Geräteliste meiner zukünftigen Küche

TimSPunkt

Mitglied
Beiträge
19
Hallo Zusammen,

leider komme ich erst heute dazu über meine geplante Küche oder besser gesagt über die geplanten Geräte zu schreiben.

Ich wohne mit meiner Frau und 2 kleinen Kindern in einem Bestandshaus von 1961 und nachdem wir bei Einzug in 2011 die Bäder und Fußböden erneuert haben, steht nun der Rest des Hauses an.

Dazu gehört auch die Küche, welche wir komplett erneuern werden. Es soll eine grifflose Schüllerküche werden. Genaugenommen handelt es sich um das Model Gala (weiß) mit 78cm Korpussen.
Die Arbeitsplatte wird aus Granit bestehen, genaugenommen handelt es sich dabei um Nero Impala mit 4cm Stärke. Insgesammt sind es gut und gerne 10m Küche mit 3 Hochschränken und 2 90cm Oberschränken.

Folgend stelle ich alle Geräte ein die wir geplant haben und vielleicht fällt jemandem etwas auf was wir verbessern könnten. Bei den Marken bin ich nicht festgelegt, lediglich die Kombi der Backöfen sollte von einem Hersteller sein damit es optisch zusammen passt.

Geschirrspüler:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Kühlschrank:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Gefrierschrank:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Kochfeld:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Abzugshaube:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dampfgarbackofen:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Backofen mit Mikrowelle:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Wärmeschublade:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


Letztendlich bereitet mir das Kochfeld etwas Kopfschmerzen. Hier scheint es aufgrund der ovalen Induktionsspulen wohl ein paar Probleme zu geben, und ich bin am Grübeln, ob ein Feld mit 2-3 runden Kochstellen und 1 Flexzone nicht die bessere Lösung wäre.
Wichtig ist mir, dass ich z.B. eine große Pfanne ohne Einschränkungen nutzen kann.
Die anderen Nefffelder mit z.B. mehreren Einzelkochstellen und einer Variozone haben als max. Durchmesser einer Kochstelle 24cm angegeben.
Bisher habe ich nur noch Mielefelder gefunden, die größere Kochfelder haben. Am Liebsten wäre uns aber ein Kochfeld welches keine riesen Kreise drauf hat und womit Miele eigentlich auch schon wieder ausscheidet. Preislich sind die Miele Felder zudem auch nicht ganz ohne....

Weiterhin würde mich interessieren ob ich mit der z.Z. geplanten Abzugshaube auch ein 90cm Kochfeld betreiben kann? Das würde die Auswahl meine ich etwas vergrößern und eine 120cm Haube würde uns weniger zusagen.

Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich.

VG Tim

Ps.: Entschuldigt bitte die Darstellung aber ich kann z.Z. nur mit dem Smartphone schreiben und das gestalltet sich leider nicht so einfach.
 

TimSPunkt

Mitglied
Beiträge
19
Hallo,

den viele Anworten zu Urteilen, gibt es wohl nichts an den Geräten auszusetzen.
Bzgl. dem Kochfeld habe ich noch keine entgültige Entscheidung getroffen aber das werde ich im laife des WE´s hoffentlich noch tun. Offensichtlich sind die Allermeisten
ja mit den Flex/Variozonen zufrieden.

VG Tim
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.458
Wohnort
Frankfurt
Hi Tim,

an den Geräten gibt es wirklich wenig auszusetzen.

Beim Kühlschrank würde ich ein Modell mit gedämpfter Tür nehmen. Für mich ein deutlicher Komfort im Alltag und man hat keine verschiedenen Schließmechanismen (der Gefrierschrank ist gedämpft).

Beim GSP ggf. ein XXL Modell anschauen, sofern eure Arbeitshöhe das zulässt.

Sind die beiden BO plus Schublade übereinander oder nebeneinander? Wenn letzteres würde ich die Schublade ohne Griff nehmen

Grüße
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.389
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
der Spüler ist (wenn ich es richtig gesehen habe) eines der Geräte mit Flottenspeichertechnik, es wird also Wasser vom letzten Spülgang in eine Wassertasche abgefüllt und beim nächsten wiederverwendet.
Spart 3,50€ im Jahr, dafür handelt man sich ein Gerät ein, das ständig gebrauchtes Spülwasser lagert. Ich würde nur Geräte nehmen, die ausschließlich mit Frischwasser arbeiten.
Zum Kochfeld gibt es hier einen thread-nach jetzigem Stand würde ich es nicht kaufen.
Ansonsten alles gut.
VG,
Jens
 

TimSPunkt

Mitglied
Beiträge
19
Hallo,

vielen Dank schonmal, das sind ja schonmal ein paar Punkte.

Die Backöfen sollen nebeneinander eingebaut werden. Kann mir jemand sagen wie hoch der effektive Platz in der Wärmeschublade ist? Laut eines anderen KFB´s beträgt die Höhe keine 10cm. Die ist dann natürlich nicht die Welt und ich habe mir schon eine andere Variante gegooglet. Die wären 2 vergleichbare Geräte von Siemens aber die Backofen-Mikrowellenkombi wäre dann kein Kompaktofen. Vorteil: Der Ofen hat dann auch Pyrolyse. Nachteil: die Öfen gibt es nicht mit Slide/Hide welches allerdings nicht zwingend notwendig ist. Zudem fehlt dann natürlich die Wärmeschublade auf die ich aber sofern die wirklich so flach ausfällt denke ich aber auch verzichten kann.

Die Siemens Bachöfen wären diese:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Die Alternative beim Kühlschrank wäre die Premiumvariante, die leider laut der HP gleich eine ganze Ecke teurer ist. Hier muss ich mal beim KFB den Preisunterschied erfragen.

Beim GSP weiß ich nicht genau ob die XXL Variante passen würde. Die Korpusse sind 78cm hoch und die Arbeitshöhe ist mit 92cm geplant. Laut unserem KFB passt ein XXL Gerät aber nicht mit der geplanten grifflosen Schüller Gala zusammen. Ist die Info so richtig? Ich denke aber auch das wir auf die 2 Maßgedecke mehr verzichten können.

Bzgl. dieser Flottenspeichergeschichte wäre ich für einen Tip dankbar. Ich bin preislich allerdings schon an der Grenze des machbaren also denke ich fällt ein Gerät von Miele auf jeden Fall raus. Habe da aber keinen Überblick und keine Ahnung was die jetzige GSP im Angebot beansprucht.

Das Kochfeld bereitet mir auch etwas Bauchschmerzen weshalb ich ja auch schon im bekannten Thread hier im Forum geschrieben habe.
Mir ist nun ein anderes Feld in den Sinn gekommen aber leider wäre es optisch mMn ein Rüchschritt und zudem scheint es das nicht als Flächenbündige Variante zu geben.
Das Feld wäre dieses Siemens Feld:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Kennt hier jemand eine vergleichbare Alternative für den flächenbündigen Einbau?

VG Tim
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.486
Ich kann die Innenhöhe meiner WS ausmessen sobald ich zu Hause bin. Ich benutze sie u.a. zum Niedertemperaturgaren von kleineren Fleischstücke (ganze Schweinefilets, auf besagtem Kochfeld mit ovalen Spulen gegrillten Rindersteaks...) in einem relativ flachen Glasbräter und daneben passen noch Teller zum Aufwärmen.

Nachtrag: Die lichte Innenhöhe ist bei meiner Siemens-WS beträgt 9 cm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.458
Wohnort
Frankfurt
Eine Wärmeschublade ist sicher praktisch, aber auch mit zwei Öfen ist man schon gut ausgestattet. Auch im Ofen kann man bei niedrigen Temperaturen garen und Teller vorwärmen.

Das mit dem GSP würde sehr knapp, ein XXL braucht z.B. bei Miele eine Nische von 84,5cm (also Arbeitshöhe minus APL und Griffleiste). Vorteil wären die höhere Anzahl von Gedecken, sondern der größere Platz für große Teller oder lange Weingläser.

@mozart Woran erkennt man die GSP mit der Speicher-Technik? Ist dies wirklich schlimm, das Wasser wird ja sicher nur zum Vorspülen genutzt und ist doch gerade bei Profi-Geräten weit verbreitet.

Zum Kochfeld: Ich konnte leider nur ein paar Tage darauf kochen, aber ich kann die Probleme aus dem anderen Thread nicht bestätigen.
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.389
Wohnort
Wiesbaden
Hi Nils,
ich bin mir auch nicht 100%ig sicher-mein Stand ist, daß die bsh -Geräte mit Verbrauch ab 6,5Liter mit Wassertasche ausgerüstet sind, die ab 9,5Liter nicht.
Unser Neff-Vertreter konnte nicht klären, unter welchen Umständen die Tasche erst geleert wird, z.B. wenn man 2 Wochen im Urlaub war.
Aber auch wenn das alles sinnvoll gelöst ist-m.E. bringt diese Technik einfach keinen Vorteil.
VG
Jens
 
moebelprofis

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
3.529
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
ich bin da mit @Nilsblau konform - gerade fürs erste Vorspülen ist das Wasser auf alle Fälle ok, schließlich stammt es aus dem letzten Klarspülgang.
Die Wassertasche leert sich nach einer bestimmten Standzeit oder auch auf manuelle Auslösung.
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.458
Wohnort
Frankfurt
Ich persönlich hätte kein Problem damit, wenn das Wasser zum Vorspülen genutzt wird, gerade wenn danach z.B. ein heißes Programm läuft.

Wäre interessant gewesen, wenn man die Geräte anhand der Artikelnummer identifizieren könnte, in der Beschreibung scheint es ja nicht explizit erwähnt zu werden. Ist ggf. ein anderer Aufbau in den Explosionszeichnungen oder ein Hinweis in der Anleitung erkennbar?
 

TimSPunkt

Mitglied
Beiträge
19
Was die GSP angeht, denke ich nun auch das ich dabei bleiben werde. Das Wasser aus dem letztem Spülgang ist ja bereits relativ sauber und daher ist es zum Vorspülen aus meiner Sicht durchaus geeignet.
 

TimSPunkt

Mitglied
Beiträge
19
@hydrangea: Danke für deine Info. Ich kann Deinen Unmut durchaus verstehen aber für mich sieht das so aus, als ob der Ofen nicht richtig eingebaut wurde (das Kochfeld haben die ja auch falsch angeschlossen).
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das alle aktuellen BSH Öfen so ein Bild ergeben, dann würde es im Internet usw. vor Beschwerden ja nur so wimmeln. In dem genannten Thread, sieht man ja auch das es anders geht.
Das hilft Dir natürlich wenig, denn man sieht eindeutig das etwas nicht stimmig ist.
Das würde mich ebenfalls massiv stören und wäre mir ggf. auch einen Rechtsstreit wert. Man kauft eine Küche im Wert eines Kleinwagens und soll dann mit den optischen Mängeln leben? No way!
 

TimSPunkt

Mitglied
Beiträge
19
Was die WS betrifft bin ich noch etwas am grübeln. 9cm sind warlich nicht die Welt und ich überlege ob es nicht einfach besser wäre statt dem Kompaktofen ebenfalls einen im Normalmaß zu nehmen. Leider habe ich das bei Neff nicht mit Mikrowellenfunktion gefunden und daher 2 Geräte von Siemens gefunden.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Wären sie beiden Öfen vergleichbar mit den bereits genannten von Neff?
Auf Slide&Hide muss ich dann leider verzichten aber zwingend notwendig wäre das auch nicht gewesen.

Bzgl. dem Kochfeld ist mir nun ein anderes aufgefallen. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein Siemens Gerät.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

M.E. Vorteil: die sehr große runde Kochstelle in der Mitte, eine Kochstelle mehr, ingesammt viel Power mit über 11KW und der gleiche Hersteller wie auch die Haube (ist ansich Quatsch ich weiß).
M.E. Nachteil: Die Optik des Nefffeldes finden wir etwas besser und das Twistpad Fire sieht m.M.n. ebenfalls stylischer aus. Ich denke aber "form follow funktion" und total bescheiden sieht das Siemensfeld ja auch nicht aus (ähnlich den Miele Feldern finde ich).

Was meint Ihr, fahre ich damit gut, wenn ich die Geräte wie genannt austausche?

Und würde die Haube ausreichen für ein 90er Feld? Gebraten wird dann ja in erster Linie in der Mitte...

VG Tim
 
Zuletzt bearbeitet:
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.486
Du kannst auch eine Zubehörschublade in passender Optik nehmen, die ist günstiger als die WS und sieht genauso aus. Ich habe BO, DGC und WS und benutze die kleine WS sehr oft. Ich hatte auch schon alle drei Geräte gleichzeitig in Verwendung und war froh, dass ich sie habe.
 
hydrangea

hydrangea

Mitglied
Beiträge
478
Ich kann Deinen Unmut durchaus verstehen aber für mich sieht das so aus, als ob der Ofen nicht richtig eingebaut wurde (das Kochfeld haben die ja auch falsch angeschlossen).
Der Backofen wurde von sehr guten Monteuren des Küchenstudios eingebaut. Und dann vom Siemens-Kundendiensttechniker aus- und wiedereingebaut. Kann so viel Shit zweimal happen? ;-)
Das Kochfeld war übrigens nicht falsch angeschlossen. Zwei Phasen hätten bei dieser Leistung eigentlich genügt. Ob es jetzt mit dem Anschluss an drei Phasen besser ist ... ich weiß es nicht.
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das alle aktuellen BSH Öfen so ein Bild ergeben
Sicher nicht alle; aber so eine schiefe Backofentür entspricht wohl noch den Toleranzen. Es kann also passieren ...
Das würde mich ebenfalls massiv stören und wäre mir ggf. auch einen Rechtsstreit wert. Man kauft eine Küche im Wert eines Kleinwagens und soll dann mit den optischen Mängeln leben? No way!
Ich hatte gehofft, dass ich mich an die schiefe Tür im Laufe der Zeit gewöhnen würde ... aber dem ist nicht so! Ich bin todunglücklich und wütend, jedesmal wenn ich sie sehe.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
Der Backofen wurde von sehr guten Monteuren des Küchenstudios eingebaut
Naja, seien wir mal ehrlich: Soo gut können die Monteure nun auch nicht gewesen sein, sonst hätten sie den Fehler gesehen und versucht ihn zu beheben. Wenn ein Beheben nicht möglich war, hätten sie die Ursache ermitteln müssen und eine entsprechende Reklamation veranlassen müssen.
 

Mitglieder online

  • anwie
  • moebelprofis
  • edbeersche
  • Michael
  • Etaya
  • soulreafer
  • Ghostwriter
  • Magnolia
  • thermoman
  • mozart

Neff Spezial

Blum Zonenplaner