Fertig mit Bildern Günstige Lösung für Mietswohnung

HighTowerWW

Mitglied
Beiträge
61
Hallo alle miteinander,

ich und meine Freundin beziehen am 01.06. eine andere Wohnung und benötigen dort leider eine neue Einbauküche.
Da unsere voraussichtliche Wohnzeit auf ca. 1-3 Jahre beschränkt sein wird (wir möchten in Zukunft Eigentum erwerben), sollte die Küche natürlich so günstig wie möglich, aber dennoch brauchbar sein.

Mittlerweile haben wir uns in diversen Küchenstudios Angebote eingeholt, die aber leider das Budget immer bei Weitem gesprengt haben ;-).
Also habe ich mich hier durch diverse Einträge gewühlt und die Planung auf den im Anhang ersichtlichen Stand weiterentwickelt. So sind im Laufe der letzten Tage das Eckrondell, weitere Hängeschränke und diverse Kleinigkeiten aus der Planung verschwunden. Weiterhin sind wir auf Melaminharzbeschichtete Fronten mit ABS-Kante umgestiegen, da mehr in unserem Budget anscheinend nicht drin zu sein scheint.

Nun liegen uns Angebote folgender Hersteller vor (bzw. stehen teilweise noch aus): Burger, Häcker , Pino , Artego , Impuls und Global .
Von dem Gerätedschungel möchte ich erst gar nicht anfangen, da wurde uns bisher von Neff über AEG bis Viva oder Constructa so ziemlich alles angeboten.

Unsere Fragen:
1) Lässt sich eurer Meinung nach noch etwas an unserer Planung verbessern?
2) Gibt es Hersteller in Bezug auf Holz und Geräte die man präferieren/meiden sollte?
3) Seht ihr eine Möglichkeit, uns die Entscheidung leichter zu machen? Oder mit dieser Planung einfach da bestellen, wo das beste Angebot gemacht wird?
4) Geräte separat kaufen oder im Setpreis zusammen mit dem Holz?

Ich danke euch im Voraus schon einmal für jedwede Hilfe und steh natürlich gerne für alle Fragen bereit :-)

Gruß,
Pierre



Checkliste zur Küchenplanung von HighTowerWW

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 194 und 176
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : ca. 120
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: : 240-250
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Backofen etc. hochgebaut? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60-80
Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : ca. 120 x 80 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück, Nachmittagskaffee
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine, gemeinsam, evtl. auch mit Gästen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : ---
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
 

Anhänge

Conny

Conny

Mitglied
Beiträge
7.295
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Hallo Pierre, herzlich Willkommen im Küchenforum! :welcome:

Ihr könntet die beiden 40er neben dem Kochfeld zu einem 80er U-Schrank machen und das Kochfeld mittig darauf setzen. 2 schmale Schränke sind insgesammt teurer wie ein breiter.
 

HighTowerWW

Mitglied
Beiträge
61
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Hallo Conny,

danke für deine Willkommensgrüße :-)

Die Schränke unter dem Kochfeld hatten wir ursprünglich auch auf 2x 80 cm geplant, in den Küchenstudios sagte man uns allerdings, dass das problematisch mit dem Kochfeld wäre...!?

Gruß,
Pierre
 
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.519
Wohnort
Ruhrgebiet
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Und bei der Blockverrechnung ist es relativ egal wie die Schrankeinteilung ist.
Bei der Häcker Classic habe ich es schon so verplant,es werden dann oben 2 flache
Schubkästen gesetzt.
Die jetztige Einteilung ist aber auch ok,so werden vom Koch nicht alle Auszüge
blockiert und es gibt nur einen flachen Schubkasten.
Denkbar wäre auch 50-80-50.

LG Bibbi
 

HighTowerWW

Mitglied
Beiträge
61
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Hallo bibi,

auch dir danke für deinen Beitrag.
50 80 50 wäre natürlich auch denkbar, da hast du Recht. Bringt mir das denn noch einen Vorteil? Ist wahrscheinlich nur Geschmackssache, oder?

Ich bin für alle Kommentare offen, auch für Kritik ;-)

Gruß,
Pierre
 

HighTowerWW

Mitglied
Beiträge
61
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Hallo,

gestern sind wir noch einmal im Küchenstudio gewesen und haben nun für obige Planung ein konkretes Angebot erhalten:

Burger-Küche
Weiße Melaminharzfronten mit ABS-Kante
Arbeitsplatte, Korpus, Sockel und zwei Hängeschrankfronten in Wild-Oak oder evtl. Eiche sägerauh
Mülltrennung unter Spüle
Spüle Blanco Silgranit Lexa
Armatur Blanco
Neff Induktionskochfeld
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Neff Backofen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Neff Wandesse 90 cm Edelstahl
Neff Geschirrspüler (einfache Variante mit gängigsten Funktionen)
Unterschrankbeleuchtung
Gesamtpreis inkl. Anlieferung und Montage => 5188,00 €

Variante 2:
Neff 60 cm Induktionskochfeld ohne Twistpad
Neff einfacherer Backofen mit 6 Betriebsarten
ansonsten wie oben
Gesamtpreis inkl. Anlieferung und Montage => 4889,00 €

Was haltet ihr davon?

Fehlen euch weitere Informationen für weitere Antworten? Ich versuche gerne alles zu erläutern und Informationen zu beschaffen :-)

Gruß,
Pierre
 
Tara

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

ich denke, dass der Preis okay ist. Bei den Geräten ist es Geschmackssache was ihr wollt.

Du hast ja nicht soviel Arbeitsfläche und ich kann nicht erkennen, was für eine Spüle du gewählt hast. Viele hier haben nur ein Becken ohne Abtropfe und das funktioniert prima. Einfach ein Handtuch bei den gespülten Sachen unterlegen und die Arbeitsfläche hinterher kurz trockenwischen.
 

HighTowerWW

Mitglied
Beiträge
61
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Hallo Tara,

die Spüle müsste diese hier sein:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
aber du hast natürlich Recht, eine Spüle ohne Abtropffläche wäre evtl. auch noch eine Option, um mehr Arbeitsfläche zu erhalten. Wahrscheinlich gehen wir aus diesen Gründen auch auf ein 60 cm Kochfeld.

Die Frage ist, kann ich für vergleichbares Geld auch eine bessere Küche als Burger/Bauformat bekommen? Die Meinung hier im Forum scheint mir dahin zu gehen, dass Burger doch mitunter der billigste/qualitativ eher minderwertige Anbieter zu sein scheint.

Gruß,
Pierre
 
EmmiMaxl

EmmiMaxl

Mitglied
Beiträge
48
Wohnort
Bayern
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Schade, dass Ihr so kurz vor dem Eigentumserwerb noch umziehen müsst. Wollt Ihr die Küche dann wieder ausbauen und mitnehmen? Als Ablöse bekommt man erfahrungsgemäß nur einen Bruchteil der Kosten.
Wenn Ihr sie mitnehmen möchtet, würde ich mich mal nach der Länge der "Nachkauf"-Garantie erkundigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.519
Wohnort
Ruhrgebiet
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Es gibt bei keinem Hersteller eine seriöse Nachkaufgarantie.

LG Bibbi
 

HighTowerWW

Mitglied
Beiträge
61
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Hallo,

ja, das wir so kurz vor Eigentum doch noch mal umziehen müssen ist blöd, aber auf Grund mancher Missstände in der aktuellen Wohnung nicht mehr zu vermeiden.

Deshalb, und weil wir bei Auszug die neue Küche wahrscheinlich eher nicht mitnehmen würden, da man sich für das Eigentum ja meistens eher seine "Traumküche" zusammenstellt, versuchen wir natürlich das beste aus dieser Situation zu machen.
Wie gesagt, wer noch Tipps hat, immer her damit :-)

Gruß,
Pierre
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.520
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Vielleicht habe ich es überlesen, aber habt ihr schon in Betracht gezogen, mit eurem Vermieter zu sprechen, der ggf. die Kosten der Küche übernimmt?

Ihr könntet anbieten, im Gegenzug dafür eine angemessene Mieterhöhung zu akzeptieren und der Vermieter hat die Möglichkeit, die Wohnung mit EBK später weiter zu vermieten.
 

HighTowerWW

Mitglied
Beiträge
61
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Hallo Snow,

danke für deine Anregung. Das haben wir bereits angesprochen, ist aber für den Vermieter leider keine Option, wäre uns natürlich die liebste Möglichkeit gewesen... ;-)

Gruß,
Pierre
 
Weis28

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.178
Wohnort
Niedersachsen
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Ich weiß ja nicht, was ihr so zu kaufen beabsichtigt, aber eine Möglichkeit wäre ja noch, jetzt IKEA -Schränke und ordentliche Geräte zu kaufen. Dann könntet ihr die Geräte in der neuen Küche weiterverwenden und die Schränke dann z.B. Im HWR bzw. Abstellraum aufbauen und habt dafür gleich stabile Möbel. Denn wie EmmiMaxl schon geschrieben hat, bekommt man für eine gebrauchte Küche ja nicht mehr viel...
 

HighTowerWW

Mitglied
Beiträge
61
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Hallo Weis28,

die neue Küche wird entweder bei Auszug an den potentiellen Nachmieter verkauft oder, wenn dieser keinen vernünftigen Preis zahlen möchte, kommt die Küche mit ins eigene Haus (Hauswirtschaftsraum, Partykeller, etc.).

Kann mir denn jemand bezüglich der Marken ein wenig weiterhelfen? Ich habe mir zwar schon das Herstellerranking angeschaut und stundenlang hier gelesen, dennoch bin ich sehr unsicher, welche Möbel und welche Geräte etwas taugen und wovon man besser die Finger lassen sollte...

Gruß,
Pierre
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Ich verweise mal noch auf unser Das Hersteller Ranking - Qualitätsmerkmale der Küchenhersteller ... und sage generell, mit Burger macht man nichts falsch, so wie man generell mit Küchen hier aus Deutschland keinen richtigen Fehler macht.

Wesentlicher Faktor einer guten Küche ist auch eine GUTE Montage. Eine schlampige Montage macht aus der besten Küche einen stümperhaften Haufen von Möbeln.

Ich würde allerdings die Kochfeldseite wirklich eher 60-80-40 einteilen. Das schafft auch etwas mehr Platz zwischen Spüle und Kochfeld und man hat noch den einen etwas breiteren Unterschrank .
 

HighTowerWW

Mitglied
Beiträge
61
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Hallo KerstinB und alle anderen,

sorry für die etwas verspätete Antwort, ich war die letzten Tage leider viel unterwegs.

Das Hersteller-Ranking habe ich bereits durchgesehen, aktuell liegt die Entscheidung nur noch zwischen zwei Varianten:

1)
Burger-Küche
Fronten Melaminharz weiß
Arbeitsplatte in Wild-Oak
Alle Auszüge und Türen mit Dämpfer
komplett Neff-Geräte (60 cm Induktion, Backofen, Geschirrspüler, Umlufthaube)
Blanco Silgranit Spüle in Anthrazit
Blanco Armatur
Mülltrennungssystem unter Spüle
~5.000,00 € (je nach Gerätewahl)

2)
Schüller -Küche C.2
Fronten Melaminharz weiß
Arbeitsplatte in Eiche Provence
Alle Auszüge und Türen mit Dämpfer
komplett Constructa oder Neff-Geräte (60 cm Induktion, Backofen, Geschirrspüler, Umlufthaube)
Blanco Silgranit Spüle in Anthrazit
Blanco Armatur
Mülltrennungssystem unter Spüle
Angebot kommt Mittwoch, wahrscheinlich etwas teurer als Variante 1

Anlieferung und Montage ist jeweils mit einkalkuliert. Ich habe zwar bereits zwei mal beim Küchenaufbau geholfen, alles aus einer Hand ist mir aber lieber.

Eine Frage ist allerdings noch schwierig für mich: Korpusfarbe in weiß oder im Dekor der Arbeitsplatte?

Gruß,
Pierre
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Also, wenn die Hängeschränke so zweifarbig sein sollen, sieht das meiner Meinung nach aus, als wenn der eine als Rest weiterverwertet wurde.

Ich würde vermutlich Korpus/Sockelfarbe in weiß nehmen und dann evtl. die Hängeschränke komplett in Holzfarben.

Bei Schüller C2 könntest du auf Kochfeldseite auch 1-1-2-2 rasterig werden, sonst wird dir da sicherlich 1-2-3 angeboten. Und, hast du auf Kochfeldseite in 60-80-40 teilen lassen?
6 Raster - was heißt das?
 

HighTowerWW

Mitglied
Beiträge
61
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

Hallo KerstinB,

danke für deine Anregungen.

Die Hängeschränke wollte ich mittig in Holzdekor, außen in weiß machen, dafür muss ja nur bei Montage getauscht werden. Lässt sich aber im Planer nicht so darstellen, da zwei 100er Schränke geplant sind (günstiger als vier 50er). Du findest Sockel in weiß und Hängeschränke komplett im Holzdekor besser (siehe Anhang)?

Bei Schüller würde uns 1-1-2-2 angeboten soweit ich das in Erinnerung habe, ist ja 6-rasterig.

Schrankaufteilung Kochfeldseite ist eigentlich noch völlig frei. 60-80-40 wäre besser?

Gruß,
Pierre
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Günstige Lösung für Mietswohnung

60-80-40, ja, besser als 45-90-45 ..
- weil mehr Platz zwischen Spüle/Kochfeld
- 60er und 80er sind auf ihren Grundflächen besser nutzbar und ein 40er ist dann gut für Gewürze, Kleinkram etc.

Wichtig ist halt
Stauraumplanung ... Wort mal anklickern.

Und Hängeschränke komplett in Holz gefallen mir besser, da ist ja auch noch der Standalone daneben, der Unruhe bringt.
 

Mitglieder online

  • Larnak

Neff Spezial

Blum Zonenplaner