Auf der Suche nach dem richtigen Boden

Lisa90

Mitglied

Beiträge
464
Hallo ihr Lieben,

wir sind in der Endphase der Planung (Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht)
und machen uns aktuell Gedanken wegen dem Boden.
Da es sich um einen Neubau handelt können wir für die komplette Wohnung den Boden aussuchen. Zur Auswahl steht Parkett oder Fliesen.

Ich bin vor einiger Zeit auf diesem Thread Fertig mit Bildern - Planungshilfe - moderne Küche im Neubau

gestoßen und hatte eigentlich gesagt, dass wir keine zwei Böden in einem Raum wollen.

Jetzt sind wir doch am überlegen, ob wir das "U" der Küche mit Fliesen auslegen und den Rest, spricht Flur und dann Essen/Wohnen in Parkett lassen. (1. Variante) In einer Küche spritzt nunmal was auf dem Boden und Fliesen sind in der Beziehung pflegeleichter.

2. Variante:
Wir machen alles komplett mit Parkett. Diesbezüglich habe ich mich bereits hier ausgetauscht und bzgl. geöltem Parkett positives gehört

3. Variante
Wir machen alles mit Fliesen in Parkett Optik. Mein Mann ist aber skeptisch ob Fliesen in der ganzen Wohnung nicht zu "kalt" sind.
Anzumerken ist aber, dass wir in der kompletten Wohnung Fußbodenheizung haben.
Hierfür spreche auch, dass wir direkt am Essen/Wohnen unsere Terrasse haben und auch durch das rein/raus im Sommer fliesen unempfindlicher als Parkett wären.

Ich würde mich über Erfahrungsberichte freuen und auch gern euere Meinung (insb. zur 1. Variante) bzgl. der Optik hören.

Lg :kiss:
 

Anhänge

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.314
Wohnort
Berlin
Persönliche Meinung: Fliesen im ganzen Haus heißt, ich darf nie mehr was runterwerfen, weil alles sofort zu Bruch geht. ;D
 

LosGatos11

Mitglied

Beiträge
75
Fliesen sind mit FBH wesentlich wärmer als Parkett! Wir haben und wollten kein geöltes Parkett, sondern versiegeltes (im patentierten Verfahren des Herstellers).
Wir wohnen jetzt seit 2 Wochen im der neuen ETW, ich liebe besonders das Parkett, es ist ein wenig wie "Kunst am Boden". Küche im Allraum hat Fliesen, was ich auch nicht anders haben wollen würde. Allerdings haben wir nur am Eingang zur Küche Übergang Fliesen - Parkett. Und ja, ich wische doch recht häufig etwas vom Boden, was man jedenfalls bei unseren Fliesen auch besser sieht als man es auf dem Parkett täte. Und vor allem tropft nicht immer nur Wasser, und man hat auch nicht immer just in dem Moment Zeit, es wieder aufzuwischen. Etwas, was erhärtet oder verkrustet, möchte ich schon gar nicht vom Parkett kratzen. Aber ggf. ist das Parkett noch zu neu für mich, und ich bin übervorsichtig.
Bei Eurem Grundriss würde ich mir da auch keine Gedanken machen, was Übergang Fliesen - Parkett Richtung Wohnzimmer oder ins Kinderzimmer betrifft. Ich weiß nicht, wie Eure Wohnung planunten weitergeht. Wenn das nur Eingangsbereich ist, könnte man sogar drüber nachdenken, dort Fliegen weiterlaufen zu lassen. Das sähe ich kritischer als Parkett am Terassenbereich (obwohl: wir haben im Flur/Eingangsbereich Parkett).
Grundsätzlich zu 2 unterschiedlichen Belägen: meistens hat man doch auch noch irgendwo (z.B. Sofabereich) Teppich, das ist doch auch kein "Stilbruch". Dass es sich um unterschiedliche Wohnbereiche handelt, darf der Boden m.M. nach ruhig reflektieren. Parkett, Fliesen, Verlegerichtung und -art müssen halt aufeinander abgestimmt sein.
 

Lisa90

Mitglied

Beiträge
464
@Nörgli Da hast du wohl Recht ;D
@LosGatos11 Danke deinen Bericht. Hättest du ein Bild von eurem Übergang Fliesen/Parkett im Eingang der Küche?

Hier nochmal ein Bild von unserem Grundriss :

Unterhalb der Küche ist gleich der eingangs Bereich
Grundsätzlich gebe ich dir mit zwei unterschiedlichen Bodenbelägen recht. Nur ist es so, dass wir in unserer aktuellen Wohnung 4 verschieden Böden haben und ich diese Übergänge ständig sehe und einfach schlimm finde:/
 

Anhänge

LosGatos11

Mitglied

Beiträge
75
@Lisa90 Ich glaube wirklich, alle 3 Varianten haben ihre Legitimität!

Gerne ein paar Bilder.
Von der Küche her haben wir 2 Zeilen, wobei links es eigentlich eine "Insel" ist (aber in 2 Wände eingefasst). Die Küche ist somit kein Durchgangsraum, sondern befindet sich im Quadrant planoben rechts. Planoben links ist Essbereich, planunten dann Wohnbereich. Eingang ins Wohnzimmer ist rechts, am Ende des Wandvorsprungs.
Das 2. Bild, damit Du den Übergang genau sehen kannst. Das 3. ist als Beispiel mit helleren Fliesen, das ist das selbe Parkett, Übergang ins Bad (ja, wir haben ganz unkonventionell 3 verschiedene Fliesen in der Wohnung. Dunkel in Küche und HWR, Mittel im Gästebad, Hell/Beton im Hauptbad) Da die Bereiche so getrennt sind, stört das überhaupt nicht.
Allraum_Übergang.JPG Allraum_Übergang-closeup.JPG Bad_closeup.JPG

Bei Euch könnte ich mir gut vorstellen, die selben Fliesen in Küche, Bädern, Flur, Abstellraum zu haben. Zumindest das gedanklich mal durchzuspielen.
Ich hoffe, das mit den Bildern klappt!
 

Lisa90

Mitglied

Beiträge
464
Danke @LosGatos11 :rose:
sieht klasse aus :kiss:
Habt ihr eure Küche hier geplant? Dann würde ich bei eurem Thread gerne einen Blick reinwerfen :rose:
 

LosGatos11

Mitglied

Beiträge
75
Danke, @Lisa90 !
Nein, die Küche ist hier nicht geplant. Wir haben relativ schnell die ETW letzten November gekauft, und sollten gleich einen Installationsplan machen. Alle Änderungen so früh in der Bauphase wurden vom Bauträger noch gratis umgesetzt (Elektro natürlich nicht, aber Wände versetzen, Trockenbauwände etc). Erst in dem Zuge kam ich aufs Forum, da hatten wir aber unsere Küche soweit schon geplant (inkl. einem MUPL , der da einfach noch keinen Namen außer "Müll hochgesetzt" hatte). Ich hatte dann noch ein paar Dinge vom Lesen einfließen lassen, was sehr hilfreich war. Aber generell war ich mir in bestimmten Dingen sehr sicher, die nicht immer so auf Gegenliebe im Forum treffen (Tresen, eingefasste Insel, Kochfeld auf dieser Insel, ausfahrbare Downdraft), da wollte ich niemandem zumuten, dass ich eher beratungsresistent wirkte. Aber ich lese weiterhin begeißtert mit.
 

Lisa90

Mitglied

Beiträge
464
Klingt total schön. Wenn du ein Bild von deiner Küche hättest würde ich mich freuen ;-)
Und Glückwunsch zum Einzug.
Bei uns ist erst Ende Juni soweit.;-)
 

LosGatos11

Mitglied

Beiträge
75
Danke Lisa, die Zeit wird ratzfatz vergehen. Es gibt doch bestimmt auch bei Euch noch so viel auszuwählen und zu tun, da wächst die Vorfreude stetig. Ja, ich mach nachher nochmal ein Bild von der gesamten Küche.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.078
Wohnort
München
Ich bin der gleichen Meinung wie LosGatos: wenn ich mir deinen Grundriss ansehe, dann ergibt sich für mich logisch, dass Eingang, WC, Abstellraum, Bad und Küche den gleichen Fliesenbelag bekommen. Das sind Bereiche, in denen es nass und bisweilen schmutzig und grade im Flur auch kratzig (hereingetragener Sand/Steinchen) zugeht, da sollte der Bodenbelag robust sein.
Kinderzimmer, Wohnzimmer und Schlafzimmer gerne Parkett.

Ich würde bei den Fliesen noch einen Schritt weiter gehen: kalibriertes durchgefärbtes Feinsteinzeug. Dann sind die Kanten grade, man kann also mit schmalen Fugen verlegen, Abplatzungen sind deutlich unwahrscheinlicher als bei Fliesen, und wenn doch hat man keinen Farbunterschied.

Allerdings kein Holzimitat neben echtem Parkett. Lieber farblich mit dem Parkett harmonierend und irgendwie leicht meliert wie in LosGatos letztem Bild, das ist am dankbarsten, was Flecken angeht (haben wir auch so).
Auf anthrazit sieht man jede Menge Krümel/Haare/Staub noch viel besser.

Und grade beim Boden sollte man wirklich langlebig planen; der lässt sich noch viel schlechter austauschen als eine Küche ;-).
 

LosGatos11

Mitglied

Beiträge
75
ja, guter Hinweis, anthrazit ist extrem fleckenhinweisend. In der Küche war das gewünscht (auch weil wir sie lieber bewusst anders als Arbeitsplatte haben wollten), daher aber in den Bädern hellere Fliesen.
Alle Fliesen müssten sogar kalibriert sein, die Fugen sind 2mm breit. Wenn man großflächig am Stück fliest, könnte man auch über 60x60 nachdenken - kostet natürlich mehr und muss dann auch wirken können.
Bei Feinsteinszeug im Bad an den Wänden aber bedenken, dass das unheimlich schwer zu bohren ist. Selbst mit Profigerät (ja, es war dann doch der Fachmann) haben 2 Spiegelschränke und ca. 15 Löcher für andere Accessoires 5,5h gedauert und 4 Diamantbohrer verschlissen. Ich schreibe das nur, da gerade im Bad man ggf. lieber andere als die vom Bauträger vorgeschlagenen Sanitärobjekte nutzen möchte und man da dann schnell auf extrem höhere Preise trifft (bei uns wurden die Accessoires fairerweise für die selben überhöhten Preise gutgeschrieben, so dass wir deutlich Geld einsparen konnten).
Und auch wenn ich Dein Thema nicht kapern will, aber hier noch die gewünschten Küchenbilder (Nischenrückwand fehlt noch):
Küche1.JPG Küche2.JPG Küche3.JPG
 

Lisa90

Mitglied

Beiträge
464
@menorca Herzlichen Dank für deinen Ratschlag.
wir werden uns den Vorschlag mal durch den Kopf durchgehen lassen, wobei ich eigentlich im Bad gerne dunkle Fliesen haben wollte. Aktuell haben wir weiße Fliesen und ich finde man sieht darauf alles :/

@LosGatos11 tolle Küche :kiss: gefällt sehr gut
Verräts du mir den Hersteller?
Ich sehe auch ihr habt Spots angebracht.
Wir überlegen für den Flur welche anbringen zu lassen. Um wieviel cm habt ihr dafür die Decke abhängen müssen und bist du damit zufrieden ? Lg
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.078
Wohnort
München
Sowohl auf weiß als auch auf dunkel/anthrazit/schwarz sieht man "alles" :cool:.
Staub, Haare, Krümel sind alle weder schwarz noch weiß, sondern haben eine mittlere Helligkeit.
 

LosGatos11

Mitglied

Beiträge
75
@Lisa90 es ist eine Rational Tio in Polarweiß Schichtstoff Hochglanz.
Spots: Die Küche ist 20 cm abgehängt, mehr ging wg Fenster nicht. Sonst hätten wir auch Deckenlüfter genommen, aber unsere Decke ist 1,90m hoch und die Distanz war mir zu suspekt.
Im Bad sind die Decken standardmäßig (vom Archtekten des Bauträgers geplant) 10cm abgehängt. Wir haben uns nicht weiter damit befasst, wie Mindestabhängung oder gar welche Spots.
Ich mag die Spots sehr, sie geben sehr gutes Arbeitslicht. Ich war etwas skeptisch qua Anzahl, aber es ist alles gut so, weder zu grell noch störender Schattenwurf.
Im Flur haben wir uns für indirekteres Licht entschieden.
 

chrissih

Mitglied

Beiträge
21
Ich brech mal eine Lanze für Parkett in der Küche!

Wir sind vor vier Monaten in unsere neue Wohnung gezogen und haben den Parkett in der Küche durchgezogen. Ich weiß nicht, warum immer alle Angst davor haben, den Boden so zu verdrecken... Bei uns fällt bei normaler Nutzung sehr selten was runter und auch tropfen tut es sehr selten, auch wenn wir auf der Insel kochen und in der Zeile die Spüle haben. Und mal ehrlich, groben Schmutz macht doch jeder gleich weg... Und Tropfen oder kleine Verunreinigungen lassen sich mit etwas Wasser und einem Schwamm von Zeit zu Zeit problemlos entfernen. Und wenn man doch bisschen Parkettpflege verwendet, bleibt der Parkett lange schön. Ach so, und so ein paar Gebrauchsspuren machen Parkett auch lebendiger.

Aufgrund des Raumeindrucks würde ich bei Euch definitiv den Belag durchlegen - lässt den Raum größer wirken - und dann ist es leider Geschmackssache. Parkett finde ich immer wohnlicher und behaglicher als Fliesen. Fliesen in Holzoptik kommen für mich nicht in Frage - ist meiner Meinung nach Beschiss ;-)

Viel Erfolg bei der Entscheidung.
 

Lisa90

Mitglied

Beiträge
464
@LosGatos11 :rose:
Hast du vom Flur und der indirekten Beleuchtung ein Bild?
Das klingt sehr interessant ;-)

@chrissih Danke :rose:
Meinst du dann in der kompletten Wohnung Parkett (außer Bad und Gäste Wc) verlegen?;-)
 

LosGatos11

Mitglied

Beiträge
75
@Lisa90 Ja, ich habe Dir eins aufgenommen. Die Lampen sind nach unten abgeschirmt.
Flur_Lampen.JPG

In einem Abstellraum würde ich übrigens auch auf jeden Fall Fliesen machen, Parkett bringt da keinen Vorteil. Insbesondere, wenn dort WM stehen soll (es mag selten passieren, aber die laufen auch schon mal über, auch bei uns schon 2x passiert. Gilt abera auch für Geschirrspüler, auch schon mehrfach gehört).
 

Lisa90

Mitglied

Beiträge
464
Danke @LosGatos11
Sieht toll aus. Blöde Frage: braucht man dafür 3 auslässe von der Decke?

Danke für den Tipp. Unsere WM + trockner kommen ins Gäste Wc und da sind ja passenderweise Fliesen
 

chrissih

Mitglied

Beiträge
21
Ja, in der kompletten Wohnung würde ich Parkett verlegen! Und klar, im Bad und WC natürlich nicht. Abstellraum ist so ein Zwischending - da geht beides, vor allem wenn WM und Trockner nicht drin sind...
 

LosGatos11

Mitglied

Beiträge
75
Ja, braucht man, wir haben auch noch einen vierten. Die Lampen sind alle gekoppelt, werden also von den selben Schaltern bedient. War aber auch so vorgeshen, d.h. kein Sonderwunsch.

In unserer Wohnung war übrigens ursprünglich auch in der Küche Parkett geplant. Und ich bilde mir ein, dass sich die Architektin bei der Wohnung sehr viel Gedanken gemacht hat. Es gibt also mehr Lanzen für Parkett.
Ach so, es mag jetzt lächerlich klingen, aber neben dem Robustsein war für mich ein weiterer Grund für Fliesen in der Küche tatsächlich das Wärmeverhalten. Ich trage selten Hausschuhe, im Winter mag ich die Wärme an den Füßen, man merkt deutlich einen Wärmeunterschied am Übergang Parkett/Fliesen.
Letzendlich kommt es auch imens darauf an, was für Parkett Ihr überhaupt wollt. Habt Ihr Euch da schon Gedanken gemacht? Was ist im Bauumfang enthalten, ist es das Parkett, das Ihr haben wollt? Auch in der Farbe (wir wollten, wie Du siehst, helles, das ist schonmal wieder teurer, dann größere "Dielen", echte Landhausdielen wären wieder komplett teurer gewesen). Gerade so ein "Upgrade" kann ins Geld gehen - dann ist mehr Fliesenfläche sicherlich budgetschonender.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben