• Spendenaufruf

    Hier gibt es weitere Infos

    (bei Desinteresse können Sie diesen Hinweis einfach wegklicken und er wird nicht mehr erscheinen)

Badplanung für neue Eigentumswohnung. Ratschlag erwünscht

RedKing

RedKing

Premium
Beiträge
300
Wohnort
NRW
Hallo Lisa,

ich meine die Wanne so wie im Anhang schräg stellen. Damit entsteht ein luftiges Bild beim Eingang.

Die Dusche ggf. in Halbrund od. als 5-Eck. Das schafft etwas mehr Luft am Eingang.

Den Waschtisch einzeln (gestrichelte Linie, Beispielfoto) od. eine durchgehende Platte bis hinten hin.

Bei der Wanne guckst Du aus dem Fenster. Wasser kann durch den Boden und die Armatur kommt an / auf das Wannendreieck. So sparst Du dort die Vorwand.

Bei Erdgeschoß besteht evtl die Wanne etwas tiefer einzulassen und neben das Klo kann noch eine schmale Schamwand.

Dazu noch über dem Waschtisch ein großer, eingelassener Speigel, das schafft in Verbindung mit der schrägen Wanne richtig Tiefe in dem schmalen Bad.

WC und Waschplatz kann ja noch ewas hin und her geschoben werden.

Vieleicht ein paar Idden dabei, alles in etwa Maßstabsgerecht gezeichnet. Achtung: Bad kann teurer werden als die Küche*tounge*, muß aber oft länger halten

Badplanung für neue Eigentumswohnung. Ratschlag erwünscht - 410263 - 8. Dez 2016 - 00:45
Badplanung für neue Eigentumswohnung. Ratschlag erwünscht - 410263 - 8. Dez 2016 - 00:45

VG
Jens
 
Lisa90

Lisa90

Mitglied

Beiträge
461
Ich danke euch. Ich habe jetzt mal die Badewanne einfach gedreht, was meint ihr?
 

Anhänge

Breezy

Breezy

Mitglied

Beiträge
743
Finde ich besser, so hast Du zwischen Dusche und Wanne noch Platz für einen Schrank und einen Behälter für Schmutzwäsche.

Die schräg stehende Wanne aus #21 finde ich auch nicht schlecht, allerdings hat man dann planunten rechts eine relativ unnutzbare Ecke.
 
Lisa90

Lisa90

Mitglied

Beiträge
461
danke @Breezy
Mittlerweile glauben wir das die ursprüngliche Planung doch besser ist. Wir werden dann einfach die duschtür Richtung Toilette aufgehen lassen.
So hat man einfach auf der linken Seite Platz. Da kommt nur ein (36 tiefer) Badeschrank hin.
Oder was meint ihr?
 

Anhänge

Lisa90

Lisa90

Mitglied

Beiträge
461
Hallo ihr Lieben,

nach langen hin und her haben wir uns für diese Variante entschieden:
Mein Mann war es wichtig, dass er nachdem duschen Platz hat sich abzutrocknen und keine Kollision zu haben.
Des Weiteren hatten wir fast bis zu Ende die Toilette links, weil wir dachten diese sei tiefer und deshalb besser wegen der "engstelle" von 80 cm.
Am Schluss haben wir uns doch entschieden das Waschbecken Links zu machen, da wir so zum einen die Toilette aus dem Blickfeld haben und zum anderen ist einfacher wenn jemand am Waschbecken steht und es doch mal "eng" wird, ein Schritt zur Seite zu gehen, als wenn jemand auf der Toilette sitzt.
 

Anhänge

Tigerlilli

Mitglied

Beiträge
329
Sorry, ich finde das nicht schön. Die Toilette so eingequetscht zwischen Waschtisch und Wanne - echt gruselig, überlegt euch das wirklich gut.
Wie oft nutzt man die Toilette am Tag, wie oft die Dusche?
Ist es echt ein Problem, wenn die Dusche anders öffnet? Da rauskommen und zwei Schritte machen, um nicht direkt vor der Badezimmertür stehen dauert keine 10Sekunden! Wenn die Duschtür aber Richtung Fenster öffnet, nimmt euch das viel Platz weg.
 
RedKing

RedKing

Premium
Beiträge
300
Wohnort
NRW
...sehe ich auch wie Tigerlilli. Dann eher Dein Vorschlag aus 22.
Das sieht auch frischer aus und ist ungemein praktischer.

Die Dusche in halbrund klaut beim Duschen keinen Platz und bringt mehr Luft in den Schlauch.

VG
Jens
 

lena164

Mitglied

Beiträge
88
@Lisa90
Ich finde deine Fliesen im Bad sehr schön *kiss* Könntest du mir vllt verraten wie die heißen? Wir haben am Samstag eine Fliesenbemusterung für unsere ETW und sind am Ideen holen.

Und noch eine Frage zu der Badewanne und Dusche. Welches Material habt ihr gewählt, Acryl oder Stahlemailie? Wir sind uns da sehr unschlüssig, was wir nehmen sollen. Standard ist bei uns Stahlemailie von Bette aber ich finde die Form der Badewanne nicht schön. Alternativ haben wir uns was aus Acryl ausgesucht, was aber leider einen Aufpreis bedeutet. Jetzt sind wir uns sehr unschlüssig.
Die Wohnung ist gerade im Bau ....


Ich freue mich auf deine Rückmeldung *clap**clap*

LG Lena
 
RedKing

RedKing

Premium
Beiträge
300
Wohnort
NRW
...Lena, wir haben beides gehabt: Acryl empfinden wir als wesentlich angenehmer. Allerdings gehen die Meinungen stark auseinander. Etwa wie beim Auto (Automatik oder Schalter). Die Wanne in Acryl nimmt die Wassertemperatur an, die Stahlwanne leitet diese schnell ab. Das Badegefühl ist in Acryl halt angenehmer. Gerade wenn man sich eben in der Wanne nur einmal abbrausen will um nich die ganze Dusche putzen zu müssen, da ist die Stahlwann im Nachteil.

Die Auswahl an schönen Formen und verschiedenen Qualitäten ist riesig. Wir haben uns für Duscholux entschieden, da hatten wir über 10 Jahre vorher schon eine Brausewanne und sind sehr zufrieden gewesen. Der Aufpreis ist für die nächsten 25 Jahre, muß aber eben sofort gezahlt werden ;-))

Wenn der Estrich noch nicht gegossen ist, könnt Ihr vieleicht noch eine Bodengleiche Dusche setzen.

VG
Jens
 

Anhänge

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner

Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen küchenquelle Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen
Advertisement

Mitglieder online

  • Cooki
  • Michael
  • bibbi
  • moebelprofis
  • messerjocce
  • snowy18
  • Snow
  • Bodybiene
  • Magnolia
  • Silber10
  • hape1986
  • mozart
  • kureck384
  • OGP-4-L1F3
  • Dieentebertram
  • Conny
  • maxxens
  • Karl_Y

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben