Barazza Gaskochfeld - bitte um Hilfe!

Kpkitchen

Mitglied

Beiträge
2
Hallo zusammen,
ersteinmal tolles Forum!!!
Meine Frau besteht weiter auf ein Gaskochfeld!
Unser Küchenplaner kann uns das gewünschte Gaskochfeld nicht liefern. Wir werden dies dann separat besorgen und unser Installateur wird es anschließen.

Ausgesucht haben wir das Gaskochfeld des italienischen Herstellers Barazza "PMD104 Mood "
Leider gibt es keinen Fachhändler in Deutschland. Der Vertrieb läuft wie bei vielen Gaskochfeldern über Italien.
Dort habe ich auch nach der EU-Kennung gefragt. Laut Bedienungsanleitung entspricht das Gerät der EU-Richtlinie 2014/35 für Niederspannung und 2014/30 zur elektromagnetischen Kompatibilität sowie der Verordnung (EU) 2016/426 über Geräte zur Verbrennung gasförmiger Brennstoffe. Die Anweisungen des vorliegenden Handbuches sind ausschließlich gültig für das Bestimmungsland

Unser Installateur sagt, es müsse auf der Rückseite einen Aufkleber haben. Die italienische Vertriebsfirma hatte ich gebeten, beim Hersteller nachzufragen.

Im Netz kann ich leider nichts zu Erfahrungen mit Barazza Gaskochfeldern finden.

Gibt es jemanden, der ein Barazza Gaskochfeld benutz, dieses ggf. auch aus Italien geliefert bekommen hat und mir sagen kann, ob das mit unserem Erdgasanschluss reibungslos läuft?

Es gibt auch eine Alternative von Franke . Auch deutlich günstiger. Die Firma hat Gaskochfelder aber auch nicht in Deutschland auf seiner Homepage.

Freue mich über Eure Antwort. Viele Grüße Jens

Übrigens haben wir eine Mokkabraune Küche (Next125) der Firma Schüller bestellt.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.843
Wohnort
Oberfranken
Nach 4 Tagen noch keine Antwort, daher nehme ich an, dass die Zahl der Nutzer eines solchen Kochfeldes vermutlich verschwindend gering ist.

Daher muss man mal hinterfragen, warum deine Frau auf einem Gaskochfeld besteht und dazu noch mit so einem exotischen Design? Warum muss das nur 40 cm tief sein und nicht 50 cm wie üblich?

Ich würde so ein Kochfeld jedenfalls nicht bestellen, ohne es vorher mal gesehen zu haben. Aufgrund der Bilder und der Art der Konstruktion der Gusseisenhalter, würde ich sagen "Finger weg!". Die sind viel zu klein und vermutlich wackelig. Töpfe und Pfannen können nicht stabil stehen. Es gibt Gründe, warum die Gusseisenträger beispielsweise bei Miele , Gaggenau oder BSH vollkommen anders aussehen. Sowas würde ich unbedingt vorher ausprobieren wollen.
 

Kpkitchen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Danke für Deine Antwort.
Ja, scheint so, als kochen die Leute mit Induktion . Ich gebe Deine Bedenken wegen der Gusseisenhalter gerne an die Küchenchefin weiter.
Wir sind für jede Anmerkung und Anregung dankbar....
Vielen Dank und viele Grüße
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben