Backofen: Pyrolyse und Auszug

Beiträge
21
Nächstes Thema Backofen.

Wir verwenden den Backofen (derzeit, noch keinen Dampfgarer) sehr oft. Also mehrmals wöchentlich.

Daraus ergibt sich - wenn ich richtig interpretiere - dass Pyrolyse großen Sinn macht.

Meine Frau will aber unbedingt zumindest einen Auszug, hauptsächlich zum übergießen.

Jetzt habe ich irgendwo im Forum (ich finde es nicht mehr) gelesen, dass diese Auszüge für die Pyrolyse herausgenommen werden müssen. Stimmt das? Und das ist doch nicht so einfach, oder? Da muss man schrauben.
 
Beiträge
2.493
AW: Backofen: Pyrolyse und Auszug

Mein jetzige BO hat zwar keinen Auszug, nur Rillen an der Emailliewand zum Reinhängen von Gitterrosten, die mit dem BO kamen. Ich pyro meinen BO immer mit den Gitterrosten gleich drin und es ist bisher immer gut gegangen.

Alerdingss weiß ich nicht, wie die Auszüge Deinens angesprochen BO gemacht sind. Hast Du Bedienungsanleitung dazu?

LG, H-C
 
Beiträge
473
AW: Backofen: Pyrolyse und Auszug

Hallo,
die Auszüge werden nicht verschraubt, sondern nur eingehakt, in jeweils 2 Löcher der Seitenwände. So jedenfalls ist es bei Siemens und AEG.
Beim neuen AEG und beim neuen Siemens Backofen, ging/geht es nicht gerade sekundenschnell, es ist schon etwas fummelig, da etwas "stramm", aber länger als eine Minute braucht man sicher nicht.

Trotzdem habe ich mich beim neuen Backofen gegen Pyrolyse entschieden.
Ich benutze einfach nie die Funktion Grill + Umluft, dann wir auch nichts übermäßig schutzig. Der Vorgänger war auch nach 10 Jahren nicht übermäßig verdreckt, obwohl er nur ausgewischt wurde.

LG, Blumenlady
 
Beiträge
21
AW: Backofen: Pyrolyse und Auszug

Alerdingss weiß ich nicht, wie die Auszüge Deinens angesprochen BO gemacht sind. Hast Du Bedienungsanleitung dazu?

LG, H-C
Nein, das war eine allgemeine Frage.

Es geht schon weiter.

Die beiden billigsten Siemens Geräte mit ActiveClean (was wohl Pyrolyse ist) sind folgende:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Der einzige Unterschied, den ich herausgefunden habe ist der Anschlusswert. Ersterer hat 2.850W, der zweite 3.650W. Der Unterschied im Listenpreis rund 320€.

Ist 2.850W zu wenig? Oder übersehe ich etwas?
 
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
AW: Backofen: Pyrolyse und Auszug

Die Gitter lassen sich, wenn man die Handbewegung einmal drauf hat ;-), recht leicht raus nehmen.
Mein BO (Bosch) hat keine Pyrolyse, weil mein Mann und der Verkäufer mich überstimmt haben :knuppel:, ratet mal, WER das Ding sauber machen darf?
Ich hasse es und er sieht nach 4 Jahren schon aus wie Sau, obwohl ich ihn nach dem Gebrauch auswische, aber da wo das Lüfterrad hinter sitzt, kommt man nur schlecht ran und die Seitenteile nehme ich auch nicht täglich raus und wischen allein reicht eh´ nicht.
Also eher verzichte ich auf den Vollauszug, als noch einmal auf Pyrolyse!!!
 
Beiträge
3.784
AW: Backofen: Pyrolyse und Auszug

Nie wieder ein Gerät ohne Pyro.
Wenn ich da an die Hähnchenschenkel denke, die machen richtig Sauererei.*w00t*
Bei den neuen Geräten aus der Miele 6000-er Serie, kann man die Seitenteile beim pyrolysieren drinlassen.;-)
 
Beiträge
526
AW: Backofen: Pyrolyse und Auszug

bei miele kann jetzt sogar der teleskopauszug drin bleiben, weil die jetzt graphit als schmiermittel in den schienen haben ;-)
 
Beiträge
1
AW: Backofen: Pyrolyse und Auszug

Hi,

also mein jetziger ohne Pyro, ich sag dir das kannste vergessen, benutze den halt sehr oft und wohn ja auch in einer WG, sprich der läuft ständig. Ganz so reinlich sind die Leute hier auch alle nicht, ständig Hähnchen, Auflauf und und und ... ich sag mal so Herd sauber machen ist das aller schlimmste.

Der nächste wird auf jeden Fall mit allem drum und dran, auch mit Induktionskochplatten, heisst zwar neue Töpfe und Pfannen aber das können wir uns ja teilen, nur um meinen Wok ist es Schade :(

Ach wusstet ihr: Die pyrolytische Zersetzung wurde schon in der Steinzeit vom Menschen genutzt und zur Herstellung von Pech und Teer verwendet. Industrielle Verfahren der Energie- und Produkterzeugung wie Koks, Kohle, Erdölprodukte, die Herstellung effektiver Katalysatoren, die „Verbennung“ von Abfall basieren alle auf das Verfahren zur pyrolytischen Zersetzung. (Quelle:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
)

Also her mit der Technik :-)


 

Ähnliche Beiträge

Oben