Welches 80er Induktionskochfeld?

Magellanic

Mitglied

Beiträge
2
Hallo,

ich suche ein 80er Induktionskochfeld und bin etwas erschlagen von der Auswahl.

Ich hätte gerne Platz um mit 2x 28er Pfannen gleichzeitig zu kochen, wenn dann dazu noch ein 24er Topf Platz hätte wäre das auch nicht verkehrt.
Eine Zone die für eine 32er Pfanne reicht wäre schön, ist aber nicht zwingend notwendig.
Beim Bräter bin ich auch gerade auf der Suche, da ist noch nicht klar ob dafür eine längliche Zone gebraucht würde.
Bzgl Marke bin ich nicht festgelegt, sollte weder unnötig teuer noch qualitativ minderwertig sein.

Was ich nicht brauche ist ein integrierter Dunstabzug und Spielereien wie Bratsensor oder so.
Ob ein großer Slider oder Multislider wäre mir eigentlich egal.
Kochfeld sollte aufliegen und nicht komplett randlos sein.

Mir würden die Bosch Serie 8 ja eigentlich gefallen aber ich weiß nicht so recht ob das in der Praxis dann wirklich so praktisch ist mit nur Flexzonen?
Wie groß sollte eine Zone denn für eine 28er bzw für eine 32er Pfanne sein?

Von der Serie 6 gäbe es:

PXE845FC1E mit 1 x (38,0 x 24,0 cm), 1 x 14,5 cm Ø, 1 x 28,0 cm Ø

PXV845FC1E mit 1 x (38,0 x 21,0 cm), 1 x 14,5 cm Ø, 1 x 18,0 cm Ø, 1 x 24,0 cm Ø


Ab welcher Pfannengröße macht denn die breitere 24er Flexzone bzw. die 28er im Vergleich zur 24er Zone Sinn? Dafür opfert man ja dann praktisch die 18er Zone.
Wenn man eine 28er Pfanne auf einer Flexzone stehen hat was passt dann maximal noch darüber?

Von AEG gibt es auch ähnliche Felder, oft ist da die kleinste Zone eine 18er, hat man denn prinzipiell Nachteile wenn man z.B. eine kleine 16cm Stielkasserolle auf einer 18er Zone stehen hat?

Zu welchen Feldern würdet ihr denn raten?
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.387
Wohnort
Bamberg
Wir haben ähnliche Fragen hier in schöner Regelmäßigkeit.

Bosch Induktionskochfeld -
Induktionskochfeld Topf 40 cm -

Wenn du von einer 32er Pfanne redest, meinst du dann den Boden oder oben den Rand?

Eine Pfanne mit 32 cm Boden hat oben locker 40 cm, aber das Kochfeld ist ja nur etwa 80x50 cm und da ist der Rand und das Bedienfeld schon dabei. Man bekommt als nur 1 x 24er , 1x 28er (Boden)-Pfannen und einen kleinen Topf auf ein 80er Bosch Kochfeld.

Etwas mehr Platz bieten nur die 90er
 

mozart

Spezialist
Beiträge
5.183
Wohnort
Wiesbaden
Wenn Du Platz für 10cm mehr Kochfeldbreite hast, dann nimm lieber ein Bosch /Siemens /Neff 90er.
Die aktuellen bsh 80er haben alle eines gemeinsam-sie sind so derartig flexibel, daß man am Ende leider nicht mehr als 2 größere Töpfe/Pfannen stellen kann. Bei dem neuesten 80er layout kann man zusätzlich zu 2 großen Pfannen leider gar nichts mehr stellen...
MCSA01010720_633151_EX801LYC1E_def.png



Das 90er hat 3 gleichbreite Bereiche nebeneinander, die beiden äußeren als Flexzonen. Damit kann man 3 große Töpfe gleichzeitig vollwertig nutzen.
ZopXlGAnnxRR7i_600x600.jpg
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.387
Wohnort
Bamberg
Wie Mozart schon schreibt, die 80er BSH Kochfeldern sind alle gleich aufgeteilt und 2 x28er Pfannen kriegst du drauf, dann aber sonst nichts mehr. Bleiben ja nur noch knappe 10 cm übrig unten.

1680706859998.jpg


Bei AEG kriegst du nicht wirklich 2 x 28er drauf, aber 2x24er passen hintereinander und dann kommt rechts die große Pfanne 32 cm und unten noch Platz für 14 cm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
942
Bei einem 80er Feld mit runden Zonen würde es aber auch zu eng werden mit zwei 28er Pfannen und einem 24er Topf.

Schon alleine weil die eigentlich drei große ca.21er Zonen mit entsprechendem Abstand bräuchten.

Auf das 80er Miele KM 7575 FR könnte man diese drei Teile gerade noch quetschen.
Rechts und links vorne die Pfannen und mittig hinten der Topf.
Hat aber seinen Preis und sollte dreifach abgesichert werden.

Etwas hinkt aber deine BSH "Zeichnung" lieber US68.
Auf die Flexzonen kann man vorne rechts und links je eine 28er Pfanne stellen.
Dafür braucht man die Erweiterungsspulen nicht. Die machen erst bei Bodendurchmessern >24 cm Sinn.
Der schräge Rand der Pfannen kann ja vorne überstehen und dahinter passt dann noch jeweils ein 16-18er Topf.

Je nachdem was in den Pfannen gebraten werden soll ist auch der Einsatz von Sautoirs/Pfannensauteusen denkbar.
Das sind Pfannen mit senkrechtem Rand.
Ein 24er Sautoir hat ungefähr den Bodendurchmesser einer 28er Pfanne.
Wenn man nicht gerade Pfannekuchen o.Ä. macht kann man dahinter/davor auf die Flexzone einen 20er Topf quetschen.
 

bimbam84

Mitglied

Beiträge
2
Danke für die Antwort,
sorry für das OT, aber gibt es denn irgendwelche 80er oder 90er Felder, die in eine 60er Aussparung passen?
 

eggnott

Mitglied

Beiträge
143
Wohnort
BW
Danke für die Antwort,
sorry für das OT, aber gibt es denn irgendwelche 80er oder 90er Felder, die in eine 60er Aussparung passen?
Es passt theoretisch jedes Feld, wenn entweder die Arbeitsplatte so dick ist, dass das Kochfeld komplett nur in dieser versinkt (und nicht in den Korpus reinschaut) oder du musst die Korpuswangen einschneiden.

Wenn es darum geht, dass man ein- oder zweimal im Jahr wirklich vier (oder mehr) Kochfelder benutzen muss - und das mit großem Kochgeschirr, dann würde ich dazu raten, zusätzlich ein autarkes Induktionskochfeld mit normalen Schukoanschluss zu kaufen. Gute Geräte gibt es da schon ab 100 Euro, aber man erspart sich eine Menge Probleme und Kosten.

Ich habe bei der Neuplanung der Küche natürlich auch erwogen, ob ich statt des 60er Kochfelds nicht lieber ein größeres einbaue. Dann habe ich aber realisiert, dass bei einem 80er Feld sich gar nicht so viel ändert, ich aber gleich viele weitere Dinge umplanen müsste, deutlich höhere Kosten hätte und letztendlich, wie schon erwähnt, nur ein- oder zweimal im Jahr wirklich das Problem habe, dass das Kochfeld zu voll bzw. zu klein ist.

Wer nicht jedes Wochenende vier Wiener Schnitzel in entsprechend großen Pfannen gleichzeitig zubereitet, der sollte wirklich über diesen Workaround nachdenken.
 

Magellanic

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Danke für eure Antworten, hat mir schon mal deutlich weiter geholfen.

Wenn du von einer 32er Pfanne redest, meinst du dann den Boden oder oben den Rand?
Ich meine die Angabe die in der Herstellerbezeichnung verwendet wird, imho ist das in der Regel etwas weniger als der obere Rand - jedenfalls nicht der Boden.

Wenn Du Platz für 10cm mehr Kochfeldbreite hast
Wäre etwas eng, rechts neben dem aktuellen 60er Feld kommt dann mit etwas Abstand eine Schrankwand und da würde ich nicht zu nah ran wollen.

Das 80er Bosch ist in meinen Überlegungen auch dank eurer Antworten erstmal raus, letztlich habe ich von der Flexinduktion wohl auch kaum Vorteile, viel mehr als 1 Topf oben + 1 Topf unten bringt das in der Praxis ja auch nicht und dazu brauch ich dann kein "flex".

Bei AEG kriegst du nicht wirklich 2 x 28er drauf, aber 2x24er passen hintereinander und dann kommt rechts die große Pfanne 32 cm und unten noch Platz für 14 cm.
Das AEG finde ich sehr interessant, 2x 28 + 1x 24 war jetzt auch ein Extrembeispiel meinerseits - und wenn ich 32er Pfannen nutzen kann brauch ich 2x 28er eh kaum noch.
Das wäre das IKE84445XB oder? Die XL Zone ist mit 18/24/32cm angegeben, aktiviert die dann automatisch die passende Größe oder muss man das manuell umschalten?

AEG hat da ja noch einige ähnliche in der Serie 6000 die dann statt der 32er Zone "nur" eine 24er haben - würde das für eine 32er Pfanne die am Boden so knapp 27cm haben müsste überhaupt einen Unterschied machen?
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben