Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Sinothomas, 16. Aug. 2011.

  1. Sinothomas

    Sinothomas Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2011
    Beiträge:
    1

    Hallo Zusammen,

    wir sind gerade am planen einer grifflosen Küche und schwanken zwischen.
    Schüller Gala und Leicht Avance beides Lack Hochglanz weiß.

    Wir haben die ganze Zeit mit einem Nero Assoluto geflammt und gebürstet geplant.
    Bis uns gestern ein Quartzkomposit empfohlen wurde. (Okite oder Silestone)
    Zwecks Flecken und Hitzebeständigkeit, da die Quarzkomposit Platten keine Poren hätten und somit das non plus ultra wären.


    Habt ihr hierzu Erfahrungen bzw. welcher ähnelt von der Optik dem geflammt und gebürsteten Nero Assoluto am meisten.

    Grüße Stefan
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    über die Suchfunktion findest Du in diesem Forum das Thema Quarz versus Naturstein; als auch die diversen Oberflächenbehandlungen ausführlich behandelt.

    Quarzstein ist porenlos, hygienisch und hält viel Hitze aus (Natursteinkann springen, wenn Du Pech hast, weil eine unsichtbare Ader durch den Stein geht).

    Du kannst anhand eines Musters aussuchen, wie Deine APL aussehen soll. Bei Naturstein ist jede Unmassplatte anders und sollte direkt beim Steinmetz ausgesucht werden um "überraschungen" zu vermeiden ;-)
     
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Hallo, bei uns stand auch Granit oder Silestone zur Auswahl.

    Wir haben uns aus optischen Gründen für einen Komosit-Stein wie z. b. Silestone einer ist, entschieden, da uns das Gesprenkelte bei den Graniten nicht gefiel. Es gibt also auch optische Aspekte. Der Kompositstein wird immer regelmäßiger wirken.
     
  4. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Hitzebeständigkeit ist nicht gerade das richtige Argument für eine Quarz-Komposite-Platte...

    beim Stein hängt die Temperatur, die der Stein aushält maßgeblich von der Rohplatte ab, bei Komposite weiß man die endliche Temperatur ziemlich genau... 250 Grad...
    ab dann verfärbt sich der Kunstharz...

    absolut Hitzebeständig gibt es eh nicht... bei allen Materialien wird ein Untersetzer empfohlen....

    mfg

    Racer
     
  5. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Hallo an alle,

    ich war heute im Laden, der sich auf Belege von Küchen und Boden spezielisiert, um die Steinfarben im Real anzuschauen. Dabei kam ich mit der Beraterin über die Eigenschaften von Silestone vs Granit zu sprechen.

    Sie hat mir gleich gesagt, dass auch beim Anfangspreis von Silestone höher ist als bei billigstem Granit heisst es nicht automatisch, dass Silestone qualitativ besser ist. Hat mir auch gleich gesagt, dass die Checkliste des Herstellers von Silestone, wobei Qualitätsmerkmale Silestones vs Granit gezeigt wird, täuschend und Werbung ist. Dass Silestone lt. der Liste hitzebeständiger sein soll, kann man aber einen heizen Topf direkt vom Herd nicht drauf stellen wie man aber bei Granit tun kann. Es würde locker sichtbare Spuren auf Silestone geben, sagte sie.

    Dann hat sie mir den Herstellungsprozess von Silestone in Kurzform erzählt, dass er aus 80% Naturquartzpulver und 20% Resin als Bindemittel des Quartzpulver hergestellt ist. Und bei jedem Material wo Resin dabei ist, ist es in einigen Hinsichten immer problematisch. Habe aus leiblichem Leid Erfahrung mit Resin haltigen Material gehabt, versuche es seitdem absolut zu vermeiden. Bei kleinen Splitten oder Brüchen, gibt es keine Reparaturmöglichkeit ausser man ersetzt die ganze Platte durch eine neue Bestellung davon. Ein Teil aus Resin wird ja so hergestellt, dass flüssiges Resin in eine Form gegossen wird. Sie riet mir einfach bei der Mutter Natur zu bleiben, d.h. Naturgranit und meinte, sie behält Silestone im Sortiment nur für ein Paar seltene Kunden, die danach fragen. In ihrem Laden zumindest, gibt es auch genug Granitsorten, die pro Einheit teurer sind als Silestone und sie fasste zusammen für mich daher, dass der hohe Preis von Silestone über der angeblich höheren Qualität nichts sagt. Optische Vorteile, für Leute, die danach suchen und möchten, gibt es schon bei diversen Farben von Silestone aber wenn es nicht nur darauf ankommt, riet sie mir die ganze Zeit nur Granit zu nehmen.

    Ich finde das Gespräch im Fachaden heute interessant. Habe die Beraterin auch gleich nach Problematik mit Fingerabdruck und Flecken auf den Werkstoffen gefragt. Die Antwort war, wenn man dunkle Farben für die Platte nimmt, muss man mit dem fleisigen Putzen und Polieren davon leben. Es gibt für Granit auch eine Überschichtflüssigkeit, die in Abstönden übertragen werden kann, die als Schutz gegen Flecken, Fett und sonstiges hilft.

    Meine persönlihe Wahl, nachdem ich mich heute im Fachladen informiert habe ist doch die 100% Mutter Natur.

    VG,
    H-C
     
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Über die Zusammensetzung von Silestone hat racer schon mehrfach geschrieben. Die 80% Steinmehl plus 20% Acryl sind hier als Corian bekannt, was als Küchen-AP nicht ganz so geeignet ist. Silestone ist etwas ganz anderes: 93% Stein plus 7% (Polyester-)Kunstharz.

    Auch auf "Mutter Natur" soll man heiße Töpfe nicht direkt abstellen. Es kann immer Spannungen im Material geben (es ist ja nicht homogen wie Silestone), die dann zu Rissen führen können. Auch diese Platte müsstest du komplett austauschen, oder mit dem Riss leben.
    Granit gibt es in sehr vielen unterschiedlichen Qualitäten. Die schlechten saugen (man sieht Flecken sehr leicht); eine Imprägnierung ist auf jeden Fall wichtig und muss regelmäßig erneuert werden - Silestone braucht keine Imprägnierung und ist fleckenresistent, weil es absolut dicht ist (unter hohem Druck verpresst).
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Jan. 2012
  7. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Hi,
    bei Verkäufern sollte man schon sehr genau zwischen Expertenrat und Geschäftssinn unterscheiden.
    Manche lassen sich auch erzählen, die Rational-Schubladen seien nur halb so tragfähig wie die anderer Hersteller, nur weil Rational nicht ganz so inflationär mit den Belastungsangaben umgeht...
    Es spricht wirklich nichts gegen einen geeigneten Naturstein. Kaufen würde ich ihn allerdings da, wo man mir keinen solchen Blödsinn erzählt.
    Grüße,
    Jens
     
  8. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Silestone besteht zu 93% aus Quarz und Polyesterharz als Bindemittel.

    Corian ist ein Mineral-Verbundwerkstoff und besteht aus Gibbsit, Acrylen und Härtungsmitteln.

    Für Silestone benötigt man steinverarbeitendes Werkzeug, für Corian reicht Holzverarbeitendes.
     
  9. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Der Laden, den ich besucht habe ist schon ein Fachgeschäft für Arbeitsplatten im Haushalt und verarbeitet und verkauft nichts anderes.

    Insgesamt von eigener praktischen Erfahrung und Unterhaltung mit Fachberatern der Werkstoffen für APL habe ich ein subjektives Gefühl, dass bei den Kunststeinen der Preis zum grossen Teil durch die Innovation (Patentkosten), aufwendige Herstellungsprozesse um ein Naturprodukt zu übersteigen oder anzunähern, und Marketingsapparat bestimmt ist (alle Kosten müssen ja gedeckt werden) und den Eindruck eines überragenden Materials bei den Verbrauchern erweckt. Ich finde es fairer, wenn Importeure oder Anbieter Produkte alternativer Hersteller den Verbrauchern vorstellen wie Caesarstone usw. Dass Silestone, Caesarstone oder gar Corian einige positive Eigenschaft als APL in sich hat, stelle ich nicht unbedingt in Frage, aber irgendwie fühlen sie sich für mich optisch, bei Berührung und Gebrauch nicht wie Naturstein an.

    Den Preis des Granits bestimmt hauptsächlich die Mutternatur durch die Rarität und Herkunft des Steins und ich habe das Gefühl, ich zahle da mehr für den Werkstoff und dessen Eigenschaft selbst.

    Habe auch interessante Info. mitbekommen, dass in den USA zwischen Häusern mit Quarzkompositsteinen und Granit in der Küche, wenn daran entschieden wird, nur das Haus mit Granit sich wieder gut verkaufen lässt und die Hausversicherung Kunststeine gleich Null bewertet und rät den Hausbesitzern bei Renovierungen, ihre Natursteinplatten zu behalten. Und da hat der spanische Mutterkonzern ihren Hauptsizt für die Marke Silestone gewählt wo Patentkosten nicht gerade niedrig sind und die Leute auf dem Markt kaufen das Material trotdem nicht so gern und geben lieber mehr Geld für manche exotische Granitsorten aus. Mag sein, dass alles nur Marketingssache ist, aber manche Natursteine sehen wirklich, für mich zumindest, wunderschön aus und deren Muster und Farben nur zufällig vorkommen und sich nicht so leicht kopieren lassen. Und deswegen ziehen diese Steine genug Leute an und werden so hoch bepreist.

    Dies ist nur mein Beitrag, was ich für mich selbst über Granit vs Kunstquarzstein gefunden habe.

    VG,
    H-C
     
  10. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Also,

    Corian wird mit Acryl gebunden und Silestone mit Kunstharz !! Und zwar enthält Silestone 7% Kunstharz.

    Die heißen Töpfe haben auf der Natursteinplatte ebenfalls nichts zu suchen... die gute Dame möge Dir doch mal sagen, ab welcher Temperatur eine Granitplatte ausblühen kann oder wohlmöglich durch einen Thermoschock springt.... das wird sie nicht können, da es sich ja um Natur handelt... es passiert aber immer wieder... insofern, gibt es kein absolut hitzebeständiges Material...

    Der einzige Unterschied in Punkto Hitzebeständigkeit liegt darin, dass die maximale Temperatur bei Silestone (und co, gilt ja auch für alle anderen Quartz-Komposite) genau bestimmt werden kann....

    mfg

    Racer
     
  11. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Cosentino fertigt über 3Millionen Quadratmeter von Silestone jedes Jahr. Der Hauptabsatzmarkt sind die USA....

    Corian hat reinweg gar nichts mit den Quartz.Kompositen zu tun... hier handelt es sich um einen Mineralwerkstoff... das sind zweierlei paar Schuhe....

    mfg

    Racer
     
  12. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Die meisten Reklamationen haben wir im Bereich Naturstein, da die Endkunden in letzter Konsequenz mit den natürlichen Eigenschaften wie Farbveränderungen innerhalb einer Platte oder natürlichen Einschlüssen dann doch nicht zufrieden sind, wenn die Platten liegen...

    Quartz-Komposite-Platten als Minderwertig zu bezeichnen ist daher nicht richtig... es garantiert eine gewisse Farbgebung und ist gegenüber den Natursteinen ein absolut dichtes Material... das sind zwei hervorstechende Eigenschaften, die das Material gegenüber den Natursteinen auszeichnet.

    In letzter Konsequenz kann sich natürlich jeder Endkunde entweder für das eine oder das andere Entscheiden, nur man sollte bei Natursteinen auch berücksichtigen, dass da nur einer die Farbe und die Struktur bestimmt..... und zwar die Natur....

    mfg

    Racer
     
  13. StillWater

    StillWater Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2012
    Beiträge:
    1
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Also ich wohne schon Jahre in den USA (Südkalifornien) und hier mal meine Meinung betr. der Ansicht, dass der Wiederverkaufswert bei allen anderen Materialien als Granit gleich Null ist. Null ist es nicht, aber es wird eben bevorzugt. Nun rede ich aber von besser betuchten Käufern, die u.U. ehe alles raussreissen lassen. Otto Normalverbraucher hier ist auch mit Fliesen erstmal zufrieden, es kommt eben drauf an, wo man wohnt und wen man fragt. ;-)

    Bin zwar kein Küchenexperte oder Makler, aber man bekommt trotzdem so einiges mit, da hier die Häuser sehr viel öfter den Besitzer wechseln und man täglich irgendwelche Flyer per Post bekommen, auf denen neue Häuser mit Fotos vorgestellt werden.

    Granit ist der sogenannte "Goldstandard", und zwar oft gesprenkelt oder schwarz. Die Küchendesigns hier sind oft sehr traditionell, also eher so im Landhausstil mit Parkettböden. In den entsprechenden Gegenden in Los Angeles ist es viel moderner, da wird dann auch mal Silestone oder andere interessante Materialien verwendet und auch die Küchenmöbel haben einen Euro-Feel. Corian (hab ich seit 10 Jahren ist einwandfrei mit integrierter Doppelspüle) wird auch verwendet, aber die Leute mögen es nicht, denn Granit hat so diesen Ruf, dass es teuer ist etc. Ich hab keine Lust auf Granit, allein schon, weil es so häufig verwendet wird. Silestone finde ich recht interessant, aber es soll schwerer sein, d.h. ich kann meine Corian Theke nicht so einfach mit Silestone ersetzen. Deswegen recherchiere ich noch ...
     
  14. Granit

    Granit Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    1
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Silestone z.B. eignet sich perfekt zur Einrichtung von Küchen und Badezimmern :-) Es ist ein hohwertiges Material und es bietet eine maximale Sicherheit und Sauberkeit :-) außerdem ist es elegant und modern :-)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Aug. 2012
  15. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    Manchmal passieren in Foren schon lustige Sachen.....

    ohne weiteren Kommentar....

    mfg

    Racer
     
  16. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Unrecht hat er aber nicht! :cool:
     
  17. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Arbeitsplatte Granit oder doch Quarzkomposit ( Okite,Silestone)

    nein... und so fürsorglich, dass er sich auf einen Eintrag bezieht der schon fast ein Jahr neu ist... *top*

    mfg

    Racer
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ausschnitt Granitarbeitsplatte vergrössern Montage-Details 18. Okt. 2016
Unterbauspüle bei Granitarbeitsplatte Montage-Details 13. Okt. 2016
Stärke Granit Arbeitsplatte? Teilaspekte zur Küchenplanung 20. Feb. 2016
Umzug mit einer Granitarbeitsplatte Montage-Details 24. Jan. 2016
Matte Granitarbeitsplatte Küchen-Ambiente 19. Jan. 2016
Granitarbeitsplatte Montagefehler 11. Jan. 2016
Granitarbeitsplatte zu dünn!!! Mängel und Lösungen 17. Mai 2015
Granit-Arbeitsplatte selbst montieren Montage-Details 1. Mai 2015

Diese Seite empfehlen