Genaue Maße Häcker Küchenmöbel

Mint

Mitglied

Beiträge
47
Hallo zusammen,

unser Küchenverkäufer ist zur Zeit im Urlaub und wir müssen den Handwerkern (Sanitär) Maße mitteilen. Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

- Welche Höhe haben die Unterschränke der Serie Classic exakt? Ich finde in den Unterlagen verschiedene Werte zwischen 71 und 72 cm.
- Gibt es neben der 4 cm Standardarbeitsplatte auch eine schmale Variante? Wenn ja, wie dick ist diese Platte?
- Von dem Küchenverkäufer wissen wir, dass man den Sockel auch kürzen kann - vom Standardmaß von 10 cm z.B. auf 8 cm. Was wäre unter Nutzaspekten hier eine sinnvolle Untergrenze? Wäre z.B. auch 5 cm noch sinnvoll mach- und nutzbar?

Danke im Voraus.

Beste Grüße
Mint
 

thundersteele

Mitglied

Beiträge
154
Downloads - Häcker Küchen
hier auf Schranktypen_Hoehen_classic_2019_DE.pdf

72.1 cm Korpushöhe, wenn ich es richtig lese.
Sockel ist normalerweise relativ frei einstellbar, wobei irgendwann kein Standard Geschirrspüler mehr unter die Platte passt (mind. 80cm, eher mehr glaube ich)
Häcker hat eine 1.6cm APL, ob diese mit Classic auch angeboten wird weis ich nicht. Ein guter Verkäufer kriegt normalerweise aber alles hin, man muss ja die APL nicht von Häcker kaufen.

Warum soll die Küche so tief sein? 72cm + 5cm + 1.6cm waeren nicht einmal 80cm Arbeitshöhe. Ist das wirklich euer Wunsch?
 

Mint

Mitglied

Beiträge
47
Der Hintergrund ist, dass wir einen Teil der Küchenmöbel für das Bad nutzen wollen und da brauchen wir eine niedrigere Arbeitsplattenhöhe. Für die Küche nehmen wir was Höheres.

Super wäre wenn wir so auf 78-83 cm Oberkante Arbeitsplatte kämen.

Kosten die schmaleren Platten eigentlich mehr?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.623
Wohnort
Ruhrgebiet
Die 16mm Arbeitsplatten sind etwas teurer.Sockel ist mit ca 5cm möglich,hierzu gibt es Spezialsockelfüsse,die extra bestellt werden können.
 

Mint

Mitglied

Beiträge
47
Ok, prima. Das ist schonmal hilfreich.

Ist denn ein Sockel unter 10 cm sinnvoll? Hat hier vielleicht jemand schon Erfahrung damit?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.623
Wohnort
Ruhrgebiet
Was meinst du mit sinvoll ? Hier geht um eine bestimmte Arbeitshöhe im Bad,die machbar und fachgerecht ohne Sondermasse ausgeführt werden soll.
Und dies geht mit dem kleinem Sockel,72er Korpus und der 16mm Arbeitsplatte.
Die Sockelhöhe wäre dann bei 80cm ca 6.5cm.Die Sockelfüsse sind verstellbar.die Sockelblende wird zugeschnitten.
 

Mint

Mitglied

Beiträge
47
Ich meine in Bezug auf die Nutzung. Ist die Gefahr, dass man sich z.B. stößt höher? Oder bleibt man mit den Füßen/ Schuhen eher hängen?

Ich könnte es auch anders formulieren: Spricht irgendwas gegen einen Sockel unter 10 cm?
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
9.968
Gefährlich für die Fußspitzen wird es unter 3 cm, weil man dann Drehtüren oder Auszüge gerne an die Füße haut, und im Bad ist man ift barfuß unterwegs.

Fürs Bad habe ich auch Küchenmöbel genommen, allerdings 4-rastrige, die an die Wand hängen. Zeig mal Deine Badplanung, dann kann man vielleicht helfen.
 

Mint

Mitglied

Beiträge
47
Das ist eigentlich recht unspektakulär. Links daneben ist die Tür zum Schlafzimmer. Von Links: 120 cm Unterschrank (darauf kommt der Waschtisch), 60 cm Unterschrank, 60 cm Hochschrank , 10 cm Passleiste... dann um die Ecke kommen der Handtuchheizkörper und dann die Dusche.

Für das Zweitbad soll es lediglich ein Unterschrank mit 80/90 cm Breite werden.

@isabella: Also meinst Du, dass auch ein 5cm Sockel kein Problem wäre!?
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
9.968
Schau wie hoch Eure Füße mit Hausschuhe max sind, das wäre Euer Mindestmaß. Ich möchte dennoch erwähnen, dass man an der Wand wahrscheinlich einen Spiegel haben wird, in dem man sich beim Rasieren oder Make-up Auftragen gerne auch näher betrachten möchte. Und dann steht der doofe Sockel, egal wie hoch, irgendwie im Wege.
Ich nehme an, der Waschtisch ist ein Aufsatzmodell? Wie hoch ist das denn? Und wie soll dann die Höhe der Oberkante der Waschschüssel sein?
 

Mint

Mitglied

Beiträge
47
Ich stehe ja mit den Füßen max. ein paar cm unter dem Schrank; da sind das dann keine 5 cm.

Ja, genau, da soll natürlich noch ein großer Spiegelschrank an die Wand. Und so einen Vergrößerungsspiegel werden wir uns wahrscheinlich auch noch an die Seite schrauben.

Der Waschtisch ist ein Aufsatzmodell und wird 12 cm über die Oberkannte der Platte hinausragen. Optimal ist wohl was um 90 cm; etwas mehr sollten aber auch passen. 90 cm wären aber mit der schmalen Platte und nochmals etwas reduziertem Sockel kein Problem.
 

Mint

Mitglied

Beiträge
47
Wir haben uns eigentlich gegen diese Wandschränke entschieden, weil da aus unserer Sicht zu viel Schrankplatz verloren geht. Die Möbel sind noch nicht gekauft. Ich finde dazu aber leider auch nirgendwo die exakten Maße. Ich erwarte übrigens keine allzugroßen Überschwemmungen in unserem Bad.

Ich denke mit 6,5 cm Sockel, 72 cm Unterschrank und 1,5 cm Platte sollten wir einen ganz guten Kompromiss finden können. Das wären dann 80 cm + 12 cm Waschtisch = 92 cm Waschtischoberkante. Sollte passen.

Falls hier jedoch noch jemand knallharte Nachteile für diese Variante (ziemlich niedriger Sockel, schmale Arbeitsplatte) haben sollte, wäre das immer noch interessant.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.968
Keine Nachteile, außer, dass es je nach Badgröße der Raum vollgestellt wirken kann.
Überschwemmungen erwartet Keiner, können aber im Bad passieren.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.075
Wohnort
Berlin
Wir haben 5cm Sockel und keine Probleme, auch noch nie was in den Fuß gerammt. Davor hatten wir teilweise gar keinen Sockel, und damit kamen wir auch prima klar. ;-)
 

Mint

Mitglied

Beiträge
47
Wie sicher seid Ihr Euch, dass der Verkäufer uns die schmale Platte zu den Classic-Möbeln verkaufen kann? Ich muss bis Ende der Woche die Maße durchgeben.

Den Verkäufer hatte ich im Urlaub kontaktiert; leider ohne Antwort geblieben.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben