Unbeendet Bin ich zu spät ...?

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Bin ich zu spät ...?

neee das kann ich dir aber auch nciht erklären, weil das stünde dann fest, muss nen anderen grund geben. ich horch mir weita um, weil auf meine Monteure lass ich nichts kommen
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Bin ich zu spät ...?

habe heute mal was erfahren, die Swing ist weiterhin im Sortiment, wir haben sie geblockt, weil der Einkaufspreis dermassen in die Höhe geschossen ist, das die nicht mehr rentabel sei, die zum Katalogpreis oder drunter anzubieten. der Vertreter erklärte mir, der GLASPREIS sei dermassen in die Höhe geschossen, also solltest du noch eine für n schnäppchenpreis kriegen "GREIF ZU"
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
33
AW: Bin ich zu spät ...?

Hallo,

da bin ich mal wieder ... mit gutem Grund.;-) Meine Küche ist bis auf Kleinigkeit 'drin'. Wenn sie mal ein bisschen 'dekoriert' ist, stell ich auch gern ein Foto ein, dann sieht man den Weg von der Planung bis zum Happy End. Aber bis zum Umzug dauert es nun doch - völlig überraschenderweise:rolleyes: - ein wenig länger.

Habe eine Frage an euch: Meine Kunststeinarbeitsplatte hat an verschiedenen Stellen kleine Macken/Vertiefungen, eindeutige 'Verletzungen' der Oberfläche. An sich gilt Kunststein ja als das härteste überhaupt, kann mir jemand was dazu sagen? Kann das durch grobes Hantieren beim Aufbau passiert sein? Unmittelbar nachdem das Küchenteam weg war, waren auch noch mal die Elektriker in der Küche und erst dann habe ich die Macken entdeckt. Aber natürlich war es keiner.*crazy*

Der Elektriker will es der Versicherung melden, gibt zu Bedenken, dass die Macken (bis jetzt sechs entdeckt) über die Arbeitsfläche verteilt sind. Klingt nicht sehr wahrscheinlich, aber auch nicht unmöglich, da die Elektriker tatsächlich an mehreren Stellen nochmal tätig waren. Das Küchenteam will den Plattenhersteller kontaktieren und vorbei schicken, kann sich die Macken nicht erklären.

Für Infos wäre ich dankbar.
 
Beiträge
1.276
AW: Bin ich zu spät ...?

Hallo Manuela,

lassen sich die Macken fotografieren oder sind sie zu klein?
Eine Beurteilung ohne optische Unterstützung ist schlecht
möglich.
Welchen Kunststein hast du genommen (Bezeichnung)?
Ich gehe mal davon aus, dass man bei der Montage die Platte
nicht beschädigen kann. Da müßte dann schon jemand gewütet
haben. Andererseits wenn ich mich an einen Fall bei mir erinnere
allerdings mit einer normalen AP, da hat der Elektriker seinen
Werkzeugkasten, natürlich Metall, auf die AP gestellt und munter
hin und her geschoben.


Wenn aber ein Mitarbeiter des Plattenhersteller vorbeikommt
ist das schon OK. Trotzdem würden uns die Fotos mal interessieren.

-
 
Beiträge
33
AW: Bin ich zu spät ...?

Der Stein heisst MasterStone, Speccio Nero poliert Nr. 45012 und ich denke schon, dass auf Fotos etwas zu erkennen sein müsste. Ich versuch's auf jeden Fall. Danke!
 
Beiträge
1.276
AW: Bin ich zu spät ...?

hmmmmm

liebe Manuela, habe mal bei Google nach der Platte gesehen.
Ergebnis: null, zero, nix :rolleyes:

Hat man dir den Hersteller genannt ? ?

Vielleicht hat ein anderer Info's hierzu.

-
 
Beiträge
14.115
Wohnort
Lindhorst
AW: Bin ich zu spät ...?

Wenn es sich um einen Silestone ähnlichen Stein handelt ist es äusserst unwahrscheinlich, dass die Elektriker etwas damit zu tun haben.

Allerdings lassen sich solche kleinen Vertiefungen vom Kundendienst mit einen UV-Kleber und kleinen Einschlüssen völlig eliminieren.
 
Beiträge
33
AW: Bin ich zu spät ...?

Danke für eure Antworten! Nein, Hersteller weiss ich nicht, werde ich aber demnächst erfahren (gezwungenermaßen, wenn der KD kommt). Ich gehe mal davon aus, dass es 'Specchio Nero' heissen muss, aber auch damit findet Google nix.
Zunächst hatte ich mich für eine Technistone Platte (schwarz mit vielen 'silbernen' Einschlüssen - war mir dann zu 'kitschig' und diese ist so gut wie nur schwarz) und zumindest das Musterstück stammte aus dem gleichen Display.

Habe jetzt von drei Stellen Fotos, wovon das eine nicht gerade scharf ist, aber vielleicht könnt ihr trotzdem was erkennen.

Aber es beruhigt mich schon mal, dass sich das mittels Kleber leicht (und hoffentlich unsichtbar) beheben lässt.
 

Anhänge

Beiträge
14.115
Wohnort
Lindhorst
AW: Bin ich zu spät ...?

Hallo Manuela,

bei so einer Reparatur durfte ich schon mal live dabeisein. Es funktioniert sehr gut. Die Löcher werden mit UV-Kleber, einer aushärtenden Dichtmasse und den originalen Partikeln der Arbeitsplatte "gestopft". Hinterher sieht man nichts mehr davon.
 
Beiträge
4.888
Wohnort
Münster
AW: Bin ich zu spät ...?

Hallo Tino,

ich war es zwar nicht ....

aber relativiert, ist die Aussage, dass es sich bei Quarz Kompositen um sehr harte Materialien handelt nicht verkehrt. Es gibt Granite, die ähnlich hart sind, die meisten einfachen Granite sind das jedoch nicht.....

mfg

Racer
 
Beiträge
33
AW: Bin ich zu spät ...?

Hi,

die Aussage habe ich von den beiden Küchenstudios, die mir ein Angebot machten, unabhängig von einander;D erhalten.
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Bin ich zu spät ...?

Hi,

die Aussage habe ich von den beiden Küchenstudios, die mir ein Angebot machten, unabhängig von einander;D erhalten.

aber der härteste??? nunja :-) gutes Material ist es, keine fragem aber das härteste? :-) aber allerdings, diese Schmarren sollte das Material nicht haben, sofort Gutachter ordern, ist besser. der arme Elektriker schwitzt sicher schon, weil er angst hat schuld seien zu können.
 
Beiträge
33
AW: Bin ich zu spät ...?

Wo krieg ich denn einen Gutachter für Kunststein-Küchenarbeitsplatten her?????????
Die Versicherung vom Elektriker hat heute schon mal um Fotos gebeten.
 
Oben