Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

Dieses Thema im Forum "Montage-Details" wurde erstellt von kuechentante, 9. Mai 2011.

  1. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.075

    Ich versuch da erste mal eine Datei mit anzuhängen,und hoffe, daß es geklappt hat.
    Morgen habe ich einen Kunden mit ner Dachschräge-Küche. Die Installtion und auch die Planung war so vorgegeben. Andere Vorschläge wurden nicht akzeptiert.:( Also bitte nicht die Planung diskutieren, sondern bitte nur Alternativen aufzeigen.
    Es geht darum , daß ein Herd unter die Dachschräge soll. (Finde ich schon mal blöd, aber Kunde ist König) Zuerst war eine Downdraft gewünscht. Dies kommt aber leider nicht in Frage, da man für den Einbau noch 40 cm zur ausgefahrenen Höhe hinter dem Kochfeld haben muß. (also 32 cm ab OK APL - ausgefahrener Zustand + 40 cm , haben wir nicht.) Hinter dem Herd haben wir noch 30 cm Platz mit Zugang aus einem dahinterliegenden Raum (Luke ca. 100 x 80) Jetz hatte der Kunde die Idee, nachdem er schon Vorsprung durchs internet hat , mir gegenüber , einen Muldenlüfter(Gaggenau) zu plaziern. Damit habe ich mich jetzt beschäftigt. Meines Erachtens geht es aber auch nicht, da man ja bei einem 60 er Kochfeld mindestsens 2 Stck. (L/R) bräuchte. Die Muldenlüfter haben ja Abgänge nach unten bzw seitlich, . Selbst wenn ich noch den Eckschrank rausnehmen würde für den Linken, und den rechten Unterschrank für den rechten schmaler mache, dann komme ich doch mit den Kanälen (müßten über ein Hosenstück zusammengeführt werden) nich seitlich im Sockel unten raus.
    Leider kann ich den Kunden nicht davon überzeugen, eine Dachschrägehaube bzw. einen Nischenlüfter zu nehm mit Ausgang über Dach. Der Dachausgang landet genau im Knick wo die Gaube anfängt, und da rutscht wohl immer der Schnee mit sämtlichen Ziegeln weg.:( Also mir fällt dazu nun gar nix mehr ein !:'(
     

    Anhänge:

  2. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.075
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Hier mal noch eine Perspektive, falls es interessant ist.
    Notfalls ins Interne verschieben. danke
     

    Anhänge:

  3. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.075
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Die Montage der Downdraft wäre außerdem eine echte Herausforderung, wenn denn der Platz nach oben da wäre. Das gesamte untere Motorteil müßte ja komplett mit dem Herd und der Platte schon vormontiert werden , und dann nach hinten veschoben werden. Wenn das überhaupt ginge.
    Ich hätte die Küche gerne anders geplant :knuppel: Herd links oder rechts an geade wand und Spüle unter Schräge. Aber die gewerke waren ja vorher sooo schlau, daß das ganze Gewässer schon da war und nix mehr zu ändert geht.
     
  4. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Hallo Küchentante,
    Neff bietet einen Adapter für Dachschrägen an:

    Thema: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche - 136558 -  von Snow - adapter für Hauben.jpg

    Hier: Neff - Z5914X0 Adapter für Dachschrägen vorne/hinten

    vieleicht hilft das weiter.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juli 2012
  5. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.075
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Ja Snow ! Weiß ich ! geht aber nicht, weil der Kunde will die Abluftführung nicht übers Dach, sondern hinter den Schränken seitlich im Sockel an die Giebelwand !
    Also die Eierlegende Wollmilchsau. Habe auch schon verschiedeneste Nischenlüfter (Homann) usw, diskutiert. nein Mulde soll /muss es sein. benötige gern weiter Anregungen ggf. noch Argumente dagegen.
     
  6. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Wäre es vielleicht möglich, eine dezente Deckenhaube, möglichst flach und breit oben dort aufzuhängen, wo die Schräge anfängt? Quasi über der kochenden Person.

    Dann müßte man die Schräge nur noch oberhalb des Kochfeldes fettsicher verkleiden und rechts und links vll. mit irgendwas optisch ansprechendem als Wrasenfang begrenzen... Einbauspots in auf die Schräge montierter 10cm hoher 'Leiste' z.B.

    Die Wrasen würden ja dann letztendlich von selber an der Schräge hoch bis zur Decke steigen...
    Hmm, ok, vll. etwas weit weg, der Abzug. Aber dabei zieht man bestimmt gleich viel weg, wie mit irgendwelchen Downdraft-Muldenlüfter-Dingern, oder?

    Nachtrag: das mit dem Sockelbereich hab ich überlesen, dann ist das wohl auch gestorben. Von der Decke wieder runterführen dürfte dann wohl zuviel des Guten sein ;-)

    Nachtrag 2: wenn Giebelwand, dann Loch schon drin? Oder Loch dann einfach oben machbar?
     
  7. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.075
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Tantchen !

    Die Abluft muß nach UNTEN seitlich weggeführt werden. Alles was oben hängt muß dann ja übers Dach, und da will es der Kunde nicht, wegen dem Schneerutsch seiner Dachziegel.
     
  8. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Das mit dem Dach versteh ich nicht ganz. Ist das rechts auf der Ansicht von vorne nicht eine Giebelwand mit Fenster drin? In diese Wand möchte Kunde doch das Loch haben, oder? Weiß nicht, ob meinen zweiten Nachtrag gelesen hat... Aber wenn Loch in die Wand, dann ginge das doch auch oben? Oder stößt genau DA jetzt das Ziegelproblem dran?
     
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Ach ja, noch was:

    Hat Kunde schonmal das Dachfenster ganz rumgedreht in den "Putzmodus"? Weil ich hab bei mir auch so tolle, tiefe Fensterbänke ähnlich dem hier geplanten Kühli + Board. Nur dummerweise nicht weit genug weg vom Fenster, so dass es sich nicht mehr rumdrehen und arretieren läßt. Mit dann noch dieser teifen AP davor mega nervig zum Putzen...
    Hängt alles aber sicher auch von der Dachneigung ab...
     
  10. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.075
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Ja das ist ein Giebel !
    Aber wenn die haube oben an der Schräge hängt also über dem Kochfeld, dann komme ich doch mit Abluft nur übers Dach raus. Die muß aber nach unten hinter dem Kochfeld (35 cm Übertiefe, wegen Stehhöhe) nach rechts geführt werdn. Siehe Grundriß. Oben ist der Knick. Ich weiß nicht wie ich es sonst erläutern könnte. Im Moment schwirrt mir der Kopf. Fahre jetzt nach Hause und gucke später nochmal rein.
     
  11. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.075
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Ja habe ich sofort moniert, als der Kunde mir die Planung so vorgegeben hat.
    Die Frau bekommt ne Stange zum hebeln.*foehn*
    Die Aufteilung ist leider nicht diskutabel.Wir Küchenplaner habens manchmal aber wirklich schwer. Das kannste mir glauben.(Beratungsresistenz):rolleyes:

    Das Internet ist manchmal auch ein Fluch.

    "O Ton:Liebe Frau .......... Da gibt es aber Muldenlüfter, und da habe ich mich schon mit befast. Das geht auf jeden Fall. "

    Das geht eben machmal nicht , weil eben der backofen noch davor steht und es kein autarkes Feld mit untenliegendem Schrank ist .:knuppel:
     
  12. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.075
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Besser so ??
     

    Anhänge:

  13. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Hallo nochmal,

    nee, Du hast mich falsch verstanden. Ich meinte eine ganz "normale" superflache Deckenhaube regulär oben an die waagerechte Decke montiert, so dicht wie möglich an den Knick zur Schräge. Und zwar so in einen Einbaukasten, dass in dem auch ein Flachkanal nach rechts zur Giebelwand laufen könnte. Das Abluftloch wäre dann wohl irgendwo links oberhalb des Fensters. Der ganze Kasten könnte ja auch noch Einbauspots enthalten. Raumhöhe scheint ja doch recht ordentlich zu sein.

    Die Deckenhaube wäre zwar dann nicht direkt über dem Kochfeld, aber ich denke, mit sowas fängt man letztendlich mehr Gerüche ein, wie wenn so ein schlecht ziehender Muldenlüfter direkt dahinter sitzt (sofern übehaupt machbar).
    Gerüche und Dämpfe steigen eh nach oben. Ich schätze, mit dem Muldenlüfter sähe die Schräge nach einer gewissen Zeit auch ziemlich versaut aus... Müßte man also auf jeden Fall mit irgendwas verkleiden => warum dann den Wrasen net einfach nach oben leiten?

    Allerdings weiß ich nicht, ob es möglich ist, so eine Deckenhaube in eine max. 10-15cm hohe Abhängung zu quetschen.
    Und ob Kunde so etwas "Abnormales" überhaupt in die Küche lassen würde. Teuer machen könnte man es jedenfalls schon ;-)
     
  14. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Ohne Umplanung geht es tatsächlich nicht weil du mit dem Backofen unter dem Kochfeld keine Chance der Abluftführung hast.

    Ich sehe nur die Möglichkeit auf den Eckschrank zu verzichten, rechts vom GSA den Backofen zu plazieren und beim jetzigen Backofen auf einen 80cm Unterschrank zu setzen.

    In diesen bekommst du bei dem angegebenen Platz nach hinten die Bora-Lösung, die mir hier mal angemessen erscheint. Links und rechts jeweils 2x Ceran und in der Mitte die Absaugung.

    BORA GmbH | Kochfelder
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2012
  15. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Also ich finde Tantchens Idee mit einer Deckenhaube auf die Dachschräge montiert nicht so wirklich schlecht. O+F bspw hat die ab 15 cm Dicke, dann einen ggf. als Regal getarnten Abluftkanal nach rechts und raus, Aussenwandmotor.
    Evtl. noch über der AP einen weiteren "Kniesturz", bis Unterkante Haube, und dahinter die Abluftführung, die könnte dann auch nach unten geführt werden.
    Das Ganze noch leicht kaminartig umbaut....

    Downdraft.... wenn der Platz nicht reicht, könntest Du die nicht "tieferlegen" ? quasi eine kleine Mulde hinter dem Kochfeld für die paar cm. ? Wenn die Kunden eh Beratungsresistenz zeigt ist ihr der Wirkungsgrad sowieso wurscht.

    *winke*
    Samy
     
  16. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Danke Samy, aber ich meinte nicht AUF die Schräge, sondern ganz normal an der Decke oben AN die Schräge 'geschmiegt'...

    Hinter dem Kochfeld noch was Senkrechtes zu bauen wäre sicher auch interessant, sofern der Platz nicht bei eingefahrener Downdraft oder so als Abstellfläche genutzt werden sollte.

    Ich glaub, ich hätte da ja wieder so eine Trockenbau-mit bischen Edelstahl-Selbstbastellösung gemacht mit hinter und über dem Feld hingebautem Kasten mit lauter Fettfiltern. Ähnlich wie bei mir, mit externem Motor hinter der Schränken oder so... *tounge*
     
  17. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Ginge auch, aber man bräuchte wirklich was als "Wrasenführung"

    Samy
     
  18. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    ich habe mal irgendwo so eine Arbeitsplatten-DA gesehen, die auf einem nach vorne abgeknickten "Fuss" stand, die Filterfläche dann wie ein Lampenschirm über dem Kochfeld....
    Keine Downdraft allerdings.

    Falls es ein Muldenlüfter sein muss... äussere deine Bedenken lieber schriftlich !

    Samy
     
  19. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Diese abgeknickte Ding hat Mutter vom Freund. Das ist Käse. Total wackelig und man stößt sich dauernd den Kopf an - und das bei meiner Größe...
     
  20. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.075
    AW: Abluft in komplizierter Dachschrägeküche

    Kurzer Zwischenbericht !

    Konnte Kunde von Muldenlüftung abraten !
    Es wird wahrscheinlich eine Homeier MAD/BNA Mansardenlüftung werden mit externem Zwischenkammer-Motor. (Vorbehaltlich einer Empfehlung + Planungsbestätigung durch die Fa. Homeier )
    Stelle gleich mal die Skizze mit ein. Der Ausgang kann individuell geplant werden, da es ein Einzelfertigung würde.(nach unten - Position des Ausgangs abhängig von der Dachschräge /Kopfhöhe.)
    Mit Homeier habe ich sehr gute Erfahrung ! Habe schon seit langem eine Tischhaube in Funktion in der Ausstellung, und auch schon einige Sachen mit denen realisiert.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Position von Abluft-/Zuluftelement Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 28. Nov. 2016
Abluftkanal zur Belüftung Kühlschrank nutzen? Lüftung 27. Nov. 2016
Umlufthaube mit weniger Durchzug als Abluft? Einbaugeräte 21. Nov. 2016
Funk-Abluftsteuerung für Bora Basic Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 18. Nov. 2016
Abluftrohr tief Einbaugeräte 12. Nov. 2016
Miele DA 3466 (Abluft) Dunstabzugshaube: passender Wandschrank Einbaugeräte 7. Nov. 2016
Ablufthaube, Mietwohnung, 100mm Mauerkasten.. Lüftung 2. Nov. 2016
Richtige Abluftführung Inselhaube? Haustechnik 10. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen