Fertiggestellte Küche Hilfe für meine neue Küche

Bangi schrieb, die Tür steht immer offen, solange sie in der Küche ist. Ist sie raus, muß die Tür zu wegen der Tiere :-).
 
Hallo Bangi,
hier noch mal eine Videoanleitung für das Snipping Tool: Screenshot mit bestimmten Bildausschnitt - CHIP

Mit unterschiedlichen Höhen zu arbeiten ist eine gute Idee, ich geh´ zum Kneten auch immer auf den Tisch (also der Teig, ich davor ;-)).

Die Küchentür ist zwar schön, aber stört vernünftige Planungen erheblich!
Wenn ihr die Möglichkeit habt, sie im Flur als Schiebetür laufen zu lassen oder notfalls versenkt hinter den Hochschränken planlinks (Evelins Planung), wäre das ein deutlicher Raumgewinn, auch wenn dann die Insel eventuell auf 80-er Tiefe schrumpfen müsste (was SEHR schade wäre).
Schiebetüren gibt es auch in *landhäusig*, wie du bei Conny sehen kannst:
Ich mag Landhaus und Holz... - Fertiggestellte Küchen - Häcker Sytemat 6035 (Bristol)
 
Na wegen den Hunden und der Katze muss die Tür bleiben. Wenn ich die Küche verlasse ziehe ich die Tür hinter mir zu. Unsere Katze kennt da nix, die ist ruckzuck auf der Arbeistfläche wenn niemand in der Küche ist.
Die Tür stößt nicht an die Insel, aber der Durchgang dann für mich vom Kühlschrank zur Spüle und Herd ist dann etwas eng (nur ca. 60 cm) wenn die Tür im Weg steht. Ich denke ich würde dann ständig entweder an die Tür oder an die Ecke der Insel stoßen.
 

Anhänge

  • kuechentuer.JPG
    kuechentuer.JPG
    111 KB · Aufrufe: 237
Ja Angelika, die Bristol wäre meine Traumküche gewesen :kiss:, aber leider wird das nix mit 10000 Euro :(. Hab schon in zwei Küchenstudios nachgefragt und die meinten da käme ich locker zwischen 15000 und 20000 Euro. Die wollte mir dann auch keiner durchrechnen.
Ja mit der Tür ist blöd, leider ist die erst vor zwei Jahren erneuert worden und unser Hausflur auch. Die kann jetzt nicht mehr raus. Blöd, dass wir vor zwei Jahren nicht daran gedacht haben, dass wir auch mal eine neue Küche brauchen :-(.
 
So, habe mal was ganz anderes geplant, Tür steht weiterhin im Weg, aber wenn man sie GANZ aufmacht, bekommt man durch die extra breite Blende neben der GSP sogar dessen Klappe noch ganz auf, da muss man sich dann vielleicht mal disziplinieren und die Tür GANZ auf machen (was in Evelins Planung auch funktionieren würde!)

Ein Nachteil dieser Planung: Deine Familie muss immer durch deinen Arbeitsbereich um auf die Hocker zu kommen.
40 cm Kniefreiheit ist komfortabel, 30 ginge aber auch, wenn man den Durchgang etwas breiter haben möchte.
Du hättest so ein relativ enges Arbeitsumfeld, könntest dich aber trotzdem nach hinten (planoben) ausbreiten.
bangi_E_1-1.JPG

bangi_E_1-2.JPG

bangi_E_1-3.JPG

bangi_E_1-4.JPG


Evelins Planung finde ich aber stimmiger...
 

Anhänge

  • Bangi_E_15b-1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 213
  • Bangi_E_15b-1.POS
    11,5 KB · Aufrufe: 243
OK, stimmt, daran hatte ich noch nicht gedacht. Im Moment steht ja der Kühlschrank hinter der Tür und wir haben einen Türstopper gesetzt, damit ich bei Kühlschrank öffen nicht immer auf die Tür aufpassen muss, wo sie jetzt steht. Aber den kann man ja entfernen :clap:
 
Da muss man nur darauf achten, dass die Blende zwischen Wand und GSP (oder einem anderen Schrank) so breit ist, dass man das Gerät (oder den Schrank) ohne Schaden auf bekommt. Eventuell muss man dann für die Tür einen kleine Haken an die Wand machen, dass sie nicht zurück klappt;-)
 
Angelika, dein Plan finde ich echt mal eine Überlegung wert. Gefällt mir sehr und die Wege zwischen Kühlschrank, Spühle und Kochfeld sind auch sehr kurz :top:
Muss mal durchrechnen ob da sehr viel mehr an Zeug draufgeht, wegen dem Preis dann. Und ob der Platz vor der Heizung ausreicht zum sitzen. Muss ich die Tage einfach mal mit meinem Tisch davor ausprobieren.
 
Zum Türproblem:
Habe jetzt nicht alles durchgelesen... nur soviel, dass die Tür sehr viel Raum wegnimmt.

Das gleiche Problem hatte ich auch bei einer kleinen Küche von 2,43 m auf 3,18 m ist das echt nervig, wenn die Tür immer in den Raum hineinsteht.

Habe hier neben Schiebetür dann den Tipp bekommen, doch die Türzarge umzudrehen, damit sich die Tür nach außen, bei uns in den Flur öffnet.
Muß dann halt auch Platz dafür sein, aber wenn das geht, dann ist das ein Riesengewinn.
Endlich stoßen Kühlschranktür und geöffnete Raumtür nicht mehr aneinander und die Küche ist gefühlt viiel größer geworden.

Das ging echt ratzfatz, ohne viel Schmutz. Der Vorteil zur Schiebetür, schließt dicht, Gerüche und lautes Geschirrpoltern bleiben in der Küche...
 
Angelika,
meinst du in #47 so einen Öffnungswinkelbegrenzer?
So etwas suchte ich auch, damit meine insgesamt 5 Drehtüren direkt neben einer Wand beim Öffnung keine Dellen in die Tapete schlagen.

Mir wurde hier bestens geholfen :clap::
begrenzt ein 110° Scharnier auf 86° und es kommt somit zu keinen Zusammenstößen...

90 ° Stopper Scharnier
#11
 
ah ok. Vor lauter Begeisterung über die tolle Hilfe hier, seh ich jetzt bei den anderen die gleichen Probleme wie bei mir...:-\
 
...aber wenn der Flur den Platz hergibt, würde ich auch die Zarge drehen und die Tür in den Flur öffnen lassen. Das ist wirklich kein großes Ding und die Tür würde die Küchenplanung nicht mehr stören.
 
Ihr seid echt toll hier :clap: alles super Ideen :idee2: nur leider muss ich dann auch den Flur umbauen :nageln: :knuppel: denn unser Flur ist zu eng. Ist halt ein altes Haus.
Ich glaub ich verkauf das Haus und kauf mir passend zu meiner neuen Küche dann ein neues Haus :dance::rofl:
 

Anhänge

  • flur (1).JPG
    flur (1).JPG
    185,3 KB · Aufrufe: 252
Monika hat das aber grundsätzlich ganz richtig gesehen. Ich habe gerade nachgelesen und wollte schon zum "Zargendrehen" ansetzen, als ich dann ihren Beitrag gelesen habe.

Der Flur ist natürlich etwas eng .. vielleicht doch eine Schiebetür?
 
Bei Platzmangel ist die Schiebetür natürlich optimal.
Da hab ich ja auch echt lange überlegt und nur aus optischen Gründen das verworfen.
Bei uns führen 4 Türen in den Flur, das hätte seltsam ausgesehen, weil die Türen auch noch mahagonifarben sind.
Aber wenn die Schiebetür in der Küche angebracht werden könnte, dann sieht das im Flur sicher sehr gut aus. Wäre bei uns nicht möglich gewesen, die Schiene hätte außen im Flur laufen müssen, da war die Zargendrehung die bessere Wahl.
 
Leider hätte ich diese Idee schon vor 2 Jahren gebraucht :-(, aber damals dachte ich noch nicht an eine neue Küche. Der Flur wurde vor 2 Jahren neu gemacht und auch die Türen. Wir können jetzt ja schlecht den Türrahmen wieder rausnehmen und alles neu kaufen. Da würde auch das Holz im Flur leiden und müsste wieder neu gemacht werden. Dafür fehlt mir das notwendige Kleingeld :rolleyes:, das müsste ich dann an der Küche abziehen :-(.
 
Das verstehe ich natürlich.
Aber hast du dir einmal angeschaut, wie eine Schiebetür eingebaut werden kann?
Die Holzzarge kann komplett bestehen bleiben.
Lediglich die Holztüre selbst wird entfernt. Dann auf die Zargenoberkante oben drauf wird die Schiene gesetzt. Am Boden ein wirklich sehr kleines Führungsstück eingesetzt, damit die Glasschiebetür (ist ja meistens Glas, gibt es aber auch in Holz passend, ich glaube Conny hat weißes Holz) schön im Lot läuft. Das ist nicht soo teuer, wie man sich das vorstellt.
Es gibt auf you tube videos wie das gemacht wird wie das hier z.B.

Da ich gerade selbst diesen befreienden Vorteil einer "aus dem Weg geräumten" Küchentür genießen darf, kann ich dir wirklich raten, das nochmals gut zu überdenken.
 
Hallo ihr Lieben, habe das Ganze nochmal durchdacht und ne Schiebetür kommt wohl eher nicht in Frage. Der Block mit Kühlschrank und Backofen müsste dann vor, und dahinter die Lücke, worin die Tür verschwindet, ist schlecht sauber zu machen.
 
Da muss man nur darauf achten, dass die Blende zwischen Wand und GSP (oder einem anderen Schrank) so breit ist, dass man das Gerät (oder den Schrank) ohne Schaden auf bekommt. Eventuell muss man dann für die Tür einen kleine Haken an die Wand machen, dass sie nicht zurück klappt;-)

Danke für deine Überlegung. Hab es mal ausgemessen, die Tür mit Griffen braucht 18 cm vor der Wand. Das heißt ich müsste mindestens 20 cm, besser noch 25 cm mit den Schranktüren und Schubladen, der Küche, von der Wand weg bleiben. Und ja, es brauch nur mal etwas Luftzug zu sein und die Tür bleibt nicht auf ihrem Platz, dann hat man schnell ne Macke in der Küche :-(. Hab auch gedanklich durchgespielt, die Tür dann mit etwas an der Wand zu befestigen, aber das ist auch blöd. Wenn ich kurz in den Keller muss oder es klingelt an der Haustür wenn ich am kochen bin, muss ich zuerst die Befestigung lösen um die Tür zu schließen. Denke das ist auf Dauer auch sehr nervig.
Ist ja wirklich ne Lebensaufgabe, so ne Küche wirklich optimal zu planen :rolleyes:.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben