Badplanung für neue Eigentumswohnung. Ratschlag erwünscht

Lisa90

Mitglied
Beiträge
457
Hallo ;-)
Da im Bereich der Küchenplanung so tolle Erfahrungen hier gemacht habe und nun auch entdeckt hab, dass es diesen Bereich hier wären wir jeden Ratschlag/Tipp dankbar *rose*
Mein Mann und ich werden nächstes Jahr im Juni in unsere neue Eigentumswohnung ziehen und müssen noch diese Woche den Installationsplan für Elektro und Wasser freigeben.

Wie ihr auf dem Grundriss erkennen könnte haben wir ein 8,02 qm bad, was mit dem Maßen 4x2,01 vom Schnitt sehr lang ist.

Ursprünglich war vorgesehen alle Sanitäranlagen (von links nach rechts: Dusche, WC, Waschbecken, Badewanne) an der rechten Wand anzubringen. Wir haben jedoch festgestellt, dass eine Kollisionsgefahr beim öffnen der Tür und der Tür zur Dusche besteht und es allgemein auch nicht schön ist nach dem Duschen direkt vor der Tür zu stehen. Aus diesem Grund haben wir die Dusche nunmehr nach links genommen und damit die Tür mit der dusche getauscht, sodass man nachdem Dusche nicht mitten im Raum steht und den Heizkörper auch direkt neben dran hat.

Somit stand nur noch die Frage offen wie die Anordnung von Toilette und Waschbecken sein soll. Wenn man die Toilette als erstes sieht ist das natürlich blöd, andererseits ist dann das Waschbecken näher am Tageslicht und man kann die Ablage Richtung Badewanne gut nutzen.

Nun hat unser Bauplaner auf die Idee gebracht, dass Waschbecken auf die Seite der dusche zu nehmen (er klärt nun ab ob das möglich ist) Diese Variante finden wir am schönsten, da so alles besser im Raum verteilt ist. Möglicherweise könnte der Abstand von Waschbecken Toilette etwas eng sein (wir schätzen 60 cm) Wenn aber die Toilette und das Waschbecken nebeneinander bleiben, entsteht genauso eine kleine Engstelle am Anfang. Wir planen momentan mit einem Waschtisch von 85 cm
Die dusche ist 90x90 (Bei der Badewanne überlegen wir noch ob 1,70 oder 1,80)

Ich habe mal alles visualisiert. Vielleicht fällt jemand noch was ein. Da die Wände steht ist eine Verlegung der Tür nicht möglich.

Wir sind für jeden Tipp / Ratschlag dankbar.


Viele Grüße:danke:

PS: Wir sind ein junges Ehepaar und möchten aufgrund der Kinnplanung nicht auf einen Badewanne verzichten ;-)
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.623
Gibt es auch Grundrisszeichnungen, am besten gleich mit Maßen zu den Planungen? Da kann man immer viel besser erkennen, was Sache ist.

Leider ist 2 m Breite insgesamt eher ungünstig.

Welche Brüstungshöhe hat denn das Fenster? Und, ist das wirklich so breit?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.623
Nicht gleich eine Idee fürs Bad ... aber, siehst du die gelbe Leitung, die links zur Dusche führt?
image-jpeg.229640

Das ist doch irgendwo in dem Küchen-/Flurbereich. Und umfaßt auch die Abwasserleitung der Dusche, die ja zwingend im Boden verläuft. Worauf ich hinauswill, das kommt irgendwo von links, also sollte z. B. die Insellösung in Beitrag 36 vom Küchenthread auch machbar sein.

Zum Bad ..
Ich bin ja überhaupt kein Fan von Badewannen vorm Fenster. Macht die Fensterbedienungn total unpraktisch.

Ich finde es ja mal wieder ungemein schwierig, einen Raum frei zu durchdenken, wenn schon Fakten geschaffen sind. Kann die Tür nicht einfach im Extremfall wieder versetzt werden?

Mir würde z. B. so etwas vorschweben. WC am Eingang (ich weiß gar nicht, wo das Problem ist, wenn man beim Reinkommen in ein Bad die dort installierten Elemente sieht ;-) ).

Dann einen Duschblock, dazu rechts und links ca. 60 cm in 200 cm Höhe mit Trockenbau. Nach vorne dann so eine Art U aus Glas. Evtl. 2x45er Pendeltüren, damit man nach dem Duschen aus der Dusche raustreten kann und die eine Türhälfte eben nach innen aufmacht. Spart die Tropferei auf dem Badezimmerboden.

Der notwendige Vorbau für das WC-Abflußrohr im Bereich der Dusche in ca. 40 cm Höhe, da kann man dann gut den Fuß zum Waschen hochstellen, es können Duschgel etc. drauf stehen und man kann auf der Kante sogar mal sitzen.

Planrechts dann die Wanne und ggü. ein ca. 100 cm breiter Waschtisch. Idealerweise sollte man da ohne Vorwand auskommen. Waschtisch dann mit Füßen nach vorne zum Abstützen, z. B. Ikea Godmorgon.

Planoben im Dreieck Dusche/Wanne/Waschbecken hätte dann ein Handtuchheizkörper Platz.

Und, wenn man die Tür ca. 25 cm bis 30 cm von der planoberen Wand entfernt montiert, dann passen flache Badezimmerschränke hinter die Tür. Auf dem Boden dann passend einen Stopper für die Tür montieren.

Man hat so rechts zwar nur ca. 60 cm Abstand zur Wanne .... da kann man sich aber locker auch mal auf den Wannenrand zum Zähneputzen setzen.
Ans Fenster kommt man gut ran, vor der Wanne bleibt trotzdem ein Bereich, wo man sich gut bewegen kann. Durchgangsbereiche auf jeden Fall immer mehr als 60 cm.

Mal so als Idee. Wie gesagt, jetzt lassen sich Türen noch relativ problemlos versetzen. Und, sollte die Tür schon gekauft sein, kann man noch überlegen, ob man sie trotzdem nutzt und nach außen aufgehen läßt oder gegen das WC aufschlägt.
 

Anhänge

Lisa90

Mitglied
Beiträge
457
:danke:
Ich werde das ganze mal mit meinem Mann besprechen aber ich befürchte, dass er gegen eine Änderung der Tür sein wird. Zumal die anfangs anders geplant war und wir es geändert haben wollten.;D

Bzgl. der Badewanne gebe ich dir Recht, aber zum Fensterkippen reicht es und der Platz am Fenster gefällt uns gut.

Ich persönliche finde es auch nicht schlimm, wenn man die Toilette zu Beginn sieht, sie gehört nunmal ins Bad :cool:
 

Lisa90

Mitglied
Beiträge
457
So diese Planung würde jetzt auch gehen: zwischen Waschbecken und Toilette wäre ein abstand von 65 cm.

Ich finde so wirkt das Bad harmonischer.
Was meint ihr?
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.623
Hmm, ich finde das wirkt etwas wie "hier ein bisschen und da ein bisschen" *kiss* ... aber, ich bin kein Maßstab. Bei mir käme eines eben überhaupt nicht in Frage ... Wanne vorm Fenster ;-).
 
Beiträge
329
Mach die Toilette bloß nicht direkt neben die Wanne! Das haben wir aktuell im Bad. Es ist echt blöd in der Wanne zu liegen und das Klo neben dem Kopf zu haben oder direkt drauf zu gucken!

Und wenn man Kinder hat und die dann aufs Klo gehen, während man badet ist das auch nicht schön.
 
Beiträge
300
Wohnort
NRW
Lisa,

#8 die Wanne so quer gefällt mir nicht so recht wenn ich in Dein Bad komme. Sieht irgendwie nach 1972 aus -sorry.

Schieb doch mal die Wanne im Beitrag 3 schräg, dann ist am Waschbecken etwas mehr Platz und das ganze bekommt etwas mehr chic. Einfach einmal ausprobieren.

VG
Jens
 

Lisa90

Mitglied
Beiträge
457
[FONT=open sans]
Hier seht hier die ursprüngliche Planung. Diese haben wir ändern lassen wegen der Kollisionsproblematik, weil eine Öffnung zur Toilette zur eng ist.
Was meint ihr zur ursprünglichen Planung ?
[/FONT]
 

Anhänge

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.440
Wohnort
Barsinghausen
Schon mal daran gedacht, die Tür Richtung Flur zu öffnen?

Edit; würde sich auch für die beiden anderen Räume anbieten, weil die Möblierung dadurch einfacher wäre.
 

Lisa90

Mitglied
Beiträge
457
Danke @martin die Idee sind wir auch schon durchgegangen und fanden aber auch hier die Kollisionsgefahr, wenn jemand in Flur gerade vorbeiläuft, oder auch bei Kindern wenn sie den Flur "runter rennen"
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.440
Wohnort
Barsinghausen
Wie breit ist der Flur denn? Vielleicht gönnst Du uns ja mal einen vermaßten Etagengrundriss.

BTW: eine Badezimmertür muss nicht eine 86er sein, wenns keinen Rolli im Haushalt gibt und voraussichtlich geben wird.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.440
Wohnort
Barsinghausen
OK, 116 kann bei einer 86er Tür schon Kollisionspotential geben.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner

Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen küchenquelle Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen
Advertisement

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben