Geräteliste mit Bitte um Feedback

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Class, 18. Juli 2016.

  1. Class

    Class Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2016
    Beiträge:
    34

    Hallo Allerseits,

    nach ein paar Küchenstudio Besuchen bin ich nun bei einem "kleinen" Familiären Anbieter gelandet, da der auch kein Problem damit hat, das ich mir die Geräte selber kaufe und er Sie einbaut. Andere Studions waren da sehr in transparent und haben i.d.R. mit den UVP der Hersteller kalkuliert. Wie auch immer, zu den Geräten hab ich ein paar Fragen, vor allem:

    1) Induktionskochfeld 80cm
    Ich schwanke da zwischen
    Siemens |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|(Marktpreis ca 1280 EUR)
    Siemens |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|(Marktpreis ca 2600 EUR) Ist das ggf too much oder den Preis wert ?

    2) Dunstabzugshaube
    Da ich eine Wohnung ohne Abluft habe, hab ich mal in der Stiftung Warentest geguckt und die meinten folgende Abzugshaube für Umluft mit am Besten ist:
    Miele |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|( ca 980 EUR)

    3) Dampfbackofen, oder Dampfgarer und Backofen, oder ?
    Generell haben wir derzeit keinen Dampfgarer, aber überall will man sowas anscheinend verkaufen. Die Frage ist, sollte ich mir das mit einplanen (z.B. über Backofen), oder reicht ein Kombibackofen mit Dampfunktion (z.B. Siemens |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|), oder doch beides separat ?


    Das wären die 3 Problemfelder bei den Einbaugeräten, die Geräte für die ich mich schon zu 99% entschieden haben wären:
    Geschirrspülmaschine Miele |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Kühl- Gefrierschrank Siemens |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    Danke für eure Vorschläge und Feedback !

    Grüße
     
  2. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Hi Class,

    willkommen im Forum. Gleich zu den Geräten:
    • Die Induktionsfelder wären beide nichts für mich, da ich die Steuerung nicht mag bzw. mir damit alles zu lange dauert wenn es mal heiß hergeht am Kochfeld. Hast du sie mal live ausprobiert? Schau dir sonst mal die Felder von Siemens mit Dual Light Slider oder die Pendants bei Neff mit Twistpad an
    • Die Dunstabzugshaube wäre auch nicht mein Favorit. Auch ich lese das StiWa Magazin, war aber recht überrascht vom Testergebnis, da keine Haube der Referenz-Hersteller ausreichend gewürdigt wurde. Mein Tipp, schau dir die Kopffreihauben von Berbel und ggf. noch Novy oder Gutmann an.
    • Bei den Heißgeräten kommt es auf euch an, wie sind die Kochgewohnheiten und für wie viele Leute wird regelmäßig gekocht. Zwei separate Geräte bieten mehr Flexibilität was die parallele Zubereitung von Speisen angeht. Zudem kann ein Ofen mit Pyrolyse und ggf. Mikrowelle ausgestattet werden (beides ist bei Dampfbacköfen technisch nicht möglich). Ob es euch den Aufpreis wert ist, müsst ihr dann entscheiden
    • Spülmaschine ist top
    • Kühlschrank auch, ggf. hier noch bei Liebherr schauen
    Beste Grüße
     
  3. Class

    Class Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2016
    Beiträge:
    34
    @Nilsblau

    Danke für die super Tips. Das mit dem Induktionsfeld ist mir auch nun eingefallen. Ich brauch ja eigentlich kein "träges Smartphone" Display. Sonder eher simplistisch und Sinnvoll. Da scheint der Dual Light slider anscheinend besser zu sein. Hab nun auf folgendes Feld umgeschwenkt ist sogar günstiger)

    Induktionsfeld Siemens |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Bei den Hauben fehlt mir die Erfahrung und StiWa testet ja auch nur das was Sie testen wollen. Bei den von Dir genannten Herstellern kenne ich "keinen". Die Berbel Hauben sehen sehr schick auch jedoch sogar doppelt so teuer wie die Miele (~1900 EUR). Tests hab ich nur|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, da hat die Berbel "ausreichend" abgeschnitten. Somit muss ich mal noch weit gucken ?

    Demnach tendiere ich weiterhin irgendwie Richtung Miele.
     
  4. KüchenOlli

    KüchenOlli Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    344
    Nun ja, die Stiftung hat die getestete Berbel gewürdigt. Im Umluftbetrieb hätte diese die besten Geruchsfilterung aller getesteten Hauben. Das ist doch schon mal was.

    Oliver
     
  5. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Das Siemens Feld ist gut, auch wenn ich keine Ahnung hab was die Deep Black Edition ist ;-) Vom ausgesuchten Feld gibt es 5 Varianten, einfach mal schauen was die einzelnen online kosten.

    Wird die Haube als Umluft oder Ablufthaube betrieben? Berbel ist halt sehr einfach zu reinigen und hat einen wirklich guten Fettabscheide-Grad, was gerade im Umluftbetrieb wichtig ist. Sonst schau dir mal die Novy Vision an, die ist in meinen Augen besser als die Miele und für einen ähnlichen Preis zu bekommen.
     
  6. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.195
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    @Nilsblau die Novy Vision liegt qualitativ über der Miele, was sich auch im Preis bemerkbar macht ;-)
     
  7. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    Hi,
    die Miele ist (für Miele-DAHs :-)) erstaunlich gut, ich würde auch das StiWa-Ergebnis nicht ganz wegreden. Sie tut sich mit der mittigen Ansaugung aber bei breiteren Kochfeldern schwer. Etwas mehr Breite und Randabsaugung sind bei Schräghauben immer von Vorteil.
    Berbel Ergoline ist schon sehr gut!

    Das Kochfeld (aktualisiert) ist eines dieser bsh-Felder mit mehr als 4 Kochzonen bei 7,2KW Anschlußleistung.
    Hier gab es kürzlich Probleme mit dem weitgehend baugleichen Neff-Feld, allerdings wohl auch mit einem Defekt. Vor etwas längerer Zeit gab es bei einem 80er Neff-Feld mit 5 Kochzonen ähnliche Probleme mit der Leistungsentfaltung bei Betrieb mehrerer Zonen.
    Ich bin etwas skeptisch gegenüber solchen Feldern, weil bsh m.W. bis jetzt keine Leistungsübertragung über Phasengrenzen realisiert. Das führt dazu, daß die max. 3,7KW einer Phase u.U. an sehr viele Induktionsspulen verteilt werden müssen.
    Alles etwas vage, leider möchten die Hersteller hier auch nichts klärendes beitragen.

    Ich würde einfach ein Gerät mit 3x3,7KW aussuchen, da sind die Leistungseinschränkungen geringer.

    VG,
    Jens
     
  8. Class

    Class Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2016
    Beiträge:
    34
    Ich werde zu der Abzugshaube nochmal das Küchenstudio fragen. Die rein "technischen " Werte sind mir da fast egal. Natrülcih sollte er ein Zweck erfüllen, also Gerüche und Dampf filtern. Mir ist eine gewisse Optik und auch die Beleuchtung aber auch wichtig. @Nilsblau Es ist eine Umluftküche da in einem KFW70 Haus keine Abluft erlaubt ist.

    @Nilsblau ahja, 5 Varianten, ich glaub ich kann mir sogar die günstigere (ohne StudioLine) kaufen. Die hat auch ein Edelstahl Rahmen, den ich bei einer "normalen Arbeitsplatte" eh brauche. Es sei denn ich nehme mir ne Keramikarbeitsplatte oder irgendwas. Arbeitsplatte ist auch noch so ein Thema, passt aber nicht ganz in das Forum der Einbaugeräte =) Gibt da auch soviel neu-modische Platten.


    Ich glaub ich bleib dann beim Dampfgarer und Backofen und hab mir überlegt noch eine Backofen mit Mikrowelle zu nehmen, dann kann ich mir den Platz für die Mikrowelle sparen.

    Dampfgarer Siemens |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Backofen mit MW Siemens |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    und @mozart hast du eine Idee welches Feld du da an meiner Stelle nehmen würdest ?
     
  9. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Einen reinen Dampfgarer würde ich nicht nehmen, der kann ja nicht viel mehr als der Drei-Euro-Topfeinsatz von Ikea zum Dampfgaren. Wenn du den Platz und das Geld für ein zweites Gerät investierst, nimm einen Dampfbackofen. Der bietet alle Funktionen eines Dampfgarers, eines normalen Ofens und zusätzlich den Kombi-Betrieb. Also maximale Flexibilität und tolle Kochergebnisse

    Gerade bei Umluft achte auf eine gute Haube, da Gerüche und Fett aus der Luft gefiltert werden müssen. Alles was nicht in der Haube festgehalten wird, ist wieder im Raum
     
  10. Class

    Class Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2016
    Beiträge:
    34
    @Nilsblau ich hatte mir auch schon sowas gedacht, war mir aber nicht so sicher mit der "Dampffunktion", der Verkäufer aus einem Studio meinte das wäre kein echtes "Dampfgaren", aber ich bin da kein Profi. Hatte mir auch schon den angeguckt als substitution für Dampfgarer und Ofen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    Es gibt Dampfgarer, die können nur Dampfgaren.
    Es gibt Backöfen mit Dampfstoßfunktion, die können Backen und ein bisschen Dampf ab und zu auf das Bratgut geben.
    Und, es gibt Dampfbacköfen, die können, Backen, die können Dampfgaren und die können beides in Kombination.

    Und einen Dampfbackofen meinte nilsblau.
     
  12. Class

    Class Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2016
    Beiträge:
    34
    Ich finde generell die Kombigeräte cool, vor allem wenn der Ofen noch die Microwelle hat. Wir nutzen derzeit die Micro fast nur zum Aufwärmen der Kirschkernkissten =) aber wüsste jetzt nicht wie ich das zukünftig machen sollte, wenn es keine Micro gäbe.

    Beim durchdenken der derzeitigen Varianten , hab ich mich erstmal auf 2 Geräte eingeschossen. Also BO mit MW und einen separaten DG. Die Miele Haube hab ich mir nun nochmal live angeguckt, und der Nachteil daran ist wohl einerseits da sie eher mittig absaugt und das der Filter riesig ist. Der passt eigentlich nur in die Spülmaschine wenn man eine komplette Schublade ausbaut. Das Design ist so-la-la

    Wer noch eine super Idee hat für eine Haupte um die 1000 EUR für Umluft mit guten Werten und schönem Design, immer her damit =)

    Meine Geräteliste sieht somit so aus:

    Kühl-Gefrierschrank Siemens KI87SSD40
    Geschirrspüler Miele G 6775 SCVi XXL
    Induktionskochfeld Siemens EX877LYC1E
    Backofen mit Microwelle Siemens HM678G4S1
    Dunstabzugshaube Miele DA 6096 W White
    Dampfgarer Siemens CD834GBS1
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    Bitte zur Herstellerseite verlinken, wenn du Kommentare möchtest.

    Und auf jeden Fall würde ich auch über einen DGC statt DG nachdenken. Dann ergeben sich folgende Nutzungskombinationen:

    [​IMG]
     
  14. Class

    Class Mitglied

    Seit:
    18. Juli 2016
    Beiträge:
    34
    Hey @KerstinB

    Ja, hab auch schon gesehen, das sich leute in BO mit DG Funktion und noch ein BO mit Mircowelle zulegen. Ist Preislich etwas "teuerer". Aber bringt sicher viele Möglichkeinte mit sich. Mein Vater scheint sich nun irgendein AEG Gerät gekauft zu haben, das kann alles 3 ? Hab ich nur nicht von Siemens gefunden und ich bezweifel, dass es na nicht konflikte bei der Zubereitung geben kann.

    Generell such ich eher ein "kleinen" DG (höhe) und ein normalen BO die dann übereinander sind. Hätte ich den Luxus einer seit großen küche würde ich mir ggf über andere Möglichkeiten Gedanken machen.
     
  15. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Es gibt ja alle Geräte-Kombis in 45 und 60cm Höhe (wobei man die große Höhe in den seltensten Fällen wirklich braucht).

    Einen reinen DG halte ich für Platz und Geld Verschwendung, da würd schon genug zu geschrieben
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Einbaugeräteliste zur Beurteilung und bitte um Tipps Einbaugeräte 10. Nov. 2015
Geräteliste für Küche in Neubau Einbaugeräte 22. Nov. 2016
Geräteliste Einbaugeräte 19. Okt. 2016
Geräteliste, nochmal ;-) Einbaugeräte 16. Okt. 2016
Geräteliste Bosch - BO/MW + DG + Wärmeschublade + XL-GSP + KS178 + GF88 + Ceran-Kochfeld + Wand-DAH Einbaugeräte 6. Sep. 2016
Geräteliste meiner zukünftigen Küche Einbaugeräte 22. Aug. 2016
Geräteliste (Siemens) Einbaugeräte 3. Jan. 2016
Geräteliste so in Ordnung? Einbaugeräte 9. Juli 2013

Diese Seite empfehlen