Backofen mit Pyrolyse und Dampfstoß

Tschuls

Mitglied
Beiträge
34
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einen Backofen mit Pyrolyse und Dampfstoß.

Dampfstoß hätte ich gerne, da ich gerne Brot backe.

Folgende Geräte habe ich in die engere Wahl genommen.

SIEMENS - HR478G5B6S - Einbau-Backofen mit Dampfunterstützung

BOSCH - HRG6753S2 - Einbau-Backofen mit Dampfunterstützung

Miele Herde und Backöfen | H 7264 BP Backofen

Wobei ein Küchenstudio Bosch nicht verbaut. Das große Möbelhaus verbaut alle drei Firmen.

Hat jemand Erfahrungen gesammelt?
Wir würde uns über alle Tipps, Ratschläge etc. freuen.

Grüße
Tschuls
 

gpapo8b

Mitglied
Beiträge
111
Ich kann etwas zu Miele sagen. Habe aber den Miele h 7440 bpx. Dieser hat ein größeres Display und ist nur 45 cm hoch. Technisch sollte es aber nicht so viele Unterschiede geben.

1. Allgemein
Ich finde den BO ganz toll. Er hat viele Programme und ist sehr flexibel. Speziell auch der Dampfstoß ist super. Diese kann manuell ausgelöst werden oder automatisch nach bestimmten Zeiten. Ich benutze das auch recht häufig speziell bei der Zubereitung von Fleisch. Das wird dann ganz zart und trocknet nicht aus. Ganz klare 5 von 5 Punkte.

2. Pyrolyse
Pyrolyse ist in drei verschiedenen Stärken möglich. Ich bin absolut begeistert, wie toll das funktioniert. Der BO sieht nach Pyrolyse aus "wie neu". Die erste Zeit "riecht" es etwas streng, wenn die Pyrolyse läuft. Das ist aber o.k. Man muss es ja nicht gerade machen, wenn man daneben sitzt. Die Frontscheibe sieht danach etwas "beschlagen" aus. Das kann man aber gut wieder sauber bekommen. Ganz klare 5 von 5 Punkte.

3. Mein Problem
Beim Backen mit Hefe (z.B. eigener Pizzateig) hatte ich einen extrem starken Essig Geruch verspürt. Eine Nachfrage bei Miele ergab, dass das so ist, da der Katalysator beim Backen nicht erhitzt wird. Dadurch entsteht der Essig Geruch. Es kann auch passieren, wenn man mit Alkohol (z.B. in der Soße) kocht. Ich habe mittlerweile eine Hefe gefunden, bei der der Essig Geruch sehr gering ist. Insofern geht das jetzt.

Das Topmodell von Miele hat einen beheizbaren Katalysator. Dabei soll das Problem nicht auftreten.

Ob das bei anderen Firmen auch auftritt kann ich nicht sagen.

Wenn Dir das Backen mit Hefe wichtig ist, würde ich da noch etwas eine "Suchmaschine" bemühen und mich bei anderen Nutzern erkundigen.
 

Singbegeistert

Mitglied
Beiträge
334
Ich hab einen Miele , allerdings ein Modell mit beheiztem Kat, kein Problem mit Essiggeruch. Diese Modelle haben auch den Vorteil, dass man bei Pyrolyse weniger riecht (wurde mir zumindest so erklärt und tatsächlich kann ich bei Pyrolyse keine außergewöhnliche Geruchsentwicklung bemerken). Und weiters haben diese Modelle die (leider teurere) M Touch (s) Bedienung die ich viel besser als Direct Sensor finde.

Zum Dampfstoss: ja man kann bis zu 3 Dampfstösse auslösen, bei denen aus 100 ml Wasser Dampf in den Garaum kommt, die können programmiert oder manuell ausgelöst werden. Da ich aber noch ein Kombigerät habe nutze ich das nur wenn der DGC schon anderweitig belegt ist, also quasi als Notlösung. Ein Kombigerät kann eben mehr, also Dampfzugabe während der gesamten Garzeit. Einzig beim Brotbacken bevorzuge ich den Backofen, dank hoher Temperaturen und mit Dampfstoss.
 

stefan-123

Mitglied
Beiträge
6
Mein Tip: Probiere die Geräte auch mal im Küchenstudio aus.

Ich persönlich stehe mit dem Bosch -Rad auf Kriegsfuss, habe mal in einer Ferienwohnung 10 Minuten gebraucht, um den Ofen zu starten.... Aber da ist jeder anders, einfach mal jeden Koch bedienen lassen....
 

Tschuls

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
34
Vielen Dank für Eure Beiträge!

Die 76 und 78er sind mir zu teuer.

Dann schau ich mir die Bedienung vor Ort an, soweit das geht, und entscheide nach Bauchgefühl. Der Miele hat mir schon gut gefallen :-[
 

Bedlam

Mitglied
Beiträge
8
Bei den Backofen der 7000er Serie wird - sofern vorhanden - der Katalysator nur während der Pyrolyse beheizt. Für mich ein Rückschritt zur 6000er Serie. Damit hat offenbar nur noch Küppersbusch einen beheizten Katalysator für den Backofenbetrieb.

Antwort von Miele auf Fragen zum Katalysator:

vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Backöfen und Ihre Anfrage zu unseren Katalysatoren.

Bei der Baureihe H 6000 (mit beheizten Katalysator) wird in der Pyrolyse und bei normalen Betriebsarten geheizt.

H 7000: Im Unterschied zum H 6000 ist der beheizte Katalysator der Modelle H75xx bis 7890 während des normalen Betriebs nicht beheizt. Die Heizung des Katalysators ist nur in der Pyrolyse aktiv (dies wurde aus technischen Gründen geändert). Die Beheizung des Katalysators bietet für den Pyrolyseprozess den Vorteil, dass die Reduzierung von unangenehmen Gerüchen bereits in der Aufheizphase unterhalb der üblichen Pyrolyse-Temperatur einsetzt.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.428
Vielleicht bin ich voreingenommen, aber ich würde kein Zeug essen wollen, dass in einem Garraum zubereitet wurde in dem ein nicht genauer spezifizierten Katalysator irgendwelche organische Verbindungen mehr oder weniger oxidiert. Das müsste auch der Grund sein, weswegen das nicht mehr oder eher selten angeboten wird.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben