Geräteliste, nochmal ;-)

wwwi

Mitglied
Beiträge
31
Hallo,

wir sind auch gerade mit unserer Küchenplanung beschäftigt. Und ich würde Euch gerne einmal unsere aktuelle Geräte-Liste absegnen lassen ;-)

Die Küche wird sehr wahrscheinlich von einem Tischler gefertigt und es handelt sich um eine einfache L-Lüche.


Hier die aktuellen Geräte:

Kochfeld:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Backofen:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Kühlschrank:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Geschirrspüle:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dunstabzug:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dampfgarer:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


Und hier unsere Gedanken und fragen dazu:

Backofen und Kochfeld sollen unabhängig voneinander sein.

Benötige ich bei Miele Backöfen überhaupt Pyrolyse? Haben es jetzt in einem Siemens Herd und nutzen es sehr selten. Die richtig schweren Verschmutzungen schafft die Pyrolyse bei dem nämlich nicht. Überlege deswegen darauf zu verzichten. Es sei denn, bei Miele funktioniert das besser und man kann alle Bleche, Roste und Auszüge mit reinigen.

Dunstabzug: Können leider nur eine Umlufthaube im Oberschrank verbauen. Mir ist wichtig, dass die Haube Fett und Gerüche gut filtert und man die Filter selbst gut reinigen kann. Wenn die Haube dann noch leise ist, umso besser…

Geschirrspüle: Sollte ein XXL Gerät sein, und auch normale Programme haben. Unsere aktuelle Siemens-GS mag zwar wenig Strom und Wasser verbrauchen, allerdings sieht das Geschirr dementsprechend manchmal aus.

Kochfeld: Induktion gerne etwas breiter als 60 cm, maximal aber 80 cm. Gerne mit einer Fläche mit 28 cm Durchmesser und gerne einer Rechteck-Fläche für Brater und Teppanyaki-Platte. Kann ich ein 75/80er KF auf einen 60er Unterschrank bauen?

Das ist so der aktuelle Stand.

Generell bin ich eher für einfache Geräte und gute Qualität. Brauche beim BO keine 100 Programme.

Hoffe, ich habe nichts vergessen. Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe. :-)

Gruß,
www

edit: Verlinkung der der Geräte ergänzt, sorry ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

wwwi

Mitglied
Beiträge
31
Hallo, hoffe es ist ok, wenn ich einmal nachfrage...

Hat niemand etwas an der Geräteauswahl auszusetzen oder ist das einfach eine zu große Katastrophe? ;-)

Danke :-)
 
Beiträge
496
So richtig verkehrt macht man mit keinem Markenprodukt etwas.

Reine Dampfgarer können halt nur zum Dampfgaren verwendet werden. Zudem ist bei eurer Auswahl keine Mikrowelle dabei. Flexibler wäre man mit Kombigeräten.
Pyrolyse ist ein muss ;-)

Kochfelder lassen sich über zwei oder auch drei Unterschränke verbauen. Die sollten natürlich dann alle für den Einbau eines Kochfelds geeignet sein.

Oliver
 

wwwi

Mitglied
Beiträge
31
Danke für die Infos.

Ich bin kein großer Freund von Mikrowellen. Dachte, die könnte ich mir ggf. sparen...

Der Dampfgarer soll halt im Hängeschrank über der APL anstatt der MW verbaut werden. Vielleicht auch eine DG-MW-Combi?

Sehe ich das richtig, dass es zumindest bei Miele keine BO-DG-Combis mit Pyrolyse gibt?
 
Beiträge
3.790
... Hmm was soll man raten.
grundsolide Ausstattung , ohne viel Schnickschnack, ordentliche Qualität.

Aber das wolltest Du ja.

Mir persönlich würden bei einem so großen Kochfeld 3 Zonen nicht ausreichen.
Ich bin ein großer Kochfeldnutzer, eher nutze ich weniger den Backofen.
Automatikprogramme sind was feines, wenn man wenig Zeit hat , und der Backofen/Herd das Garen überwachen soll. Da kann man in der Zwischenzeit was anderes machen.
Pyrolyse hab ich selber privat nicht, aber im Geschäft schon.
Würde ich mir nächstes Mal aber unbedingt auch für zu Hause holen.

Geschirrspüler ist top.
Haube - Warum Lüfterbaustein und keine Flachschirm ??
Habe selber von Miele noch keinen Lüfterbaustein verplant , kann daher nichts zu beitragen. Die Flachschirmhauben sind top.

Dampfgarer , würde mir ohne Backofen nichts nutzen.
Ich benutze meinen DGC-Kombi weitaus häufiger als 2. Backofen (mit Feuchtigkeit) als daß ich den großen Backofen nutze.
 

wwwi

Mitglied
Beiträge
31
Ich tendiere inzw. auch eher zum
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
, insbes. weil er die Temperatur wohl genauer hält.

Eine Flachschirmhaube muss man doch immer auf- und wieder zuzuschieben oder?
Unsere Oberschränke werden 35-40 cm tief werden. Dachte ich könnte mir dieses Schieben damit ersparen. Als Flachschirmhaube käme evt. die
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
in Frage. Von den Leistungsdaten sind beide aber sehr ähnlich.

Gibt es sonst Hauben, die Ihr eher als Miele empfehlen würdet, insbes. als Umluftvariante? Hatte noch bei Novy geschaut. Miele hat halt recht gut bei Stiftung Warentest abgeschnitten.

Noch eine ganz doofe Frage. Was ist das Besondere an einem Dampfgarer? Ich kann doch auch ein Gefäß mit Wasser, z.B. einen Bräter verwenden. Mir erschließt sich der Vorteil einfach nicht ganz.
 
Beiträge
7.612
Ich persönlich hasse Flachschirmhauben, da habe ich mir zu oft den Kopf daran gestoßen.

Ich bin kein Profi, aber als ich für mich eine DAH gesucht habe bin ich bei Berbel hängen geblieben, weil das Funktionsprinzip mich absolut überzeugt hat, sowie die Verarbeitungsqualität und die Putzfreundlichkeit. Bin auch nach über 2 Jahre Nutzung restlos begeistert.

Novy wird sehr gelobt, m.W. auch wegen der geringen Geräuschentwicklung.

Zum Dampfgarer: Das Schälchen muss schon groß sein, um eine halbe Stunde oder länger den ganzen BO-Innenraum mit Wasserdampf zu sättigen. Für ein bisserl Feuchtigkeit beim Brotbacken reicht es aus.
Miele Dampfgarer erzeugen den Dampf außerhalb vom Garraum und dosieren ihn unterschiedlich je nach Bedarf/Programm, das kann kein Schälchen. Ist ein Festwasseranschluss dabei, muss man nicht mal irgendein Tank füllen/entleeren.
Ein DGC hat natürlich viel mehr Nutzungsfälle als ein DG und kann auch als zweites BO bei Bedarf dienen.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben