Glas-AP Eigenbau?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von tantchen, 1. Dez. 2010.

  1. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee

    Hallo,

    momentan hab ich ja ein Stück Parkett als AP auf meiner Spülenzeile, der Rest ist noch zu machen, wenn die Möbel stehen, was vielleicht bis Weihnachten zumindest für die Unterschränke im U sein könnte *freu*

    An sich ist das Holz bwz. Gras (Bambus dunkel) auch sehr schön und wenn ich es endlich mal ordentlich ölen würde, auch etwas unempfindlicher gegen Wasserflecken.
    Alternativen wären Granit (gefällt mir eigentlich net) und Silestone & Co... Plastik mag ich eigentlich keines und "richtige" Glas-AP sind dann doch bisserl steril bzw. zu teuer.
    Und ich finde, das mit dem Holz/Parkett sieht am besten aus, und ich frage mich nun, ob es möglich wäre, auf eine Holzplatte noch eine aus Glas obendrauf zu legen (6mm?).

    Das müßte ja ein spezielles Glas sein, oder? Wenn die Platte keinen Spannungen ausgesetzt ist, weil sie nur obenauf liegt und drunter oben geschlossene Schränke und dann noch ca. 3cm Holzplatte liegen - kann man dann einfaches ESG dafür nehmen? Würde mir das beim Glaser passend machen lassen, kann ja net die Welt kosten. Möglichst ohne Grünstich. Vorderkante sollte dann über die ganze Höhe Alu sein, oder evtl. nur bis Unterkante Glas. Wobei ich mir vorstelle, das Glas mit Vorderkante, Kochfeld, Spüle, U-Form und Rückwand quasi etwas "einzuklemmen", so dass nix mehr verrutscht. Und/oder an allen nicht sichtbaren Kanten mit Silikon versiegeln/kleben.

    Dass man auf eine AP keine heißen Töpfe stellt, sollte eigentlich klar sein, das mache ich ohnehin nie. Reichen 5-6mm z.B. als Auflage? Oder sollten es mehr sein? Gibt es sonstwas zu beachten?
    Das Ganze wäre im Fall eines Sprunges rel einfach wieder zu wechseln, ohne gleich die komplette AP von den Schränken nehmen zu müssen.

    Was meint Ihr?
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    ;D bei jedem anderen würde ich "Hilfe" schreien .. und "bloss nicht" *stocksauer* - Dir traue ich es zu, dass Du das sogar irgendwie zum funzen bringst *w00t*

    für mich wäre es zu heikel - ich stelle heisses auf meine APL :-[
     
  3. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Oh, danke Vanessa *rose*

    Naja, wenn man noch nie Granit hatte, kommt man gar net erst in Versuchung, irgendwo was Heißes hinzustellen. Deswegen seh ich da net das Problem...

    Was ich im Netz so gefunden habe, betrifft meistens die Kratzfestigkeit. Weil diese "richtigen" AP sind wohl nochmals vergütet... Allerdings: wen juckts? Wenn so eine Platte pro U-Seite 200,- kostet und mir nach ein paar Jahren wegen Kratzer nicht mehr gefällt, tausch ich sie einfach aus.
    Oder ich lasse jemand von Car-Glas kommen und die Kratzer wegmachen *2daumenhoch*

    Fragt sich halt auch, wie sich das Holz drunter verhält. Nicht, dass das anfängt gammeln, wegen Feuchte oder so, die von unten reinkönnte?
     
  4. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Ich würde mir das nicht trauen :-[. Wie hast du Dir das mit den Ausschnitten gedacht? Kann man da nicht seitlich die Konturen von Spüle und Kochfeld sehen?

    Wenn Du das wirklich realisierst würde ich das Glas vorn leicht überstehen lassen, damit zwischen Alu Kante und Glas keine unnötige Putzrille entsteht.
     
  5. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Unser Basteltantchen....

    zunächst mal: preiswert ist getempertes Sicherheitsglas dann auch nicht - das solltest Du erst mal abklären

    Ansonsten finde ich die Idee als solche sehr reizvoll. Allerdings könnte ich mir vorstellen, das man das Glas mit dem Träger vollflächig verkleben müsste, denn sonst könnte es ja dazu kommen, das das Glas irgendwann mal hohl liegt - und wenn Du in genau dem Moment dann an der STelle arbeitest war es das dann.
    Also müsste man einen Kleber finden, der glasklar abhärtet - aber dann könnte es funktionieren
     
  6. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Da die etwas überstehen (Auflage-Versionen), dürfte das bei 5-6mm Glasdicke noch gehen. Aber man kann dann auch an der Glaskante entweder braunes Silikon zum Abdichten verwenden, damit es die Holzfarbe hat oder einen edelstahlfarbenen Streifen einkleben/malen.

    Hmm, stimmt, gutes Argument. Müßte man nur sicher sein, dass sich an der Vorderkante das Glas net anheben kann, keinen Millimeter, sonst wirds eklig drunter.
    Alternativ bei hochgezogener Alukante evtl. mit Expoxy oder klarem Silikon einen mm Spalt ausfüllen, damit das ein glatter Übergang wird?

    Ich glaub, das kann ich mal ausprobieren. Gewicht vom Glas pro Fläche berechnen, Stück Glaseinlegeboden auf vorhandene Parkettplatte legen, fixieren, mit entspr. Gewichten beschweren und dann Kante putzen was das Zeug hält :-)
     
  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Ja, das mit dem Hohlliegen ist eben die Frage. Glaub, so perfekt eben wird man eine Bambus AP net unbedingt kriegen.

    Frage mich, ob man das mit Epoxy machen könnte? Das müßte ja net ablüften, oder? Also dünne, gleichmäßige Schicht druff und dann Glasplatte auflegen. Da bleibt genau ein Versuch, weil danach kriegste des Teil nimmer runter, höchstens noch bisserl verschoben glaub ich (dürfte sich festsaugen)

    OK, auch eine Version, die man testen könnte. Danke für den Tipp, Gatto!
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Es gibt bei |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| einen Glaskleber, der ohne zusätzliche UV-Bestrahlung aushärtet. Eigentlich ist der zur Verklebung von Glas auf Konsolen gedacht. Ob der auch für Flächenklebung geeignet ist, weiß ich allerdings nicht. Ich werd mal meinen Lieblings-AD beim nächsten Besuch fragen.
     
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    ok, danke Martin!
     
  10. SiSt

    SiSt Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Ich hab sowohl auf meinem Büro-, wie Bastelschreibtisch eine Glasplatte mit 6mm liegen, weder verklebt noch sonst irgendwie gesichert und das seit einigen Jahren. Das ist zwar nur ne Fläche von 180x70cm, aber da gibts keine Probleme, auch wenn man mal nen Schraubendreher drauf fällen lässt oder mit nem Tepichmesser drauf schneidet. Da die Kante bei mir nicht versiegelt ist neigt sie dazu, dass sich am Rand Staub drunter sammelt, aber den kann man einfach wegputzen... Ich glaube in der Küche würde ich die Platte am Rand mit Silikon abdichten.

    Wie haltbar eine entsprechende Glasplatte ist wenn man nen Topf oder Auflaufform drauf fallen lässt weiß ich nicht. Das wäre eine Sorge, die ich hätte und die andere hätt ich auch wegen den Ausschnitten, besonders am Spühlbecken, da man dort eventuell Kräfte mit Hebelwirkung auf die Platte überträgt, aber ansonsten glaub ich schon dass das auch ohne Kleben funktionieren könnte.

    Viele Grüße
    Simon
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Hmm, stimmt. Topf drauf "fallen" hab ich bisher vergessen... Aber was passiert dann bei den "richtigen" und sauteuren Glas-AP? Ok, mit 12mm oder so wird die net komplett springen/zerbröseln, aber kann da net auch was absplittern oder sonstwie kaputtgehen?
    Was ist mit so Verbundplatten? Da gibt es doch was mit Folie drin, oder?
     
  12. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Tantchen, Hut ab, dass Du Dir so etwas zutraust *clap*
     
  13. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    ich glaube... selbst würde ich mich das nicht trauen, wobei in den 60-ern diese dünnen Glasplatten ja überall drauf waren... Tische, Beistelltische, ja sogar Nachttischchen hatte sehr dünne (runter bis 3mm) Scheiben.
    Und die waren damals noch nicht mal ESG.

    Ich habe hier eine 8 mm ESG Scheibe, die nur auf 5 Spitzkegeln aus Glas aufliegt, und die schon paar Mal einen Schlag abgekriegt hat, so dass ich inzwischen den Glas-APL-Herstellern glaube, wenn die sagen, dass das auch nicht empfindlicher ist als jedes andere Material.

    leider fürchte ich, dass ESG mit Auschnitten usw. A) schwer zu bekommen, und B) auch nicht gerade billig sein wird. Das Glas muss ja zuerst formatiert und fertigbearbeitet sein, und kann dann in den Ofen.
    Hier werden wohl auch Qualitätsunterschiede geschaffen, was mit Brennthemperatur und -Dauer zu tun hat.

    Eine "No risk no fun" -Einstellung, und dann mit ungebranntem, normalem Floatglas einen Versuch starten, könnte ggf. auch funktionieren.... ist aber nicht wirklich empfehlenswert.... wenns aber mal liegt müsste es ausgelitten haben.
    Aber... wie gesagt, nur was für Abenteurerinnen;-)

    Konstruktiv würde ich das Glas vorne vorstehen lassen, gerade diese elegante, dünne Linie macht Gals ja gestalterisch so interessant.
    Dann eine feine Silikonfuge nachträglich, und gut is.

    *klirr*
    Samy
     
  14. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Hab grade mal gegooglt: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Ist aber sicher ziemlich teuer. Glasfronten.... *träum* *kiss*

    Denke, für den ersten Versuch werd ich mir einfach eine schöne 24mm Multiplexplatte hernehmen, diese passend zum Parkett beizen und ggf. ölen und da drauf dann erstmal 6mm Floatglas (Weißglas) legen. Ist die günstigste Variante, glaub ich. Wenn dieses net allzu teuer ist, kann man es ggf. ja auch mal wechseln bei einem Sprung.
    Und die Mplx Kante könnte man sogar offen lassen, statt mit Alu verkleiden.

    Bin zu dem Schluss gekommen, dass es net unbedingt ESG sein muss, weil die Platte ja sowieso komplett wo drauf liegt und großteils fixiert ist. Also eigentlich net wirklich Gefahr, dass man sich an großen Scherben verletzt.

    Jetzt muss ich nur noch einen "risiko- und ausschnittfreudigen" Glaser finden, der das zu bezahlbaren Preisen macht ;D
     
  15. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Hallo Andrea, schau doch mal |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| nach vieleicht gibt dir das einige Anregungen.
     
  16. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Tantchen, im APL Bereich würde ich mich nicht trauen, unter 10 mm Stärke zu gehen, und die Beanspruchung ist schon wesentlich höher als bei einer Nachtkonsole, meistens jedenfalls. :cool:

    Ich würde bei einer APL-Auflage nicht auf ESG verzichten, da es wesentlich robuster wird.

    Hab schon mal gesehen, dass sich einer mittig auf eine freihängende Glasplatte gestellt hat, die bog sich ca. 30 cm durch, ..... passiert ist gar nichts. Bei Float ohne ESG würde und hätte das anders ausgesehen.

    Die Glasplatte würde ich auch 2-3 Millimeter übersehen lassen, das sieht einfach wertiger aus.

    Zu bevorzugen wäre natürlich Satinato Glas, da Klarglas einfach zu kratzempfindlich ist, aber dann wird es natürlich wieder teurer. Eine Lackierung sollte aus optischen Gründen auch drunter sein, das kostet auch Geld. *tounge*

    Für die ersten Tests würde mich das Knochenbeil und der Fleischhammer ( gerne in massiver Ausführung ) interessieren. ;D
     
  17. joerg76st

    joerg76st Mitglied

    Seit:
    30. Nov. 2010
    Beiträge:
    20
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Hallo Andrea,

    also grundsätzlich geht das, also eine Glas-AP auf eine Holz...

    Die Glas-AP müßte eine ESG aus gethermperten "Diamantglas" sein, also mit einer kratzfesten Oberfläche und mindestens 8 mm stark sein.

    Gethermpert, um Temperaturschwankungen aushalten zu können und kein Risse durch Wärmespannungen entstehen. Dann kannst Du darauf auch einen heißen Topf, BRatpfanne etc. abstellen.

    Verkleben kannst du das entweder mit einer transparenten UV-Kleber oder mit einem dauerellastischen Kleber. Aber da Du wohl bestimmt keine UV-Lampe etc. hast ;-)

    Mit diesem Kleber (müßte) geht es:

    [​IMG]
    Sikaflex®-521 FC ist der einzige klare, transparent Kleber der sowas kann |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Bezugsquelle |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Wenn ich dort Meckenbeuren eingebe, der einzige Händler in Deiner Nähe:

    DF Bauservice GmbH
    Dichtstoffhändler
    Bachäcker 17
    88367 Hohentengen

    Telefon 07572/7828-8
    Fax 07572/7828-0
    This email is not visible to you.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Wünsche dann mal viel Erfolg...
     
  18. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Aber ich will das Teil doch gar net so stark beanspruchen. Sind ja noch über 2cm Holz drunter... Das mit dem Durchbiegen usw. ist hier ja net relevant, die Platte muss keine Spannungen aufnehmen.

    Ich habe auch übrigens NICHT vor, heiße Töpfe und Pfannen draufzustellen (oder gar rumzuschieben und Kratzer reinzumachen!). Das bin ich nicht gewohnt und will es mir auch nicht angewöhnen. Genausowenig wie ich irgendwas auf einer AP ohne Schneidbrett schneiden würde.

    Ja toll, dann seh ich doch mein Holz gar nicht mehr und kann mir das Gebastel auch sparen und gleich Granit oder was Anderes nehmen... Deswegen will ich auch keine 8mm oder gar mehr, das sieht dann immer komischer aus, denk ich. Bischen 3D Effekt ist gut, aber zuviel Glas? Nö...

    Danke Jörg, für den Tipp mit Sika.
    Ich hab zuhause noch ein paar Einlegeböden für IKEA Hängeschränke in glaub 6mm ESG. Damit werd ich mal meine ersten Versuche auf einem Rest Parkett machen. Einmal mit Epoyidharz (Glasfasermatten klebt es ja auch) und einmal mit was Anderem.

    Wenn ich noch eine vernünftige Cam finde, dann gibt es hier auch bald Filmchen von Belastungstests bis das Ding kaputt ist ;D (Scheuermittelchen, Sand, runterfallende oder heiße Töpfe usw...)
     
  19. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Ach ja noch was:

    Ich hab ein U, die beiden Schränke in der "Mitte" sind je 70cm breit. Das Kochfeld kommt auf den rechten Schrank.
    Ich möchte auch die AP-Stöße nicht so ansetzen, wie üblich (Rundung ausfräsen und unten Verbinder rein), sondern so wie ich das bei Granitplatten gesehen habe, einfach die Kanten grade laufen lassen und im rechten Winkel zusammensetzen (evtl. noch stufenförmig gefräst an den Stößen). Drunter sind auch in den Toten Ecken "Schränke" mit den Unterschränken fest verschraubt, auf denen man die AP festschrauben kann.
    Dadurch bleiben auf der rechten Seite vom Kochfeld nur noch ca. 1,5 cm übrig.
    Gehe ich recht in der Annahme, dass es dann besser ist, hier die Platte bis ganz ins Eck zu ziehen? Statt wie geplant rechts und links zwei längere und über den zwei 70ern eine 143cm Platte zu machen? Schätze, einen Ausschnitt in Glas oder auch Holz mit so wenig Abstand zur Kante zu machen, ist unmöglich oder leichtsinnig?

    Macht man sowas mit dem "unsymmetrischen" oder ist des aus irgendwelchen Gründen (Maserung vom Holz z.B.) wenn möglich immer zu vermeiden?
     
  20. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Glas-AP Eigenbau?

    Andrea, noch eine Frage. Wo wird die Armatur durchgeführt?

    Das mit Deiner Verbindungsanalyse siehst Du richtig.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Glasversicherung abschließen bei Neukauf einer Küche mit Glasfronten/Glas-APL? Küche und Recht 25. Dez. 2012
Eigenbau Müllschrank, Hilfe zu Gasdruckdämpfer und Umsetzung Do it yourself 27. Mai 2014
Sockelschubladen im Eigenbau? Do it yourself 18. Nov. 2013
Auszietisch Eigenbau Führungen Montage-Details 8. Juni 2011
Küche Eigenbau Küchenplanung im Planungs-Board 9. Apr. 2011

Diese Seite empfehlen