Erfahrungen mit Blaupunkt Einbaugeräten

Dieses Thema im Forum "Elektro" wurde erstellt von cpeter89, 4. Feb. 2015.

  1. cpeter89

    cpeter89 Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2015
    Beiträge:
    4

    Hallo,

    wir haben uns eine Schmidt-Küche planen lassen und als Einbaugeräte (Ceranfeld, Kühlschrank, Gefrierschrank, Spülmaschine, Herd mit Pyrolyse und Dunstabzug) wurden uns Blaupunkt Einbaugeräte angeboten, mit 5 Jahren Garantie. Die Geräte stammen ja alle aus dem Hause BSH. Nun weiß ich nicht was ich von diesen Geräten halten soll, von außen sehen sie ja ziemlich schick aus. Hat jemand schon Erfahrungen mit diesen Geräten gemacht? Wie siehts mit Ersatzteilversorgung und Service aus? Oder soll ich doch lieber auf Siemens umsteigen?

    Grüße
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    Wohl eher nicht, da Geräte unter dem Label Blaupunkt erst wenige Monate überhaupt angeboten werden.
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    Aber es handelt sich nicht um eine neue BSH-Produktion sondern es werden bereits erprobte Geräte aus dem Hause umgelabelt.
    Insofern sind das keine Prototypen oder so.
     
  4. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.202
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    dem Preis entsprechende, vernünftige Ware, aber kein High-End. Und als kleines Extra weißt du jetzt, dass es zu 99% eine Häcker Küche ist ;-)
     
  5. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    100%… ;-)
     
  6. cpeter89

    cpeter89 Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2015
    Beiträge:
    4
    Danke für die schnellen Antworten. Es handelt sich aber definitiv um eine Schmidt Küche, wurden nur die Einbaugeräte von Blaupunkt mit ins Sortiment aufgenommen. Aber so wirklich hat noch keiner Erfahrung mit den Geräten gemacht.
    Will halt, trotz 5 Jahren Garantie, meine Ruhe mit den Geräten haben. Als Knackpunkt sich ich auch noch das die Ersatzteile werden auch nur über den Fachhandel vertrieben und nicht über das Internet. Wie sieht das mit dem Ablösen der Beschichtung bei den Pyrolyseöfen aus, da hatten sie doch auch einmal Probleme. Werde dann vielleicht doch zumindest beim Herd und Geschirrspüler auf Siemens zurückgreifen.
     
  7. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Was ist so schlimm daran das die Ersatzteile nur über den Fachhandel vertrieben werden?
    Mindestens 3 mal am Tag haben wir Leute im Laden stehen die Ersatzteile für ihre Geräte brauchen die sie eigentlich auch im Internet bestellen könnten. Die freuen sich sogar über den Service das wir die richtigen Teile raussuchen ect.
    Und wir sind auch noch nicht mal teurer als die Internethändler, da bei uns ja keine Versandkosten anfallen.

    LG
    Sabine
     
  8. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.202
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    @Keita das eine Prozent kann immer mal....

    Das ist sicher keine Schmidt Küche. Wie Keita schon anmerkt bekommt man Blaupunkt nicht einzeln, d.h. diese werden nur mit einer Häcker Küche vertrieben.

    Es ist besser, wenn Ersatzteile nur über den Fachhandel vertrieben werden. Gerade an Elektrogeräten sollten Laien nämlich nicht rum schrauben, trotzdem es die Teile z.B. zur Hausinstallation in jedem Baumarkt gibt.
     
  9. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    @moebelprofis
    Stimmt, obwohl der eine Prozent ja eigentlich nicht vorkommen dürfte…

    @cpeter89
    BSH-Ersatzteile bekommst Du auch über's Internet, aber welchen Vorteil hätte das?
     
  10. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.414
    Ort:
    Lipperland
    Angenommen man kauft als Händler Komplett-Blöcke ein und verkauft dann getrennt Geräte und Möbelteile. So können dadurch auch mal 2 - 3% herauskommen.
    Die Geräte müßten dann nicht in der Häcker Küche verbleiben.
     
  11. cpeter89

    cpeter89 Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2015
    Beiträge:
    4
    Ich glaube so ist es gelaufen. Es ist definitiv Schmidt.
    Naja es hat den Vorteil das ich nicht zum Händler fahren muss und einfach meine Teile selber wechsle, bin ja selbst Elektrotechniker.
     
  12. cpeter89

    cpeter89 Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2015
    Beiträge:
    4
    Also habe mir gerade mal den Viva Katalog angeschaut. Sind genau die gleichen Geräte wie bei Blaupunkt.
    Werde auf Constructa und Siemens umsteigen.
     
  13. Tassadarh

    Tassadarh Mitglied

    Seit:
    18. Nov. 2013
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Köln
    Blaupunkt? ich weiß ja nicht, die verstehen sich vielleicht auf Musik aber das war es auch würde ich behaupten also ich halte nichts von solchen Geräten ich setze da lieber auf Geräte die sich schon im Küchenbereich bewiesen haben wie Privileg zum Beispiel und die haben momentan auch fast 5 Jahre Garantie bei ihrer Aktion, das gute ist diese Garantie braucht man bei diesen Geräten nicht weil die halten und laufen mein Backofen hab ich schon ewig. Ich würde mir das gut überlegen mit den Geräten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Feb. 2015
  14. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    Der Name Blaupunkt ist je nach Bereich an diverse Hersteller verkauft worden. Hinter Blaupunkt Einbaugeräten steckt BSH.

    Privileg ist noch nie ein Hersteller gewesen. Dort werden unter diesem Namen Geräte diverser Hersteller verkauft.
     
  15. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.202
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    und genau aus diesem Grund ist mittlerweile (in der Nach-Quelle Zeit) Blaupunkt auch Privileg vorzuziehen: man weiß, was man bekommt ;-)
     
  16. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Naja, mit der Übernahme der Marke Privileg durch Whirlpool tappt man auch nach der Quelle/Elektrolux-Ära nicht ganz im Dunklen, was die Herkunft der Geräte betrifft. Zumindest kann man ausschließen, dass sie in Kombinaten produziert werden ;D
     
  17. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.202
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    stimmt, ich meinte hauptsächlich die Zeit dazwischen, als die Marke Otto gehörte.

    Aber auch bei whirlpool bleibe ich dabei: bei einer BSH Tochtermarke weiß man, was man hat :cool:
     
  18. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Getreu dem Motto: Bauknecht weiß, was Frauen wünschen - Geräte von BSH…
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erfahrungen mit Alpes inox Küchen Küchenmöbel 29. Nov. 2016
next125 Küche bei diesem Budget realistisch? Erfahrungen gesucht! Küchenmöbel 13. Nov. 2016
schüller Küchen - Erfahrungen? Tipps und Tricks 3. Nov. 2016
Neff Muldenlüfter - Erfahrungen? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 29. Sep. 2016
Gibt es Erfahrungen zum Massivholzarbeitsplatten? Küchenmöbel 16. Sep. 2016
Geräteauswahl - Erfahrungen, Alternativen? Einbaugeräte 17. Aug. 2016
Qualität/Erfahrungen artego Küchen Küchenmöbel 1. Aug. 2016
Design Inselhaube von Best, Elica, Silverline: Erfahrungen? Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Juli 2016

Diese Seite empfehlen