Häcker Laser Soft - Welches Material ist das genau?

jeheim

Mitglied
Beiträge
2
Hallo zusammen,

innerhalb des nächsten Monats benötige ich eine Einbauküche für meine neue Wohnung. Bisher war ich in einem Möbelhaus und einem Küchenstudio und tendiere jetzt zu einer Häcker classic Küche mit der Front "Laser Soft" in basneugrau. Ich habe im Internet vom Hersteller eine Beschreibung des Materials gefunden, die mir als Laie aber nicht hilft, die Qualität einzuordnen. Hier würde ich eure Hilfe benötigen. In welcher Kategorie ist die Front einzuordnen (Folie, Schichtstoff , Melamin)? Ist die Front robust und generell empfehlenswert? Habt ihr evtl. schon Erfahrungen mit diesen wohl recht neuen Fronten von Häcker gemacht?

Vielen Dank im Voraus. ;-)
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Es handelt sich um eine MDF-Platte, auf die eine polymere Folie geklebt wird und mit einer widerstandsfähigen Beschichtung ablackiert wird. Die Kanten werden nicht geklebt, sondern verschweißt - die beliebte Laserkante.

Ich hatte die Front vor einigen Wochen in der Werksausstellung in der Hand und fand sie sehr gelungen, zur Widerstandsfähigkeit kann ich allerdings nichts sagen (die hätten mir einen gehustet, wenn ich angefangen hätte die Fronten zu malträtieren… ;D) Leider kann ich im Moment nicht rüber, weil die gerade für die Hausmesse umbauen…
 

jeheim

Mitglied
Beiträge
2
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Handelt es sich dann genau genommen nicht um eine Folienfront, was wiederum nicht so toll wäre? Häcker nennt das Ganze in einer Pressemitteilung "Lacklaminatfronten" und benutzt statt "polymere Folie" die Bezeichnung "polymeres Laminat". Ist das nur eine etwas schönere Umschreibung oder gibt es hier evtl. tatsächlich Unterschiede?
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
"Polymeres Laminat" drüfte die treffendere Bezeichnung sein, "polymere Folie" aber auch nicht ganz falsch, denn die MDF-Platten werden ja mit einer aus mehren Schichten zusammengefügten (= Laminat) Folie beschichtet.
"Folienfronten" sind zunächst nichts schlimmes, denn auch Acrylfronten bestehen aus Trägermaterial und einer (Acryl)Folie. Solange die Folie nicht thermisch "um die Ecke gebogen" wird (Tiefziehfronten), sondern nur flächig auf den Träger geklebt wird, besteht auch nicht die Gefahr, dass sich die Folie an den Kanten/Ecken ablöst. Sowohl bei den Acrylfronten als auch bei den "Laser Soft"- und "Laser Brilliant"-Fronten muss man sich darüber keine Gedanken machen.
 

Osmin

Mitglied
Beiträge
21
Hallo,

Hat jemand Erfahrungen mit einer Laser Soft Front?
Im Küchenstudio gefiel mir die Front äußert gut.

Leider ist diese wohl nur für Häcker Classic aber nicht Systemat verfügbar. Daher die Frage ob classic + die Front oder doch lieber Systemat und eine andere Front.

Viele Grüße!
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.608
Wohnort
Ruhrgebiet
Gerüchte sagen,das die Front auch bei Systemat kommt.
Nach der MOW wird man genaueres wissen.
Wenn Du mit dem klassischem Korpusmaß 72cm zurecht kommst,ist Classic aber auch eine gute Wahl mit einer soliden Preis-Leistung.

LG Bibbi
 

Berto

Mitglied
Beiträge
163
Ich habe noch einmal eine Frage zur Laser Soft: Mittlerweile ist ja über ein Jahr vergangen und es liegen ja vielleicht weitere Erfahrungswerte bei Nutzern und Profis vor. Mir wurde letztens von meinem Planer die Laser Soft Front empfohlen; bzw. die AV 1065 (wir haben mit Systemat geplant). Ich bin mir immer noch unsicher, weil es (1) eine Lackfront ist und wir kleine Kinder haben, (2) es sich so liest, als ob Folie lackiert sei und die Front damit alle Nachteile einer Folienfront hat, inkl. der Nachteile einer Lackfront. Wie ist das einzuschätzen? Ich hätte ja am liebste ein Schichtstofffront. Gibt es die bei Häcker? Wir suchen eine weiße, robuste und natürlich auch schöne Front; da mit Häcker geplant, von Häcker. Gibt es eine Alternative? Ich blick da nicht ganz durch. Schon einmal vielen Dank und sorry, dass ich den alten Thread hervorkrame; aber hier schienen einige Experten versammelt :-)
 
Beiträge
17
Ich finde Ihr macht euch dabei zuviele Sorgen. Logisch sieht man, oder erzeugt man auf einer lackierten Front schneller Kratzer als auf einer nicht lackierten Front. Mit Kindern ist das so eine Sache, das würde ich nicht pauschalisieren. Auch erwachsene machen schnell mal einen Schaden. Die Optik ist bei einer lackeirten Front imemr schöner, aber ich finde sie ist halt anfälliger. Putzintensiver würde ich jetzt nicht unbedingt sagen.

Lg Tino
 

Ähnliche Beiträge

Oben