Unbeendet Bin ich zu spät ...?

racer

Team
Beiträge
4.972
Wohnort
Münster
AW: Bin ich zu spät ...?

Hallo Hasi...

nun lasse Dich mal nicht verrückt machen und warte die Reparatur ab, das geht wirklich so hervorragend, wie oben erwähnt....

also vergesse erst einmal den Gutachter und glaube an das Gute im Menschen...:p

Tino, was lässt Dich an der Härte von Quarz Kompositen so zweifeln ???

mfg

Racer
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.085
Wohnort
Berlin
AW: Bin ich zu spät ...?

Tino, was lässt Dich an der Härte von Quarz Kompositen so zweifeln ???
die Härte zweifel ich nicht an, aber ich bin nicht der Meinung, es sei das härteste. das Material sollte nur nicht so schnell schaden nehmen, vor allem nicht wenn da ma ein Elektriker draufsteigt oder so. denke echt es war schon vom Lieferanten so.
 

racer

Team
Beiträge
4.972
Wohnort
Münster
AW: Bin ich zu spät ...?

Dicht auf die Diamanten folgen im Härtegrad Quarz. Der Quarzanteil ist bei Quarz-Kompositen besonders hoch (wie der Name schon sagt;D)

Da die Verbindung der einzelnen Teilchen durch Kunstharz geschaffen wird, welcher unter hohem Druck aushärtet, ist es durchaus möglich das Macken entstehen können, wie bei fast jedem Material....

mfg

Racer
 

Küchen Klaus

Spezialist
Beiträge
1.261
AW: Bin ich zu spät ...?

Erfahrung

hatte auch einen änhlichen Fall.
Ähnlich wie bei den Fotos von Hasi.
Grund : Beim polieren der Platte sind durch die Walzen kleine "Steinkrümel" rausgerissen worden.

Wie Michael schrieb, kann dies vor Ort perfekt ausgebessert werden.

Allerdings hat M.E. hier die Endkontrolle geschlafen. Armer Kerl, der Elektriker,
der schwitzt jetzt umsonst ;-) .

-
 

HasiGoreng

Mitglied

Beiträge
33
AW: Bin ich zu spät ...?

Hab eine Frage an die 'Fachwelt': Brauche für die Küche noch Abschlussleisten, die ich gern auch aus dem Master Stone hätte (die Alternativen gefallen mir alle nicht wirklich, ausser Glas, aber das ist mir entschieden zu teuer); aufgrund der Fehler in der Arbeitsplatte würden sie mir auf die Abschlussleisten 100 Euro (ca. 3,5 % vom Arbeitsplattenpreis) nachlassen.

Wie seht ihr das? Findet ihr das angemessen?

Am Freitag kommt jemand zum Ausbessern der Platte.
 

Michael

Admin
Beiträge
15.166
Wohnort
Lindhorst
AW: Bin ich zu spät ...?

Hallo Manuela,

wenn das die Reparatur der Arbeitsplatte nicht ausschliesst: Lass dich darauf ein.

Aber pass auf, dass sie es nicht vorher aufschlagen.:knuppel:
 

Küchen Klaus

Spezialist
Beiträge
1.261
AW: Bin ich zu spät ...?

wo issn mein Beitrag von vorhin ???

also nochmal,

Liebe Hasi,

wenn ich dein Dealer wäre, würde ich versuchen die Abschlußleisten
beim Hersteller auf Kulanz zu bekommen und dir lediglich die Montage der
Leisten berechnen.

Aber es sind ja nicht alle so wie ich :-[

-
 

Michael

Admin
Beiträge
15.166
Wohnort
Lindhorst
AW: Bin ich zu spät ...?

Welcher Beitrag? Bist du im falschen Thread?

Hast du dich etwa verlaufen, Klaus? ;-)

Oder ist dein neues DSL zu schnell für dich?;D
 

Küchen Klaus

Spezialist
Beiträge
1.261
AW: Bin ich zu spät ...?

Nee, nee

war schon in diesem Thread und hatte den Text schon geschrieben.
Vielleicht auch aus Freude *nixegeschickteabbe* ;D ;D

-
 

HasiGoreng

Mitglied

Beiträge
33
AW: Bin ich zu spät ...?

:danke: da werde ich doch mal schauen, ob nicht noch was geht.;D So hatte ich es mir nämlich eigentlich auch vorgestellt.
Schade, Klaus, dass nicht alle wie DU sind!:top:

Der laufende Meter der Stone Abschlussleiste wurde mir mit 130 Euronen angegeben, was ich ganz schön happig finde. Da finde ich, fehlt die Relation zur Arbeitsplatte (die mit ihren 10 cm Dicke übrigens richtig klasse aussieht!).

Wie gut, dass es euch gibt!:2daumenhoch:
 

racer

Team
Beiträge
4.972
Wohnort
Münster
AW: Bin ich zu spät ...?

Wir gehen von 50 mm hohen und 20 mm starken Wandaufkantungen aus ???

wenn Du den halben Preis bezahlst, also pro lfm 65,00 € für obige Ausführung, dann ist das der Bruttopreis, den wir (als Lieferant) dafür nehmen würden..
dazu kämen bei uns noch die polierten Kopfkanten, falls vorhanden...

also wenn die Ausführung wie oben beschrieben ist, dann wirst Du mit 130,00 € pro lfm. gerade an der Nase über den Marktplatz gezogen...:-[

sollte die Ausführung anders sein, andere Stärke oder andere Höhe, müsste man das nochmal checken, die Welt sähe dann aber anders aus...

mfg

Racer
 

HasiGoreng

Mitglied

Beiträge
33
AW: Bin ich zu spät ...?

Hallo,

:'( das wird leider nix mit der Reparatur. Die gute Frau der Plattenfirma meinte bei in Augenscheinnahme, alles was sie machen würde/könnte, würde es minder machen. Eine 'Füllung' müsse anschliessend poliert werden und wenn isolierte Stellen poliert werden, dann könnten 'Schatten' bleiben. Das fällt dann mehr auf, als wenn die Stelle unbehandelt bliebe. Man könnte die Stellen evtl. mit einem Lack oder Öl überziehen, aber das würde sich mit der Zeit wieder lösen/raus wischen. Sie hätten gestern extra noch Verschiedenes mit der Platte probiert, aber keine befriedigende Lösung gefunden.

Meine Befürchtungen, wenn die Stellen jetzt unbehandelt bleiben, dass durch Nutzung (unzählige Male des Drüberwischens, auch mit Putzmitteln) so eine Art Risse - und die evtl. grösser werdend - entstehen könnten, verwarf sie (das würde nicht passieren). Die Stellen blieben so, wie sie jetzt sind.

Ich meine, wenn es jetzt so ist, dann kann/muss ich mit einem optischen Mangel leben (die Stellen sind ja max. 2-3 mm, insgesamt habe ich 7 Stellen entdeckt plus der nicht schön polierten Kanten, wo die zwei Platten aneinander stossen), aber ich bin schon der Meinung, dass ich dafür ein angemessenes Trostpflaster bekommen sollte.

Da der Chef persönlich die Endkontrolle meiner Platte gemacht hat, kam (natürlich*crazy*) die Aussage, es ist ja noch eine Baustelle und es sind ja auch noch Handwerker hier ... also so quasi, die Platte könnte das Werk einwandfrei verlassen haben und ein anderer ist Schuld. Das kann ich tatsächlich nicht definitiv ausschliessen, mein Einwand war aber, dass die Macken auf beiden Teilen der Arbeitsplatte sind, dort 'massiert' im Abstand von ca. 10 cm, was die Erklärung mit den Handwerkern m. E. einigermaßen unwahrscheinlich macht.

Die Dame hatte ein Musterstück (wie die Umlaufkante) dabei, mit dem sie mir demonstrierte, wie gewneutätig man mit einem Schraubenzieher drauf hauen muss, um eine Macke zu bekommen; ich hab das selbst auch mit Erfolg versucht. Theoretisch könnte ein von oben fallender Schraubenzieher, wenn er mit der Spitze landet, so ein Loch verursachen. Aber an 3 deutlichen und vier nicht so deutlichen Stellen????

Hab jetzt gerade im Küchenstudio angerufen, um über die Bemühungen der Plattenfirma zu berichten; das war nicht nötig, denn der Chef wusste schon Bescheid, da die Dame anschliessend zu ihm gefahren ist und jetzt noch bei ihm war. Er wusste also, dass 'nichts geht' und meinte, er warte jetzt, was sich die Plattenfirma dazu einfallen liesse. Ich sagte ihm, dass ich erwarte, dass er sich sehr für mich stark machen würde, worauf er meinte, er habe das jetzt nicht mehr in der Hand und er hätte sich für mich schon stark gemacht (da meinte er wohl die 100 Euro Nachlass). Ich antwortete ihm dann "Nicht stark genug". Das wird er wohl verstanden haben, meinte aber nochmals, dass es an ihm nicht läge.

Wenn euch noch was dazu einfällt, immer her damit. Vielen Dank!

P.S. Mein Küchenstudio hat offensichtlich die Platte bei einem Händler gekauft, der die Steine bei einem Steinmetz polieren lässt und so vertreibt. Dieser Händler vertreibt nicht nur Master Stone, sondern auch Technistone, Caesars und ? (vergessen, aber Silestone war glaube ich nicht dabei). Laut der Dame seien die Steine qualitativ alle vergleichbar. Mein Küchenstudio hatte mir bei Nachfrage des Herstellers (wolltet ihr ja wissen;D) gesagt, Technistone sei der 'billigste'. Das finde ich jetzt interessant vor dem Hintergrund eurer Preisinformationen zur Umlaufkante. Übrigens handelt es sich tatsächlich um eine 50 mm hohe und 20 mm starke Umlaufkante.
 

racer

Team
Beiträge
4.972
Wohnort
Münster
AW: Bin ich zu spät ...?

Hallo Manuela,

Caesar..stone und alle anderen genannten Quarz-Komposite werden auf identische Art (immer in der gleichen Maschine, da es nur einen Produzenten dieser Pressen gibt) gefertigt. Daher sind die Rohplattenmaße auch alle gleich groß. Der Unterschied und die Qualität liegt in den Farbunterschieden und der Selektion. Wenn man alle Platten, die aus der Presse kommen, ungefiltert auf den Markt wirft, dann kann man extrem günstig anbieten, wenn man die Platten mit Pixelfehlern oder kleinen Löchern, oder kleinen Kratzern aussortiert, dann steigt der Preis, da der Ausfall höher ist. Der Kunde ist dann natürlich zufriedener....

Alle diese Platten lassen sich mit Harz und einer UV Lampe reparieren. Das geht, ich habe es selbst schon gesehen. Kann sein, dass die Dame vom Aussendienst, die bei Dir war, dass vielleicht gar nicht weiß ???

Recht hat Sie mit der Aussage, dass man die Fläche nicht im nachhinein trocken polieren kann, da der Harzanteil zu heiß wird und sich verfärbt...

Stand der Dinge, die Macken sind drin... was die Qualität aber eigentlich nicht beeinträchtigt, da die Platte dadurch genauso fest und dicht bleibt, wie sie sein soll. Also ein optischer Mangel. Hierfür gibt es Toleranzmaße, je nach Struktur des Materials gibt der Hersteller vor, welche Maße an Einschüßen, Pixelfehlern etc. zu tolerieren sind. Die Frage stellt sich, ob Dein Händler Dich darauf hingewiesen hat. Ansonsten müßen die Platten komplett getauscht werden.. ich bin mir jedoch sehr sicher, dass die Aussbesserung trotz der negativen Aussage der Aussendienstmitarbeiterin möglich ist. Das kann halt nur nicht jeder....

Wo wohnst Du ? Wie hieß die Dame, die bei Dir war ? Vielleicht bekommen wir so schon einmal rauß, ob Sie vom Konfektionär oder vom Hersteller kam???

mfg

racer
 

motzi

AW: Bin ich zu spät ...?

*crazy*
Danke für eure Antworten! Nein, Hersteller weiss ich nicht, werde ich aber demnächst erfahren (gezwungenermaßen, wenn der KD kommt). Ich gehe mal davon aus, dass es 'Specchio Nero' heissen muss, aber auch damit findet Google nix.
Zunächst hatte ich mich für eine Technistone Platte (schwarz mit vielen 'silbernen' Einschlüssen - war mir dann zu 'kitschig' und diese ist so gut wie nur schwarz) und zumindest das Musterstück stammte aus dem gleichen Display.

Habe jetzt von drei Stellen Fotos, wovon das eine nicht gerade scharf ist, aber vielleicht könnt ihr trotzdem was erkennen.

Aber es beruhigt mich schon mal, dass sich das mittels Kleber leicht (und hoffentlich unsichtbar) beheben lässt.

hallo erstmal, wir haben ein ähnliches problem nur mit der platte mit den silbernen spiegelchen drin in schwarz.
Bei uns ist laut steinmetz vom lieferanten ein spiegelchen beim polieren rausgebrochen und zudem haben wir noch mehrere kleine pickser drin wie wenn mann mit der messerspitze in glatten lehm pickst, nach unserer reklamation sagte der lieferant, kein problem ich lasse den hersteller kommen dan bekommen sie eine neue platte (ein teilstück unserer küchenarbeitsplatte)doch der líeferant muckierte wohl und jetzt haben wir ein problem mit unserem lieferanten der sagt jetzt nachdem uns sein steinmetz sagt das es nicht unsichtbar zu beheben sei wir hätten diese stellen selbst gemacht nun nach wochen langem hin und her sind wir jetzt beim anwneu mit ihm. zu beginn sagte er noch er wäre eine korifähe in quarzkomposit. und da es ein künstlicher stein ist dürfte meiner meinung nach solche mängel erst garnicht auftreten
Gruß S.
 

racer

Team
Beiträge
4.972
Wohnort
Münster
AW: Bin ich zu spät ...?

Hallo Motzi,

auch hier stellt sich die Frage, um welches Material es geht. Also, nimmt der Produzent eine Selektion aller gefertigten Platten vor oder schmeißt er auf dem Markt, was aus der Presse kommt ???

Name des Herstellers... ??

Wenn euer Konfektionär behauptet ein AS im Bereich Quarz-Komposite zu sein, so hätte er die Rohplatten sicherlich vor der Konfektionierung in Augenschein genommen, da ihm je nach Material bekannt sein dürfte, dass es Fehler in den Rohplatten geben kann....

Wahrscheinlich sind bei intensiver Suche immer Fehler (in jeder Rohplatte) zu finden, daher gibt es, wie oben bereits mitgeteilt Toleranzmaße, welche zu akzeptieren sind, dies sollte man bei Zeiten jedoch auch einmal kommunizieren...

Name des Konfektionärs... ??

Beantworte die Fragen, und wir sehen weiter...

mfg

Racer
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben