Unbeendet Kernsanierung + erste eigene Küche nur als Insel?

Ikarus87

Mitglied

Beiträge
8
Kernsanierung + erste eigene Küche nur als Insel?

Moin!

wir sind dann auch mal pflüge geworden und haben unser heil im Eigentum nun gefunden. Quadratisch, praktisch, gut auf 7,74 x 7,74 Leider oder glücklicherweise müssen wir komplett krensanieren. Dies beinhaltet auch unsere erste eigene Küche. Unsere jetzige Küche wurde über mehrere Ecken in der Familie vererbt und nach fast 40 Jahren darf diese auch mal in Rente gehen.

Unsere jetzige Küche misst knapp 10m² (Raummaß) und ist unser Lebensmittelpunkt. Wir verweilen fast den ganzen Tag dort. Wir bereiten jeden Tag frisches Essen zu von Rohkost bis mehrmals warm kochen. Auch viele Grundlebensmittel produzieren wir selbst zu wie z.B. Brot, Nudeln, Teig usw. Auch unser Besuch verweilt meistens mit uns in der Küche. Wir leben Küche. Da kam auch der Vorschlag unserer Architektin goldrichtig, doch zu überlegen, ob wir nicht eine reine Wohnküche haben möchten. Auf das klassische Wohnzimmer verzichten wir dabei. Es soll am besten dabei zwei Sitzgelegenheiten geben. Ein Tresen für uns drei, von dem wir den freien Blick in die Natur haben und einen etwas größeren Tisch, bei dem wir uns auch mal mit mehreren zusammenfinden können. Die alte Küche im Haus wird unser neuer HWR . Da es eine Durchreihe gab/gibt wird die Nische bodentief abgebrochen und soll einen versteckten Durchgang durch den Schrank bekommen am liebsten. Der Durchgang vom Flur in die Küche wird auch dezent verdeckt mit einer Tür, in der Optik der Wand.

Unser größtes Problem dabei ist eine Küche zu finden die uns zu sagt. Wir waren beim schwedischen Möbelhaus, bei dem mit dem großen roten Stuhl und ein, zwei Küchenstudios, ein kleineres und einem großem. Leider hat uns nichts optisch zu gesagt, noch konnte uns bei den ersten Vorgesprächen eine Küche schmackhaft gemacht werden. Ich habe mich deshalb selbst weiter auf die Suche begeben, in den untiefen des Internets und bin dabei auf die Idee gekommen die Küche so minimalistisch wie möglich zu gestalten. Das Problem dabei war das die meisten Küchenplaner dafür nicht ausgelegt sind. Schlussendlich habe ich alles per Hand in SketchUp nun gezeichnet.

Die Grundidee dabei ist das die Küche nur aus einer Kücheninsel besteht. Durch das, hoffentlich, großzügige Raummaß konnte ich das maximalle Maß einer Dektonplatte ausnutzen. Flankiert wird die Kücheninsel auf der einen Seite von einem 40 Zentimeter tiefen Schrank, mit dem versteckten Durchgang in den HWR, auf der anderen Seite möchten wir eine offene Lagerfläche aus Regalen. Die Küchengeräte sollen auch in dem „Regal“ unterkommen bzw. habe ich eine witzige Idee gesehen dafür offene Korpusse zu nehmen und diese an die Wand zu hängen. SketchUp bietet dafür leider kaum fertige Modelle deswegen sind sie auf den Bildern nicht enthalten.

Was man auf dem Grundriss noch nicht erkennt ist die Vertiefung des Balkons und dessen Umbau als offenen Wintergarten. Das Haus liegt fast exakt auf Nord-Süd-Ausrichtung. Für entsprechende Verschattung wird gesorgt. An dem Grundriss können alle Anschlüsse frei neu verlegt werden. Nur die eine tragende Wand können wir nicht verändern. Zu dem besteht ein Gasanschluss. Gibt es so etwas als Kombination sprich Induktionskochfeld und ein, zwei Gasbrenner? Zu dem sollen alle großen Küchengeräte Backofen, Geschirrspüler etc. ergonomisch erreichbar sein.

Ich hoffe die Bilder sagen mehr als tausend Worte und würde mich über jegliches Feedback freuen. Zu dem würden wir uns auch zutrauen ein großen Teil der Küchenmöbel selbst anzufertigen. Möbelbauer und Tischler in der Familie vorhanden und der Planer von Blum ist spitze.

Danke

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 181cm + 179cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 100

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): bodentiefe Fenster bzw. noch frei planbar
Fensterhöhe (in cm): 275
Raumhöhe in cm: 275
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: noch unschlüssig
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: essen, klönen und beisamen sein

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
N. a.
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Wasserkocher, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche und viele Grundnahrungsmittel
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine

Spülen und Müll
Spülenform:
2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Plastik, Metall total getrennt, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Wir sind für alle Ideen offen. Nur kein Hochglanz das musste ich meiner Liebsten versprechen ;-)
Preisvorstellung (Budget): noch nicht festgelegt

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Erdgeschoss.jpg
    Erdgeschoss.jpg
    93,8 KB · Aufrufe: 237
  • Schrankwand.jpg
    Schrankwand.jpg
    49,6 KB · Aufrufe: 227
  • HWR.jpg
    HWR.jpg
    38,9 KB · Aufrufe: 234
  • Nord-Sued-angwinkelt.jpg
    Nord-Sued-angwinkelt.jpg
    53,4 KB · Aufrufe: 236
  • Draufsicht.jpg
    Draufsicht.jpg
    46,4 KB · Aufrufe: 238
  • IST-Grundriss.jpg
    IST-Grundriss.jpg
    44,2 KB · Aufrufe: 164
Zuletzt bearbeitet:

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.388
Wohnort
Bamberg
Nur Insel zu planen ist spannend und mutig, aber in meiner persönlichen Realität stehen jede Menge Dinge herum. Die würde ich nicht alle auf der Insel haben wollen. Irgendwo würde ich noch eine weitere Abstellfläche für die wichtigsten Geräte einplanen. Wie willst du den Geschirrspüler hochbauen in der Insel? Da gehört also eine kleine Zeile in den Rücken der Insel statt Regal.

Hast du schon mal ein Regalsystem in der Küche gehabt?
Sowas gehört meines Erachtens in kleinem Maßstab für Dosen, Flaschen und geschlossene Packungen in die Speis, oder zu dekorativen Zwecken sparsam in die Küche. Ansonsten bin ich immer bei geschlossenen Schränken. Ich würde nicht gern ständig von offenen Nudel, Reis und Mehlpackungen, sowie angebrochenen Flaschen und halbvollen Tupperdosen umgeben sein. Vom Ungezieferbefall (Mehlkäfer, Motten usw.) und dem ganzen Fliegendreck in den offenen Regalen mal ganz abgesehen.

Ansonsten kann ich mir das alles sehr gut vorstellen.
 

mirimi

Mitglied

Beiträge
397
Hallo! Schreibt doch mal, seid ihr eher die chaotische Familie mit vielen herumfliegenden Dingen, die Chaos auch aushält oder eher Team "aufgeräumt und instagramtauglich mit Blümchen auf der Insel und Schnappatmung wenn nicht alles farblich koordiniert ist"? (Sorry für die überspitzung, aber seid ehrlich ;-)) Je nach eurer Disziplin können offene Regale top aussehen, wenn man regelmäßig Staub wegfeudelt und nicht gerade den Schweinsbraten 2mal die Woche brutzelt, dass sich irgendwann die Fettschicht eben doch bildet, auch.
Die "leeren" Inselfotos aller TeilnehmerInnen hier täuschen nämlich auch immer, der Vorsatz ist gut, aber der Alltag ist von Post, leeren Marmeladengläsern aus dem Geschirrspüler, gerade im Gärzprozess befindlichen Brötchen, angebissenen Müsliriegeln, braun werdenden Bananen und ungewaschenen Geschirrtüchern geprägt :rofl:

Wir haben uns auch "aufgeräumten" Look gewünscht, sind aber "faul und chaotisch" und haben uns deswegen eine Küche geschaffen, die uns hilft, alles gut verstaut, auch schnell für Instagram-Tauglichkeit zu sorgen, und uns nicht verzweifeln lasst, falls doch in der nächsten Großkochaktion "die Bombe eingeschlagen hat"...

Ansich glaube ich auf Anhieb, dass ihr mit offenem gemeinsamen Wohn-Kochbereich happy werden könntet, eventuell eher mit 2 Zeilen, eine davon Insel, eine davon "nahtlos eingelassene Hochschränke". Klick dich doch mal durch die 1 bis 2 Zeiler mit Insel in den fertiggestellten Küchen, falls nicht schon passiert.
lG miri
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.927
Hallo,

gibt es einen vermaßten Raumplan vom IST-Zustand? plus der Teil des Balkons, der Wohnraum wird
 

Ikarus87

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo,

gibt es einen vermaßten Raumplan vom IST-Zustand? plus der Teil des Balkons, der Wohnraum wird
Der IST-Zustand ist der Grundriss den ich angehängt habe. Ich kann aber das gerne nochmal, für das bessere Verständnis, bei SketchUp nachzeichnen. Wir müssen nur schauen ob der Balkon, von der Tiefe reicht, für die Treppe nach unten.

Hallo! ..
lG miri
Da hast du vollkommen recht. In der Küche leben wir das Prinzip der Ludolfs gerade. Alles hat seinen "Haufen" und ich weiß genau in welchem Haufen was, wo, wie sofort zu finden ist. Das wollen wir mit der neuen Küche weitestgehen vermeiden und die offenheit, gerade mit dem Regalsystem, soll uns zwingen mehr Ordnung zu halten. Was nämlich bei uns einmal im Regal verschwindet wird gerne mal vergessen, dann nachgekauft und beim dritten mal wundert man sich warum man Sechs Pakete mit Mehl im Schrank stehen hat.

Viel Braten tun wir nicht da wir mehr die Fraktion Roh- und Schonkost sind. Das waren nämlich auch unsere Bedenken das sich irgendwann eine Fettschicht auf dem Regal bilden kann aber dafür werden wir hoffentlich eine pragmatische Lösung finden.

Da wir fast garnicht bzw. meine Parterin nur sperrlich, bei Instagram unterwegs sind haben wir da keine bedenken :-)

Nur Insel zu planen ist spannend und mutig, aber...
Ansonsten kann ich mir das alles sehr gut vorstellen.
Ja das mit dem Geschirrspüler hat uns auch kopfzerbrechen bereitet und da arbeiten wir gerade an einer Skizze wie wir die Vernünftig aufbocken können ohne das es häßlich aussieht. Ist jedenfalls eine Interessante Idee mit kleiner Zeile und Regalsystem werde ich auch mal zeichnerisch umsetzen, danke.

Was die Unterbringung der angebrochenen Lebensmittel angeht regelt das meine Partnerin jetzt schon zu Hause mit einem Meer aus Vorratsdosen die ständig umgeschichtet und umgelagert werden. Das sieht tatsächlich ordentlich aus und macht ihr Spaß. Da wir Katzen haben müssen wir auch alles geschlossenen verstauen. Eine der Katzen meinte mal mit einer Packung Mehl Spaß zu haben ... seit dem sind wir das angeht sehr diszpliniert.
 

Ikarus87

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Ganz vergessen das eine Bild zu zeigen wie wir uns das mit dem Backofen vorstellen.
 

Anhänge

  • Backofen.jpg
    Backofen.jpg
    7,9 KB · Aufrufe: 164

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
329
Gibt uns doch mal eine grobe richtig was die Küche kosten darf, die preise gehen ja von 2000 bis 120000+, eine grober Hinweis hilft schon sehr.
 

Ikarus87

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Gibt uns doch mal eine grobe richtig was die Küche kosten darf, die preise gehen ja von 2000 bis 120000+, eine grober Hinweis hilft schon sehr.
„Zu dem würden wir uns auch zutrauen ein großen Teil der Küchenmöbel selbst anzufertigen. Möbelbauer und Tischler in der Familie sind vorhanden …“ Unter der Voraussetzung würden wir irgendwo zwischen 10TEU und 15TEU landen, grobüberschlagen. So eine Konstellation müssten wir bestimmt anfertigen lassen und könnten die nicht einfach im Küchenstudio bestellen außer die Insel?

Das Problem bei uns ist das die Küche im Gesamtpaket der Kernsanierung, von unserem GU, mit eingepreist ist. Da gibt es keine feste Größe. Er meinte plant mal mit 20TEU für ne Standartküche. Sollte es günstiger werden gut für euch wenn es teurer wird werden andere Dinge anders ausgeführt.
 

Prusseliese

Mitglied

Beiträge
131
Meine Erfahrung zum Ornung halten ist, dass es ganz einfach ist, wenn alles einen Platz hat, an den man es legt.

ich würde auf keinen Fall mit offenen Regalen planen, aber mit sehr vielen Auzügen und Schubladen in den Schränken.
Eine Stauraumplanung ist da sehr zu empfehlen.

man sollte Dinge nicht so tun, wie man sie schon immer gemacht hat, sondern so, wie man es eigentlich gerne tun würde.

Euer bisheriges System ist sicher der kleinen Küche geschuldet.
jetzt habt ihr Platz und könnt neu denken!
 

Ikarus87

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Meine Erfahrung zum Ornung halten ist, dass es ganz einfach ist, wenn alles einen Platz hat, an den man es legt.

ich würde auf keinen Fall mit offenen Regalen planen, aber mit sehr vielen Auzügen und Schubladen in den Schränken.
Eine Stauraumplanung ist da sehr zu empfehlen.

man sollte Dinge nicht so tun, wie man sie schon immer gemacht hat, sondern so, wie man es eigentlich gerne tun würde.

Euer bisheriges System ist sicher der kleinen Küche geschuldet.
jetzt habt ihr Platz und könnt neu denken!
Ja das stimmt. Wir wollen es nur nicht übertreiben. Auch das Gefühl Platz zu haben wird gewöhnungsbedürftig sein, richtig.

Ich halte folgendes aus dem Feedback hier soweit fest. Das an den Maßen und Platzierung der Kücheninsel soweit nichts zu beanstanden gibt und auch der 40er Schrank, mit der versteckten Tür in den HWR keine Sturm der Entrüstung ausgelöst hat.

Somit scheiden sich nur die Geister an dem Regalsystem. Ich werde mir als Hausaufgabe daraus mitnehmen mal alles bei uns auf seinen tatsächlichen Platzbedarf zu erfassen und gedanklich zu ordnen. Zu dem bastele ich gerade an einem Modell für das Regalsystem. Das soll aber mit entsprechenden Unterschränken und Korpora kombiniert werden wie hier angeregt wurde.
 

7Summits

Mitglied

Beiträge
139
Wohnort
Norddeutschland
Ich gehöre ja eher zum von @mirimi definierten Team pedantische Ordnung (ohne Insta & soziale Netzwerke) und würde Dir trotzdem von offenen Regalen abraten. Sieht bei meinen italienischen Lieblingsküchen wie die Boffi im Bild immer ganz gigantisch aus, aber ist für den Alltag und erst recht als Familienküche restlos ungeeignet. Theoretisch bräuchte man den Platz für reine Dekoregale und die Zeit alles regelmäßig zu putzen. Ergo: Alle Menschen die ich im Ausland kenne, die eine dieser traumhaften Küchen besitzen haben eins gemeinsam – sie nutzen Ihre Küchen nur gelegentlich als Hobby und das tägliche Putzen erledigt das Personal.

Ich würde dort auch eine praktische Hochschrankzeile einziehen (einen Hochschrank als Gerätegarage).

Sample.jpg
 

Ikarus87

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Wir sind jetzt nochmal in uns gegangen und ihr habt recht. Eine reine Regallösung ist einfach Murks. Das putzen wird wohl nicht ohne sein und wir haben halt keine Show-Küche. Deshalb werden wir uns nun auf zwei, drei Hochzeiler beschränken. Insbesondere hat es uns der Kesseböhmer Tandem 2 angetan. Mal schauen wo wir das System für solides Geld bekommen können. Bilder folgen.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben