Induktionsfeld passt nicht im Herdumbauschrank

Constanza

Mitglied
Beiträge
6
Auf meiner verzweifelten Suche nach einer passenden Lösung für mich, habe ich dieses Forum entdeckt. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Ich wollte unbedingt einen Induktionsherd, den will ich auch noch. Aber heute ging alles schief. Natürlich hatte ich keine Ahnung, dass ich da viele, vielleicht gar zuviele Dinge beachten muss. Doch der Reihe nach:

Nachdem der Wunsch nach den ersehnten Teil realisiert werden sollte, kaufte ich mir einen tollen Herd. Er gefällt mir sehr. Und schon beginnen die Probleme. Ich mag keine Einbauküchen, ich mag sie einfach nicht. Somit habe ich Küchenschränke, die nicht eingebaut sind, und demzufolge auch keine durchgehende Arbeitsplatte . Mein bisheriger Herd ist ein Standmodell. Wie gesagt, ich mag keine Einbauküche, aber der Herd, der mein Herz erfreut, ist ein Einbaumodell. "Macht nix, du kaufst dir einfach einen Herdumbauschrank und schon ist das Leben wunderbar". Ach welcher Irrtum. Was weiss ich von nötiger Höhe der Arbeitsplatte für das Kochfeld? Ich kaufte einen Umbauschrank, der genau zu meiner Küche passt, aber der Monteur sagte, ich könne da keinen Induktionsherd einbauen lassen. Aus der Traum?

Und nun meine Frage: Welche Bedingungen muss dieser Schrank erfüllen? Muss ich wirklich auf meinen "kleinen Liebling" verzichten?

Wer kann mir helfen?

Ich danke euch schon mal für die guten und auch für die schlechten Tipps
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.805
Verlinke doch bitte das genaue Herdmodell auf der Herstellerseite (meistens findet man dort auch eine Einbauzeichnung) und verrate uns, was für einen Umbauschrank (Hersteller, Modell, Abmessungen) Du gekauft hast.

Wobei ich mich frage, warum hast Du keinen Standherd gekauft, wenn Du Einbauküchen nicht magst? Was kann Dein Liebling, dass die anderen nicht können?
 

Constanza

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Tja, was kann er, was andere nicht können? Die Antwort: Mir gefallen

das Auge kocht mit.

Hier kommt der Link und hoffentlich in der richtigen Form

BOSCH - HND679LS60 - Einbau-Herd-Set

Und der Schrank:
LBH
60 x 60 x 85 cm

Die Arbeitsplatte mißt 2,8 cm und die weisse Leiste stört anscheinend auch.

Was für einen Schrrank bräuchte ich für diesen Herd?

Und mwarum ich kein Standgerät gekauft habe? Na, weil mir keins gefiel. Ganz einfach an sich. Ich bin ein seltsamer Mensch, ich weiss.
 

Anhänge

  • schrank.jpg
    schrank.jpg
    42,9 KB · Aufrufe: 72

Snow

Spezialist
Beiträge
5.527
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
aber der Monteur sagte, ich könne da keinen Induktionsherd einbauen lassen
Mit welcher Begründung?

Meiner Ansicht nach müsste das passen, die Traverse muss eh entfernt werden, da das Kochfeld nach vorne eine Belüftung benötigt. Was natürlich sein kann ist, der Kochfeldausschnitt passt nicht.
 

Michael

Admin
Beiträge
16.725
Die Arbeitsplatte könnte sowieso zu dünn sein und du musst sie erneuern. Hast du Platz diese zu verbreitern? Z.B. auf 65cm Breite?

Dann hättest du jeweils links und rechts unten 2,5cm Lücke. Aber das Kochfeld passt in die Platte.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.805
Danke für die Infos @costanza. Meine Fragen waren nicht als Kritik gemeint sondern zielten darauf zu verstehen, welche Eigenschaften Dir wichtig sind um evtl. Alternativen vorschlagen zu können.

Ist zum Schrank ein Stück Arbeitsplatte dabei? Aus welchem Material? Das Kochfeld kann nicht in die Luft hängen, sondern braucht eine Arbeitsplatte, am Besten 4 cm dick, mit einem passenden Ausschnitt.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.713
Wohnort
Ruhrgebiet
Die vorhandene Arbeitsplatte muss runter.Dann ,wie schon gesagt,eine neue Platte mindestens 4cm Stärke und 62-64cm Breite wählen.Die Rückwand vom Umbauschrank muss auch entfernt werden,ebenso die obere Traverse wg der Belüftung.
Man könnte den Schrank noch mit 2 passenden Seitenwänden einfassen,dann passt die Optik als Einzelschrank besser.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.713
Wohnort
Ruhrgebiet
Das Kochfeld ist zwar 606mm breit,der Ausschnitt ist aber normal mit 560mm.
Deshalb die breitere Arbeitsplatte.
 

Constanza

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Ach ich bin ein Trampel. Weil ich ja die Originalseite raussuchen muss, habe ich bei Bosch gesucht. Aber leider den falschen Herd.

Hier kommt der richtige:

BOSCH - HND679XS61 - Einbau-Backofen-Set

die Maße kopiere ich jetzt von der Seite des Händlers, wo ich ihn gekauft habe:


Breite des Installationsgehäuses des Kochfelds56 cm
Breite Kochfeld58,3 cm

@ Isabella
Ich habe mich keines wegs irgendwie angegriffen gefühlt. Wenn ich Fragen stelle, die zu wenig Infos enthalten, dann muss man nachhaken. Nur so kannst du mir helfen. Und ich freu mich.

Ich bekam einen Standherd angeboten, aber den will ich nicht. Ich will mein Schätzchen. Es war Liebe auf den ersten Blick und nun will ich das unmögliche Möglich machen. Die Arbeitsplatte ist bestimmt zu nieder, wenn ich da Drei große Töpfe aufs Kochfeld stelle, dann macht es "knack". Das habe ich jetzt schon verinnerlicht. Was muss ich noch berücksichtigen?

Übrigens: Den Schrank gibt es nicht mehr, er hat mich geärgert, das nahm ich persönlich. Jawohl ja...lach

Also nach wie vor: Ich will diesen Herd. Der kostet übrigens nicht so vielwie auf der Bosch-Seite, aber ihr wollt ja Originalhersteller...heul

Aber eines ist mir noch wichtig, fast so wichtig wie mein Schätzchen: Ich finde es toll, dass ihr mir helfen wollt, doch noch ans Ziel zu kommen.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.713
Wohnort
Ruhrgebiet
Verstehe ich jetzt gerade nicht,du hast keinen Schrank mehr?
Um die Stabilität der Platte brauchst du dir keine Sorgen machen,ist eh nur noch ein Rahmen,der auf dem Korpus aufliegt.
 

Constanza

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Ja bibbi, das ist schon richtig, aber ein Rahmen von nur 2,8 cm ist wohl doch zu schmal. Kann sein, dass ich zu hefit geagiert habe. Aber jetzt ist es schon so. Sobald ich weiss, auf was ich konkret achten muss, wird mein Herd eingebaut.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.713
Wohnort
Ruhrgebiet
Die Erkenntnis ist,ein Einbauherd braucht einen Herdumbauschrank.
 

Constanza

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Ja, liebe bibbi, das ist mir klar. Aber die Frage ist: Welchen? WEas war an meinem so schlimm?

Ich ziehe mal kurz Bilanz:
Der Schrank sollte ein bisschen stabil sein,
Die Arbeitsplatte muss dcik sein, nicht nur 2,8 cm,
eine Rückwand darf natürlich nicht drin sein,
und die Maße sollten für meinen Herd mindestens 60 x 60 sein.

Mit der Höhe, da muss ich noch ein wenig jonglieren. Ich lasse euch das Ergebnis sehen.

Im Moment weiss ich nicht, wie es ich realisiert bekomme, aber ich weiss: Ich will den Herd.

Man darf gespannt sein...
 

Constanza

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Mit welcher Begründung?

Meiner Ansicht nach müsste das passen, die Traverse muss eh entfernt werden, da das Kochfeld nach vorne eine Belüftung benötigt. Was natürlich sein kann ist, der Kochfeldausschnitt passt nicht.
Der Monteur meine, eine Stärke von 2,8 cm ist zu gering für das Kochfeld, das hängt dann irgendwo in der Luft rum. Das ist dann auch bisschen blöd.

Wir haben vielleicht noch jede Menge Spaß mit meinem Herd, vielleicht kommt mir aber auch die zündende Idee, oder einem von euch.

Jedenfalls danke, dass ihr mir geantwortet habt, das macht auch ein bisschen Mut. Egal, ob was für mich brauchbares dabei ist oder nicht. Denkanstöße sind es immer.
#
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.713
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich verstehe es immer noch nicht.Der Herdumbauschrank war doch schon da.
Da hätte maximal ne neue Arbeitsplatte drauf gemusst, bzw die schon beschriebenen Modifikationen hätten doch gereicht?....
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.714
Ich denke, es war so ... es gab einen Standherd .. und das Herdset jetzt gefiel sehr gut. Also Standherd raus und so ein Backofenelement von Otto oder so gekauft. Die sind aber nun mal genau 60 cm breit, das Kochfeld 60,6 cm. Die haben meist nur diese Arbeitsflächen von 28 mm .. und das kann Probleme mit dem Backofen untendrunter geben. Wobei ich denke, das Hauptproblem ist die Tatsache, dass es nur diesen Solo-Backofenschrank gibt, der statt des alten Standherdes zwischen geschoben werden soll. Leider zeigt @Constanza ja nicht, wo das Teil hin soll usw., sondern ist hauptsächlich verliebt in das Herdsetz (wobei mir das echt schleierhaft ist ;-) ).
 

Tux

Mitglied
Beiträge
1.463
Der Monteur meine, eine Stärke von 2,8 cm ist zu gering für das Kochfeld, das hängt dann irgendwo in der Luft rum. Das ist dann auch bisschen blöd.
Es soll ja in der Luft hängen. Der vorgeschriebene Mindestabstand zum Herd beträgt 5 mm.

Ich verstehe gut, dass es kein Standherd sein soll. Die Auswahl ist sehr beschränkt und mit Pyrolyse sieht es dann schon mau aus.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.805
Naja, ich hatte schon nach den Alleinstellungsmerkmalen gefragt, das wurde leider nicht ernsthaft beantwortet. Und in der Einbauzeichnung des verlinkten Sets sind alle nötigen Zahlen wie Mindest-APL-Stärke enthalten. Was soll man noch diskutieren?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben