Geräteliste Bosch - BO/MW + DG + Wärmeschublade + XL-GSP + KS178 + GF88 + Ceran-Kochfeld + Wand-DAH

Beiträge
144
Ok, es scheint, dass Bosch noch ein wenig preiswerter als Siemens ist, so mein Eindruck. Technisch sollten sich die Geräte ja nichts geben?

Hier die Geräteauswahl und kurz ein paar Punkte, warum gerade dieses Gerät:

Dampfgarer 45 cm
Serie | 8 CDG634BS1 Edelstahl

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Internetpreis bei bekanntem Onlineshop: 679 EUR + 50 EUR Lieferung an Aufstellort
=> Topmodell von Bosch

Backofen 60 cm
mit Pyrolyse
mit Mikrowelle
Serie | 8 HMG6764S1 Edelstahl

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Internetpreis bei bekanntem Onlineshop: 1039 EUR + 64 EUR Lieferung an Aufstellort UND Einbau
=> 2. bestes Modell von Bosch; bestes Modell hat Dampfgarfunktion zusätzlich und kostet etwa 350 EUR mehr

Wärmeschublade 14cm
Serie | 8 BIC630NS1 Edelstahl
(14 cm wegen Optik; Einbau unter Dampfgarer = 60 cm)

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Internetpreis: 312 - 479 EUR => Mittlerer Preis = 395,50 EUR => Inkl. Lieferung, Einbau ca./max. 500 EUR

XL-GSP
Serie | 8 SBE88TX16E
- vollintegriert (weil hochgebaut und daher sichtbar)
- VarioScharnier
- sehr leise
- Schublade
- Fassungsvermögen 14 Maßgedecke

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


Internetpreis: 797- 1094 EUR => Mittlerer Preis = 945,50 EUR => Inkl. Lieferung, Einbau ca./max. 1.100 EUR

Autarkes Elektro-Kochfeld
Serie | 8 PKM875DP1D

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Internetpreis bei bekanntem Onlineshop: 479 EUR + 8 EUR Versand = 487 EUR

DAH
=> Kopf-Frei-Design (Bosch sagt dazu Ergo-Design)
=> 90 cm
=> Ausgesucht nach Design und Lautstärke

Serie | 8 DWK098G60 schwarz

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Internetpreis: 668- 1085 EUR => Mittlerer Preis = 876,50 EUR => Inkl. Lieferung, Einbau ca./max. 1.000 EUR

KS und GF
=> Empfehlung von Eltern: Liebherr oder Miele
=> Unsere Recherche: Liebherr deutlich billiger als Miele

KS
=> Wir wollen VIEL Platz
=> 178 cm
=> Wir wollen BioFresh für Gemüse
=> SoftClose => Auch gut
=> Teleskop-Schienen => Wunderbar
=> Kellerfach => Unseres Erachtens nicht benötigt

IKBP 3550 Premium BioFresh

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

1275 - 1939 = 1.607 => 1.700 EUR mit Einbau maximal

Gefrierfach
=> Auch hier tendenziell etwas mehr Platz, also 4 Fächer, also 88 cm
=> Liebherr
=> No Frost

IGN 1654 Premium NoFrost

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

699 - 1.254 => 976,50 => max./ca. 1.050 EUR


Dampfgarer + 50 EUR Einbau = 779 EUR
Backofen inkl. Einbau = 1103 EUR
Wärmeschublade = 500 EUR
XL-GSP = 1100 EUR
Elektro-Kochfeld = ~ 500 EUR
DAH = 1.000 EUR
KS = 1.700 EUR
GF = 1.050 EUR
Summe = 7.732 EUR
=> 8.000 EUR => Ist das ein realistischer Preis für die Geräte, wenn man diese vom Küchenstudio kauft?

=> Wenn man die Top-Geräte von Miele für BO/Pyro und DG/MW und XL-GSP, Elektro-Kochfeld und DAH kauft, dann rechne ich mal grob mit 5.000 EUR Mehrpreis, mindestens, ist das korrekt? Bei solchen Verhältnissen kommt Miele für uns nicht in Frage.

Hauptfrage natürlich: Sind die Geräte gut? Wir wollten durchweg gute bis sehr gute Geräte haben aber auf Luxus verzichten (Miele ist für uns Luxus). Wir wollen keine sinnvollen Funktionen missen. Wir haben bisher weder BioFresh-Fächer noch XL-GSP noch Dampfgarer, aber finden, dass das alles tolle Ideen sind. Dass es sowas wie 0-Grad-Fächer oder Dampfgarer gibt, wussten wir vor 1-2 Jahren noch gar nicht. Daher wirklich unsere Frage, fehlt bei diesem Geräten irgendwas, was heute in der modernen Küche dazu gehört?
 

emka

Premium
Beiträge
87
Wie mit jedem einzelnen Aspekt der Küchenplanung, so gilt hinsichtlich der Geräte die prinzipielle Frage, wie tief bin ich wirklich bereit, in die Materie einzusteigen.

Wir sind z.B. auf die Küchenmesse gefahren und haben uns zunächst über Stunden nur mit den Interfaces verschiedener Hersteller beschäftigt. Die Bedienung zwischen Siemens und Bosch ist beispielsweise völlig unterschiedlich. Klar, kann man beides irgendwie verstehen - aber warum sollte man das nicht vorher ausgetestet haben? Dem einen gefällt das, dem anderen etwas anderes.
Mit dem Ansatz "Miele ist für uns Luxus" beraubst Du Dir eigentlich schon die Option, Dir wirklich einen Rat zu geben. In diesen Kategorien denke ich nicht. Was der Einzelne benötigt und dann tatsächlich nutzt ist völlig verschieden. Als Student war ich über zwei funktionierende Kochplatten froh - aber man kann sich ja weiterentwickeln, auch und gerade in den Koch-Fähigkeiten.

Nur ein Beispiel:
Deinen Bosch BO hatten wir ebenfalls auf der Liste - für über ein Jahr. Etwa 4 Wochen vor der Bestellung haben wir dann umgeplant. Weshalb? Weil es ein paar Dinge an dem Teil gibt, die für UNS knock outs waren. Und natürlich wusste selbst der KFB nix davon.

Wenn die von Euch ausgewählten Geräte in Euer Budget passen und Eure Bedürfnisse erfüllen, dann ist ja alles prima. Das sind auch alles solide Geräte von soliden Firmen. Erfüllen die Geräte Eure Bedürfnisse? Keine Ahnung.
Wenn die Frage lautet, ob man an anderen Geräten, die unter Umständen deutlich mehr kosten, mehr Freude haben kann, lautet die Antwort, ebenfalls ja.
Man kann allerdings auch deutlich weniger ausgeben und empfindet u.U. trotzdem keinen Mangel. Vielleicht, weil man den Unterschied nicht kennt oder ihn nicht nutzt?

Ob ich unseren Gerätepark als Luxus empfinde? Unbedingt ja. Allerdings freue ich mich auch jeden Tag drüber und nutze ihn auch entsprechend. Insofern erachte ich die Investition für uns als gerechtfertigt. Wir haben allerdings auch Wochen damit zugebracht uns einzulesen, Manuals zu lesen, mit den Geräten rumzuspielen und im Detail das auszusuchen, von dem wir annahmen, daß es unseren Anforderungen am ehesten entspricht.

Der Preis hat dabei zunächst eine untergeordnete Rolle gespielt. An erster Stelle stand die Funktion, dann die Bedienung, dann das Design. Ich kann aber total nachvollziehen, wenn man diesen Ansatz für übertrieben hält. Jeder wie er mag oder kann.

Tiefergehende Details zu Geräten findest Du übrigens eher in einem Parallelforum - da sind ein paar echte Freaks unterwegs, von denen man viel lernen kann. Vorausgesetzt man hat die Muße dazu.
 
Beiträge
144
Wir hatten noch etwas bemerkt, ich glaube der Dampfgarer hat kein Menü-Garen, oder? Also 3 Lebensmittel einstellen und dann sagt der DG mir automatisch wann ich was reinstellen muss und passt alles automatisch an?

Oder doch?

Wenn nicht, würden wir diesen nehmen? Hat der diese Funktion?

Serie | 8 CSG656RS6 Edelstahl

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

~ 1.300 EUR inkl. Einbau/Montage geschätzt

So... zum Beitrag von dir:
Was waren die Knock Outs bei dem BO?

Und wie gesagt, habe ja gefragt, was bei dieser Auswahl noch fehlt an Funktionalität? Was könnte man, evtl. unter Umständen, vermissen?

Ob die Geräte unsere Bedürfnisse erfüllen, keine Ahnung? Wir hätten gerne leckerstes und gesündestes Essen ohne Aufwand und ohne Kosten. Das wäre die optimale Bedürfniserfüllung. Davon kann ich leider nicht auf Geräte abstrahieren, weil mir da das Wissen fehlt, welche Funktionen dafür sorgen, dass das Essen besonders gut schmeckend wird (anscheinend ist hier ein Dampfgarer im Vorteil gegenüber kochen im Topf), besonders gesund ist (anscheinend ist auch hier der Dampfgarer im Vorteil) oder ohne Aufwand (hier ist wohl so eine Menü-Automatik mit 3 Dampfgar-Fächern im Vorteil) ist. Ein paar Sachen habe ich ja aufgezeigt, aber vieles kann ich nicht aufzeigen, weil ich es nicht kenne!? Deswegen ja hier die Fragen danach?

Also wie gesagt, dieses Menü-Garen auf 3 Ebenen im Dampfgarer hätten wir schon gerne. Das ist wohl mit dem Gerät von ganz oben Post 1 nicht möglich? Mit dem Gerät hier in diesem Post schon möglich?
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.261
Wohnort
Barsinghausen
Das sind beides ja nun reine Dampfgarer. Das ist, wie wir aus Erfahrung wissen, schon eine feine Sache. Seitdem wir allerdings einen Kombi-DG haben, der auch noch Backen kann, wissen wir, was uns früher gefehlt hat. Der DGC ist sicherlich mindestens doppelt so oft im Einsatz wie früher der reine DG.
 
Beiträge
496
Wenn man die Top-Geräte von Miele für BO/Pyro und DG/MW und XL-GSP, Elektro-Kochfeld und DAH kauft, dann rechne ich mal grob mit 5.000 EUR Mehrpreis,
Das wird bei weitem nicht ausreichen.

Ob die Geräte unsere Bedürfnisse erfüllen, keine Ahnung? Wir hätten gerne leckerstes und gesündestes Essen ohne Aufwand und ohne Kosten.
Nun ja, ich sach mal ganz vorsichtig, letztendlich macht dann doch der Koch den Unterschied, nicht die Geräte. Die sollten eine gewisse Grundqualität haben, und vor allem gut bedienbar sein, alles drüber raus ist Luxus.

Der ja durchaus sein darf ;-)

Oliver
 
Beiträge
144
Na wie gesagt, fehlt diesen Geräten etwas, was ich vermissen könnte? Etwas, dass es nur bei Miele gibt?

Und welche Funktion bei Bosch ist jetzt dieses Menu Garen? Autopilot? Oder perfect irgendwas? Oder hängt das an der art des tft displays?
 
Beiträge
144
3 Ebenen Garen gibt es bei allen?
Menü-Garen nur bei Miele?

Wieso ist ein Dampfgarer mit Backofen besser als ein Dampfgarer, wenn man Backofen extra hat?
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.261
Wohnort
Barsinghausen
Wieso ist ein Dampfgarer mit Backofen besser als ein Dampfgarer
Ganz einfach: er ist vielseitiger einsetzbar.

Besucht mal ein Kochevent mit Kombi-DG in einem Küchenstudio. Kostet vielleicht ein paar Euro. Dafür bekommt Ihr einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit der Geräte, könnt selber ausprobieren und zur Strafe bekommt Ihr auch noch was Leckeres zu essen.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben