Kosten?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Lyra, 12. Juni 2009.

  1. Lyra

    Lyra Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    4

    Hallo :-)

    ersteinmal zur Erklärung:

    mein Freund und ich sind beide Studenten und wollen nun zusammen in eine größere Wohnung ziehen.
    Nachdem wir usn nun schon einige Wohnungen angeschaut haben, standen wir mehrmals vor dem Problem, das keine Küche in der Wohnung war, also eine eigene Küche gekauft werden muss. (zum beispiel bei erstbezug oder wenn die vorherigen Mieter ihre Küche mitnehmen)

    Daher haben wir angefangen uns umzuschauen und zu überlegen, was uns eine Küche kosten würde und ob wir uns das überhaupt leisten können.

    Im Büdge würden ca. 1500 - 2000 Euro liegen. Mehr können wir einfach nicht auf einen Schlag locker machen.

    Ist es überhaupt möglich in diesem Preissegment eine einfache (aber nicht schrottige) Einbauküche zu bekommen? Sorgen machen mir dabei vorallem die Elektrogeräte.

    Es bräuchte ja minimum:

    Backofen
    Herdplatten
    Spüle
    Kühlschrank
    Arbeitsplatte
    Schränke
    evtl. Dunstabzugshaube ?
    evtl. Spülmaschiene ?

    Ich möchte dazu sagen, das wir beide in unseren derzeitigen Wohnungen nur eine provisorische Küchenzeile haben (ein Unterschrank, Herd mit Platten und Ofen, Single-Kühlschrank, Spüle, kurzes Stück Arbeitsplatte) und damit nicht so richtig glücklich sind.

    Also bitte rein Spekulativ, was geht bei dem Preis, was geht nicht? Worauf sollte man achten? Gibt es Tipps?

    Vielen Dank für eure Mühe
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    AW: Kosten?

    Hallo Lyra,
    da würde ich Ikea empfehlen. WEnn ihr einen Herd/Backofen habt, was ist das denn für ein Modell? Standherd? Vielleicht hast du ein Foto oder Typenbezeichnung. So etwas könnte man weiterverwenden. Ebenso vielleicht eine Spüle, also, die eigentliche Spüle.

    Ikea hätte auch den Vorteil, man kann jetzt die preiswertesten Fronten nehmen, bei einem Umzug relativ problemlos die Möbel ergänzen und wenn man noch etwas mehr Geld da ist, tauscht man die Fronten gegen hochwertigere Fronten.

    Ansonsten stell doch mal einen Grundriss ein, liste und fotografiere, was ihr so habt, dann kann man sich mal Gedanken machen, was man daraus am besten mit Option auf Erweiterung zusammenstellt.

    VG
    Kerstin
     
  3. Lyra

    Lyra Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    AW: Kosten?

    Hallo :-)

    danke für deine Antwort.

    Also ich glaube ich habe mich da ein wenig falsch ausgedrückt:

    die beiden Kochnischen gehören zu den jeweiligen Wohnungen und würden dort bleiben. Das heißt wir haben gar nichts, was in der Küche verwendung finden könnte (außer Geschirr).

    Daher habe ich auch die Befürchtung, das die 2000 Euro nicht reichen würden. Was müsste man denn für mäßig gute Geräte (Kühlschrank, Herd, Gefrierfach) einplanen?

    Wir haben uns schon ein wenig im internet umgeschaut, aber das Angebot ist einfach überwältigend.
     
  4. Alex

    Alex Mitglied

    Seit:
    15. Jan. 2009
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Kosten?

    Hallo Lyra,

    könntet Ihr die Küche denn selber aufbauen und abholen?
    Schaut mal in ein Pocoprospekt, ich glaube das fängt da bei 2.000,- an.

    habt Ihr schonmal in eurem Freundes - und Verwandtenkreis nachgefragt?

    Oft hat jemand im Keller noch nen neuen Kühlschrank oder ähnliches, was Ihr gebrauchen könntet. Ansonsten find ich die Ikeaidee gar nicht schlecht. Geräte würde ich mir allerdings nicht bei Ikea kaufen.

    Achso , und wenn Ihr die Ikeaküche selbst aufbaut, plant genung Zeit ein und schaut, ob Ihr evtl. jemanden aus dem Freundeskreis dabei habt, der ordentlich Werkzeug hat und auch mit seinen Händen handwerklich umgehen kann.

    Viel Erfolg
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    AW: Kosten?

    Hallo Lyra,
    nehmen wir mal Ikea, möglich wäre auch der örtliche Fachhandel mit Auslaufmodellen oder Vorführgeräten. Einfach mal fragen, das kostet nichts.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| = 168 Euro
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| = 99 Euro
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| = 279 Euro
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| = 229 Euro
    --------------------------------------------
    = 775 Euro
    mit Geräten, die nicht top sind, aber als Erstausrüstung durchaus ihren Zweck erfüllen.

    Mit Möbeln zusammen und der einfachsten Front kommt dann die unten angehängte Beispielzeile auf ca. 1800 Euro. Allerdings ohne Lieferung und Montage. Dafür muss man selber sorgen. Die Zeichnung stammt aus dem Ikea-Planer. Die Planungsdatei hängt an.

    Es ist also machbar.

    Ich habe übrigens auch keine DAH und im Budget von 1500 bis 2000 Euro ist eine DAH nur eine Lärmquelle und da kann man dann auch verzichten zugunsten z. B. der von mir angedachten Auszugsunterschränke.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  6. Lyra

    Lyra Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    AW: Kosten?

    Hallo :-)

    Also abholen und aufbauen werden, dank begabtem Vater und nicht ganz so unbegabter Tochter wohl kein Problem.
    Viel Zeit hat man als Student ja eh *hüstel*.

    Mit den Ikeaküchen habe ich auch schon geliebäugelt, und ein bisschen rumprobiert aber irgendwie war mir das ganze doch sehr undurchsichtig. Ich konnte am Ende einfach nicht sehen, wieviel es nun eigentlich kosten würde.

    Mhhh Poco gibts hier in der Nähe. Aber "ab" 2000€ ist ja schon wieder hart an der Grenze.

    Mensch ich hätte nie gedacht, das so n bissel Küche so teuer sein kann.

    Wie schaut das denn mit Geräten aus? Sind die irgendwie genormt? So das man sich hier z.B. auf dem gebrauchtmarkt umschauen und eventuell etwas ergatten kann doer ist das eher nicht ratsam?

    Edit:

    @ Kerstin

    ah wow, das sieht doch schonmal nach was aus :-) . Jetzt habe ich wenigstens mal Anhaltspunkte, wie weit man so kommen würde.

    Danke dir.

    Die Sache mit den "gebrauchten" geräten würde mich aber weiterhin interessieren.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    AW: Kosten?

    Lyra,
    du kannst die Ikea-Möbel auch ohne Geräte kaufen. Sieh dich mal in eurer Stadt um. Da gibt es bestimmt Secondhand-Läden oder An- und Verkaufsläden. Auch Küchenmöbel sind da oft dabei. Auch mal die kostenlosen Anzeigenblättchen durchblättern. Wer eine neue Küche kauft, sucht oft Abnehmer für die neue.

    Oder Ebay ... Suche auf 50 km Umkreis eingrenzen und dann mal prüfen. Da kann man auch schöne Schnäppchen für die Erstausstattung machen.

    VG
    Kerstin
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    AW: Kosten?

    Dann hast du aber nicht den Ikeaplaner zum Ausprobieren benutzt. Der wirft dir das nämlich incl. der Einkaufsliste komplett aus.

    VG
    Kerstin
     
  9. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Kosten?

    Hallo Lyra,

    mach Dir mal keinen Stress - für 1500 bis 2000 gibt es massig.
    Das Du für den Betrag natürlich keinen Mercedes erwarten kannst, ist ja wohl klar, aber jetzt im Sommer hauen die Möbelhäuser und Küchenstudios wieder erweiterungsfähige Blöcke en mas raus.
    Die Prospekte strotzen schon wieder von einfachen Kombinationen ab 999,-€
    Inkl. 60erGSI , autarkes Ceranfeld, Haube, Backofen und Kühlschrank werden Wellmann-Blöcke von 330cm mit 1599,- rausgeschossen.
    Da bleibt Dir eigentlich nur noch die Qual der Wahl.
    Und wenn Ihr später mal umzieht, könnt Ihr immer noch entscheiden, ob Ihr nur die Geräte, oder Geräte und Küche mitnehmt.

    Gatto1
     
  10. Lyra

    Lyra Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    AW: Kosten?

    Hallo, ja mit dem bin ich nicht klargekommen. Ich konnte mit den skizzierten Schränken irgendwie garnichts anfangen O_O .

    Hallo :-)

    na das beruhigt doch erstmal. Dann werden wir mal sehen, in welche Wohnung uns es verschlägt und uns dann an die Küchenplanung machen.
    Ich hatte eben irgendwie garkeine Relation dazu, wieviel sowas eigentlich kostet.


    Aber euer Forum hier ist echt super. Da werde ich auf jedenfall nochmal drauf zurück kommen, wenn es denn soweit ist. *2daumenhoch*
     
  11. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Kosten?

    auch wenn ich mich unbeliebt mache...
    manchmal lohnt ein Blick in ebay
    *winke*
    Samy
    da sind schon leicht gebrauchte für 60 Euro weggegangen, leichte Opfer für begabten Papa mit hilfreicher Tochter ;-)
     
  12. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Kosten?

    Richtig !!!! :( Meine schöne Küche - heul - erst 5 Jahre alt und in einem Topzustand - komplett mit ALLEN Geräten und Spülmaschine + Spülbecken + Armatur und allen Schränken (nur mit Auszügen) hättest Du vor 4 Wochen für 1.200,- Euro haben können. Habe ich sogar noch grundgereinigt, stand da wie fast neu. Die hat ein handwerklich begabter Ehemann + seine Ehefrau begeistert abgeholt.... Ich hatte sie in |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| inseriert.

    Viel Glück! Ulla
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küche um 3000 EUR - Angebot eingeholt, plötzlich Zusatzkosten für Material! Tipps und Tricks Heute um 11:05 Uhr
Mondpreis-Deal? Seltsames Kostenverhältnis E-Geräte zu gesamter Küche Teilaspekte zur Küchenplanung 7. Okt. 2016
Kosten Le Mans Küchenmöbel 19. Juni 2016
Kostenkalkulation offene EBK mit Dachschräge und niedrigem Kniestock Teilaspekte zur Küchenplanung 9. Apr. 2016
Bitte um Meinungen für Planung/Kosten Küche Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Apr. 2016
Kosten Zeyko Küche angemessen? Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2015
Wieviel kosten die Lechner-Arbeitsplatten? Küchenmöbel 8. Nov. 2015
Was kosten mich 3 Hochschränke? Teilaspekte zur Küchenplanung 6. Okt. 2015

Diese Seite empfehlen