisherige Küche ist neu und entspricht in keinster Weise mehr den Standards; die neue Küche soll funktional sein (eine Küche zum Arbeiten) aber auch in einem gewissen Umfang "wohnlich" wirken; (also wie immer der Spagat zwischen Design und Funtkionalität ;-)
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : das bisher auf Grund der Beratungsqualitä bevorzugte Küchenstudio wirbt nur mit Warendorf, ob noch andere Hersteller angeboten werden ist im Moment nicht bekannt
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : s. Text
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Stormdan

    Stormdan Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2013
    Beiträge:
    6
    AW: Küche für Neubauwohnung

    Hier noch die Dateien für Variante 2
     

    Anhänge:

  3. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küche für Neubauwohnung

    Hallo Stormdan, herzlich Willkommen hier im Forum! :welcome:

    Die Wohnung wird ja sehr kompackt... Die Küchenplanung wirkt sehr gewöhnungsbedürftig auf mich. Der Grundriss ist mit den bodentiefen Fenstern, aber auch sehr schwierig zu möblieren. Vielleicht finden wir hier im Forum, ja noch eine nettere Variante.
    Der Sanitäranschluss, ist er auf an der Wand Plan rechts, variabel oder muss er zwingend dort eingeplant werden, an dem die Spüle jetzt aktuell eingeplant wurde?

    Die beiden Sitzplätze, sind die zwingend erforderlich? Der Esstisch steht ja in unmittelbarer Nähe...
     
  4. Stormdan

    Stormdan Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2013
    Beiträge:
    6
    AW: Küche für Neubauwohnung

    Hallo, danke für das Willkommen!

    ja, die Wohnung wirkt irgendwie trotz der 102qm sehr kompakt. Leider ist Wohnraum hier auf Grund der extrem gestiegenen Preise nicht in jeder beliebigen Größe bezahlbar :(

    Zu Deinen Fragen:

    Der Wasseranschluß muß quasi von der unteren Seite der Dusche her rübergeführt werden und könnte dann auf Putz oder mit einer Vorwandinstallation verdeckt noch etwas weitergeführt werden. Im Ergebnis geht es also an der Wand rechts oder an der oberen Wand rechts von der Tür.

    Zur Sitzgelegenheit in der Küche: Sie ist nicht zwingend notwendig, wir dachten aber daß so eine große bodentiefe Fensterfront (2m) sich dafür anbietet. Außerdem hatten wir keine andere Idee, wie man den Platz nutzen könnte... Eins der Küchenstudios übrigens auch nicht. Die lapidare Antwort die war: naja, da verschenken Sie halt viel Platz...


    Für Anregungen und Ideen bin ich der dankbar!!!
     
  5. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küche für Neubauwohnung

    ...das war dann sicher ein spitzen Küchenstudio, mit sehr versierten Planern. ;D

    Hast du mal nachgefragt, ob eine Verlegung des Sanitäranschlusses, auch unter Putz, auf der entsprechenden Wand geht? Das ist doch ein Neubau und die Mauern stehen noch nicht.
     
  6. Stormdan

    Stormdan Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2013
    Beiträge:
    6
    AW: Küche für Neubauwohnung

    Du meinst, dass die Leitung in der rechten Wand verläuft und dann an anderer Stelle rauskommt? Das hatte ich gefragt, dass geht nicht, keine Ahnung ob die Wand zu dünn oder schon "voll" ist.

    Was war denn Deine Idee?
     
  7. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küche für Neubauwohnung

    Meine Idee war, den Platz den eine Aufputzverlegung einnimmt zu sparen...;-) :cool: ...so muss ein Schrank leider 10cm schmaler werden.

    Ich hab mal eine Planung gemacht. Kochzeile und Spülenhalbinsel. Da dir die Optik des im Hängeschrank verbauten DAH gefiel, hab ich das mal so geplant. Es gibt heute schon gute DAH für den Hängeschrank, bei dieser Planung würde ich einen Lüfterbaustein nehmen, vorzugsweise von Novy oder Gutmann. Da solltest du dich noch einmal im entsprechendem Unterforum schlau lesen.
    Damit die Nische zwischen Hängeschrank und Kochfeld nicht so klein ist, habe ich die Schränke etwas höher gehängt.

    Da der Stauraum recht knapp ist, habe ich in der Spüleninsel einen übertiefen Unterschrank verbaut. Das sind wahre Stauraumwunder...*kiss*...ich möchte meine nicht mehr missen. Leider musste dafür, ein rückseitiger Schrank, in der Tiefe gekürzt werden.

    Hier mal ein Vergleich von normaltief zu übertief, aus meiner Küche....

    [​IMG] [​IMG]

    Die Getränkekisten, würde ich versuchen, im Hauswirtschaftsraum unterzubringen, ansonsten könnte man vielleicht unter dem BO ein Auszug dafür einplanen, oder je nachdem was für einen Kühlschrank ihr aussucht, auch darunter.

    Einen Wasserkochen kann man sich mit einem Induktionsfeld sparen, das geht in einem Wasserkessel ebenso schnell.

    Damit es an der Halbinsel nicht so eng wird und niemand die Tür ins Kreuz kriegt, habe ich eine Schiebetür eingeplant.

    Verplant habe ich...

    - Blende
    - Kühlschrankhochschrank
    - BO-Hochschrank
    - 60er Unterschrank mit Auszügen im Raster 1-1-2-2
    - 80er Unterschrank mit Auszügen im Raster 1-1-2-2
    - 45er Unterschrank mit Auszügen im Raster 1-1-2-2
    - Blende
    - Blende
    - 40er Hängeschrank, ich weiß leider nicht ob Warendorf das anbietet, ansonsten muss die Blende breiter
    - 90er DAH-Hängeschrank
    - 55er Hängeschrank

    Spüleninsel

    - Blende
    - GSP
    - 40er Unterschrank für Müll unter der APL im Raster 3-3 (ein Beispielfoto befindet sich bei den Planungsbildern)
    - 60er Spülenschrank - je nachdem welche Spüle ihr aussucht, ginge evtl. auch ein 50er Spülenschrank. Dann könnte der Auszugsschrank daneben, etwas breiter werden.
    - 80er Unterschrank mit Auszügen im Raster 1-1-2-2, übertief
    - Wange

    Rückseite
    - 80er Unnterschrank mit Drehtüren, tiefengekürzt
    - 90er Unterschrank mit Drehtüren, 37cm tief
    - 80er Unterschrank mit Drehtüren, 37cm tief
    - Blende
     

    Anhänge:

  8. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Küche für Neubauwohnung

    *2daumenhoch* Conny, genau so hatte ich mir das auch gedacht.

    Wobei ich aber Spüle und Müll tauschen täte, zu Gunsten von schön großzügiger Inselarbeitsfläche. Und evt inselrückseitig statt mindertiefer Schränke nur AP-Überstand für ein Frühstücksplätzchen.
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küche für Neubauwohnung

    So hätte man aber 2 ordentliche Arbeitsplätze, zum Kochen zu zweit. ;-) ...und die rückseitigen Inselschränke werden mit Sicherheit als Stauraum gebraucht. So viel Stauraum hat die Küche ja nicht.
     
  10. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Küche für Neubauwohnung

    Die Insel ist doch tief genug, dass sich zwei Leute beim Schnippeln gegenüberstehen können. Aber nicht so tief, dass der an der Rückseite nicht trotzdem ans Wasser käme. :cool:

    Und Stauraum oder Frühstücksplatz ist eine Frage der Prioritäten - ich glaub, ich tät in dieser Küche eher den Sitzplatz wählen und dafür meinen Krempel ausmisten. ;D Aber das ist eine rein subjektive Entscheidung.
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche für Neubauwohnung

    :welcome:

    stell doch mal bitte den Originalgrundriss von der WHG ein, evt. haben wir hier ja noch eine zündende Idee wie man die WHG optimieren könnte.

    Ist die Absicht zu zweit zu bleiben? Oder soll die WHG auch familientauglich werden?
     
  12. Stormdan

    Stormdan Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2013
    Beiträge:
    6
    AW: Küche für Neubauwohnung

    Ich glaube nicht, dass es Sinn macht den Originalgrundriss einzustellen, da dieser ein - für uns - absolutes No-Go beinhaltete: Der Zugang zum Bad war über die Diele. Somit hätte man vom Schlafzimmer aus immer durch das Wohnzimmer und die Diele gemußt, um ins Bad zu gelangen. Im ursprünglichen Grundriss war die Küche dort wo jetzt die Ankleide ist.

    Die letzte Änderung betraf die Lage der Tür zur Küche, die Lage des Durchgangs von der Diele zum Wohnzimmer sowie de Lage des Raums für die WaMa. Diesen kann ich gerne einstellen, aber erst heute spät Abend. Unabhängig davon weiß ich nicht inwiefern - oder zu welchem Aufpreis - der Bauträger nochmal zu einer Grundrissänderung bereit wäre, weil damit auch ein Teil der Elektroplanung wieder umgeworfen würde.

    Die Wohnung ist für zwei gedacht.

    Zum Planungsvorschlag: Schonmal herzlichen Dank für die Mühe! Genauer kann ich mir erst später anschauen. Mein spontanes Bauchgefühl findet den Vorschlag aber auch etwas gewöhnunsbedürftig (um in Connys Wording zu bleiben; das ist jetzt auch nicht als Kritik gemeint!!! Ich bin dankbar für jeden Vorschlag!)
    So spontan kommt mir die rechte Seite des Raums mit den leeren Wänden so leer vor und ich weiß nicht ob ich eine so Breite Insel brauche...

    Genaueres hierzu später, wenn ich mich etwas mehr damit beschäftigen konnte!
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche für Neubauwohnung

    Der Originalgrundriss enthält eine genaue Vermassung, man sieht wo die Leitungsschächte vorgesehen sind und wo tragende Wände eingeplant sind... das hilft uns weiter.
     
  14. Stormdan

    Stormdan Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2013
    Beiträge:
    6
    AW: Küche für Neubauwohnung

    Leider ist dem nicht so. Das Objekt ist sehr früh in die Vermarktung gegangen und noch bevor die Baugenehmigung erteilt war auch weitestgehend verkauft gewesen. Vermaßte Pläne habe ich trotz Nachfrage bisher nicht erhalten können.
    Ich stelle aber nachher mal etwas ein, vielleicht hilft das ja trotzdem...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016
Zweizeiler-Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 28. Sep. 2016
Küchenplanung in Neubauwohnung / Erstbezug Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Status offen Einbauküche (11qm) für Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2016
Kleine Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 5. Juni 2016
Status offen Offene Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 15. Mai 2016

Diese Seite empfehlen