Status offen Erste eigene Küche im Altbau (Reihenhaus 1962 - wird saniert)

anaha

Mitglied

Beiträge
4
Hallo liebe Koch- und Küchenfreunde,

bei ersten, eigenen Planung unserer Küche hat mich mein Mann auf diese tolle Forum hier aufmerksam gemacht. Nach erstem Stöbern bin ich bereits von der großen Hilfsbereitschaft und den großartigen, praktischen Ideen (MUPL ;-)) begeistert.
Wir fühlen uns im Moment aufgrund der Vielzahl an Möglichkeiten noch etwas überfordert und hoffen hier gezielte Hinweise und Tipps zu bekommen, an die wir als Laien bei der Planung überhaupt nicht denken.

Unsere Küche und der daran anschließende Essbereich sollen hauptsächlich von meinem Mann, mir und unseren beiden Kindern (5 und 1) genutzt werden. Darüber hinaus fallen häufig die Großeltern und Tante ein, die auch gerne und oft in der Küche mit aktiv sind.

Unsere erste Planungsidee haben wir ohne Hängeschränke gedacht. Lediglich ein Block mit Hochschränken (gerne deckenhoch) ist vorgesehen.
Derzeit sind wir uns noch unsicher, ob wir das Kochfeld oder die Spüle auf der vorderen Halbinsel/Zunge haben möchten. Zuerst wollten wir dort das KF, mittlerweile tendieren wir stark (durch erstes Schmökern im Forum) zur Spüle. Dann könnte nämlich auch der GS dort an die Wand, wo er auch mal zum Ein-/Ausräumen länger offen stehen kann, ohne zu stören. Auch die Abluft-Haube könnte dann einfach durch die Außenwand. Beim KF auf der Insel müsste diese durch einen alten, darunter liegenden Kamin erst ~3m in den Keller und dann nach draußen.

So, nun genug der Worte, unsere ersten Skizzen befinden sich im Anhang, ebenso eine Sitzbank, wie wir sie möchten und in einem Küchenstudio gesehen haben.

Viele Dank fürs Lesen,
anaha

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm: 170 und 185
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): aktuell 82, beliebig veränderbar
Fensterhöhe (in cm): 114
Raumhöhe in cm: 245
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Einkäufe abstellen, Kinder sollen bequem mit schnibbeln können, für Gesellschaft beim Kochen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Messerblock, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, Pasta, wenig Backen
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam mit Kindern/Gästen/Gattem
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Steht im falschen Haus :-), etwas zu wenig Stauraum
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
 

Anhänge

  • 1OG.gif
    1OG.gif
    81,6 KB · Aufrufe: 354
  • Küche.gif
    Küche.gif
    37,6 KB · Aufrufe: 308
  • ed525005-2286-46de-aa5c-a382fc658982.jpg
    ed525005-2286-46de-aa5c-a382fc658982.jpg
    99,1 KB · Aufrufe: 257

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
747
Hallo und :welcome:,

sehr schöne Eröffnung und in meinen Augen eine sehr durchdachte erste Planung :2daumenhoch:

Einige Fragen/Anmerkungen habe ich:

* Kühlschrank: wenn der integriert ist und 3 Gefrier-Schubladen unten hat, bleibt nicht sehr viel nutzbares Volumen. Habt ihr euch die in Frage kommenden Modelle schon mal genauer angeschaut? Mit 4 Personen braucht man ggf. mehr Kühlraum (je nach Keller etc.), wir hatten uns deshalb für einen Standalone (= passt mehr rein bei 60 Breite) entschieden. Alternativ könntet ihr einen großzügigen integrierten Kühlschrank planen und in einen anderen Hochschrank einen separaten kleinen Gefrierschrank integrieren.

* Muss die Spüle so groß sein? Viele hier nehmen 2 große Becken, wovon eines als Abtropfe benutzen werden kann (direkt versenken oder mobiles Abtropfgitter auflegen oder..). Sonst bliebe daneben leider nicht soo viel Arbeitsfläche übrig. Eine Position näher am Rand finde ich aus dem gleichen Grund besser: für Plätzchenteig ausrollen etc.

* Du schreibst als Anforderung "Stauraum für alle Vorräte", aber klassische Vorräte sind in der Planung nicht drin? Auf jeden Fall den teuren Apo-HS streichen und dafür einen breiteren Vorratsschrank wählen. Damit käme der HS-Block planoben auch auf die gleiche Linie wie die Insel :cool:

* 120er Auszüge: Die finde ich voll beladen zu schwer, zumal mit Übertiefe, sie verkanten leichter usw. Deshalb lieber 80er - 100er planen, das Kochfeld muss dann anders an die Wand zwischen die Fenster kommen ;-)

* Diese Art Sitzbank mag ich auch total gerne! Mir wäre sie in der Ecke aber zu weit "ab vom Schuss". Vielleicht lieber auf der Rückseite der Insel planen, dann wird sie vielleicht häufiger genutzt (auch für zwischendurch/vom Wohnzimmer und Bad aus), und dafür an der Wand den Stauraum nutzen. Bei IKEA gab es ein nettes Beispielfoto mit tiefen Ecke für die Kinder und den schwarzen Fronten, leider finde ich es nicht mehr. Vorteil der Kinderbank an der Insel: Mithelfen im Spülenbereich und beim Vorbereiten finde ich sinniger als "am Kochfeld". - Und als Standard-Tiefe für eine Sitzfläche dürften 60 zu tief sein, wahrscheinlich eher 50. Oder sollen die Beine nicht auf den Boden kommen? 105 Breite scheinen mir für 2 Erwachsene auch etwas knapp -> unbedingt (nachbauen und) Probe sitzen und überlegen, für welche Einsatzzwecke die Bank dienen soll.

* Wo ist dein MUPL ?!? :-[

* Brüstungshöhe des Fensters am sinnvollsten direkt auf Arbeitshöhe planen, aber das ist bestimmt schon so vorgesehen..
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Auch von mir ein herzliches Willkommen!

Deine Planung gefällt mir vom Grundgedanken auch schon sehr gut. Was als erstes mal für uns hier fehlt, ist ein vermaßter Grundriss des Küchenraumes, aus dem die Maße der Fenster (Position, Breite), Wandvorsprung, ggf. Anschlüsse etc hervor gehen.
Ein paar Punkte möchte ich Euch zum Überdenken geben:
Könnte man das planuntere, linke Fenster so versetzen/verkleinern, dass planlinks davon 60cm Wand für eine durchgehende HS-Zeile wäre? Das wäre ein ungemeiner (Stauraum-) Gewinn.
Wir leben seit 15 Jahren mit einer mobilen Abtropfe und genießen den dadurch resultierenden Arbeitsflächen-Gewinn!
Ein MUPL sollte auf jeden Fall mit in die Insel.
Der Apotheker ist unnötig teuer und von der Stauraumnutzung total unsinnig. Da ist jeder normale HS mit Auszügen besser geeignet.
Diese Sitzbank finde ich wunderschön. Allerdings ist sie in Deiner Planung so in die Ecke gequetscht und bietet auch nur an einer Seite Zugang zur APL und das auch noch nahe am Kochfeld. Das würde ich besser lösen, sodass beide Kinder auf der Bank stehend ungefährlichen Arbeitsbereich erreichen können. Vielleicht könnte man die Bank als Auszieh-Element an der Rückseite der Insel planen? So habt Ihr eine Rund-um-Arbeitsinsel für Helfer, Koch und Kinder. Die Helfer und Kinder planoben wuseln nicht in der eigentlichen Küche mit rum, sind aber mitten drin und gesellig dabei. Wenn die Bank nicht gebraucht wird, verschwindet sie einfach unter der Insel.
Eure Arbeitshöhe solltet Ihr noch einmal konkret überdenken; dazu gibt es hier im Forum gute Tipps. Z.B. hier: Optimale Arbeitshöhen
Ich könnte mir auch den Koch- und Essbereich schön planoben vorstellen als große Wohnküche mit Zugang zum Balkon. In der eigentlichen Küche dann ein separates Wohnzimmer als Rückzugsort zum Fernsehen, Lesen, Chillen.
 

anaha

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Hallo und :welcome:,

sehr schöne Eröffnung und in meinen Augen eine sehr durchdachte erste Planung :2daumenhoch:

Vielen Dank, leider hatten wir in den letzten Tagen viel mit der Baugenehmigung, Brandschutzgutachten, Kriterienkatalog, etc. zu tun. Daher musste die Küchenplanung ein wenig ruhen. Nun zu deinen Fragen/Anmerkungen

* Kühlschrank: Standalone wollen wir aus optischen Gründen nicht, die Idee mit Kühlschrank und Gefrierschrank evtl. unter dem Ofen wäre schon eher was.

* Muss die Spüle so groß sein? -> Nein, das war nur der laienhaften Planungsskills geschuldet. Hier tut es natürlich ein ganz normales Becken, allerdings wollen wir keine mobile Abtropfe.

* "Stauraum für alle Vorräte" -> Apo ist gestrichen, Vorratsschrank drin, das

* 120er Auszüge -> auch hier bin ich ganz bei dir, 80er oder 90er müssen reichen.

* Diese Art Sitzbank mag ich auch total gerne! Mir wäre sie in der Ecke aber zu weit "ab vom Schuss". -> Hab ich im 3D Plan dann auch gesehen, das ist da hinten schon arg in die Ecke gequetscht hinter den raumhohen Schränken. Da müssen wir nochmal überlegen.

* Wo ist dein MUPL ?!? :-[ -> War jetzt mit unter der Spüle geplant

* Brüstungshöhe des Fensters am sinnvollsten direkt auf Arbeitshöhe planen, aber das ist bestimmt schon so vorgesehen -> Ja.

Auch von mir ein herzliches Willkommen!

Danke auch dir, und nun zu deinen Fragen:

* Was als erstes mal für uns hier fehlt, ist ein vermaßter Grundriss des Küchenraumes, aus dem die Maße der Fenster (Position, Breite), Wandvorsprung, ggf. Anschlüsse etc hervor gehen. -> Die Fensterbreite ist doch mit 1.14 bzw. 1.16 angegeben. Der Wandabstand fehlt in der Tat im Plan, der ist planlinks 32 und rechts 12 cm. Anschlüsse werden da hin gelegt, wo man sie braucht. ;-)


Könnte man das planuntere, linke Fenster so versetzen/verkleinern, dass planlinks davon 60cm Wand für eine durchgehende HS-Zeile wäre? Das wäre ein ungemeiner (Stauraum-) Gewinn.
-> Könnte man machen, würde aber das Außenbild mit den Fenstern der angrenzenden Geschosse ziemlich hässlich machen.

Wir leben seit 15 Jahren mit einer mobilen Abtropfe und genießen den dadurch resultierenden Arbeitsflächen-Gewinn!
-> die würde bei uns vermutlich eh immer neben der Spüle stehen, dann lieber gleich an der Spüle dran.

Ein MUPL sollte auf jeden Fall mit in die Insel. -> Ist geplant, ja

Der Apotheker ist unnötig teuer und von der Stauraumnutzung total unsinnig. Da ist jeder normale HS mit Auszügen besser geeignet. -> Ist gebongt.. :-)

Diese Sitzbank finde ich wunderschön. Allerdings ist sie in Deiner Planung so in die Ecke gequetscht und bietet auch nur an einer Seite Zugang zur APL und das auch noch nahe am Kochfeld. Das würde ich besser lösen, sodass beide Kinder auf der Bank stehend ungefährlichen Arbeitsbereich erreichen können. Vielleicht könnte man die Bank als Auszieh-Element an der Rückseite der Insel planen? So habt Ihr eine Rund-um-Arbeitsinsel für Helfer, Koch und Kinder. Die Helfer und Kinder planoben wuseln nicht in der eigentlichen Küche mit rum, sind aber mitten drin und gesellig dabei. Wenn die Bank nicht gebraucht wird, verschwindet sie einfach unter der Insel. -> Ja, da überlegen wir gerade, evtl. statt dem 120er Unterschrank direkt bei der WC-Tür oder eben auf die andere Seite.

Eure Arbeitshöhe solltet Ihr noch einmal konkret überdenken; dazu gibt es hier im Forum gute Tipps. Z.B. hier: Optimale Arbeitshöhen -> Haben wir mal gemacht, mein Mann bräuchte 97cm und ich 90cm, fanden 93 da einen guten Kompromiss. Wir haben nun schon überlegt, die Arbeitsplatte bei der Küchenzeile mit Herd auf 83-85 zu setzen, dann hat man einen tieferen Arbeitsbereich zum Stampfen und Kneten?

Ich könnte mir auch den Koch- und Essbereich schön planoben vorstellen als große Wohnküche mit Zugang zum Balkon. In der eigentlichen Küche dann ein separates Wohnzimmer als Rückzugsort zum Fernsehen, Lesen, Chillen.
-> Das Szenario hatten wir auch schon durchgeplant allerdings war uns der Wohnbereich dann zu klein. Da würde nicht mal unsere derzeitige Couch reinpassen.

Wir haben jetzt allerdings nochmal eine etwas andere Planung angedacht, Bilder finden sich im Anhang. Die WC Tür konnte ich leider nicht drehen und die Wand planlinks nach der Sitzgruppe ist natürlich nicht da und dort geht es in den Wohnbereich.
 

Anhänge

  • 2018-03-13 16_45_55-Nolte Küchenplaner.png
    2018-03-13 16_45_55-Nolte Küchenplaner.png
    100 KB · Aufrufe: 208
  • 2018-03-13 16_46_36-StreamService (1024×1024).png
    2018-03-13 16_46_36-StreamService (1024×1024).png
    401,3 KB · Aufrufe: 190
  • 2018-03-13 16_45_14-Nolte Küchenplaner.png
    2018-03-13 16_45_14-Nolte Küchenplaner.png
    618,5 KB · Aufrufe: 185

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Ouh! Bei der Anordnung stelle ich mir gerade folgendes bei uns normales Szenario vor: Wir kommen alle nach Hause und mindestens einer muss GANZ DRINGEND auf´s Klöchen. Ich persönlich finde den Küchenblock da im Wege nicht so glücklich.
Was gar nicht geht, ist das Kochfeld ganz an der Inselseite. Pfannenstiel steht über, Kind rennt zum Klöchen um die Insel und bleibt am Pfannenstiel hängen. Das Fett spritzt auf den Fußboden, Man hat keine Ablagefläche für Kochlöffel, Ölflaschen oder ähnliches.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
So, hier mal ein Vorschlag mit Bank an der Insel.
anaha grundriss.JPG

Ab Eingangstür im Uhrzeigersinn:
50 HS Vorräte
60 HS Kühli
60 HS mit Heißgeräten
60 HS mit hochgebautem GSP
tote Ecke Stellfläche für Kleingeräte
60 Auszüge
60 Spüle
60 MUPL
100 Auszüge
tote Ecke
100 Auszüge mit 90er KF
tote Ecke
Insel planunten weiter:
80 Auszüge übertief
80 Auszüge
planoben links nach rechts
80cm mindertief
145cm hervorstehende Bank

Die Insel ist vor der Kinderbank 80 cm tief, der Gattenblock auf dem Inselende ist 80x100.

anaha ansicht.JPG


Auf jeden Fall solltet Ihr keine Kompromiss bei der Arbeitshöhe eingehen, sondern die Küche am Hauptnutzer ausrichten. Andernfalls wird die Küche keinem von Euch gerecht und beide haben Rückenschmerzen. Dann lieber für denjenigen,der die Küche weniger nutzt, einen Extra.Bereich anlegen (Gattenblock).

Von den Kinder-Schnippelplätzen an der Insel aus sind es gute 90cm bis ans Kochfeld; da sehe ich keine Gefahr.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.008
Wohnort
Berlin
Macht zwei Höhen, die jeweils gür wuch praktisch sind, oder, wenn nicht möglich, die Höhe, die für die kleinere Person RICHTIG passt. Die größere kann immer unterlegen.

Jetzt eine übelst tiefe APL nur fürs Stampfen und Kneten zu machen, ist Quatsch. Stell die Schüssel dafür in die Spüle. Und der MUPL kommt nicht unter diese, sondern direkt unter die APL. ;-)
 

anaha

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Hallo zusammen, die Bank da vorne gefällt uns immer besser. Allerdings wollen wir den Herd zwecks Abluft lieber direkt an der Außenwand. Wir haben Omas Garten Idee mal ein wenig angepasst. Außerdem haben wir beschlossen, das Fenster planlinks unten doch ~20cm zu verkleinern, um die Hochschränke komplett bis an die Wand zu machen (auch wenn die Fassade von außen dann u.U. etwas komisch aussieht, wir sind ja drinnen und nicht draußen :rofl:)

Hier die aktuelle Planung (mit überlappenden Unterschränken, um die etwas tiefere APL hinzukriegen)

Unter Umständen kommt auch ein freistehender Kühlschrank neben die Hochschränke. Wir haben diese Woche in einem Möbelhaus nämlich gesehen, dass die Einbaugeräte gerade beim Gefrierschrank echt klein (schmal) sind. Aber auch Freistehende haben nicht so viel Platz wie unser aktueller. Wurde die Dämmung in den letzten Jahre vielleicht dicker, um A+++ erreichen zu können?
 

Anhänge

  • 2018-03-18 17_12_25-ALNO AG _ Küchenplaner 15b  __  C__Program Files (x86)_ALNO_KPL15b_PLAN2.KPL.png
    2018-03-18 17_12_25-ALNO AG _ Küchenplaner 15b __ C__Program Files (x86)_ALNO_KPL15b_PLAN2.KPL.png
    172,6 KB · Aufrufe: 194
  • 2018-03-18 17_11_10-.png
    2018-03-18 17_11_10-.png
    966,6 KB · Aufrufe: 206
  • 2018-03-18 17_11_42-ALNO AG _ Küchenplaner 15b  __  C__Program Files (x86)_ALNO_KPL15b_PLAN2.KPL.png
    2018-03-18 17_11_42-ALNO AG _ Küchenplaner 15b __ C__Program Files (x86)_ALNO_KPL15b_PLAN2.KPL.png
    816,4 KB · Aufrufe: 258

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Sieht gut aus. Ich würde allerdings die Insel planunten anders aufteilen -rechts nach links-: 5cm Blende- 60 GSP- 60 Spüle ohne Abtropfe- 40MUPL- 60 Auszüge
So habt Ihr den GSP schön in der Ecke stehen und links neben der Spüle mit 1 Meter ein gutes Stück Arbeitsfläche.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.466
Yes. Die Abtropfe stört. Wenn ihr aber unbedingt eine haben wollt, dann sollte sie über dem GSP sein, damit ihr zur anderen Seite eine ungestört große Arbeitsfläche habt.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
14.100
Eher als die Abtropfe stört mich die Absenkung - sieht nicht gut aus und braucht kein Mensch...
Ansonsten ist das Layout gut.
 

anaha

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Eher als die Abtropfe stört mich die Absenkung - sieht nicht gut aus und braucht kein Mensch...
Ansonsten ist das Layout gut.

Hallo Isabella,

meinst du mit Absenkung die Bank an der Zunge/Insel? Wir hielten das für eine gute Idee für unsere beiden kleinen Kinder, die im Moment immer Stühle an die Küche rücken, um ja nichts vom Küchengeschehen zu verpassen und die Große möchte auch schon mitschnibbeln.
Klar ist das nur die nächsten paar Jahre noch von Belang, aber auch zum Einkaufstaschen abstellen kann ich mir das ganz praktisch vorstellen.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.008
Wohnort
Berlin
Warum dann nicht Arbeitsplattenüberstand und zwei Barhocker? Dran sitzen und gucken, auch mitmachen, und darunter passt auch noch ein Schrank.
 

Espressobohne

Mitglied

Beiträge
168
Hi,

sehe ich genauso wie Isabella und Nörgli und würde eher die Arbeitsplatte überhängen lassen.

Diese "Sitzfläche" kann lediglich von Kindern in der Hocke benutzt werden. Sollte sich ein Erwachsener dahin setzen, hast du die Haare auf der Arbeitsplatte. Nee... für mich wäre das auch nichts. :-[

Auch geht durch diese Bank sehr viel Arbeitsfläche verloren.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
14.100
Ja, und die Küche hält 20 Jahre, die Kinder sind schon in kurze Zeit zu groß dafür. Einkäufe abstellen ist jetzt nicht so die vordergründige Aktivität, oder?
 

SuseK

Mitglied

Beiträge
766
Manchmal fehlt mir der "Gefällt mir"-Button. Ich würde die Absenkung auch nicht haben wollen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben